... und kein bisschen weise

Editorial (April 2022)
Teil der Exklusiv-Serie Editorial

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 439559 EXP - Chefredakteur,R10,S10,A10,J9
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

5. Mai 2022 - 23:52 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Teaser

Erörterungen über die Vergänglichkeit des Seins, gravitätische Gedanken und anderen Deep Stuff könnt ihr in Jörg Langers aktuellem Editorial nicht finden, sorry, aber dafür wirres Zeug zur "50".
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Was haben mein neues rundes Lebensalter, das bayerische Abitur und der Besuch beim Zahnarzt gemein? Ganz einfach: Man denkt bei diesen Anlässen vorher gerne, "Wie schlimm kann's denn schon werden?", unterliegt jedoch jeweils dem sehr realen Risiko, dass es sogar noch viel schlimmer wird, als gedacht. Ich plane, diesen Gedanken im Laufe dieses Editorials ein wenig zu vertiefen. Sofern ich mich nachher noch daran erinnern kann, das Alter...

 

Aber erst mal ans Eingemachte: GamerGlobal, das Online-Magazin, das ihr gerade lest, braucht eure Unterstützung! Und das meint vor allem euch, werte Nicht-Premium-Mitleser: Wir haben so gut wie keine Werbeeinnahmen mehr, dafür steigende Kosten (auch dazu komme ich noch im Laufe der nächsten Absätze) – und versuchen dennoch recht erfolgreich, euch jede Woche eine spannende, vielseitige Mischung aus Texten, Podcasts und Videos zu kredenzen. Eine Mischung, wohlgemerkt, keine Monokultur.

 

Gibt es einen einzigen GamersGlobal-User, dem zu 100% alles gefällt, was wir so machen? Ich denke, nein. Andersherum gibt es viele GG-User, die sich mit dem Argument, "Ich mag aber nicht 100% der Inhalte" dagegen entscheiden, ein Abo abzuschließen oder ein auslaufendes zu verlängern. "Ich mag keine Letsplays!" – na und? Dafür aber vermutlich andere Inhalte, etwa unsere Tests oder unsere Kolumnen.  Also: Unterstützt uns nicht nur mit Luft und Liebe – sondern auch mit Moneten, Zaster, Geld. Ab 4,99 Euro seid ihr dabei, und da ist die Mehrwertsteuer schon drin!

 

Außerdem könnt ihr sicher sein: Dank der starken Inflation gab es GamersGlobal noch nie so günstig wie heute. Na wenn das jetzt nicht der zündende Impuls ist, weiß ich auch nicht mehr weiter.


Wirklich alles, was wir machen, dient dazu, GamersGlobal am ...

161 Kommentare

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Zum mitzudiskutieren benötigst du ein Premium-Abo.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 5. Mai 2022 - 23:51 #

Viel Spaß beim Lesen!

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21294 - 6. Mai 2022 - 0:12 #

Da kommt man von 2 Stunden „Spass“ beim Zahnarzt und liest vom Zahnarztbesuch. Naja, hab dann den Text trotzdem gelesen. Nu muss ich wenigstens keine Angst mehr vorm baldigen 50. haben.

Maestro84 19 Megatalent - - 15629 - 6. Mai 2022 - 7:40 #

Ich gehe zweimal im Jahr zur Zahnreinigung und hab nie Probleme beim Zahnarzt.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21294 - 6. Mai 2022 - 12:19 #

Ich gehe sogar mehrmals im Jahr und war eigentlich immer nach 5 Minuten draussen. Hab aber leider die schlechten Zähne meiner Mutter geerbt, d.h. in den letzten Jahren hatte ich öfters das Problem dass kleine Stücke der Backenzähne abbrechen ;/ Und wenn da einmal was hin ist, wirds leider über die Jahre nicht besser.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 26782 - 6. Mai 2022 - 22:23 #

Ich reinige meine Zähne mehrmals täglich selbst. Funktioniert auch.

SnarkMarf 17 Shapeshifter - P - 8643 - 6. Mai 2022 - 1:00 #

Ich werde meine in zwei Jahren kommende 40 nun mit anderen Augen betrachten.
Schönes Editorial.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 38737 - 6. Mai 2022 - 1:00 #

Gedanken zu den Gedanken:
Bei der 50 hab ich ein halbes Jahr Vorsprung zu Jörg und kann sagen, es ist nicht so schlimm wie alle behaupten. Ich war dieses Jahr sogar schon beim Zahnarzt, aber er hat mich nach 5 Minuten wieder weggeschickt... das letzte Mal "Bohren" war irgendwann in den 90ern. :D

Dass Kriege nach dem Ort benannt werden, wo sie stattfinden, hat praktische Gründe: Die Opfer wechseln, die Angreifer sind Wiederholungstäter. Wer weiß denn schon, dass Syrien der 38. USA-Krieg (nach '45) ist oder die Ukraine der 10. Russland-Krieg (nach '91). Bleibt zu hoffen, dass wir an den Ort "Welt" in Verbindung mit "Krieg" keine 3 anhängen müssen. Ich werde das Gefühl nicht los, dass manche Menschen es gar nicht abwarten können.

Das Spiel heißt "King Arthur Knight's Tale" mit dem Apostroph am Ritter! Tststs.

"Endziel 100!" - nö, ab 100 wird neu verhandelt ;]

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 216954 - 6. Mai 2022 - 1:02 #

Ein Hoch auf den Jubilar und lang lebe GG! Bei mir ists in 2,5 Monaten soweit mit der 50, von daher bereite ich mich dann auch so vor wie vorgeschlagen. ;)

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6774 - 6. Mai 2022 - 1:58 #

Abonniert ihr Narren!

Maestro84 19 Megatalent - - 15629 - 6. Mai 2022 - 7:37 #

Abonniert, sonst kommt der Putin auch zu euch!

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88782 - 6. Mai 2022 - 5:46 #

Gibt es wirklich Menschen welche sich über Schweibweisen wie "die Ukraine" aufregen? Das ist ja mal wirklich beknackt. Als nächstes fragen wir uns wohl ob "der Kothaufen" nicht eindeutig männlich dominiert geschrieben wird. :D
Was nun die Maske angeht, du bist nicht alleine. Manchmal lasse ich sie mittlerweile weg, aber sehr oft fühle ich mich mit doch irgendwie wohler. Soll imo jeder halten wie er es für richtig hält, und andere in Ruhe lassen.

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 6. Mai 2022 - 6:53 #

Die Maskenquote lässt schon sehr deutlich nach. Als Vater eines ebenfalls im Abi-Stress befindlichen Sohnes will ich natürlich vermeiden, kurz vor den laufenden Prüfungen was zuhause einzuschleppen. Daher trage ich auf der Arbeit und in der Freizeit bei größeren Menschenansammlungen und beim Einkaufen immer Maske. Während beim Einkaufen noch relativ viele mitmachen, ist das in der Freizeit quasi nicht mehr der Fall. War letzte Woche im Stadion, da Bekannte mir die Dauerkarten für ein Spiel gegeben hatten. Da trugen 98% keine Maske, auch nicht im total überfüllten Partyzelt vor dem Stadion.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24802 - 6. Mai 2022 - 8:41 #

Hat man jetzt halt zur individuellen Entscheidung gemacht und das ist in einem freien Staat ja durchaus okay. Wer kein Problem damit hat, eine Woche mit üblen Beschwerden im Bett zu liegen und dann ein paar Wochen nicht fit zu sein, kann das ja machen. Der Rest ist mit FFP2-Masken ja auch gut gegen die Leute ohne Maske geschützt.

Seltsam finde ich es nur bei manchen Berufsgruppen. Dass der Schornsteinfeger bei mir letzte Woche nach ca. zwei Stunden Arbeit (also mehreren Haushalten) ankam und nicht mal eine Maske dabei hatte (hab ihm dann eine gegeben), finde ich bei so einem potentiellen Superspreaderberuf dann aber auch sehr verantwortungslos.

Dass ich im Supermarkt mittlerweile zur Minderheit gehöre, die noch eine Maske aufhat, ist mir ziemlich egal. Hab da keinen gefühlten Gruppenzwang, sehe mich da eher als den intelligenteren Teil der Bevölkerung. :-) Wenn Corona mal kein Thema mehr ist und im Herbst wieder die Grippewellen rumgehen, werde ich auch wieder mit FFP2-Maske in der Bahn sitzen und verstärkt im jetzt dauerhaft optionalen Homeoffice sitzen. Nach knapp drei erkältungsfreien Jahren hab ich die Masken bei sowas liebgewonnen. :-)

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 6. Mai 2022 - 8:50 #

Ja, klar. Ich habe damit auch nicht so ein großes Problem, sonst würde ich mich ja auch nicht auf solchen Veranstaltungen herumtreiben. Bin aber trotzdem überrascht, hätte gedacht, dass da mehr Leute "vernünftig" sind. Aber mir macht es auch nichts aus, als einziger einen Schnutendeckel zu tragen, ich weiß ja, für wen ich das mache :-).

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24802 - 6. Mai 2022 - 9:03 #

Ich war eher überrascht, dass ein paar Tage nach Wegfall der Maskenpflicht noch fast alle im Supermarkt eine aufhatten. :-) Das hat sich dann erst nach und nach reduziert und jetzt ist die Quote so in etwa bei 25%, schätze ich. Das hatte ich ab Tag 1 erwartet.

