Check von TheLastToKnow

Spiele-Check: Nightmare Frames – Packender Adventure-Thriller
Teil der Exklusiv-Serie Spiele-Check

PC
Bild von TheLastToKnow
TheLastToKnow 63228 EXP - 25 Platin-Gamer,R10,S9,A11,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Platin-Abonnement.Screenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenGold-Archivar: Hat Stufe 11 der Archivar-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

16. Juni 2022 - 12:00 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Der spanische Indie-Entwickler Postmodern Adventures ist einer der vielversprechendsten Newcomer der Adventure-Szene seit Dave Gilbert mit seinem Studio Wadjet Eye Games den Weg für kommerzielle AGS-Adventures geebnet hat. Bereits 2020 hat sich die Spieleschmiede mit ihren kostenlosen Spielen Billy Masters Was Right und Urban Witch Story einen Namen gemacht und insgesamt neun Trophäen bei den AGS-Awards 2020 eingeheimst, jetzt erscheint mit Nightmare Frames der erste kommerzielle Titel. Die im letzten Jahr veröffentlichte Demo-Version wurde prompt als "Best Demo" bei den AGS-Awards 2021 ausgezeichnet, was die Vorfreude bei den Genre-Fans noch weiter gesteigert haben dürfte.
Und so zerplatzt euer Traum, ein seriöser Autor zu werden.

Klassiker in der Moderne
Der Name ist Programm bei Postmodern Adventures: Die Präsentation der oben genannten Vorgänger orientiert sich an Klassikern von LucasArts und Sierra On-Line der 1980er Jahre. Während diese also an frühe SCUMM-Adventures wie Maniac Mansion und SCI-Abenteuer wie Police Quest erinnern, mutet Nightmare Frames mehr wie ein klassisches 1990er-Pixel-Adventure mit einfacher Zwei-Tasten-Maus-Steuerung an, mit der ihr wie gewohnt mit der rechten Taste alles ansehen und mit der linken Taste interagieren könnt. So viel will ich meinem Check schon mal vorwegnehmen: Mit seinem neuen Titel hat das Studio einen rundum gelungenen Einstand im kommerziellen Bereich abgeliefert, der sich vor vergleichbaren Titeln wie der Blackwell-Serie nicht verstecken muss.
Im Verlauf der Geschichte trefft ihr lauter nette Leute.

Nichts für Zartbesaitete: Splatter-Horror als Grundthema
Das Spiel setzt mit seinem Einstieg, den ich hier allerdings nicht verraten möchte, einen perfekten Rahmen für die Handlung des Spiels und macht direkt klar, dass es blutig zugehen wird. Die Geschichte spielt im Hollywood des Jahres 1985 und dreht sich um den mittlerweile desillusionierten Horror-Drehbuch-Autor Alan Goldberg. Der ist es leid, sich immer weitere haarsträubende Fortsetzungen zu seinen Slasher-Filmen ausdenken zu müssen. Durch die liebevolle Gestaltung und Beschreibungen der Filmposter, die ihr zum Beispiel in seinem Büro findet, fängt das Spiel die Atmosphäre der 1980er Horror-Szene ein, und schaffte es in mir Erinnerungen an Filme auszulösen, die ich als Teenager eigentlich nicht hätte sehen sollen. Aber auch ansonsten tropft aus allen Ecken und Enden der Geist der 80er aus dem Bildschirm.

Ihr schlüpft also in die Rolle von Goldberg, der gerade unter einer Schreibblockade leidet. Eure Hoffnung ruht auf dem Produzenten Peter Evans, der bereit wäre, anspruchsvollere Projekte für euch zu finden. Leider müsst ihr direkt zu Beginn feststellen, dass dieser Selbstmord begangen hat und damit eure Träume begraben hat. Euch geht aber nicht in den Kopf, warum ein so reicher und erfolgreicher Mann sich das Leben nehmen sollte, also forscht ihr nach, was dahinter steckt. Ihr findet eine Spur zu einer dubiosen Filmproduktionsfirma, die einen Kontakt zu einer ultrareichen Filmsammlerin herstellt, die auch mit Peter Evans geschäftlich zu tun hatte. Sie beauftragt euch, einen verschollenen Film zu finden, den niemals jemand gesehen haben soll. Es soll sich dabei um den schlimmsten und verstörendsten Horrorfilm aller Zeiten handeln...
Euer Inventar befindet sich leicht zugänglich am oberen Bildschirmrand.

