PM: Die Aktualisierung 1.17 für Gran Turismo 7 enthält drei neue Fahrzeuge, eine internationale Strecke und Extra-Menüs (Sony Playstation Blog)

PS4 PS5
Bild von GG-Redaktion
GG-Redaktion 168168 EXP - Redakteur,R10,S10,A10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

22. Juni 2022 - 14:15 — vor 5 Tagen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Gran Turismo 7 ab 41,90 € bei Amazon.de kaufen.

HINWEIS: DIES IST EINE PRESSEMITTEILUNG, KEINE REDAKTIONELLE NEWS

Fans von Gran Turismo, aufgepasst! Die Juni-Aktualisierung für Gran Turismo 7 erscheint morgen, am 23. Juni, um 8:00 Uhr MESZ.*

Der legendäre Suzuki V6 Escudo Pikes Peak Special ‘98 kehrt zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt zu Gran Turismo zurück. Dieses Monster von einer Maschine wurde speziell für die extremsten Bedingungen konstruiert, die einen Rennwagen beim Erobern des tückischen Hill Climb erwarten können. Der Rahmen ist ein brandneues Design mit einem Aluminium-Gitterrohrrahmen. Um die Leistung zu maximieren, wurde der Antriebsstrang umfassend modifiziert und der Motor von der vorderen Position des Basismodells zu einem Mittelmotor konfiguriert. Der vollständig getunte 2,5-Liter-V6-Motor wurde mit Doppel-Turboladern ausgestattet, die ihm eine maximale Leistung von 732 kW und ein maximales Drehmoment von 932 Nm verleihen.

Dieses Modell steht für Suzukis Motorsport-Können und das umfassende Tuning entspricht den Gr.3-Vorschriften. Die Basisversion des Suzuki VGT verwendet den Hayabusa-Motor mit 1.340 cm³, der mit drei Hochleistungs-Elektromotoren auf einem Allradantrieb verbunden ist. Diese Gr.3-Version wurde jedoch auf ein einfaches Frontmotor-Heckantrieb-Layout mit einem V8-Twin-Turbo-Antrieb geändert, das aus zwei Hayabusa-Motorblöcken mit einem Gesamthubraum von 2.680 cm³ besteht. In dieser Form ist der riesige Motor in der Lage, eine maximale Leistung von 427 kW bei einer erstaunlich hohen Drehzahl von 10.000 U/min zu entwickeln. Im Vergleich zum Basismodell wurde die Designästhetik verändert, um den Abtrieb zu erhöhen. Dazu gehören ein vergrößerter Frontspoiler sowie zusätzliche Front- und Heckdiffusoren, ein GT-Flügel und Luftkanäle auf der Motorhaube.

Was modifizierte Fahrzeuge angeht, sind die Vereinigten Staaten in Sachen Qualität, Volumen und Fahrzeugklasse oft die Nummer eins. Die älteste dieser Klassen ist mittlerweile fest mit der amerikanischen Kultur verwurzelt: der Hotrod. Dabei handelt es sich um eine Bewegung, die in den 1930ern ihren Ursprung hatte, als der Ford Model T – und später der Model A und Model B – von seinen Haltern stark umgebaut wurde. Die Autos erhielten umfassende Modifikationen am Exterieur, zum Beispiel wurden die Radkästen und die Motorhaube entfernt und die Karosserie wurde zerschnitten, um daraus ein Cabrio mit flachem Dach zu machen. Als sich die Technologie im Laufe der Jahre stetig weiterentwickelte, wurden die Autos mit noch leistungsstärkeren Motoren ausgestattet.

Watkins Glen International, oft einfach nur „The Glen“ genannt, ist ein historischer Straßenkurs im Bundesstaat New York, etwa 420 km nordwestlich von New York City gelegen, der 1956 inmitten der weitläufigen Hügel eröffnet wurde. Die erste Hälfte setzt sich aus Hochgeschwindigkeitsabschnitten mit Kurven für mittlere bis hohe Geschwindigkeiten zusammen, die zweite Hälfte ist technisch anspruchsvoll mit mehreren aufeinanderfolgenden engen Kurven. Diese hügelige und schmale Strecke fördert intensive Rennduelle. Eines der größten Highlights dieser Strecke ist der Abschnitt von der Gegengeraden durch die Hochgeschwindigkeitsschikane, die in eine geneigte Rechtskurve („Outer Loop“) mündet. Im Langstreckenlayout geht es dann weiter in einen technischen Abschnitt, der „The Boot“ genannt wird, während das Kurzstreckenlayout diesen Teil komplett umgeht.

Die folgenden drei Extra-Menüs wurden hinzugefügt:

Verfolgt die offiziellen GT- und PlayStation-Kanäle, um auf dem Laufenden zu bleiben, denn das Team hat noch viele weitere Aktualisierungen für euch in petto. Und bis dahin: Viel Spaß in den Rennen!

* Für die Aktualisierung ist eine Internetverbindung erforderlich. Spielfortschritt erforderlich für Zugriff auf Fahrzeuge und Rennstrecken.