Interessant finde ich auch die Abhängigkeit vom Supermarkt selbst. Ich hab drei, wo ich regelmäßig einkaufe. Einen ziemlich teuren, wo das Durchschnittsalter relativ hoch ist - dort ist die Maskenquote am höchsten, die genannten 25%. Dann einen immer noch nicht günstigen, wo zu 90% Studenten einkaufen und ich mit Mitte 40 den Altersschnitt anhebe - dort haben maximal 10% noch eine Maske auf. Und dann einen Billig-Discounter mit sehr gemischtem Altersschnitt - da bin ich manchmal der einzige mit Maske.

Bin auf jeden Fall ganz froh, dass es mit den FFP2-Masken ein "westliches Egoisten-Modell" gibt, wo man sich selbst schützen kann und nicht auf eine Art "Solidarschutz" wie bei den simplen Masken angewiesen ist.

Letztendlich muss man als jemand, der sich nicht anstecken will, eigentlich ganz froh über die ganzen unvorsichtigen Leute sein. Die infizieren sich alle früher oder später und sind dann gegen Omikron immun und nehmen auf mittelfristige Sicht dem Virus seine Ausbreitungsmöglichkeit. Die veralteten Impfungen leisten das ja leider nicht mehr.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68614 - 6. Mai 2022 - 23:39 #

Bei mir im Umfeld hab ich eher den gegensätzlichen Eindruck. Die jüngeren Leute tragen zum großen Teil noch Maske und die älteren eher weniger, unabhängig vom Supermarkt.

Hedeltrollo 22 Motivator - P - 32723 - 7. Mai 2022 - 12:03 #

Leider scheint eine Infektion aber auch nicht immun zu machen.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71346 - 6. Mai 2022 - 8:58 #

Wo ich einkaufe, ist die Maskenquote immer noch sehr hoch, ich sehe nur selten leute ohne - und selbst trage ich sie auf jeden Fall auch weiterhin. Viele Geschäfte haben auch immer noch Schilder am Eingang, jetzt halt mit der Bitte, freiwillig Maske zu tragen, statt Pflicht. Und im ÖPNV ist es ohnehin noch Pflicht.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24802 - 6. Mai 2022 - 9:09 #

Solche Schilder haben meine Stammsupermärkte auch, aber das komplette Personal hat selbst nie Masken auf. :-) Ein Supermarkt hat sogar schon das Desinfektionsmittel am Einfang wegrationalisiert.

Im ÖPVN sollte die Maskenpflicht meiner Meinung auch bleiben, da man dort lange Zeit mit denselben Leute in unmittelbarer Nähe verbringt. Da sind dann auch die 95% Schutz einer FFP2-Maske nicht mehr ideal, wenn man es mal rein mathematisch durchrechnet.

Ich denke, im Supermarkt ist das Risiko auch ohne Maske winzig solange man nicht zur Rushhour dort ist. Aber da mich die Maske für ne halbe Stunde rein gar nicht stört, trage ich sie weiter.

Auch wenn Corona mittlerweile für Dreifach-Geimpfte wohl wirklich nur noch wie eine Grippe ist, verzichte ich weiterhin gern darauf. Und werde auch bei zukünftigen Grippewellen Maske in der U-Bahn tragen, hat sich einfach bewährt.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16107 - 6. Mai 2022 - 10:06 #

Da wird sich viel schöngeredet und dann fühlt man sich bestätigt, weil es bei niedrigen Eintrittswahrscheinlichkeiten halt öfter so ist, dass nichts passsiert, als dass etwas passiert. De facto kann man sich auch im Supermarkt anstecken, tatsächlich auch im Zweifelsfall durch Schmierinfektionen wenn eine infizierte Kassiererin jeden Artikel anfasst und zwischendrin mal an die Nase greift.

Aber halt, da wurde doch immer gesagt, dass da keine nachgewiesenen Infektionen bekannt sind? Und da sind wir an dem Punkt, der mich als Mensch mit wissenschaftlicher Ausbildung und als ehemaligen Fan der Aufklärung wahnsinnig macht: "keine Nachgewiesenen Infektionen" kann eine Menge heißen, sowohl, dass es keine gibt, aber auch dass es schwer oder unmöglich ist, es nachzuweisen... nicht dass es nicht stattfindet. Und auf dem Niveau wurde und wird öffentlich über die Pandemie und Konsequenzen diskutiert. Es darf nicht sein, was nicht sein soll... "geht ja auch schon so lange und so langsam ist ja mal gut".

Auch wenn die Zahlen wieder runtergehen und ich mich langsam auch wieder mit anderen vernünftigen Menschen treffe: vielleicht war die Pandemie einfach zu mild und hätte den Bestand an Homo Sapiens mal so richtig kräftig dezimieren sollen. Verdient hätten wir es.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24802 - 6. Mai 2022 - 12:39 #

Wenn ich was bei Corona gelernt habe, dass es eigentlich die ganze Zeit immer nur um Wahrscheinlichkeiten geht und 100% Schutz hat man nie. Und die im Supermarkt ist halt gering solange man nicht direkt jemanden neben sich hat, der wie bescheuert am Herumhusten ist. Aber wie gesagt, ich trage da auch weiterhin eine Maske, weil ich die als nicht besonders störend empfinde.

Als Geimpfter sollte man sowohl gegen schwere Verläufe als auch gegen Post-Covid ziemlich gut geschützt sein und der Virus ist eher lästig als gefährlich.

Ich für meinen Teil halte mich weiterhin zurück, da ich auch auf das, was gerade viele Kollegen hatten und bei der Rückkehr im Teamchat immer so ausführlich schildern, definitiv absolut keine Lust habe und ich mit aktualisierten Impfstoffen zumindest noch einen Hoffnungsschimmer habe, wo ich immer noch eine ideale Lösung haben könnte.

Sir MacRand 12 Trollwächter - - 965 - 6. Mai 2022 - 14:56 #

Ich finde ich hätte es nicht verdient an einem Virus zu verrecken. Ich schätze du auch nicht. Und der Normalo-Single von nebenan auch nicht. Und Eltern von Kindern schon garnicht.
Ich identifiziere mich nicht mit Menschen die der Gesellschaft oder der Erde schaden. Deshalb sehe ich auch davon ab „die Menschheit“ allgemein zu verurteilen. Es gibt genug gütige Menschen die sich den Arsch aufreißen um die Welt besser zu machen. Vor denen würde aber dein Killervirus auch keinen halt machen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88782 - 6. Mai 2022 - 15:53 #

Word!

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88782 - 6. Mai 2022 - 10:41 #

Zumindest bei mir war es vor 4 Wochen wie eine kleine Erkältung. Hätte ich mich nicht testen müssen, wär das gar nicht aufgefallen.

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 6. Mai 2022 - 10:46 #

War bei mir auch so, lediglich ein kleiner Schnupfen, sonst nichts. Ohne Test für die Arbeit wäre das auch mir nicht aufgefallen, da es zeitlich auch mit Beginn meiner Allergiezeit zusammenfiel, wo traditonell die Nase läuft.

Ansonsten ist die Bandbreite der Symptome allerdings in meinem Umfeld sehr breit. Von leicht/nichts bis zum ein paar Tage Krankenhaus (ohne Beamtmung) war da alles dabei (alle geboostert). Allerdings waren es schon deutlich mehr, die nur mäßig krank waren.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66534 - 6. Mai 2022 - 10:50 #

Meine Tochter hat es gerade erwischt. Sie liegt seit zwei Tagen nur im Bett und Fieber und hustet.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88782 - 6. Mai 2022 - 14:12 #

Arme. Gute Besserung von uns. :)

Hedeltrollo 22 Motivator - P - 32723 - 7. Mai 2022 - 12:04 #

Gute Besserung!

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32096 - 6. Mai 2022 - 12:08 #

Ist halt individuell sehr verschieden. Unser Referatsleiter hatte es vorletzten Monat und kaum was gemerkt. Die Praktikantin im Nachbarreferat fehlt hingegen schon seit drei Wochen und ist nach jeder kleinen Anstrengung total k.o., obwohl sie schon seit zehn Tagen negativ ist. Ich glaube das Narrativ "Omikron ist harmloser als Delta" hat viele in eine falsche Sicherheit gewiegt. Wir haben eine höhere Grundimmunität in der Bevölkerung, aber wirklich harmloser geworden ist das Virus nicht. Deswegen reagiert ja China auch so hart mit Lockdowns.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24802 - 6. Mai 2022 - 12:54 #

In meinem Umfeld liegen alle für so ein bis zwei Wochen mit starken Grippesymptomen im Bett und sind danach noch ein paar Wochen nicht ganz fit.

Reicht für mich, dass ich es nicht haben will. Wenn es nur darum geht ab und an mal ein paar Minuten eine Maske aufzusetzen, mache ich das dann auch. Und an das verhasste Homeoffice hab ich mich auch gewöhnt und kann das noch ein paar Wochen weiterführen.

Aber wenn die Inzidenzen auf einem niedrigen Level sind, gehe ich auch wieder mehr zur Normalität zurück. Wer weiß, was im Herbst und Winter wieder abgeht.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88782 - 6. Mai 2022 - 14:11 #

Ja, meine Frau hatte es zweimal und jedes Mal richtig heftig. Da bin ich froh dass es bei mir leicht war.

Hedeltrollo 22 Motivator - P - 32723 - 7. Mai 2022 - 11:59 #

Bei mir war es im April 2021 einfach geimpft nichtmal das. Etwas Unwohlsein, leicht erhöhte Temperatur. Aber nach wenigen Stunden am Rechner eben auch schlapp. Dafür aber auch Frau und Kind nicht angesteckt. Zwei Schnelltests waren negativ, erst die PCR hat angeschlagen.

Mittlerweile vierfach geimpft trage ich weiterhin meine FFP3-Maske.