Spannende Geschichte, starke Dialoge, logische Rätsel
Schon lange war ich in einem Adventure nicht mehr so in einem Flow wie bei Nightmare Frames. Die Rätselketten greifen logisch ineinander und lassen euch auch parallel an verschiedenen Aufgaben knobeln. Adventure-Todsünden wie Pixelhunting, Dead Ends, sinnlose Spieler-Tode oder Benutze-alles-mit-allem-Rätsel sucht ihr hier vergebens. Die Geschichte entfaltet sich immer weiter und hält bis zum Schluss die Spannung hoch. Ihr erlebt verschiedene Abschnitte im Spiel, bei denen immer mal wieder euer Inventar geleert wird und ihr vor komplett neue Aufgaben gestellt werdet. Als ich irgendwann dachte, dass es bald zu Ende sein müsste, hat mich das Spiel sogar noch mit einem unerwarteten längeren Final-Abschnitt überrascht.

Die Charaktere sind toll geschrieben und die Portraits, die bei Dialogen eingeblendet werden, schön gezeichnet. Die Pixelgrafik ist natürlich bewusst Old-School, aber passt einfach perfekt zu dem 1980er-Jahre-Ambiente. Die Steuerung ist selbsterklärend und erspart euch lange Laufwege und Klickarbeit. Die Gespräche laufen wie üblich per Multiple-Choice ab. Interessanterweise wurde sogar ein Quick- und Autosave-System eingebaut, das ich sehr angenehm fand. Das Spiel hat zwar keine Sprachausgabe, aber gut übersetzte englische Texte (die Originalversion ist in Spanisch erstellt worden). Auf Nachfrage teilte der Entwickler mit, dass derzeit keine weiteren Sprachversionen geplant sind. Je nachdem, wie sich das Spiel verkauft, könne sich dies aber in Zukunft noch ändern. 
In einem der Spielabschnitte seid ihr einem ungemütlichen Dauerregen ausgesetzt.

Fazit
Aufgrund der beiden Vorgängerspiele hatte ich hohe Erwartungen an Nightmare Frames, und diese wurden tatsächlich noch übertroffen! Wenn ihr über die Sprachbarriere hüpfen und euch mit der Pixel-Optik anfreunden könnt, erwartet euch ein wirklich gelungener Point-and-Click-Thriller mit haufenweise Anspielungen auf Horrorfilme und die 1980er im Allgemeinen.

Für mich war es eine tolle Zeitreise in die Vergangenheit, und ich hatte mindestens genau so viel Spaß wie mit den besten Wadjet Eye-Titeln. Insgesamt ist es für ein Indie-Adventure überraschend lang, mit acht bis zehn Stunden Spielzeit könnt ihr in etwa rechnen. Ihr könnt das Spiel ab heute bei Steam und itch.io erwerben.
  • Point-and-Click-Adventure mit Pixel-Optik für PC
  • Einzelspieler
  • Für Einsteiger bis Profis
  • Preis: 10,99 Euro
  • In einem Satz: Must-Have-Titel für Old-School-Adventure-Fans mit Englischkenntnissen und Faible für Horrorfilme der 1980er Jahre

Video:

Altior 16 Übertalent - - 5484 - 16. Juni 2022 - 12:40 #

Warum wird der Preis nicht genannt?

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 69112 - 16. Juni 2022 - 13:37 #

Ist wohl noch nicht bekannt, gibt auch auf der Steam-Page noch keinen. Musst wohl noch die paar Stunden bis zur Veröffentlichung warten. ;)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 218532 - 16. Juni 2022 - 13:40 #

Es gibt noch keinen. Das Spiel erscheint erst heute nach 17:00 Uhr, dann wirds wahrscheinlich noch ergänzt.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 63228 - 16. Juni 2022 - 17:38 #

Der Preis liegt derzeit bei 9,89 Euro bei Steam. Da das hier mein erster Check war, weiß ich aber nicht, ob ich den so einfach abändern kann ohne alles zu zerschießen. ;)

Altior 16 Übertalent - - 5484 - 16. Juni 2022 - 19:41 #

Alles klar, mach bloß nix kaputt ;)

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 63228 - 20. Juni 2022 - 15:22 #

Okay, nachdem Dennis mir mitgeteilt hat, dass ich den Preis einfügen kann, habe ich mich getraut... und es ist nichts explodiert! Yeah! :)

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60312 - 16. Juni 2022 - 12:44 #

Huch, das hatte ich sogar schon auf meiner Steam-Wunschliste... ;)

Wäre ansonsten nach dem Lesen des Checks dort gelandet.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90002 - 16. Juni 2022 - 12:59 #

Das klingt toll. Wenn es auf deutsch kommen sollte hol ich es mir.

