Hearts of Iron 4: Erweiterung By Blood Alone angekündigt

PC Linux MacOS
Bild von Vampiro
Vampiro 82442 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,A7,J10
Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

7. Juni 2022 - 17:02 — vor 25 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Das beliebte Grand-Strategy-Wargame Hearts of Iron 4 von Paradox Interactive erhält noch dieses Jahr eine neue Erweiterung. By Blood Alone fügt dem Spiel neue, alternative Geschichtsverläufe für Italien, Äthiopien und die Schweiz hinzu. Dazu kommen weitere Neuerungen sowie ein Flugzeugdesigner, nachdem ihr bereits Schiffe und Panzer selbst ausstatten könnt. Direkt unter dieser News könnt ihr euch den Teaser-Trailer anschauen.

Zu den Features von Hearts of Iron 4 - By Blood Alone gehören:

  • Neuer italienischer Fokusbaum: Ihr folgt dem historischen Weg von Mussolinis Italien oder schreibt die Geschichte neu, indem ihr die Macht der Monarchie wiederherstellen, eine kommunistische Revolution anführen oder die Demokratie fördern könnt.
  • Neuer äthiopischer Fokusbaum: Ihr trotzt den Widrigkeiten und besiegt den italienischen Eroberer oder leistet dem Eindringling Widerstand, indem ihr die einzigartigen Fähigkeiten einer Exilregierung nutzt.
  • Neuer Fokusbaum Schweiz: Umgeben von Frankreich, Deutschland und Italien findet die Gebirgsnation Schweiz ihre Stärke in ihrer Neutralität und balanciert zwischen konkurrierenden Fraktionen und Angeboten der Großmächte.
  • Neue Optionen für Friedenskonferenzen: Ihr entmilitarisiert einzelne Zonen oder ganze Nationen. Ihr bietet auf die Hauptstadtschiffe besiegter Mächte oder beansprucht die Kontrolle über feindliche Ressourcen oder Fabriken als Reparationen.
  • Flugzeug-Designer: Ihr entwerft und baut eure eigenen Flugzeuge. Von wendigen Abfangjägern, bei denen Geschwindigkeit im Vordergrund steht, bis hin zu robusten Bombern, die tonnenweise Zerstörung aus großer Höhe abwerfen.
  • Einheiten-Medaillen: Ein Protokoll über die Leistungen der einzelnen Abteilungen ermöglicht es euch, deren Leistungen zu verfolgen und sogar Medaillen an diejenigen zu vergeben, die sich besonders gut geschlagen haben.
  • Embargo-Interaktion: Mit der neuen diplomatischen Interaktion könnt ihr eure Feinde nun mit einem Embargo belegen und sie so am Handel mit ihnen hindern, wenn die Gegner genug Weltspannung erzeugt haben.
  • Neue Einheitenmodelle: Mehr als 20 neue Einheitenmodelle für die italienischen, äthiopischen und schweizerischen Armeen.
  • Neue Flugzeugmodelle: 67 neue Flugzeugmodelle.
  • Zwei neue Musiktracks

Die Erweiterung wird wie üblich von einem großen, kostenlosen Update für alle "Hearts of Iron 4"-Spieler begleitet werden.

Video:

biernikolauz 15 Kenner - P - 3013 - 7. Juni 2022 - 20:41 #

Da ich HoI 4 inzwischen primär im Multiplayer zocke sind Features wie der Flugzeug-Designer oder auch die Medaillen zwar nett, aber aufgrund der doch deutlich höheren Spielgeschwindigkeit (im Vergleich zum Singleplayer - wo man sich ja doch eher mal mehr Zeit für solche Dinge nimmt) in einer solchen Partie für mich persönlich eher nebensächlich.

Überarbeitete Nationen sind allerdings immer willkommen und sei es nur damit die KI - oder natürlich die Mitspieler und man selbst - mehr Möglichkeiten hat sich in den jeweiligen Fokus Bäumen auszutoben und für Lacher zu sorgen. :)

Mehr Optionen in den Friedensverhandlungen sowie die Embargos klingen nicht schlecht.

