Embracer Group kauft Eidos Montréal und Crystal Dynamics [U]

Bild von Hannes Herrmann
Hannes Herrmann 31550 EXP - Community-Moderator,R8,S2,A4,J10
Dieser User wurde von den Global Brothers dem großen Davkul geopfert.Dieser User ließ sein Bildschirm-Leben im Dienste der Global Brothers.Dieser User war an Weihnachten 2021 unter den Top 100 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2019 unter den Top 100 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2017 unter den Top 100 der SpenderAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDieser User hat uns an Weihnachten 2021 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2021 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2021 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User hat uns an Weihnachten 2021 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

2. Mai 2022 - 9:45 — vor 3 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Shadow of the Tomb Raider ab 7,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Shadow of the Tomb Raider ab 15,99 € bei Amazon.de kaufen.

Update:  Ergänzt um die Stellungnahme Square Enix'

Die Embracer Group, Muttergesellschaft von unter anderem THQ Nordic, gab heute bekannt, dass sie Studios und „weitere Assets“ von Square Enix Holding  für 300 Millionen US-Dollar erwirbt. Neben den kanadischen Niederlassungen von Eidos Montréal und Square Enix Montréal wird auch Crystal Dynamics in den Konzern integriert. Betroffen sind rund 1100 Mitarbeiter an acht Standorten.

Neben den Studios wechseln auch 50 IPs (grob: Markenrechte an Spielen) den Besitzer, darunter einige Hochkaräter wie Tomb Raider, dessen neuer Teil bereits in Arbeit ist, Deus Ex oder Thief. Die Studios sollen an ihren bisherigen Projekten weiterarbeiten. Laut Embracer unterstreicht die Akquisition den Anspruch in den Markt der AAA-Singleplayer-Spiele zu wachsen.

Square Enix hingegen möchte das gewonnene Kapital in "Zukunftsmärkte" investieren, genannt werden hier Blockchain, Cloud und künstliche Intelligenz. Das internationale Publishing soll zukünftig stärker von der Zentrale in Tokyo gesteuert werden.

Shandrilessa 17 Shapeshifter - - 6534 - 2. Mai 2022 - 9:36 #

Oha,

das wird interessant. Das bisherige Studio-Portfolio von der Embracer Gruppe war doch recht stattlich zu lesen bislang. Mal schauen wie gut die "neuen" Studios die Übernahme verkraften werden.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71374 - 2. Mai 2022 - 13:30 #

Hui, das ist ein ordentlicher Brocken. Damit tritt Embracer dann doch langsam in Konkurrenz mit den ganz Großen...

EDIT: Aaaah, ich hatte falsch gelesen! ich dachte erst, sie hätten ganz Square Enix gekauft. Aber gut, auch "nur" Eidos und Crystal Dynamics ist schon ein ordentlicher Kauf.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 217608 - 2. Mai 2022 - 9:44 #

Hab ja schon gesagt, dass sie zum Verkauf stehen, ich bin aber davon ausgegangen, dass sich ein größerer Player gleich Square Enix komplett schnappt. Embracer hat mich jetzt mit diesem Zerstückelungs-Deal auch überrascht. Hätte da eher an Sony gedacht, die sich Bandai, Konami und Capcom gleich mit sichern. Naja, wer weiss, vielleicht kommts noch. Ist auf jeden Fall interessant, dass der nächste Tomb Raider von THQ Nordic rauskommt. Am End noch mit Cross-Play-Waffen-Assets aus dem Gothic Remake... ;)

