Spiele-Check: Infernax - Wenn die Heimat zur Hölle fährt
Teil der Exklusiv-Serie Spiele-Check

PC Switch XOne Xbox X PS4
Bild von Elfant
Elfant 62902 EXP - 25 Platin-Gamer,R5,S1,A3,J10
Profiler: Hat sein Profil komplett ausgefülltLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

21. März 2022 - 15:43 — vor 14 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Das kanadische Berzerk Studio schickt Euch in dem Metroidvania Infernax als zurückkehrender Kreuzfahrer in seine Heimat, aber diese wurde mittlerweile von Monstern überfallen. Das könnt ihr natürlich nicht akzeptieren und spaltet allerhand Schädel.
Die Karte im Inventar wird automatisch während eurer Reise mitgezeichnet.

Vorsicht – Retro!
Rein optisch orientiert das Spiel sich an der NES-Kacheloptik. Dabei bleibt alles auch dank der schwarzen Umrandungen jederzeit klar erkennbar. Auf dieser Seite ist dem Spiel höchstens der Vorwurf zu machen, daß die Reichweite des Morgensterns oder Schwertes etwas länger ist als die grafische Darstellung es vermuten lässt.

Während Infernax sich am Controller ebenso gut wie auch modern steuern lässt, kommt der Tastaturspieler in das wahre Retrogefühl: So lassen sich dort die Zauber oder Tränke nicht wie am Gamepad per Tastendruck durchschalten. Stattdessen müssen sie durch den Zwischenschritt des Inventars umgestellt werden. Immer noch zu neumodisch und weichgespült für euch Retro-Hunde? Keine Angst, die Bewegung erfolgt über die Cursortasten, und die Aktionen liegen standardmäßig auch ZXCV. Ja, der alte Feind der vertauschten Z/Y Belegung auf deutschen Tastaturen ist auch mit dabei. Wem dies zu Retro ist, kann natürlich die Tastenbelegung jeder Zeit ändern.

Auch mechanisch ist  vieles altbekannt. Händler in der Spielwelt verkaufen die für das RPG-System notwendigen Verbesserungen der Ausrüstung. Auch eine Reihe Zaubersprüche beispielsweise zur Heilung oder um einen Raben als Gefährten herbeizurufen haben sie im Angebot. Aber am wichtigsten sind im Shop wohl die Continues, damit beim Ableben nicht am letzten Speicherschrein begonnen werden muss, sondern es im gleichen Bildschirmraum weitergeht. Die bis zu vier zusätzlichen Fähigkeiten, wie einen Dash, erlangt man hingegen in den Dungeons. Dort werden sie auch zu deren Bewältigung und zum Weiterkommen in der Welt benötigt. Weil dem noch nicht genug ist, werden an den Speicherpunkten, die auch noch die Lebens- wie Manaleisten auffüllen, zusätzlich die gewonnenen Erfahrungspunkte in eben diese Statusleisten sowie unsere Schlagkraft  investiert. 
Klein aber fein: in diesen Panels wird die Geschichte erzählt.

Entscheidungen ohne Geschichte
Die Handlung bildet wirklich nur den groben Rahmen, damit der Spieler oder die Spielerin weiß, was zu tun ist. Dazu gibt es zwar Cutszenen, welche animiert auch die Bosse der Dungeons einführen, so wie Gespräche, um uns die nächsten Haupt- wie Nebenaufgaben aufzuzeigen. Letztere sind interessant, weil sie die Hauptaufgabe verändern. Dahinter verbirgt sich ein Gesinnungssystem. Durch dieses wird es nicht nur möglich, als strahlender Held oder weiterer Abgesandter des Bösen zu spielen, sondern variieren die Enden des Spiels dadurch ebenfalls. Dazu gibt es mindestens ein Easter-Egg-Ende und ich vermute noch ein weiteres, welches ich nicht erreichen konnte. Die gesehenen Finale geben dem Spiel aber immer einen anderen Dreh und motivieren zu weiteren Durchgängen – die Spielzeit eines Durchganges von etwa 5 Stunden ist nicht sonderlich lang.
Schon am Anfang bittet eine verfluchte Figur darum sie mittels des Todes zu erlösen. Aber kommt der Held dem auch nach?