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 28175 - 6. Mai 2022 - 23:20 #

Bei uns im Netto trägt kaum jemand Maske :D ich auch nicht als Kunde...soll endlich mal vorbei gehen und das Immunsystem muss auch mal dagegen kämpfen. sonst wirds durch die Maske nur noch geschwächt.

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 7. Mai 2022 - 9:40 #

Das geh halt nicht zu Netto :-).

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 28175 - 7. Mai 2022 - 9:59 #

Ist genau aufm Arbeitsweg:D praktisch

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24802 - 7. Mai 2022 - 11:21 #

Ich glaube, bei den meisten hatte das Immunsystem ganz gut mit der Impfung zu tun. :-)

Brunt 15 Kenner - P - 2726 - 6. Mai 2022 - 6:44 #

Ich bin nach wie vor der Meinung das man mehr Abonnenten hätte würde es ein vernünftiges Forum geben.
Finde das sehr schade und hatte mich am Anfang auch abgeschreckt.
Wenn's am Geld liegt wäre ich bei einer Spendenaktion sofort dabei, weiß aber natürlich nicht was so etwas kostet.

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 6. Mai 2022 - 6:49 #

Diese Meinung teile ich nicht.

Brunt 15 Kenner - P - 2726 - 6. Mai 2022 - 7:15 #

Also wenn ich die Angemeldeten damit vergleiche wie viel geschrieben wird, aber ich kann es verstehen macht dort wenig Spaß etwas zu schreiben. Das sieht in anderen Foren schon anders aus.
Außerdem ist es sehr unübersichtlich und nicht gut aufgeteilt.
In Games gehören nur Spiele rein und keine You Tube Kanäle und was weiß ich alles. Dafür sollte es eine andere Rubrik geben.

MicBass 20 Gold-Gamer - P - 22045 - 6. Mai 2022 - 9:40 #

Ich bin großer Forumfan und wünsche mir auch sehr dass die damalige Abwertung einmal wieder rückgängig gemacht wird. Ob das mehr Abonnenten brächte? Keine Ahnung, ich würds auf jeden Fall mal probieren :)

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16107 - 6. Mai 2022 - 10:07 #

Foren interessieren doch nahezu keinen mehr. Die Kommentare unter den News ersetzen das für viele auch zu einem Großteil denke ich.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 6. Mai 2022 - 10:24 #

Mit oder ohne Forum, es könnte dem Kommentare/Beitragsbereich nicht schaden, wenn man im 21. Jrd. ankommen würde.

Maestro84 19 Megatalent - - 15629 - 6. Mai 2022 - 11:08 #

Wie meinst du das? Auch ich halte Foren eher für verzichtbar.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 6. Mai 2022 - 14:41 #

Der Editor und die Ansicht der Kommentare sind nicht mehr Stand der Technik, das war gemeint.
Beispiele was man vermissen könnte:
Klickbare Links
Formatierungen (Markdown o.ä.)
Bilder einbinden oder so (wir reden hier über visuelle Medien mit der Schreibmaschine)
Benachrichtigungen
Leute erwähnen können
Mobile friendliere Darstellung und Bedienung
Teilweise zitieren von Text aus dem Artikel, anderen Kommentaren
Smileys/Emojii (ja, er hat das böse Wort gesagt)
Reaktionen (Danke Button o.ä.)
Etc.

PS: Mir ist völlig klar, dass das nicht jeder vermisst oder gut heißen würde, käme alles oder vieles davon und dass das auch implementiert werden müsste, wofür keine Zeit und Geld da ist. Von den Websites wo ich mit Leuten schreibe oder Diskussionen folge, ist es hier nur mit Abstand am mühsamsten und schwierigsten und unkomfortabelsten. Vielleicht was für GG Agenda 2030 :D

PPS: und ich mag die Seite hier trotzdem :)

Jac 19 Megatalent - P - 14451 - 6. Mai 2022 - 15:53 #

Smileys wären sicher gut. Klickbare Links, Bilder usw. sind aber auch Einfallstore für Spammer oder können auf schadhafte Inhalte des Internets verweisen. Formatieren ist dann auch ein Sicherheitsthema, weil es oftmals Lücken generiert. Da habe ich es dann lieber so simpel wie es jetzt ist und freue mich über die gleichmäßige Lesbarkeit, weil es nur wenige Funktionen gibt :)

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108655 - 6. Mai 2022 - 20:01 #

Ja, die Kommentarsektion ist veraltet. Aber muß es unbedingt ein Forumsersatz werden? Lieber nicht. Wie schon erwähnt, können Links auch entsprechend ausgenutzt werden. Bilder brauche ich jetzt nicht in den Kommentaren. Mir ist eine Aussage lieber, als ein Bild. Bei einem Text weiß ich woran ich bin. Nicht immer weiß ich, was man mit einem Bild meint. Von Formatierungen rate ich auch ab. Da kann man ratzfatz das Layout der Seite/Kommentarsektion damit zerschießen. Ebenso ein übergroßes Bild. All diese möglichen Probleme hatten wir bereits auch schonmal, wenn auch vereinzelt, im Forum. Meist mußte man dann Fabian zu Hilfe rufen, weil da auch Moderatoren machtlos waren/keine Rechte hatten.

Mit Smileys kann man auch einen zuschmeißen und da weiß ich auch nicht, ob ich die grünen Dinger massenhaft in der Kommentarsektion erblicken will. Hier kommt ja so gut wie keiner ohne aus. Also nee, eigentlich nicht, weil das in der Masse dann doch den Lesefluß stört. Dann doch lieber weiter dezent in Zeichen-Form.

Das einzige an Nützlichkeit wäre evtl. eine entsprechende Zitierfunktion, die nicht übermäßig auffällt, aber seinen Nutzen erfüllt.

Ansonsten sollte die Kommentarsektion das bleiben, wofür sie gedacht ist: Zur News/Artikel einen Kommentar abgeben.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 6. Mai 2022 - 20:50 #

Von einem Forumersatz sag ich doch gar nix o.O

Und die Probleme die du und Jac ansprechen, sind schon gelöst. Geht auf tausenden anderen Seiten schließlich ganz ohne XSS, Apokalypse und Co. Der Rest ist Geschmackssache, wie ich in meiner PS ja schon sagte.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108655 - 7. Mai 2022 - 0:03 #

Nicht direkt. Die Mechaniken sind aber doch typische Forumsmechaniken, abgesehen von so Danke-Buttons. Bei Mobile kann ich nicht mitreden, ich tue mir allgemein Webseiten ungern auf einem Smartphone (und/oder Tablet) an.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 7. Mai 2022 - 14:58 #

Github.com z.B. hat in ihren Kommentaren fast alles davon und deren Focus liegt nicht nur auf den Kommentaren.
Und nur weil man ein Forum, in seiner klassichen Form, nicht nutzen will oder braucht (Inhaltlich wertvolle Wertschöpfung ist hier ja durch die User via News, User-Artikel und Galerien+ gewährleistet), kann man mit der Software ja trotzdem z.B. die Artikelkommentare outsourcen. Dann muss man sich nur noch um Updates kümmern, und kommt eben in den Komfort von Beitragsfunktionen etc. ohne selbst Programmieraufwand betreiben zu müssen.
--
Mit der Mobile-Sache, bist du vermutlich schon ein Einhorn. Die Zugriffsstatistiken die man so findet, sprechen eher die Sprache, dass mittlerweile extrem viele Leute mitm Handy auf Websites zugreifen.

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6774 - 7. Mai 2022 - 17:34 #

Zugriff mit Smartphone ist bei mir zu 99% der Fall.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108655 - 7. Mai 2022 - 18:24 #

Ich bin da nicht so Smartphone-affin. Das Ding nutze ich primär zum telefonieren. Für das WWW schaue und lese ich lieber an einem ordentlichen Bildschirm, als auf so einem kleinen Display.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344070 - 6. Mai 2022 - 20:49 #

Wie immer ist Tr1nitys Meinung außer einem "wo kann ich unterschreiben" nicht viel hinzuzusetzen.

v3to 17 Shapeshifter - P - 7322 - 6. Mai 2022 - 10:28 #

Hängt vom Themenbereich ab, würde ich mal sagen. Für schnelllebigen News-Talk braucht es nicht unbedingt ein Forum. Nur gibt ja immer noch Themen, die man strukturiert diskutieren und auch gezielt wiederfinden will. Da bringt einem der Kommentarstrang unter einer News nicht viel.

Henmann 17 Shapeshifter - P - 7080 - 7. Mai 2022 - 13:45 #

Also ich bin bei Rocketbeans ausschließlich im Forum. Gucke aus Zeitnot so gut wie keine Inhalte mehr von denen, mag die community aber trotzdem. Hier gucke ich auch nur noch ein Bruchteil der Inhalte die mich interessieren würden, schreibe aber auch selten Kommentare etc. Weil mir das diskutieren etc zu mühsam ist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 6. Mai 2022 - 10:33 #

Dass ein schickes modernes Forum kein Nachteil wäre, ist klar, ob es nennenswert Abonnenten brächte, weiß ich nicht. Wir bieten ziemlich viel und vor allem vielseitiges, und dennoch findet, wer will, immer etwas, das wir nicht machen / nicht oft genug machen / nicht gut genug machen. Genau darum geht's mir ja in meiner Anmerkung.

Sir MacRand 12 Trollwächter - - 965 - 6. Mai 2022 - 16:25 #

Ich habe den Verdacht das es vielen Nörglern nur ums Nörgeln geht. Macht man etwas besser woran rumgenörgelt wurde finden sie was neues.

Wolfen 17 Shapeshifter - P - 6003 - 6. Mai 2022 - 17:19 #

Denke niemand braucht das wirklich Forum, das könnte man z.b. schlicht durch einen Discord-Server ersetzen und fertig, falls gewünscht. Da noch Geld in die (technische) Auffrischung des Forums zu stecken halte ich für Verschwendung.