Sokar 20 Gold-Gamer - - 21391 - 2. Mai 2022 - 10:01 #

Und soll Sony bitte mit den ganzen Firmen? Nur damit sie ein scheinbares Gegengewicht gegen Microsoft sind, die so viel einkaufen? Embracer fährt auch eine Strategie der extremen Expansion (auch in angrenzenden Bereiche, siehe Übernahme von Asmodee und dem Comic-Verlag, dessen Namen mir gerade entfallen ist).
Sony ist in einer ganz anderen Position: sie haben starke und erfolgreiche, eigene Studios. Dazu sind die Marktführer im Konsolenbereich (auch wenn Microsoft das gerade anders darstellt, weil man die XSX bekommt und die PS5 nicht). Was sollen sie mit noch mehr, die ihnen evtl. nur Kosten verursachen und die Bilanz verhageln? Da muss schon ein Plan dahinter stecken. Microsoft macht das auch nicht anders, auch wenn es so aussieht: Bethesda ist ein Privat geführtes Unternehmen, und damit zu einem gewissen Grad leichter zu übernehmen. Dazu brachten sie genau das, was Microsoft fehlte: starke Singleplayer-Spiele für den GamePass. Bei Activision dürfte King der Hauptgrund für den Kauf gewesen sein, damit Microsoft einen Fuß im Markt es extrem lukrativen Mobile-Gaming hat.
Konami macht in NFTs und Pachinko-Maschinen, Capcom ist auch nur noch ein Schatten seiner selbst. Wie Bandai-Namco gerade dasteht weiß ich nicht. Aber ich sehe bei keinem einen Mehrwert für Sony. Warum sollen sie dann Geld hinlegen?

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30415 - 2. Mai 2022 - 10:20 #

Sony legt aber doch schon Geld hin, oder meinst du die FF7R Exklusivität gibt es gratis ;)? Und mit dem neuen PS+ Dienst wären die ganzen Titel als Zugpferde bestimmt nicht zu verachten (ähnlich wie bei MS und Bethesda).

Sokar 20 Gold-Gamer - - 21391 - 2. Mai 2022 - 23:03 #

Natürlich legt Sony Geld hin - für Studios, die sich auch lohnen. Entweder sowas wie Insomniac, wo eine längere Beziehung besteht, oder Bungie wegen ihrem Know-How was Service-Games angeht.
Dazu sind so zeitbegrenzte Deals besser kalkulierbar wie gleich eine ganze Firma zu kaufen, weshalb der Vergleich mit FF7R stark hinkt.
Microsoft-Bethesda ist da noch vergleichbar, wobei ich mir nicht sicher bin, wie stark die Marken ziehen und vor allem, was da noch für ein Rattenschwanz dran hängt. Also an Studios mit den Mitarbeitern und evtl. bestehenden Verträgen. Aber wie gesagt: es scheint nicht Sonys primäres Ziel zu sein, vor allem, weil sie eben gute First-Party-Studios haben. Im Gegensatz zu Microsoft, die weniger und dann auch kaum Kracher auf dem selben Niveau produziert haben.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 89809 - 2. Mai 2022 - 12:37 #

Es ginge doch in erster Linie um die Markenrechte. Gerade Konami hat da ja schon eine stattliche Auswahl. Und wo bitte ist Capcom nur ein Schatten ihrer selbst?

Sokar 20 Gold-Gamer - - 21391 - 2. Mai 2022 - 23:07 #

Ich schaue gerade mal auf Wikipedia was Konami so hat, was auch wirklich was Wert wäre. Da Fallen mir nur Castlevania und Contra auf, alles andere ist entweder uralt, sehr kleine Nische oder beides - im schlechtesten Fall noch selbst gegen die Wand gefahren mit schlechten Sequels. Für Nostalgiker und Spieleromantiker interessant, aber das nichts fürs Business, und darum geht es letztendlich.
Capcom steht nicht ganz so schlecht, aber was hätten sie außer Resident Evil (läuft gut, aber auch nicht überragend), Street Fighter (die letzten Teile wegen ihrer Monetarisierung auch nicht unumstritten) und Monster Hunter (läuft auch gut, aber ist auch kein Mega-Erfolg) auch nichts nennenswertes zu bieten. Zumindest nicht auf ansatzweise dem selben Niveau.

Wenn man beide sehr günstig bekommen könnte (so wie hier) evtl. , aber es stellt sich wirklich die Frage: lohnt sich das? Oder kauft man nur Sachen zum abschreiben? Das kann kein Geschäft gebrauchen.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21729 - 2. Mai 2022 - 23:26 #

Wieso sollte sich Metal Gear Solid nicht lohnen? Oder PES? Von YU-GI-OH ganz abgesehen?

