Ghostwire - Tokyo: Testvergleich deutscher Magazine [5/6]
Teil der Exklusiv-Serie Test-Vergleich

PC Xbox X PS5
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 106134 EXP - Redakteur,R9,S10,A9,J10
Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommen

21. März 2022 - 18:21
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Ghostwire - Tokyo ab 39,90 € bei Amazon.de kaufen.

In unserem Noten-Vergleich zu Ghostwire - Tokyo führen wir Tests, Reviews, Wertungen oder wie auch immer von den folgenden deutschen Online-Spielemagazinen auf – unabhängig davon, dass einige davon auch Print-Angebote (aka Hefte) publizieren: CBS (Computer Bild Spiele), GameStar.de / GamePro.de, GIGA.de, PCGames.de (& Videogameszone.de), Spieletipps.de und, natürlich, GamersGlobal.de – wobei wir uns höflich ans Ende der Review-Liste stellen. Was uns wichtig ist: Eine Wertung kann immer nur eine grobe Beschreibung der Spielqualität sein – bitte lest euch den jeweiligen Testbericht durch, bevor ihr euch zu einer vielleicht aus dem Rahmen fallenden Note äußert. Die Magazine Gameswelt.de und Eurogamer.de tauchen nicht mehr auf, seit sie sich entschlossen haben, keine Wertung mehr unter ihre Tests zu schreiben.

Wertungs-Vergleich: Ghostwire - Tokyo

Review von Note/Link Zitat aus dem Testbericht
Computer Bild Spiele 2,7
(Schulnote)
Das schwache Konzept hinter der Open World erweist sich als Gift für die Atmosphäre. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, patzt "Ghostwire: Tokyo" auch noch beim Kampfsystem und dem Spielumfang. Im Test flimmerte bereits nach zwölf Stunden der Abspann über den Bildschirm – und selbst die fühlten sich bisweilen arg gestreckt an.
GamePro 68
v. 100
Ghostwire: Tokyo hat mich als Mikami-Fan in den ersten Spielstunden begeistert. [...] Der Shooter glänzt in den darauffolgenden Stunden bis zum Abspann mit wenigen Ausnahmen vor allem in zwei Punkten: Monotonie und dem gescheiterten Konzept einer offenen Spielwelt.
GIGA 8.5
v. 100
Ghostwire: Tokyo ist so skurril, dass es unmöglich jedem gefallen kann. Falls ihr aber wie ich die meisten Mainstream-Blockbuster zu langweilig findet, ist dieser abgefahrene Japan-Trip eine willkommene und liebevoll programmierte Abwechslung. Vorausgesetzt, ihr sammelt gern Dinge, erkundet gern, liebt Dächer-Parkour und erfreut euch an der First-Person-Perspektive.
PC Games /
Videogameszone.de

 
7
v. 10
Ghostwire Tokyo hat eigentlich alle Voraussetzungen, um aus dem mittlerweile ziemlich durchgenudelten, westlichen Open-World-Format auszubrechen: Tokio als Setting wurde toll eingefangen, die Haupt- und Nebenquests haben frische Prämissen und die Kämpfe erinnern im ersten Moment angenehm an skill-basierte Arcade-Shooter. Das Spiel gibt sich aber in beinahe allen Aspekten mit viel zu wenig zufrieden.
Spieletipps - Nicht getestet*
GamersGlobal 7.5
v. 10
Setting und Spielwelt sind meine Highlights von Ghostwire - Tokyo. Das heimgesuchte Shibuya ist bildhübsch, authentisch und stimmungsvoll.  Ghostwire - Tokyo glänzt dabei, japanische Folklore und Alltagskultur zu zelebrieren. Wer sich wie ich dafür begeistern kann, der wird auf seine Kosten kommen. Etwas mehr Abwechslung und Tiefe in seinen Mechaniken hätten die Geisterjagd jedoch sehr bereichert.
Durchschnittswertung 7.3 *Zuletzt überprüft: 21.03.2022, 17:15 Uhr