Abgesehen davon:

Ich denke eher dass hier mehr Klicks zu holen wären, wenn schneller auf aktuelle Themen/Spiele/(Hypes?) reagiert werden könnte.

Gut, Jörg&Co sind halt nur drei Mann, das ist klar, aber wenn ich mir so ansehe wie fix die Konkurrenz über beliebte Hypes und Spiele berichtet, würd ich schon behaupten, dass da noch deutlich mehr möglich wäre.

Heiko von der Gamestar hatte ja z.b. schon öfters in ihren Podcasts erwähnt, dass die News zu Steam-Sales/Gratis-Spiele mit Abstand am Meisten geklickt werden, obwohl der Inhalt ja eigentlich nichts besonderes ist.

Ich persönlich finde auch die "finanzierten" Lets-Plays die völlig falsche Richtung, wenn man sich die Abrufzahlen und Kommentare zu diesen ansieht scheinen ja nicht wirklich viele Leute das ernsthaft zu gucken bzw. da "mizufiebern" - eigentlich schade um die Arbeit.

Spenden für Reports, Interviews dergleichen unterstütze ich da viel lieber, Let's Plays gibt's massenweise, auch wenn Jörg sich da durchaus einiges an Mühe gibt, viel drum herum noch zu machen. (Kostüme, Community-Einbindung,...)

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 6. Mai 2022 - 17:25 #

Der Vorteil der LP ist halt die Finanzierungssäule, die sie sind. Aufwand und Ertrag stehen da, im Vergleich zu z.B. Reports, in einem besseren Verhältnis. Es müssen ja nicht viele Leute gucken, hauptsache, es sind ein paar Wale dabei ;)

Solange Kernsachen wie Tests nicht leiden, finde ich das gut.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 6. Mai 2022 - 18:20 #

Du willst ein Forum mit Themen und Kategorien und Co durch einen Chat ersetzen? Das ist genau das Gegenteil von einem Forum.
Letzteres läuft hier noch so mit, weil es nix isst und trinkt. Kann mir nicht vorstellen, dass ein Discord Server o.ä. auch mit 0 Aufwand mitläuft.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 6. Mai 2022 - 17:42 #

Ich finde, dass wir durchaus sehr schnell auf Themen reagieren, die uns wichtig sind oder die wir für unsere Leser für wichtig halten. Bestimmt schaffen das andere Redaktionen auch mal schneller, aber dein Beispiel der Steam-News überzeugt mich nicht.

Ich denke "beliebte Hypes und Spiele" ist das Stichwort: Das bewusste Totnudeln von Themen, von denen man weiß, dass sie geklickt werden. Dafür setzen wir in der Tat keine Ressourcen ein.

Wieso wir LPs machen, hat dir ja schon Vampiro erklärt. Um eine Letsplay-Folge im Umsatz auszugleichen (125 Euro), müssen wir halt mit den im selben Zeitraum geschriebenen News etwa 125 * 1000 (wg. angenommenem TKP 1 Euro) * 2 (wg. Ausgleich Adblocker) Abrufe erzeugen = 250.000. Das fällt einem reichweiten Magazin sicher viel leichter, aber auch nicht sooo leicht. Bei uns hieße das, dass wir etwa 250 News schreiben müssten. Da wir pro Letsplay-Folge einen Zeitaufwand von etwa 90 Minuten haben, wären das sportliche ca. 3 News pro Minute.

Wolfen 17 Shapeshifter - P - 6003 - 7. Mai 2022 - 11:06 #

Die Steam-News war jetzt auch nicht als Beispiel für die Schnelligkeit gemeint, sondern fürs generelle Klick-Generieren, weil ihr ja immer fragt, wie können wir mehr Leute zum Klicken bringen.

Und klar - man muss natürlich dann sehen wo man die Linie zieht, wollen wir einfach nur Klicks oder nehmen wir weniger Klicks in Kauf, dafür "sinnvollere" Inhalte.

Die Erklärung zeigt aber nur eins: Es gibt offenkundig ein paar "Wale" hier, die freudig Geld in den Topf werfen, ohne die "Gegenleistung" eigentlich zu konsumieren. Das ist ja auch ok, darüber wird sich jetzt sicher niemand beschweren.

Ich persönlich finds halt einfach eine faule Lösung, "ja machen wir halt, weil nur so gibts Geld" - darum spende ich für sowas meist auch nicht mehr wirklich.

Wie gesagt, kein Vorwurf und euer Vorgehen durchaus nachvollziehbar, finds halt nicht sonderlich toll.

Und das sich im heutigen Video-Zeitalter Text-News in keinem Verhältnis dazu befinden ist eh klar - damit kann man das natürlich nicht kontern.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 7. Mai 2022 - 11:23 #

Ich glaube schon, das gerade die Großbezahler die Inhalte auch konsumieren.

Es ist denke ich auch keine faule Lösung, sondern die einzige, den Seitenbetrieb zu finanzieren. Mit Videos machst du auch nicht viel Geld. Das Geld wird aktuell über Werbeinhalte (Gamestar) und Twitch (siehe zB Gamestar, RBTV) generiert. Letzteres ist auch abhängig von der Gnade von Amazon, so soll der Anteil des Subsriptionanteils für Streamer wohl von 70 auf 50 Prozent sinken. Herbe Einnahmeverluste und als subscriber würde ich mich auch fragen, ob ich 50 Prozent Twitch schenken möchte.

GG hat natürlich auch das Problem, dass bei Youtube die Abozahlen und Klickzahlen sehr niedrig sind. Das schadet der Sichtbarkeit. Ist halt auch heutzutage schwer zu steigern.

Ich denke weiterhin, es müsste zumindest einmal die Woche getwitched werden. Das ist auch die einzige Maßnahme, die mir einfällt. Andere Magazine/Formate und auch Entwickler machen das. Da ist man dann auch late to the party.

Maestro84 19 Megatalent - - 15629 - 7. Mai 2022 - 12:21 #

Auch Gamestar braucht mittlerweile Plus, um Tests und Reports zu finanzieren. Die durchreisende SEO-Horde bringt doch keine Kohle mehr.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 7. Mai 2022 - 12:44 #

Plus ist aber schon lange da. Hinter der Paywall sind glaub v.a. Reports und Artikel, die zu viel Aufwand machen. zB Paradox DL.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71346 - 7. Mai 2022 - 14:36 #

Tests aber doch inzwischen auch, weil sie sich sonst praktisch nicht mehr lohnen. Das ist eine krasse Enrwicklung.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 7. Mai 2022 - 14:44 #

Ja, manche Tests, zB alle Paradox DLC, da haben sie jemanden aus der Community rekrutiert. Aber auch andere Tests, ja. Klickträchtige Blockbuster sind glaube ich immer SEO optimiert und frei. Ich gucke aber auch nicht mehr oft auf die Seite.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 7. Mai 2022 - 12:02 #

Da scheint etwas falsch bei dir angekommen zu sein: Ich mache sehr wenig nur wegen des Geldes (im Prinzip nur die sporadischen Advertorials), und mit Sicherheit keine Letsplays. Die LPs machen mir – und offensichtlich auch genügend Usern – viel Spaß, sie sind eine von vielen Arten, wie wir zusammen mit unserer Community interagieren (Crowdfunding, Comments, Live-Events).

Die Vielseitigkeit von GG verbunden mit unserer überschaubaren Reichweite lädt immer wieder dazu ein, die eigenen Vorlieben und Abneigungen mit unserem Angebot zu vergleichen und dann zu postulieren, was wir alles falsch machen, und mit was wir erfolgreicher wären.

Vielleicht aber machen wir es auch ziemlich richtig? Wäre doch eine Möglichkeit. Jedenfalls würde ich nicht den Fehler machen, Erfolg nur an der Reichweite zu messen.

Du würdest gerne für wertigere Inhalte als LP spenden? Das kannst du ja, und zwar bei den Doku-Crowdfundings und der Weihnachtsaktion. Da kommen, wie ich finde, sehr wertige Inhalte dabei heraus. Dummerweise erzeugen die aber halt auch keine Riesen-Reichweite, schau dir nur mal die Abrufzahlen meiner GDC-Doku an. Qualität setzt sich keinesfalls immer durch – darum ist es so wichtig, dass User, denen an Qualität gelegen ist, uns regelmäßig unterstützen. Die „Masse“ jedenfalls tut es nicht, die kapiert gar nicht, was wir gut machen.

Wolfen 17 Shapeshifter - P - 6003 - 7. Mai 2022 - 12:53 #

Also sorry Jörg, aber ich kann mich an einige Podcasts von euch erinnern, wo im Endeffekt "durch die Blume" von dir gesagt wurde, "ja machen wir, weil das bringt halt Geld" - klar, wenn man alle Inhalte von euch regelmäßig mitnimmt, dann nimmt man solche Bemerkungen natürlich viel intensiver war, als jemand der nur hier und da mal reinschaut.

Ich wollte hier auch niemanden unterstellen das euch die LetsPlays beim Produzieren keinen Spaß machen würden, gerade an dem Aufwand den du da teilweise noch auf dich nimmst (wie bereits erwähnt eben Kostüme, User-Einbindung) merkt man ja auch, dass dir (und auch den Kollegen) das durchaus Spaß macht.

Und ich sagte ja gar nicht "ihr macht was falsch", ich sagte "mir selbst gefällt diese Richtung nicht, fände was anderes besser, darum unterstütze ich auch die Lets Plays nicht mehr".