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9704 - 3. Mai 2022 - 19:51 #

Für ein neues (gutes) Silent Hills oder für ein neues Suikoden würden sicherlich auch noch einige ihr letztes Hemd geben.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 2. Mai 2022 - 13:19 #

Naja Bandai hat mit Elden Ring den Seller im Gepäck. Damit dürfte sich eine Übernahme für Sony schon lohnen. Keine Souls Spiele mehr für Xbox, das wäre ein Pfund. Ich befürchte aber das der Preis im Moment sehr hoch wäre. Kauf MS die auch noch nimmt der Druck auf Sony zu.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10845 - 2. Mai 2022 - 15:22 #

From Software gehört nur nicht Bandai Namco., sondern Kadokawa Corporation

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 2. Mai 2022 - 15:46 #

Mea Culpa, denn wird die Firma halt mit den Dollarkoffern zugeschmissen.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9704 - 4. Mai 2022 - 7:43 #

So erscheint mir Square-Enix zumindest gleich mal attraktiver für Sony zu sein. Weniger bekannte Franchises, die sich spielerisch mit den eigenen kannibalisieren (Uncharted-Tomb Raider) und vermeintlich finanziell nicht mehr attraktive (Deus Ex, Marvel) auch gleich mit abgestoßen.

Aber vielleicht reichen Sony ja auch weiterhin ihre Exklusivdeals, die Squenix ja nur zu gerne annimmt. Dann können die ja auch weiterhin Titel wie Balan Wonderworld & Left Alive (so viel Potential, seufz) oder Chocobo Grand Prix und Babylons Fall in den Sand setzen, die Sony nicht einmal mit der Kneifzange anfassen würde. Und 3 der Titel waren im Geschäftsjahr sicherlich auch mit verantwortlich für diesen Versuch, die Zahlen etwas zu beschönigen ;)

invincible warrior 14 Komm-Experte - P - 2452 - 4. Mai 2022 - 13:57 #

Imo würde das immer noch keinen Sinn ergeben. Sony hat den japanischen Markt quasi Nintendo überlassen und das recht offen auch so gesagt. Natürlich können sie eine Rolle rückwärts machen, glaube ich aber nicht dran. Einzige Grund imo wäre die Marke Final Fantasy für immer zu sichern, alles andere (Enix Teil) interessiert Sony null.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32108 - 2. Mai 2022 - 10:00 #

Vielleicht erscheint dann ja doch noch ein weiteres Deus Ex.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28211 - 2. Mai 2022 - 10:58 #

Soll angeblich in Arbeit sein mit Unreal Engine 5.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 2. Mai 2022 - 18:39 #

Ich nehme danach dann gerne ein neues Thief. ;-)

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30415 - 2. Mai 2022 - 10:17 #

Der Preis ist ja mal unfassbar niedrig. Allein die IPs mit dem ganzen Backlog müssen doch viel mehr wert sein

Mr. Tchijf 16 Übertalent - P - 4692 - 2. Mai 2022 - 10:42 #

Das dachte ich mir auch.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 151651 - 2. Mai 2022 - 10:48 #

Der Schnapp des Tages. :)

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 2. Mai 2022 - 18:38 #

Quasi das Taschengeld von Elon Musk. ;-)

cassikov 15 Kenner - - 3955 - 2. Mai 2022 - 10:52 #

Im Grunde genommen sollte doch eigentlich die Marke Tomb Raider schon mehr wert sein. Alleine das letzte Spiel hatte fast 9 Millionen verkaufte Einheiten. Deus Ex, Thief und Legacy of Kain sind allesamt großartige Marken für uns Spieler, aber leider auch nicht mehr die großen Zugpferde.

Den günstigen Preis kann ich mir eigentlich nur erklären, dass in den Studios strukturelle Probleme bestehen. Meine Vermutung ist, dass es an der eigenen Foundation Engine liegt. Wahrscheinlich ist die Entwicklung mit der Engine zu teuer und unflexibel.

andima 15 Kenner - P - 3543 - 2. Mai 2022 - 13:28 #

Oder Microsoft und Sony haben für die letzten Zukäufe viel zu viel bezahlt.

TheRaffer 22 Motivator - - 33871 - 2. Mai 2022 - 18:20 #

Exakt mein Gedanke beim Lesen der News. Irgendwie zu günstig...