Ich behalte den DLC und den begleitenden Patch sowieso mal im Auge.

Vampiro Freier Redakteur - - 82442 - 9. Juni 2022 - 9:46 #

Das ist ja sehr spannend! Wie lange ist denn eine MP-Partie?

Denke auch, die Love für die zwei Nationen wird allen helfen.

Bei dem Flugzeugdesigner wird sich vermutlich eine Multiplayer-Meta bilden, die dann mehr oder minder jeder (je nach Land) baut. Nach den Space Marines die Space Planes? :)

biernikolauz 15 Kenner - P - 3013 - 10. Juni 2022 - 7:37 #

Hat mich selbst ein wenig überrascht, da bei Paradox Titeln für mich bislang eigentlich ganz klar der Fokus auf Singleplayer lag. Aber durch nen Kumpel mal drauf gekommen, ausprobiert und Spaß gehabt.

Machen wir halt eher unregelmäßig, je nach Lust und Laune, am Wochenende - denn so eine Partie dauert dann schon ihre 6 bis 10 Stunden, verteilt auf zwei Abende bzw. Nächte. :)

Wir nehmen dann auch gerne mal kleinere Nationen und versuchen die Weltherrschaft an uns zu reissen. Zuletzt mit Mexico, Venezuela und Peru...da haben am Ende, nachdem uns zwischenzeitlich komplett Südamerika und Kanada gehörten, ausgerechnet die Achsenmächte aber aus unserem faschistischen Bündnis demokratische Republiken gemacht, was dann ein Game Over war. Allerdings gehörten auch die USA und Großbritannien zur Achse und das Deutsche Reich hatte bereits die Sowjets besiegt und auch sonst keine Gegner mehr in der Welt außer uns. Unsere Chancen waren also nicht unbedingt gut an der Stelle. :D

Deepstar 16 Übertalent - 4603 - 8. Juni 2022 - 12:13 #

Bin leider mit der Reihe nie klar gekommen... das Tutorial noch geschafft... danach aber trotzdem nie Ahnung gehabt wie es weiter geht.

Egal ob bei HoI 2, 3 oder 4... Polen stand 1940 bereits in Berlin. Oder auf Seiten der Alliierten war 1942 bereits die ganze Welt voller Hakenkreuze.

Vampiro Freier Redakteur - - 82442 - 8. Juni 2022 - 16:47 #

Im Prinzip ist HoI4 gut lernbar, weil die Kampagnen (vergleichsweise!) kurz sind. Einfach mehrmals ein Land spielen. Letztlich hat das Spiel sozusagen 2 Teile. Die Kriegsvorbereitung und dann den Krieg. Man kann bei der Vorbereiting schon viele nicht so gute Entscheidungen treffen, das war bei deinen Versuchen vermutlich der Fall. Es gibt gute Tutorialvideos zu vielen Ländern. Letztlich sind die Länder ein bisschen wie Charaktere in einem RPG. Du musst dir einen Build (Fokusbaum) überlegen und den dann möglichst gut funktionierend durchziehen. Margin for error gibt es aber schon auch und manche Länder sind deutlich einfacher als andere.

Alter Hase 16 Übertalent - - 5507 - 9. Juni 2022 - 8:41 #

Tatsächlich finde ich Hoi4 sehr gut für den Einstieg. Aber man muss sich schon fleissig einarbeiten und mit diesen Spielen zurechtzukommen.

Vampiro Freier Redakteur - - 82442 - 9. Juni 2022 - 9:44 #

Ja, genau das. Nach 2, 3 gescheiterten Runs (mit dem gleichen Land!) sollte man ein ganz gutes Gefühl haben. Mit allen DLC ist es natürlich bisschen viel auf einmal. Sollte sich aber gut lernen lassen.