Mit dem ganzen Rest bei GG bin ich ja (nach wie vor) sehr zufrieden - bin ja auch schon lange Abonnent bei euch.

"Das kannst du ja, und zwar bei den Doku-Crowdfundings und der Weihnachtsaktion" - Korrekt, habe ich auch, werde ich auch weiterhin.

"schau dir nur mal die Abrufzahlen meiner GDC-Doku an" - das ist allerdings sehr schade, für die hatte ich auch bei mir Werbung gemacht - Interesse hielt sich in Grenzen. :(

"Qualität setzt sich keinesfalls immer durch" - Leider nicht, das hat man ja in quasi allen Bereichen weltweit schon oft genug miterlebt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 7. Mai 2022 - 13:07 #

Ich sehe da keinen Widerspruch: Wir machen die LP vorrangig wegen des Geldes, einfach weil sie eine gute Aufwand-Nutzen-Relation haben, die uns erlaubt, auch andere, wertigere Inhalte zu machen (Tests z.B.). Aber dennoch machen sie Spaß, bieten Community-Interaktion und gehören mittlerweile zu GG dazu.

Würden wir mit ähnlichem Aufwand-Nutzen-Verhältnis Dokus machen können, würde ich lieber regelmäßig Dokus anstelle der LPs machen.

Danke für die Werbung für die GDC-Doku! Kann man sich ja überdies auch mit Verspätung noch ansehen :-)

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 28175 - 6. Mai 2022 - 23:21 #

Niemand nutzt doch Foren..bzw nur noch sehr sehr wenige Menschen. Foren sind quasi tot.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 7. Mai 2022 - 0:09 #

Erzähl das mal im hardwareLuxx oder computerbase.de oder so, die lachen dann mit dir. ;) da sind gerade zusammen ca. 800 Leute online, mit Gästen ein paar tausend. Aber sind sicher alle tot :D
Sry, aber so pauschale Aussagen sind doch Murks :D

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 28175 - 7. Mai 2022 - 9:28 #

Ja aber 800 sind ja im Vergleich zu damals bestimmt ein Witz :D Kann man auch darüber lachen ^^

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32096 - 7. Mai 2022 - 12:47 #

Also im Smalltalk-Forum der Gamestar ist immer noch viel los. Gefällt mir persönlich besser als die Diskussion bei Twitter und Facebook, wo es immer gleich persönlich wird und Streitereien der Normalzustand sind. In Foren kann man Trolle wenigstens noch mit IP-Sperren kicken.

Maestro84 19 Megatalent - - 15629 - 7. Mai 2022 - 13:04 #

Da geht die Situation, wobei auch immer die selben Nasen aktiv sind.

Maestro84 19 Megatalent - - 15629 - 6. Mai 2022 - 7:35 #

Ich nähere mich mit großen Schritten der Mitte meines Lebens und der Gedanke ist ähnlich golden wie der von Menschen, die in diesen Zeiten in Großstädten wie Berlin - Dank Putin bald #wirhabenplatz? - oder neben Ramstein leben. Zu den Deppen, die meinen, Corona sei vorbei, muss ich ja nicht viel sagen. Anscheinend hat es Bill Gates doch nicht geschafft, die weiße Rasse totzuimpfen, was vielleicht nur teilweise positiv betrachtet werden kann. Zumindest sorgte der gute Bill in manchen Staaten für ein gutes Einkommen bei Tischlern. Die Welt ist doch gar nicht so böse.

dotperinch 15 Kenner - P - 3217 - 6. Mai 2022 - 9:14 #

Neben Ramstein leben ist toll, über den "Tag danach" muss man sich keine Gedanken mehr machen in einem gewissen Radius ;-). Im Moment ist es nur ein wenig Lauter ;-) als sonst.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132363 - 6. Mai 2022 - 8:01 #

Wieder ein gut geschriebenes Editorial, hoffentlich klappt es mit dem Serverumzug bald.

Ach ja, herzlichen Glückwunsch zum 50zigsten!

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 6. Mai 2022 - 8:37 #

Wir habeb doch gar nicht mehr April ;)
Zum Editorial, finde immer gut, wenn Jörg immer wieder authentisch zu allem seine Meinung sagt. Einige politische Dinge sehe ich anders, etwa den offenen Brief. Das Anliegen, was wir denn genau mit der Lieferung "schwerer Waffen" bewirken wollen, ist schon berechtigt. Der Ukrrainekrieg wird zunehmend zum Stellvertreterkrieg und die Sorgen finde ich schon berechtigt, wenn wir zunehmend de facto Kriegspartei werden.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71346 - 6. Mai 2022 - 8:51 #

Früher kam die April-Ausgbe der Zeitschriften immer schon im März. Heute kommt das April-Editorial erst im Mai. Verkehrte Welt. ;-)

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21294 - 6. Mai 2022 - 12:41 #

Da das kein Krieg ist, ist das maximal eine Spezial Lieferungs Operation. Also kein Grund sich Sorgen zu machen.

Und ja, diese Antwort ist genauso zynisch wie die Forderung die Ukraine für unser Wohlbefinden zu opfern. Ich halte den offenen Brief naiv, das verschafft doch maximal einige Jahre Ruhe. Entweder fällt dann das nächste Land, oder ein andere Möchtegern Napoleon überfällt seinen Nachbarn.

Finde es traurig genug dass die Menschheit sich einfach nicht weiterentwickeln kann oder will. Eigentlich sollte doch mittlerweile jeder Verstanden haben dass Krieg nichts bringt. Aber wenn der innere Gorilla (oder Bär in diesem Fall) erwacht, hat das Hirn wohl Pause ;/ Deswegen glaube ich auch nicht mehr dran, dass man mit diesem Verrückten reden kann. Dazu hat er sich einfach viel zu sehr in eine Sackgasse manövriert.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132363 - 6. Mai 2022 - 12:50 #

Ja, die Geschichte ja leider gezeigt, dass eine Appeasement-Politik nicht funktioniert.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 6. Mai 2022 - 13:18 #

Mir fällt außer dem dritten Weltkrieg aber kein Szenario ein, in welchem ein Frieden ohne Putin möglich sein wird. Man wird sich realpolitisch mit dem Kriegsverbrecher an den Verhandlungstisch setzen müssen. Jedenfalls konnte mir bisher niemand schlüssig erklären, wie die Ukraine den Krieg ohne komplette NATO-Beteiligung gewinnen soll. Oder wie Sanktionen den Krieg beenden sollen. Das ist alles nicht zielführend und wenn Putin halt davon kommt, ist das das kleinere Übel. Ich finde die Kriegsbegeisterung, die hier auf einmal wieder losgeht mitsamt ein paar Fantastilliarden "Sondervermögen" für mehr Panzer und Bomben, jedenfalls eher bedenklich und nicht deeskalierend.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21294 - 6. Mai 2022 - 13:36 #

Putin will aber halt nicht verhandeln, das ist ja das Problem. Klar kann man sich mit ihm hinsetzen und reden, aber er wird halt keine Sekunde von seinen Punkten abweichen. ich glaube nicht dass der Krieg dadurch beendet wird dass man im die eroberten Gebiete zuspricht. Dann wirds in spätestens einigen Jahren die nächste „Militärübung“ geben und kurz darauf wieder eine Spezialoperation.

Zum Deeskalieren braucht es halt immer beide Seiten. Und Putin ist da meiner Meinung nach nicht dran interessiert. Putin will keinen Frieden bis er seine Ziele durchgesetzt hat. Ich glaube dass hat er auch schon oft genug deutlich gemacht.

Das hat ganze auch nichts mit Kriegsbegeisterung zu tun. Ich finde es auch schrecklich wie weit das ganze die Welt zurückwirft. Und den Krieg wird man auch nicht gewinnen können. Kann man eh nie. Man kann nur versuchen nicht zu verlieren.

Und wie oft soll man Putin überhaupt damit durchkommen lassen? Bis zum nächsten Land? Oder bis er dann bei uns steht? Vielleicht in der Hoffnung dass der Weltkrieg erst kommt wenn man noch genug vom bequemen Leben hatte?

Um es anders zu sagen. Nach all den Lügen und an den Haaren herbeigezogenen schwachsinnigen Begründungen, konnte mir bisher niemand schlüssig erklären wie man den Krieg durch Reden beenden kann. Leider wird das erst möglich sein, wenn Russland anfängt über Schadensbegrenzung nachzudenken. Kurz, erst wenn die russischen Verluste groß genug sind, wird Putin wirklich Reden wollen. Ja das ist scheisse, aber das ist leider so.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 6. Mai 2022 - 13:41 #

Bei schwachsinnigen Begründungen hat man ja schon so einige weggelächelt. Wird man hier im Interesse des Friedens (Überlebens von Menschen) auch irgendwann machen müssen.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21294 - 6. Mai 2022 - 13:52 #

Ja, sobald er bereit ist wirklich zu reden, muss man das auf jeden Fall machen. Aber ich fürchte das wird noch dauern bis er willens ist. Hoffen wir das bis dahin nichts schlimmeres passieren wird.

Naja, genug von diesem unschönen Thema, ich muss jetzt los. Hab schon viel zu viel dazu geschrieben ...