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 2. Mai 2022 - 18:36 #

Hätte ich bei den ganzen Franchises jetzt auch gedacht, dass da mehr Kohle über den Tisch wandert.

Sokar 20 Gold-Gamer - - 21391 - 2. Mai 2022 - 23:09 #

Es scheint, als wolle Square Enix die vor allem loswerden. Viele der letzten Spiele der Studios waren kein großer Erfolg oder sind wie das letzte Deus Ex und Avengers gnadenlos geflopped. Das dürfte sie eine gute Stange Geld gekostet haben. Ich schätze, sie wollen einfach ihre langfristigen Verluste begrenzen, indem sie die teure Entwicklung an jemand anderen verkaufen. Die schönste IP bringt dir nichts, wenn sie sich schlecht verkauft.

invincible warrior 14 Komm-Experte - P - 2452 - 2. Mai 2022 - 23:33 #

https://twitter.com/ZhugeEX/status/1521065876237307904
Genau das. Crystal Dynamics hatte einen Betriebsgewinnspanne von 3,6% in 2021, Eidos Montreal nur 0,65%. Square Enix als Gesamtkonzern hat dagegen 14% gemacht. Mal abgesehen davon, dass die nie wirklich mit dem Eidoserbe umgehen konnten, ist das vermutlich wirklich förderlich um die Betriebsgewinnspanne zu verbessern.
Das alles wurde wohl gemacht um einem massiven Kursverfall durch miese Ergebnisse aus 2022 entgegenzukommen. So können sie schon vorzeigen, dass sie direkt gehandelt haben und können so den Exodus entgehen. Siehe nur was bei Amazon oder Netflix passiert ist, als sie die "miesen" Zahlen präsentiert hatten.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 7518 - 3. Mai 2022 - 8:31 #

Oh, wow. Das hätte ich nicht gedacht. Mit der Erklärung sieht das Ganze sofort nachvollziehbarer aus. Danke für die Infos.

Maestro84 19 Megatalent - - 15652 - 2. Mai 2022 - 10:43 #

Ein neues Tomb Raider fände ich ja super. Es gibt viel zu wenig Spiele im Stile von Uncharted.

euph 29 Meinungsführer - P - 114816 - 2. Mai 2022 - 11:30 #

Guten Morgen:

https://www.gamersglobal.de/news/218197/neues-tomb-raider-angekuendigt-entwickler-setzt-auf-unreal-engine-5

Gorkon 19 Megatalent - P - 16144 - 2. Mai 2022 - 14:28 #

Das war eine Secret News. Die hat nicht jeder sehen können. ;-)

euph 29 Meinungsführer - P - 114816 - 3. Mai 2022 - 8:10 #

Oh Mist, jetzt hab ich es verraten :-).

Wotan der Greise 12 Trollwächter - P - 949 - 2. Mai 2022 - 10:57 #

Habe mich angesichts der heftigen Verramschung schon immer gefragt, ob mit Tomb Raider (und mehr noch DeusEx) eigentlich Geld verdient wird. “Nur” 300 Mio. für alles, was da jetzt an Embracer geht, beantwortet die Frage dann wohl. Ausgerechnet zwei meiner Lieblings-Franchises offenbar Kassengift, das nenn ich mal Glück. ;)

Nebenbei: Hoffentlich geht das gut mit Embracer, so richtig solide erscheint mir diese Wir-kaufen-alles-was-sonst-keiner-haben-will-Strategie irgendwie nicht zu sein. Ein kurzer Blick auf Umsatz (rauf) and Gewinn (runter) in den letzten zwei Jahren macht da auch nur begrenzt Hoffnung bisher.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28211 - 2. Mai 2022 - 10:59 #

Ich freue mich auf das neue Deus Ex Projekt in Unreal Engine 5. Schade wegen dem Kauf. Die großen fressen die kleinen

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 2. Mai 2022 - 17:08 #

Ich hoffe vor allem, dass es dann wieder besser wird als Mankind Divided.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28211 - 2. Mai 2022 - 17:48 #