Fazit
Ich schreibe es gleich ins Fazit: Ich mag keine Metroidvanias, die ich liebevoll "Backtracking the Genre" nenne, und spiele sie so gut wie nie. Dennoch habe ich Infernax freudig mehrfach durchgespielt.

Natürlich erbt das Spiel einige dieser Anlagen, inklusive unklarer Angaben, bei denen man einmal quer durch die Welt rennen muss, weil es eine neue Figur in einer längst vergessenen Ecke gibt. Aber das Spiel macht auch vieles richtig. Der Schwierigkeitsgrad steigt stetig, während der "Held" auch spürbar besser wird. Die teils kniffligen Sprungpassagen der Dungeons sind vielmehr der wahre Gegner, während die Bosse selten mehr als einen Anlauf brauchen.

Aber trotzdem kann ich Infernax nur fortgeschrittenen Spielern empfehlen – warum eigentlich? Auch wenn es einen leichten Modus mit Speicherpunkten in den Dungeons und sonstigen Cheats gibt, werden manche Genre-Standardmechaniken wie das Runterspringen durch Balken auf untere Ebenen nicht erklärt. Wer dies nicht kennt, wird an manchen Stellen schlicht verzweifeln.
  • Metroidvania für PC, PS5, Switch und Xbox
  • Einzelspieler
  • Für Fortgeschrittene
  • Preis: 19.99 Euro (oder Game-Pass)
  • In einem Satz: Ein blutiges Retro - Metroidvania 
ZockerVater 24 Trolljäger - P - 46415 - 21. März 2022 - 16:09 #

Danke für den Check.

Alain 21 AAA-Gamer - P - 27966 - 21. März 2022 - 16:15 #

Ufff...

Eher nichts für mich, aber vielleicht spiele ich es mal in einem Bundle oder GamePass an.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 218540 - 21. März 2022 - 17:30 #

Scheint ein nettes Spielchen in tollem Setting zu sein.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 800124 - 21. März 2022 - 17:36 #

Ist zwar im GamePass, aber derzeit stehen andere Titel aus dem Katalog im Fokus.

Deadpool 17 Shapeshifter - - 6173 - 21. März 2022 - 18:02 #

Hab ich schon gespielt, fand ich ziemlich gut. Ist eben noch sehr "oldschoolig", hat mich da auch sehr an Metroid erinnert, wo man bei einem Tod eben am letzten Speicherpunkt neuanfangen durfte - automatisches Speichern oder Checkpunkte? Fehlanzeige! Das Ende war mir dann aber doch fast zu viel, deswegen werde ich es beim einmaligen durchspielen belassen, kann es aber trotzdem jedem Fan von Metroidvanias sehr ans Herz legen.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31897 - 21. März 2022 - 19:15 #

Dank Gamepass bereits durchgespielt - mir hats gefallen.

ZockerVater 24 Trolljäger - P - 46415 - 21. März 2022 - 19:27 #

Oh, ist im Gamepass? Da ich ab morgen bis zum Ende der Woche Strohwitwer bin werd ich da zumindest mal reinschauen.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 62902 - 21. März 2022 - 19:50 #

Ich habe die Gamepass - Option einmal im Preis ergänzt. Ich muss mir wohl angewöhnen auch dort reinzuschauen für den Preis.

xan 18 Doppel-Voter - P - 11419 - 21. März 2022 - 22:20 #

Puh, fasse ich nicht mal im GamePass an. Ich bin dafür weder alt genug noch Teilnehmer der Retrowelle.

Danke für den - für mich - warnenden Check!