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 6. Mai 2022 - 14:38 #

Ich hoffe auf jeden Fall mit. Je mehr Leute (nicht nur Putin) noch oder wieder miteinander reden, desto besser.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 6. Mai 2022 - 13:52 #

Kann man sicher so sehen. Ich würde aber nicht sagen, dass Putin in der Ukraine einen Eroberungskrieg führt oder gar die Ausweitung auf weitere Länder plant. Das Narrativ in der Richtung "Putin ist wie Hitler" passt nicht. Eine offizielle Anerkennung der ohnehin seit 8 Jahren nicht mehr von Kiew kontrollierten Gebiete im Süden und Osten sowie Neutralität (kein NATO Beitritt) aber Souveränität der Ukraine wird sich sicher als Kompromiss verhandeln lassen. Aber anscheinend hat auch die Ukraine noch nicht genug "Verluste" zu beklagen, denn da bleibt man so weit ich weiß auch bei Maximalforderungen.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21294 - 6. Mai 2022 - 13:57 #

Das hätte man aber mit mehr Geduld und Vernunft auch langfristig durch Reden erreichen können, Anstatt mit Nazivergleichen einen Krieg zu starten.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 6. Mai 2022 - 14:05 #

Ohne Frage ist dieser Angriffskrieg ein schwerwiegender Fehler, dessen "Logik" ich mir auch nur durch massive Desinformation und den Glauben an die eigene Propaganda erklären kann. Man hat da wahrscheinlich wirklich angenommen nach 3 Tagen in Kiev unter Jubel der Bevölkerung die Regierung auszutauschen. So wie das jetzt läuft, mit Zehntausende Toten, massiver Beteiligung des Westens und nie dagewesenen Sanktionen, das kann von Putin nicht geplant gewesen sein und gerade das macht die Situation ja so heikel, weil keiner so richtig weiß, wie es weiter geht. Man muss aber alles tun, um die Eskalationsspirale zu verlassen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 6. Mai 2022 - 15:07 #

Also analog zu „Frankreich wird ohnehin schon seit vier Jahren von den Nazis kontrolliert, dann ist es auch schon egal“?

Wenn Russland dauerhaft eroberte Gebiete in der Ukraine behält, war der Krieg „erfolgreich“ für Putin – Menschenleben interessieren den nicht. Und daran kann niemand ein Interesse haben, der in einem friedlichen Europa leben möchte. Ich denke, die Krim ist auf Dauer weg, aber ansonsten muss die Ukraine alles versuchen, die Russen vor weiteren Eroberungen abzuhalten, im besten Fall sogar auf den Stand Februar 2022 zurückzudrängen (das dann mit den schweren Waffen, die sie jetzr bekommen) – und über die verbliebenen russisch besetzten Gebiete dann eine langfristige Verhandlungslösung anstreben. Das kann auch eine dauerhafte Abspaltung sein, ein Teil der Menschen dort scheint ja unbedingt zu Russland gehören zu wollen – aber bestimmt nicht auf Grundlage von Scheinwahlen oder einseitiger Anerkennung seitens Russland.

Warten wir mal, ob Putin am Montag den totalen krieg ausrufen wird oder sich mit den Trümmern von Mariupol zufrieden zeigt.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 6. Mai 2022 - 15:21 #

Das wäre natürlich ideal. Die Krim war ethnisch sowieso mehrheitlich russisch, in den Ostgebieten waren sie nur teils die Mehrheit, aber stark vertreten. Abspaltung/Sonderstatus wäre eine gute Lösung. Dann aber auch wieder mit normalem Austausch, z.B. Wasserversorgung für die Krim. Eine (passfreie) "Landverbindung" zur Krim sollte imho nicht gefordert werden, denn die "Volksrepubliken" sind doch eine Ecke weg und es gibt ja die Brücke. Grundsätzlich sollte aber natürlich Verkehr zum Festland wieder möglich sein. Die Abspaltung von Regionen mit anderer "ethnischer Mehrheit" wäre jetzt ja auch kein Novum.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31546 - 6. Mai 2022 - 19:28 #

Die Krim war aber auch erst nach "Umsiedlung" der Tartaren russisch.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 6. Mai 2022 - 20:11 #

Das stimmt. Und vor den Tartaren war es wieder andere.

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6774 - 7. Mai 2022 - 12:36 #

Geh weit genug zurück und das Gebiet war unbewohnt.

Maestro84 19 Megatalent - - 15629 - 7. Mai 2022 - 12:44 #

Wir sind uns wohl einig, dass eine die Politik der Umsiedlung, sei es in Russland oder China, zur Vernichtung von Minderheiten weder im 20. noch 21. Jahrhundert ernsthaft akzeptiert werden kann.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6916 - 7. Mai 2022 - 13:11 #

Wird sie aber. Genauso das es in Lybien Sklavenmärkte gibt. Und da wir jetzt in der Abhängigkeit der Saudis und Co sind wird noch viel mehr toleriert werden.

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6774 - 7. Mai 2022 - 17:42 #

Du hast meinen Kommentar falsch verstanden.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6916 - 6. Mai 2022 - 13:21 #

Ich stimme dir in vielen Punkten zu, bis auf den das der Präsident verrückt ist. Verrückte können keine rationale Entscheidungen treffen was man bei einem Krieg machen muss. Amoralisch ja, verrückt nein. Diese Tendenz haben leider viele Leute hier das sie Menschen die ihre Moral nicht teilen (Taliban, Rechtsradikale usw) als Verrückte bezeichnen. Damit negiert man das diese planvoll und strategisch vorgehen um ihre Moral umzusetzen eine Eigenschaft die Verrückte nicht oder nur sehr eingeschränkt haben.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21294 - 6. Mai 2022 - 13:41 #

Ich denke ich halte ihn für verrückt, da er früher deutlich intelligenter agiert hat. Putin war für mich eigentlich immer der vernünftige, der genau wusste wo die Grenze ist um sich und dem Land nicht zu schaden. Was herade passiert erscheint mir auch nicht planvoll. Z.B. einen Angriffskrieg zu starten ohne die Versorgung eingeplant zu haben. Oder seine Generäle mitten ins Gefecht zu schicken wo sie dann abgeschlachtet werden.

Für mich markiert diese Abkehr von planvollen Vorgehen zu brutaler Gewalt den Punkt wo er meiner Meinung nach verrückt wurde. Oder verzweifelt, kann auch sein.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6916 - 6. Mai 2022 - 16:41 #

Ich finde er ist immer noch der gleiche brutale KGB Typ der er schon immer war. Ich will nur an die Geiselgeschichte erinnern als er Gas gegen die Geiseln und die Geiselnehmer einsetzte. Oder die ganzen weltweiten Auftragsmorde. Bei uns wollte man sich den Typen einfach nur schönreden so wie jetzt halt die Saudis und Co. Jetzt mach er das was er vorher halt im kleinen Maßstab gemacht hat nur ein paar Nummern größer.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21294 - 6. Mai 2022 - 17:13 #

Ja, das sehe ich auch so. Aber er wusste halt doch immer wo die rote Linie ist und mit was er dann noch durchkommt. Und wo man dann halt stoppen muss. Jetzt scheint ihn das nicht mehr zu jucken, oder er sieht es wirklich nicht mehr.

Wollte ihn damit also nicht schönreden, er ist und bleibt ein rücksichtsloser Mensch.

SupArai 24 Trolljäger - P - 50050 - 6. Mai 2022 - 8:34 #

Alles Gute nachträglich, Jörg! :-)

Nachrichten über die angespannte finanzielle Situation stimmen mich immer traurig. :-(

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 6. Mai 2022 - 9:13 #

Müssen sie nicht, und gerade besteht auch noch eine Reserve aus der Weihnachtsaktion. Aber die ist endlich.

Zille 20 Gold-Gamer - - 24682 - 6. Mai 2022 - 21:10 #

Hach Jörg, das hört sich fast wie bei meinen jungen Töchtern an. Du kannst doch noch keine 50 sein!

-> Angespannte Finanzsituation und die Weihnachtsreserven halten noch, sind aber endlich.
(ok, ehrlicherweise ist das eher eine typische Einschätzung im Januar ;-)

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71346 - 6. Mai 2022 - 8:59 #

Alles Gute nachträglich, Jörg! :-)
Toll, jetzt habe ich im Kopf, dass mein halbes Leben vorbei ist, dabei bin ich doch erst zarte 40...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 6. Mai 2022 - 9:09 #

Keine Sorge, für dich ist die statistische Lebenserwartung ja schon wieder höher. Die Hälfte deines Lebens erreichst du erst mit 41 oder 42 :-)

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71346 - 6. Mai 2022 - 10:48 #

Gut, dann bin ich wieder beruhigt. ;-)

Cura 15 Kenner - P - 2839 - 10. Mai 2022 - 10:07 #

Ich nicht. Trotzdem alles Gute :)

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71346 - 10. Mai 2022 - 10:29 #

Äh danke, dir auch. :D

v3to 17 Shapeshifter - P - 7322 - 6. Mai 2022 - 9:23 #

Zum 50. noch alles Gute nachträglich.
Ich freu mich auch schon auf Ende nächster Woche, denn dann habe ich die Schwelle auch hinter mir ;)

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 6. Mai 2022 - 9:23 #

Alles Gute nachträglich. Die "böse" fünf ereilt mich erst im nächsten Jahr. Habe aber beschlossen, mich davon nicht verrückmachen zu lassen. Ist nur eine Zahl die mir lediglich sagt, dass ich möglichst nichts auf die lange Bank schiebe, sondern Dinge jetzt mache, die ich gerne tun möchte - z.B. endlich auf meinen ersten GG-Event zu gehen :-)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 151453 - 6. Mai 2022 - 9:34 #

Mich ereilt die 5 auch nächstes Jahr (73 rulz!). Hab ich kein Problem mit, aber ich hätte gerne die Gesundheit wieder, die ich mit 25 hatte.

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 6. Mai 2022 - 9:46 #

Ja, nicht alles ist gut und fitter war ich damals bestimmt auch. Aber hey, dafür habe ich jetzt viel mehr Erfahrungen und auch mehr Budget als damals :-).