Wobei mir Human Revolution und Mankind Divided fantastisch gut gefallen haben. War alles klein und kompakt von der Stadt her, gefällt mir

TheRaffer 22 Motivator - - 33871 - 2. Mai 2022 - 18:31 #

Ich war mit den Teilen auch ganz zufrieden.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 2. Mai 2022 - 18:45 #

Ich fand persönlich auch den letzten Thief-Teil besser als erwartet nach den mir zuvor durchgelesenen Reviews/Meinungen. Manche Levels waren für mich jedenfalls wieder atmosphärisch gelungen und vom Design richtig top gestaltet. Die diversen "Hilfen" konnte man sich ja auch in den Optionen abstellen. ;)

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68668 - 2. Mai 2022 - 23:26 #

Ich fand das letzte Thief auch nicht so schlecht, wie es gemacht wurde. Hab es mir schön schwer eingestellt, so dass Schleichen ohne Entdeckung und Kampf Pflicht war. An manchen Stellen bin ich dann fast verzweifelt. :D

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 3. Mai 2022 - 6:17 #

Hehe, back to the Roots! ;-))

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 3. Mai 2022 - 2:20 #

Mankind Divided war zumindest spielmechanisch nicht wesentlich schlechter als Human Revolution. Ich empfand MD aber als seelenlose Fortsetzung, im Grunde gab es nur mehr vom Gleichen. Und das hat sich bei mir fix abgenutzt, leider.
Die Story hingegen empfand ich als viel schlechter, ebenso waren die Charaktere und ihre Nebenmissionen irgendwie doof.

Gorkon 19 Megatalent - P - 16144 - 4. Mai 2022 - 9:18 #

Ne, es gab weniger vom gleichen. Sonst stimme ich Dir zu.

Gorkon 19 Megatalent - P - 16144 - 4. Mai 2022 - 9:17 #

Human Revolution war ganz sicher ein tolles Spiel. Eines der wenigen die ich zweimal gespielt habe. Aber Mankind hat mich nicht abgeholt. Habe es auch nie sehr weit gebracht. Für mich der schlechteste Teil der Franchise. Das nächste Installment kann nur besser werden.

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4834 - 2. Mai 2022 - 11:20 #

Kam nun doch recht überraschend. So geht beim neuen Besitzer mit Crytal Dynamics und Eidos zumindest die Tomb Raider-Reihe nicht exklusiv an einen Konsolen-Hersteller. Den weiteren Fokus auf Triple-A Singleplayer nehme ich positiv zur Kenntnis.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108669 - 2. Mai 2022 - 12:06 #

"Square Enix hingegen möchte das gewonnene Kapital in "Zukunftsmärkte" investieren, genannt werden hier Blockchain, Cloud und künstliche Intelligenz."

Das klingt nicht gut. Wenn die diese Marken in Zukunft mit Blockchain und NFTs anpreisen, bin ich raus. So sehr ich die Thief-Reihe geliebt, Deux Ex gemocht und die Tomb Raider-Reboots meist unterhalten haben, kann ich auch gut ohne Leben, wenn sie damit verseucht werden.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 23084 - 2. Mai 2022 - 12:24 #

Die Marken gehören doch gar nicht mehr zu Square Enix. ;)

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108669 - 2. Mai 2022 - 12:44 #

Stimmt, da war ich zu schnell beim Lesen. Was sie noch übrig haben demnach :).

Deepstar 16 Übertalent - 4421 - 2. Mai 2022 - 13:28 #

Da Final Fantasy ohnehin eine riesige Merchandisemaschine ist, die eher an Star Wars im Filmsektor erinnert... passt das doch zugegeben wunderbar rein.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71374 - 2. Mai 2022 - 13:32 #

Ich würde auch nicht davon ausgehen, dass FF XVI jetzt NFT's bekommt. Aber Final Fantasy wird ja schon lange mit diversen Spin-Offs bedacht - da findet sich bestimmt irgendein Casual-Spielchen, vielleicht für Mobile, das auf Blockchain und den ganzen Kram setzen kann.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108669 - 2. Mai 2022 - 14:04 #

Naja, ich dachte da wären noch wichtige Franchises, ergo die genannten, die mich interessieren könnten, übrig ;). Wäre wohl höchstens noch Just Cause, was aber mit Teil 4 mehr als ausgelutscht ist. Zum Glück hat mich alles rund um Final Fantasy nie interessiert.