Wir errechnen die Durchschnittswertung auf Grundlage des 10er-Systems, eine "75" entspricht also einer 7.5. Selbstverständlich unterscheiden sich die Wertungssysteme und -philosophien im Detail. Vergibt ein Magazin unterschiedliche Wertungen beziehungsweise Noten je nach Plattform, verwenden wir für den Durchschnitt die höchste. Sollte mittlerweile ein Test bei einem Magazin erschienen sein, der hier als "Nicht getestet" gekennzeichnet ist, so freuen wir uns über die Nennung der Wertung nebst Link als Comment.

vgamer85 21 AAA-Gamer - 28668 - 21. März 2022 - 19:02 #

Gut bis Mittelmaß :-) Giga gut dabei

euph 29 Meinungsführer - P - 115749 - 21. März 2022 - 20:08 #

Und Hagen diesmal über dem Schnitt :-)

Restrictor81 19 Megatalent - - 19293 - 21. März 2022 - 21:02 #

Welch seltenes Ereignis ;-)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41953 - 22. März 2022 - 18:30 #

Das muss gefeiert werden :)

Alain 21 AAA-Gamer - P - 29765 - 21. März 2022 - 21:42 #

Huh. Ganz schön starke Wertungsfluktuation in der deutschen Spielepresse.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 426775 - 21. März 2022 - 21:45 #

Habe es noch nicht gespielt, aber scheint ja abseits des Settings nicht so prall zu sein. Werde es mir bei Gelegenheit in jedem Fall mal anschauen. Aber weshalb Mikami? Ich dachte eigentlich, der hätte als "Executive Producer" an sich mit dem Spiel nicht viel zu tun, also inhaltlich.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 106134 - 21. März 2022 - 22:19 #

Jap, da hat er einem seiner Zöglinge das Ruder überlassen, wie er schon beim zweiten Evil Within John Johanas das Ruder überlassen hat und sich aktuell wohl mehr um die Studioleitung kümmert. Laut Credits hat er aber eine Beethoven-Sonate für das Spiel auf dem Klavier eingespielt.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9873 - 21. März 2022 - 22:21 #

Sein Zögling ist allerdings noch lange vor Fertigstellung abgehauen und hat ein Indie Studio gegründet. Keine Ahnung wer dann übernommen hat?

Hagen Gehritz Redakteur - P - 106134 - 22. März 2022 - 0:00 #

Ich meinte mit Zögling schon den aktuellen Game Director Kenji Kimura, der mir ein unbeschriebenes Blatt scheint wie schon John Johanas (Monster Designer beim ersten Evil Within, dann Game Director bei Evil Within 2). Die gute Ikumi Nakamura war vorher Creative Director, hatte sich aber schon vor Tango Gameworks einige Sporen verdient.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10854 - 22. März 2022 - 10:09 #

Abwarten bis es in den Xbox GamePass kommt.

Brunt 15 Kenner - P - 2784 - 22. März 2022 - 10:46 #

Es reizt mich schon aber irgendwie bin ich auch nicht überzeugt.
Werde wohl erst einmal auf einen Sale warten.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9873 - 22. März 2022 - 14:07 #

Bin jetzt rund 5 Stunden drin und finde es bislang wirklich gut! Macht total Bock und die Zeit verging bislang wie im Flug. Das Setting ist sehr erfrischend und atmosphärisch. Zudem liebe ich die ganzen Notizen und Sammelsachen. Knackig kurze Texte die Spaß machen zu lesen und informativ sind, ohne BlaBla. Technisch macht es auf der PS5 im Performance Modus bislang eine sehr gute Figur. Aktuell würd ich locker ne 8/10 zücken aber … wer weiß was noch kommt und ob dem Spiel die Puste ausgeht ? Forbidden West fand ich Anfangs auch großartig aber es wurde zunehmend langweiliger und hat am Ende sogar nur noch genervt.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71983 - 22. März 2022 - 21:02 #

Hm, gibt wohl noch keine PC-Tests? Da warte ich jedenfalls noch ab, Steuerung und Technik müssen schon stimmen.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 70482 - 22. März 2022 - 21:58 #

Die Gamestar hat nen Test, ist aber hinter der Paywall, weiß also nicht, ob sie darauf eingehen, weiß ich erst, wenn ich ihn dann in der Print-Ausgabe lesen kann. :D

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71983 - 23. März 2022 - 10:28 #

So werde ich es auch machen. So lange kann ich warten. ;-)