TheRaffer 22 Motivator - - 34133 - 17. Juni 2022 - 7:33 #

Ja, diese böse Sprachbarriere. Mit der hadere ich ebenfalls, auch wenn das Spiel echt super klingt. :(

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 69112 - 16. Juni 2022 - 13:24 #

Danke für den Check. :) Hatte das Spiel schon auf meiner Beobachtungsliste, nach dieser guten Bewertung landet es auch auf meiner Wunschliste. ;)

StefanH 22 Motivator - - 32240 - 16. Juni 2022 - 14:54 #

Danke für den Check! Bis jetzt habe ich von dem Spiel gar nichts mitbekommen. Da würde ich aber auch Mal reinsehen.

StefanH 22 Motivator - - 32240 - 17. Juni 2022 - 13:18 #

Nachdem ich den Trailer angeguckt hatte, habe ich mich dunkel erinnert und siehe da: TheLastToKnow hat ja schon eine News dazu geschrieben gehabt getan getun. Uups.. So langsam wird mein Gedächtnis für Spiele aber auch schlecht :(

thoohl 19 Megatalent - - 19768 - 16. Juni 2022 - 14:57 #

Ich mag solche Pixxel-Screens...

Alain 21 AAA-Gamer - P - 27966 - 16. Juni 2022 - 17:27 #

Oh... Die Screenshots machen mich schon mal sehr an.

SiriusAntares 15 Kenner - P - 3401 - 16. Juni 2022 - 20:29 #

Danke für den Check. Gleich mal auf die Wunschliste packen...

schwertmeister2000 17 Shapeshifter - - 6767 - 16. Juni 2022 - 20:33 #

Kauf ich mir danke

TheRaffer 22 Motivator - - 34133 - 17. Juni 2022 - 7:33 #

Vielen lieben Dank für den Check. Direkt auf die Wunschliste gepackt :)

Olphas 25 Platin-Gamer - - 62219 - 17. Juni 2022 - 8:07 #

Ooooh, interessant. Ich spiele ja seit vielen Jahren alles, was von Wadjet Eye kommt, aber Postmodern Adventures ist bisher an mir vorbeigegangen. Danke für den Tipp!
Gleich mal gekauft. Das kostet ja auch nicht viel.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 63228 - 17. Juni 2022 - 11:52 #

Ich finde, das kann locker mit Wadjet Eye Spielen mithalten.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 63228 - 17. Juni 2022 - 8:54 #

Noch ein kleiner Nachtrag: Es gibt Nightmare Frames auch bei itch.io.
https://postmodernadventures.itch.io/nightmare-frames
Leider wurde es von GOG.com abgelehnt und wird daher nicht dort erscheinen.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 73842 - 17. Juni 2022 - 11:09 #

Wow, das liest sich klasse, vielen Dank! Hat gewisse "The Ring" vibes.

Das kommt direkt mal auf die Wishlist.

Eine spanische Sprachausgabe würde ich feiern :D

Spielzeit klingt klasse, erinnert mich an Crowns & Pawns. Perfekte Spielzeit für ein Adventure, finde ich.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 63228 - 17. Juni 2022 - 11:53 #

Verstehst du Spanisch oder würde dich das einfach nur interessieren, wie es klingt?

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90002 - 17. Juni 2022 - 15:54 #

Spanisch ist cool. Eine wunderbar melodische Sprache. :)

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 73842 - 17. Juni 2022 - 15:58 #

Verstehe und spreche ich :) Und ich bin ja O-Ton-Fanatiker ;)

Gucke auch entsprechende Film/Serienproduktionen auf Spanisch. Zum "Reinkommen" aber meist (erstmal) mit spanischen Untertiteln (so gut wie mein Englisch ist mein Spanisch dann halt leider nicht). La casa de papel habe ich dann auch irgendwann ohne Untertitel geschaut. Lateinamerikanisches Spanisch ist aber imho viel einfacher (z.B. Quién mató a Sara ).