Die größere Befürchtung ist eher, wenn mal einer anfängt, machen es quasi alle anderen, weil der eine damit durchkommt. Hat ja angefangen mit Kontenbindung, über Always On, Lootboxen und MTAs in Single-/Vollpreistiteln.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 2. Mai 2022 - 16:52 #

Klingt erst einmal überraschend, man muss aber auch dazu sagen, dass gemunkelt wird, dass die letzten Spiele dieser beiden Studios die Gewinnzone nicht erreicht haben. Von Avengers hatte man sich wohl erheblich mehr versprochen insbesondere als Service-Game und Guardians soll sogar ein richtig großer kommerzieller Flop gewesen sein. Und davor die Tomb Rainder Reboots eher mäßig erfolgreich (man erinnere sich an Squares Enttäuschung über Teil 1 oder den MS-Exklusivdeal mit Teil 2); Deus Ex und Thief Neuauflagen auch wieder Flops. Mögen alles gute Spiele gewesen sein, aber die Studios sind insgesamt wohl ein Minus-Geschäft und damit in bester Gesellschaft bei Embracer.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28211 - 2. Mai 2022 - 17:50 #

Die Tomb Raider Reboots haben es immerhin auf 38 Millionen verkaufte Einheiten geschafft ^^ https://www.play3.de/2022/05/02/tomb-raider-nach-der-uebernahme-durch-die-embracer-group-aktuelle-verkaufszahlen-bestaetigt/

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 2. Mai 2022 - 17:57 #

Nach zig Sales usw.; die wurden ja alle relativ schnell verrammscht für 4,99€, dazu Bundles usw da kommt man 10 Jahre nach Release auf solche Zahlen. Aber ja profitabel waren die ohne Frage, vor allem im Vergleich zu den anderen Titeln.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108669 - 2. Mai 2022 - 18:09 #

Verkaufte Einheiten bedeutet nicht zwingend entsprechend Umsatz (z.B. Sales). Das kann dennoch wirtschaftlich ein Verlust gewesen sein. Zudem machen die den "Erfolg" eines Spiels immer um den Relesezeitraum fest. Sales-Verkäufe 5/10 Jahre nach entsprechendem Geschäftsjahr juckt das wenig. Das ist dann noch was in die Kaffeekasse.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32108 - 2. Mai 2022 - 20:47 #

Guardians of the Galaxy hat sich zum Launch nicht gut verkauft, aber danach haben sich die Verkaufszahlen doch stabilisiert. Hat ja ziemlich positive Kritiken von Presse und Spielern erhalten. Kann natürlich sein, dass die Leute von Avengers enttäuscht waren und deswegen erstmal abgewartet haben. Tomb Raider hat sich jetzt auch nicht so schlecht verkauft, da waren die Erwartungen von Square Enix einfach unrealistisch.

euph 29 Meinungsführer - P - 114816 - 3. Mai 2022 - 8:13 #

Avengers war nicht gut und wurde doch ziemlich schnell günstig verkauft. Ich erinnere mich noch an die riesigen Stapel, die sich am Releasetag im örtlichen Saturn stapelten und die wahrscheinlich heute noch vorhanden sind :-).

Guardians war da schon besser, aber die Spieler nach Avengers bestimmt vorsichtig. Aber so richtig abgeholt hat mich das auch nicht und ich bin mittendrin ausgestiegen.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9704 - 2. Mai 2022 - 21:22 #

Puh doch glatt Take Two gelesen, war schon schockiert!