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 6419 - 22. März 2022 - 10:28 #

Leider nicht auf gog oder itch.io erhältlich, aber die anfängliche Euphorie hat sich nach dem Satz "Die teils kniffligen Sprungpassagen der Dungeons sind vielmehr der wahre Gegner" auch recht schnell wieder gelegt. Ich denke mal mein nächstes Retro-Metroidvania wird Biota werden.

ds1979 17 Shapeshifter - - 8740 - 22. März 2022 - 11:50 #

Also ich habe es auf der Switch durchgespielt. Die Sprungpassagen sind schon nicht ohne, aber dank der guten Steuerung handelbar. Kein Vergleich so solchen Klassikern wie "Rick ich spring ständig daneben Dangerous". Vor allem das Setting hat mich dafür entschädigt.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 62902 - 22. März 2022 - 14:07 #

Immer daran denken, daß ein dummes Schwein es auch geschafft hat.

Knifflig heißt, daß es dort auf ein machbares Timing ankommt. Die Steuerung der Figur ist ebenso direkt wie präzise und es werden keine pixelgenauen Sprünge erwartet.

paschalis 30 Pro-Gamer - - 221684 - 24. März 2022 - 9:31 #

Dummheit schließt Geschicklichkeit nicht aus ;-)

ds1979 17 Shapeshifter - - 8740 - 24. März 2022 - 9:48 #

Stimmt, da gibt es ja den Spruch: Dumm spielt gut, oder so ähnlich:)

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 62902 - 24. März 2022 - 12:05 #

ich nicht so dumm das spihle gut mit pfohten ;-)

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 6419 - 25. März 2022 - 10:06 #

Ach ja, die Tragik der Hochbegabten...

hex00 18 Doppel-Voter - 10164 - 22. März 2022 - 13:20 #

Ich schreibe es gleich in ein Kommentar: Optik spricht mich auf jeden Fall an. Die Herausforderung nicht. :-)
Danke für die Vorstellung!

ZockerVater 24 Trolljäger - P - 46415 - 22. März 2022 - 13:31 #

Du bist nicht nur vom Rang ein Doppel-Voter...sondern auch ein Doppel-Poster.... ;-)

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 62902 - 22. März 2022 - 14:10 #

Eine Herausforderung wäre dann doch eher etwas wie Sekiro. Wenn alle Erklärungen dagewesene wären, hätte ich es in den Anfängerbereich verortet.

Audhumbla 16 Übertalent - - 4151 - 24. März 2022 - 9:26 #

Danke, werde ich mir im Gamepass anschauen.

ZockerVater 24 Trolljäger - P - 46415 - 24. März 2022 - 12:17 #

Hab es gestern mal ne Stunde angespielt. Soweit nett, aber. ich meins.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71633 - 24. März 2022 - 14:43 #

Schön, mal wieder was aus Elfants spitzer Feder zu lesen. :-)

Das PSiel erinenrt optisch ja sehr an die NES-Castlevanias - das ist mir persönlich etwas zu retro. Bemerkenswert finde ich aber die deutsche Übersetzung bei so einem kleinen Titel.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 62902 - 24. März 2022 - 19:37 #

Dabei bin ich doch immer so nett und freundlich zu allen Spielen.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71633 - 25. März 2022 - 12:40 #

Stimmt, du hast ja auch den Retro-Charme der Tastatursteuerung so schön hervorgehoben. :-)

ds1979 17 Shapeshifter - - 8740 - 25. März 2022 - 19:19 #

Wirklich niemand spielt so ein Spiel über Tastatur und ich habe damals Golden Axe per Tastatur gespielt. Das ist sowas von CGA ;)

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 62902 - 25. März 2022 - 22:31 #

Ich bin ein Niemand?

ds1979 17 Shapeshifter - - 8740 - 25. März 2022 - 23:28 #

Ok für den Test. Aber für den Spaß gibt es doch eine Gamepad, oder?

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 62902 - 26. März 2022 - 0:12 #

Nein. Ich versuche zwar das Gamepad öfter zu verwenden, aber M/T ist immer noch das Steuerungsmittel meiner Wahl.

Mitarbeit