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 151453 - 6. Mai 2022 - 10:44 #

Ne, ich will nicht unbedingt wieder 25 sein, die 50 ist schon ok, aber mit der Gesundheit von 25. :)

MicBass 20 Gold-Gamer - P - 22045 - 6. Mai 2022 - 9:42 #

Sehr schönes Editorial. Nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60190 - 6. Mai 2022 - 10:21 #

Auch von mir alles Gute nachträglich. :)

Micha 18 Doppel-Voter - - 9177 - 6. Mai 2022 - 10:45 #

"Bitte gib mir eine Giraffe" ?? ;)

Mein langjähriger Zahnarzt meinte stets beim alljährlichen Check nach 5 Minuten zu mir: "An Ihnen verdiene ich ja mal wieder gar nichts - dürfen wir wenigstens das bisschen Zahnstein da wegmachen?"
Leider ist er seit diesem Jahr in seinem wohlverdienten Ruhestand und nächste Woche geht's zum Nachfolger - mal schauen wie das wird ^^

Oh und natürlich: Nachträglich auch von mir alles Gute zum Geburtstag! :)

Maestro84 19 Megatalent - - 15629 - 6. Mai 2022 - 11:10 #

Mein Zahnarzt verdient zumindest die 150 Euro für Zahnreinigungen an mir. Das Geld hole ich mir dann von meiner Zusatzversicherung zurück.

funrox 15 Kenner - P - 3437 - 6. Mai 2022 - 10:45 #

Alles Gute nachträglich zum Geburtstag!
Schönes Editorial.

Musste da an unseren Vorstand denken, der einem Kollegen mit ungefähr denselben Worten zum 50. Geburtstag gratuliert hat. ;-)

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66534 - 6. Mai 2022 - 10:53 #

Alles Gute nachträglich! Weise bist du ja vor 10 Jahren schon geworden.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32096 - 6. Mai 2022 - 12:20 #

Minsk II war ein Diktatfrieden, dessen Geburtsfehler es war, dass er die Existenz von russischen Truppen in der Ostukraine geleugnet hat. Eigentlich ist es unglaublich, dass man nicht schon nach 2014 die Abhängigkeit von Russland verringert hat, anstatt sie weiter auszubauen mit Nordstream 2 und dem Verkauf von Raffinerien und Gasspeichern an russische Staatskonzerne. Ist ja nicht so, dass Russland vor dem 24.2.2022 ein zivilisiertes Land war. Nur haben uns die Bomben in Syrien, der Tiergarten-Mord, die Vergiftung Nawalnys, die Korruption und das Doping bei Olympia und Fußball-WM und die Beeinflussung der amerikanischen Präsidentschaftswahlen als Grund nicht ausgereicht. Dummerweise hat uns die Realität doch noch eingeholt und jetzt kann man nicht mehr wegschauen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 6. Mai 2022 - 13:03 #

Minsk II war der in dieser Hinsicht erfolgreiche Versuch, den Konflikt einzufrieren und beiden Seiten die Zeit zu verschaffen, sich zu sortieren (der Ukraine nicht zuletzt militärisch, sie steht deswegen heute wesentlich stärker da als 2014). Insofern war das weniger Geburtsfehler als bewusstes Appeasment in der Hoffnung auf eine Kompromisslösung.

Dummerweise haben beide Seiten die Zeit nur militärisch/operativ genutzt, nicht politisch. Weil eben keine Seite wirklich Lust hatte, sich dauerhaft zu einigen, im Fall der Ukraine ganz klar aus innenpolitischen Gründen, im Fall Russlands aus Großmachtsphantasien heraus. Wollte auch eigentlich nur rüberbringen, dass bei Minsk II meines Wissens auch die Ukraine Dreck am Stecken hat.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32096 - 6. Mai 2022 - 15:08 #

Weiß nicht, was die Ukraine hätte anders machen sollen. Sie kann ja nicht freiwillig auf die Gebiete im Osten verzichten, wo die Industrie und fruchtbaren Böden sind und nur den armen Westen behalten. Wer sowas vorschlagen würde, würde auch nicht gewählt werden. Das Problem von Minsk II war auch, dass es die Zukunft der besetzten Gebiete an Referenden geknüpft hat, die nie stattgefunden haben. Sicher war die ukrainische Armee 2014 schwächer, aber da hatte Putin auch noch nicht das Ziel das gesamte Land anzugreifen. Vielleicht hat ihn das Appeasement auch erst dazu ermutigt. Der ehemalige Schachweltmeister Kasparow hat 2015 gesagt:

"Many politicians in the West cling to the notion of a partnership with Russia. They want to include Putin, make compromises and constantly negotiate new deals with him. But history has taught us that the longer we pursue appeasement and do nothing, the higher the price will be later on. Dictators don't ask "Why?" before they seize even more power. They ask: "Why not?""
https://www.spiegel.de/international/world/garry-kasparov-interview-putin-needs-wars-a-1061942.html

Das Verhältnis zwischen den Ländern ist schon seit Jahrzehnten belastet. Stalin hat Millionen Ukrainer verhungern lassen, nach Asien umgesiedelt oder ins Gefängnis gesperrt. Die ganze intellektuelle Elite des Landes wurde in den 1930er-Jahren quasi ausgelöscht. Und die Jahrzehnte danach waren auch nicht so super. Die ukrainische Sprache wurde unterdrückt und auf den Unfall in Tschernobyl hätte man in der Ukraine auch gerne verzichtet.

Wenn man Fehler suchen möchte, dann doch eher im Westen. Hätte man der Ukraine nicht viel früher eine Mitgliedschaft in EU und NATO anbieten sollen? Hätte man Jelzin und die demokratischen Kräfte mit einer Art Marshall-Plan unterstützen müssen in den 90ern? Die fehlende Rechtsstaatlichkeit in Russland ist mitverantwortlich für den aktuellen Status Quo des Landes.

RoT 20 Gold-Gamer - P - 20703 - 6. Mai 2022 - 23:39 #

Ich weiß nicht in welchem Minsk-Protokoll du gelesen hast, aber ich kann dort (in minsk 1 [https://www.osce.org/files/f/documents/a/a/123258.pdf ; https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/thema_nt/article131986171/Das-Minsker-OSZE-Protokoll-fuer-eine-Feuerpause.html ] und 2 [https://www.osce.org/files/f/documents/5/b/140221.pdf ; https://ukraine-nachrichten.de/ma%C3%9Fnahmenkomplex-umsetzung-minsker-vereinbarungen_4202) weder etwas von auf Gebiete verzichten (vielleicht mag ein Sonderstatus ja noch als sowas durchgehen) noch an Referenden (im Sinne einer Abspaltung - Es ist die Rede von Kommunalwahlen ) geknüpft ist. Grenzsicherung der Republiken zu Russland sollte dann auch durch Ukrainische Verbände erfolgen, wenn die politischen Vorgaben erfüllt würden.

Keine Frage, dass der Vertrag mit angezogenen Daumenschrauben, ob des drohenden Zusammenbruchs großer Teile der Ukrainischen Armeen durch den Vorstoß der Truppen der abtrünnigen Gebiete erfolgte, aber das was du darin liest sehe ich nicht.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32096 - 7. Mai 2022 - 13:03 #

Die Wegsteine in diesem Prozess waren bisweilen sehr widersprüchlich formuliert: Die Ukraine sollte demnach eine Verfassungsreform beschließen, die den beiden Territorien einen Sonderstatus gewähren. Die Verfassungsreform war jedoch an eine von der OSZE überwachte Regionalwahl verknüpft. Beide Bedingungen waren Voraussetzung für eine Friedenslösung. Dass solch eine Wahl jedoch jemals zustande kommen würde, war unwahrscheinlich - denn die politische Kontrolle sollte bis zum Wahltag bei den "Separatisten" liegen. Also eigentlich beim Kreml, der die "Volksrepubliken" installiert hatte. Dort weigerte man sich aber standhaft, trotz bestehender Beweislage, eine direkte Beteiligung samt Einmarsch in die Ostukraine zuzugeben. Wenn man die 1,5 Millionen aus dem Donbas Geflüchteten hätte mit abstimmen lassen, hätte das die "Separatisten" hinweggefegt. Die ganze Idee war von vorneherein ein totgeborenes Kind, weil sie davon ausging, dass es "Separatismus" als legitime und eigenständige politische Kraft im Osten der Ukraine überhaupt gab. Das Problem kennt man ja schon aus der Volksabstimmung in Oberschlesien. Entweder sie nehmen teil, dann fegen sie die "Separatisten" weg (aber warum sollten die sich auf sowas einlassen?), oder sie nehmen nicht teil, dann gibt es de facto keine Wahlen, weil die "Separatisten" das dann selbst organisieren. Die Steinmeier-Formel hätte nur einen Sinn, wenn das Ganze kein militärischer Konflikt wäre, sondern ein ziviler, bei dem jede Seite behauptet, die Mehrheit zu vertreten.

Minsk war schon immer ein Witz und nicht viel mehr als eine diplomatische Eselsbrücke, um eine größere Eskalation zu verhindern.