Aber da sieht man mal, wie sehr Square-Enix inzwischen wohl eher an ihren eigenen IPs zweifelt, als die Ursache bei sich selber zu suchen. Wie schlecht es um Babylon's Fall steht, wie wenig man sich bei Avengers zu bemühen scheint, wie sehr man über die kläglichen Verkäufe der Guardians gemosert hat. Statt da mal bisschen bessere Werbung mit zu betreiben. Aber man ruht sich da meiner Meinung nach auch zu sehr auf den Namen selbst aus und bekommt so nun die Quittung. Und nun wird das vermeintlich kranke Bein ganz abgeschnitten. Oder bleibt da noch viel übrig im westlichen Sektor, abseits der Publisher-Arme? Sowas wie Dontnod können sie ja nicht verlieren, ist nicht ihres. Vll die LiS-IP ja ;)

invincible warrior 14 Komm-Experte - P - 2452 - 2. Mai 2022 - 22:39 #

Die Marvel Lizenz soll wohl auch mitgekauft worden sein, zumindest theoretisch. Angeblich wurde sie nur nicht erwähnt, weil sie noch erst von Disney abgesegnet werden muss. Schlimmstenfalls müsste dann der Vertrieb von Guardians und Avengers wohl komplett eingestellt werden, vermute aber mal, dass sie versuchen werden zumindest noch die Lizenz für die aktuellen Spiele zu halten. Aber sieht eher mau für Avengers Zukunft aus.
https://twitter.com/sadotthegamer/status/1521043081767833602

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9704 - 3. Mai 2022 - 19:35 #

Vielleicht spiele ich mich durch die Avengers Story dann lieber früher, als später ^^

invincible warrior 14 Komm-Experte - P - 2452 - 2. Mai 2022 - 22:42 #

Ich hoffe mal, dass vielleicht so jemand wie Gunfire Games (Darksiders) nun mit der Legacy of Kain Lizenz arbeiten darf. Könnte dann was werden.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9704 - 3. Mai 2022 - 19:36 #

Gerne. Sobald sie mit Darksiders durch sind :p

invincible warrior 14 Komm-Experte - P - 2452 - 4. Mai 2022 - 13:55 #

An irgendwas müssen sie ja aktuell schrauben. LoK kanns ja nicht sein.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9704 - 4. Mai 2022 - 19:22 #

Ja aber wer weiß, wie lange der Titel noch braucht. Andererseits, Legacy Of Kain läuft nun auch nimmer davon.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68668 - 2. Mai 2022 - 23:22 #

Dann bleibt uns beim nächsten Tomb Raider wenigstens erspart, dass Square Enix über die enttäuschenden Verkaufszahlen rumheult. :D

invincible warrior 14 Komm-Experte - P - 2452 - 2. Mai 2022 - 23:44 #

https://i.imgur.com/ae4xRrA.png
Müssten in etwa so verteilt sein:
15m Tomb Raider (2013)
14m Rise of the Tomb Raider
9m Shadow of the Tomb Raider

So als Vergleich: Die letzten veröffentlichten Zahlen zum FF7 Remake waren: 5 Millionen.

Das war 4 Monate nach Verkaufsstart im August, Tomb Raider 2013 enttäuschte mit über 3 Millionen Verkäufen 3 Wochen nach Start.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 25572 - 3. Mai 2022 - 22:50 #

Dann hoffen wir mal dass die restlichen Tomb Raider Teile noch auf GOG rauskommen :)

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 6336 - 4. Mai 2022 - 21:49 #

Ähnlich geht es mir auch: Zwar doof das der Markt weiter konsoldiert wird, aber wenigesten gibts vielleicht mehr (ex-)Squeenix-Titel für gog

Gorkon 19 Megatalent - P - 16144 - 4. Mai 2022 - 9:19 #

Ich hoffe ja, das Crystal Dynamics mal ein neues Spiel im Kain-Universum macht.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 4. Mai 2022 - 14:46 #

Die Reihe liegt doch schon 19 Jahre auf Eis. Ich hoffe da nur noch auf ein Remake.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9704 - 4. Mai 2022 - 19:23 #

Ich glaube wenn, dann eher an ein Reboot.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71374 - 4. Mai 2022 - 21:46 #

Es gab zwischendurch noch den Versuch mit dem Onlinespiel Nosgoth, aber das wurde noch in der Beta eingestellt. Dabei fand ich's echt gut.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32108 - 5. Mai 2022 - 17:21 #

Es war auch mal ein Legacy of Kain: Dead Sun für PS3 und Xbox 360 in Entwicklung:
https://www.unseen64.net/tag/legacy-of-kain/

Mitarbeit