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90002 - 17. Juni 2022 - 16:53 #

Nicht unbedingt, kommt aufs Land an. Kolumbien zb benutzt zum Teil eigenen Slang.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 73842 - 17. Juni 2022 - 17:37 #

Slang und eigene Worte (oder gleiche Worte mit anderer Bedeutung) hast du praktisch immer. Latinamerikanisches Spanisch ist alleine schon wegen des Tempos leichter.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90002 - 17. Juni 2022 - 17:59 #

Ich empfinde beide gleichwertig.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 63228 - 17. Juni 2022 - 18:26 #

Dann könntest du ja auf jeden Fall zumindest mit spanischen Texten spielen.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 73842 - 20. Juni 2022 - 12:24 #

Das werde ich :) Ist auch immer eine Chance, was zu lernen.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71630 - 17. Juni 2022 - 11:10 #

80er-Atmosphäre: Ja, gerne!
80er-Grafik: Nein, danke!
;P
Echt schae, alles andere klingt sehr gut, aber solche Grafik mag ich bei eineim modernen Adventure einfach nicht mehr.
Dennoch Glückwunsch zum gelungenen Check-Debut, TLTK. Mir fällt noch auf, dass der Artikel nicht in der Check-Übersicht auftaucht, da er offenbar nicht der Artikelserie zugeordnet ist.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 63228 - 17. Juni 2022 - 11:55 #

Ja, man muss für solche Grafik wohl ein Herz haben. ;-)
Danke für deinen Glückwunsch. Vielleicht wurde der Check nicht in die Serie aufgenommen, weil ich nur ein "Gast-Checker" bin? Habe mal Dennis angeschrieben und warte noch auf die Antwort.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 69112 - 17. Juni 2022 - 12:18 #

Ich hoffe, es bleibt nicht nur bei dem einen Gast-Check. ;)

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60312 - 17. Juni 2022 - 12:26 #

Da hoffe ich mal mit. :)

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71630 - 17. Juni 2022 - 12:50 #

Das wird manchmal vergessen. Ich denke nicht, dass es was mit dir zu tun hat. ;-)

rexcel 12 Trollwächter - - 895 - 17. Juni 2022 - 14:27 #

Würde der Trailer nicht diesen absolut schlecht gemachten Start- und Endbildschirm zeigen (in jeder Hinsicht, bis hin zum Freistellen) und statt dessen konsequent die coole Pixelgrafik, würde man auch nicht die Hälfte aller Interessenten schon VOR dem Trailerstart vergraulen.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 63228 - 17. Juni 2022 - 18:29 #

Findest du das wirklich so schlimm? Hübsch finde ich den auch nicht, der hat mich aber auch nicht abgeschreckt.

StefanH 22 Motivator - - 32240 - 18. Juni 2022 - 16:34 #

Nach knapp 5 Stunden habe ich das Spiel nun auch durch und tatsächlich den "Flow" erlebt, von dem TheLastToKnow schreibt. Es hat echt Spaß gemacht, auch wenn einige der Themen schon derbe auf die "Gore-Tube" gedrückt haben. Alles in allem für Horror-Filmkenner aus der Zeit echt empfehlenswert.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 63228 - 18. Juni 2022 - 18:39 #

Dann warst du deutlich schneller als ich. Ich habe mir aber auch Zeit gelassen und alles genauestens angeschaut. ;)

StefanH 22 Motivator - - 32240 - 18. Juni 2022 - 19:43 #

Also bis auf einen Erfolg (das Musik-Quiz) habe ich eigentlich auch alles entdeckt und gemacht - Ich war halt im Flow ;)

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 63228 - 18. Juni 2022 - 20:28 #

Es lag vermutlich daran, dass ich die Texte Korrektur gelesen und mir Notizen dazu gemacht hatte. Sorry, wenn ich dann mit dem Abschätzen der Spielzeit etwas daneben lag. Aber das ist ja auch eine individuelle Erfahrung.

StefanH 22 Motivator - - 32240 - 18. Juni 2022 - 20:35 #

Kein Problem! Das kann je nach Spielertyp stark variieren. Manchmal kommt man direkt in die Rätsel rein. Manchmal sieht man sie nicht. Da geht bei diesem Genre auch viel Zeit drauf.