RoT 20 Gold-Gamer - P - 20703 - 8. Mai 2022 - 13:45 #

Dein Eindruck ist durchaus nicht falsch, trotzdem ist es ein Vertrag, der darauf hinauslaufen sollte, dass die beiden Gebiete innerhalb der Ukraine einen (wie auch immer ausgelegten) Autonomiestatus zugebilligt wird. Dass dies zu Ungunsten einer zentraler gelenkten Ukraine, wie sie davor (ja auch schon länger zwischen westlicher und östlicher Einflusssphäre wnakender UA) bestand, einen Malus aus Sicht der damaligen Regierung dargestellt hätte, ist offensichtlich. Aber das Papier wurde unter dem Eindruck des Zusammenbruchs großer ukrainischer Armeeverbände im Donbass unterzeichnet. Und genau so sagt es ja auch Jörg, wenn alle Seiten (inklusive UA, Seperatisten/Aufständische/ Terroristen (wie auch immer du sie am liebsten bezeichnen magst), Deutschland, Frankreich, Russland und die Usa dieses Abkommen lediglich als Eselsbrücke nutzten, den Krieg einzufrieren.
Toll wäre es gewesen, wenn sich da Diplomatisch mehr bewegt hätte. Vor dem Anblick heutiger Realitäten in der Ukraine scheint der "Minsk-Witz" nun doch schon wie eine weit entfernte Oase auf deren Grundlage wohl keine Verhandlungen mehr stattfinden werden.

Klar, hinterher ist man immer etwas schlauer, deswegen muss mit aller Kraft aus meiner Sicht die diplomatie fokussiert werden. Gerne auch mit einem kleinen 100mrd. sponsoring...

Berndor 17 Shapeshifter - - 8953 - 6. Mai 2022 - 12:50 #

Alles Gute nachträglich, ich durfte schon vor einem halben Jahr dran glauben. ;-) Wundere mich doch, wie VIELE alte Herrschaften sich hier tummeln, aber das ist auch gut so und das merkt man am Umgang miteinander hier.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 6. Mai 2022 - 13:04 #

... zumal sich die 30+ Kiddies in diesem Thread schamvoll zurückhalten dürften :-)

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68614 - 6. Mai 2022 - 23:50 #

Cool, ich bin ein Kiddie. :D

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 25569 - 7. Mai 2022 - 9:57 #

Auch von mir noch alles gute nachträglich zum runden Geburtstag :)

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 6. Mai 2022 - 14:02 #

Viele in meinem Freundeskreis sind bereits über 50, teilweise auch deutlich. Da muss ich mich immer als Jungspund bezeichnen lassen :-).

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71346 - 6. Mai 2022 - 14:44 #

Ist alles relativ. Mit 10 Jahren Firmenzugehörigkeit bin ich für viele Kollegen und (insbesondere ;-) ) Kolleginnen ein alter Sack (natürlich liebevoll gemeint :D ). Gibt aber auch noch genug Leute "über" mir.

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 7. Mai 2022 - 9:39 #

Klar, nach knapp drei Jahren in meiner Abteilung bin ich auch der dienstälteste Vorgesetzte, da alle anderen gegangen sind.

jguillemont 23 Langzeituser - - 42989 - 6. Mai 2022 - 14:49 #

Auch von mir alles Gute nachträglich. Da ich Baujahr 70 bin, habe ich diese Gedanken schon alle hinter mir. Genauer, ich kann mich nicht mehr daran erinnern.

Worüber wollte ich nochmals schreiben?

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 77759 - 6. Mai 2022 - 15:22 #

Hagen schreibt SMS?

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 6. Mai 2022 - 15:27 #

Er ist älter als er aussieht! :teach:

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 6. Mai 2022 - 15:35 #

Naja, der Mailserver geht auch nicht mehr, wenn der Server down ist.

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 77759 - 6. Mai 2022 - 16:22 #

ok

sauerkraut 10 Kommunikator - P - 387 - 6. Mai 2022 - 16:40 #

Alles Gute zum Jubiläum! Den Zahnarzthorror habe ich zum Glück für dieses Jahr schon hinter mir. Mir gefällt auch nicht alles was hier zu lesen oder zu sehen ist aber das ist mir egal! Es gibt dafür sehr viel was ich super finde! Ich bleibe auf jeden Fall dabei! Kostet ja nix im Vergleich zum Zahnarzt. Grüße & Danke für den besten Vollsortimentler im Neuland!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 6. Mai 2022 - 18:32 #

Dankeschön :-)

Hyperlord 18 Doppel-Voter - P - 11988 - 6. Mai 2022 - 17:41 #

Wird echt immer seltsamer hier

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88782 - 6. Mai 2022 - 17:46 #

Was denn genau?

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 6. Mai 2022 - 18:47 #

Das schönste ist diesmal ganz eindeutig der Geburtstag
Herzlichen Glückwunsch nachträglich! Auf die nächsten 50.

Turr1can 15 Kenner - - 3018 - 6. Mai 2022 - 22:10 #

Alles Gute zum 50. ten,
1972 ist ein exquisiter Jahrgang :)

Aber Jörg, gestatte eine Frage von mir als Schweizer: Heisst euer Bundeskanzler nicht Scholz?

Könnte mal Alice Schwarzer fragen…;)
Happy Weekend!

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71346 - 6. Mai 2022 - 23:54 #

Steht doch da einen Satz später. ;-)

ds1979 17 Shapeshifter - - 6916 - 7. Mai 2022 - 13:33 #

Unter seinem echten Namen Scholzomat kennen ihn halt mehr.

Maestro84 19 Megatalent - - 15629 - 7. Mai 2022 - 13:45 #

Eigentlich ist das nur die Merkel, jetzt halt in männlich.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6916 - 7. Mai 2022 - 14:22 #

Der schafft keine 16 Jahre. Nach einer Amtszeit ist der Mann Geschichte. Würde mich nicht wundern wenn die FDP nach der Halbzeit die Koalition platzen lässt. Wäre die Koalition ein Western würde der Titel lauten: The Good, the Bad and the Ugly.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71346 - 7. Mai 2022 - 14:34 #

Ist nur die Frage: Wer ist wer?

Maestro84 19 Megatalent - - 15629 - 7. Mai 2022 - 15:13 #

The Habeck, the Blackrock, the Yellowman.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6916 - 7. Mai 2022 - 17:29 #

Und dazu noch das Pistolenduell vom Schluss und eine Melodie von Meister Morricone.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6916 - 7. Mai 2022 - 16:18 #

Ist doch egal im Deutschen heißt der Titel: Drei glorreiche Halunken;)

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71346 - 7. Mai 2022 - 23:38 #

Das passt schon eher. ;-)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21714 - 7. Mai 2022 - 21:16 #

Auch von meiner Seite nachträglich die besten Wünsche zum Geburtstag! Du Jungspund :)

Player One 16 Übertalent - P - 4367 - 8. Mai 2022 - 10:22 #

Auch von mir alles Gute nachträglich, vor allem Gesundheit. Wie gern wäre ich noch einmal Fünfzig.

Zup 15 Kenner - P - 2748 - 8. Mai 2022 - 10:50 #

Alles Gute nachträglich! Du bist jetzt nicht mehr im werberelevanten Alter und noch dazu offizieller Silversurfer. Aber ich kann dir versichern: Selbst mit 52 macht das daddeln noch Spaß :)

ds1979 17 Shapeshifter - - 6916 - 8. Mai 2022 - 18:27 #

Leider nicht der Marvel sondern der Treppenlift Silver Surfer. Von wegen nicht mehr Werberelevant: Treppenlifte, Gehwagen, Verdauungs- und Abführmittel;)

thepixel 15 Kenner - P - 3394 - 8. Mai 2022 - 23:27 #

Oh weh, musste an einen Veteranen Podcast denken, in dem Du erwähntest gerade 36 geworden zu sein. Wo ist die Zeit hin. Damals dachte ich "Oh cool, wir sind ja gar nicht sooo weit auseinander!". Heute dachte ich mir beim Lesen dieses Textes "Oh fuck, wir sind ja gar nicht sooo weit auseinander!".

Dennoch alles Gute :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 10. Mai 2022 - 12:26 #

Ich kann mich an meine erste Woche im Job erinnern, da war ich 21 :-)

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 9897 - 11. Mai 2022 - 7:54 #

Und ich kann mich daran erinnern, als uni-genervter Student mal mit deiner Assistentin telefoniert zu haben, ob es noch Chancen gäbe, in der aktuellen GameStar-bewirb-dich-als-Praktikant-Runde berücksichtigt zu werden... ;) ("Sie sind spät dran, aber noch liest er die neu eingehenden Bewerbungen; Vorstellungsgespräche haben noch keine stattgefunden") - Da waren wir wohl so Mitte 20...

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 9897 - 11. Mai 2022 - 7:57 #

Danke, Jörg, mal wieder sehr gute Kolumne!

Das mit meinem 50. habe ich vor kurzem sehr geschickt gemacht: Ich bin am 29. Februar "nicht" 50 geworden; da konnte man das sehr schön herunterspielen...

Emma & Co. sollten die Ukraine wirklich mal mit einer Vergewaltigten vergleichen - sehr schön formuliert, Jörg, insoweit - und dann ihren Rat wiederholen. Und schön wäre die Diskussion, wie angemessen der Offene Brief ist, vorbei; kann gar nicht verstehen, wie Schwarzer das passieren konnte.

Und bei "WFF..." musste ich echt herzlich lachen; für unsere ukrainischen Freunde: що за біса?!

Abistress hab ich mit 50 noch nicht daheim, sondern "Übertritts-Stress" (gehabt), aber inzwischen sehe ich das "alter Papa sein" auch so, dass man damit das "Ü50"-Problem noch ein bisschen länger und besser verdrängen kann ;-)

Nee, also im Ernst: lasst euch wie ich von eurem kleinen Bruder ein "Wellness-Kit" mit Anti-Aging-Creme und dergleichen schadenfroh übergebenem Gedöns schenken, und nach einer Woche Anwendung seht ihr eh wieder aus wie 49... cheers! Auf ein weiteres schönes Jahr mit GG - und wer noch nicht hat: Premium bezahlen!*

*Die GameStar habt ihr ja auch nicht am Kiosk geklaut... ;)