noclip Doku: Die Entstehung von Black Mesa in 16 Jahren Entwicklung

PC Linux
Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 266509 EXP - 31 Gamer-Veteran,R11,S8,A10,J11
Veteran I: Hat den GamersGlobal-Rang 31 erreichtDarf als Pro-Gamer die seltene „30“-Medaille tragen.Dieser User war an Weihnachten 2017 unter den Top 25 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2021 unter den Top 100 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2020 unter den Top 100 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2019 unter den Top 100 der SpenderPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltDieser User unterstützt GG seit elf Jahren mit einem Platin-Abonnement.Dieser User unterstützt GG seit zwölf Jahren mit einem Gold-Abonnement.Dieser User unterstützt GG seit elf Jahren mit einem Gold-Abonnement.Dieser User unterstützt GG seit zwölf Jahren mit einem Abonnement.

16. März 2022 - 1:27 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Danny O'Dwyer und Jeremy Jayne von noclip sind seit Ausbruch der Pandemie zum ersten Mal wieder verreist, um für eine Dokumentation vor Ort Aufnahmen zu machen. Dieses Mal verschlug es sie in den Süden der USA, wo sie in der Wüste von Nevada einige Szenen für ihr neuestes Projekt drehen wollten. Bei der aktuell veröffentlichten Dokumentation handelt es sich um das äußerst gelungene Black Mesa (zum Test+ von Dennis Hilla mit Wertung 8.0), das als Mod- und Fanprojekt startete und sich im Laufe der letzten 16 Jahre zu einem vielbeachteten Remake von Half-Life mauserte.

Die Interviews mit dem Entwicklerteam von Crowbar Collective wurden weiterhin per Videotelefonie geführt. Das Team geht dabei auf die Anfänge ein, beschreibt die zahlreichen Veränderungen und Konzepte während der langen Entwicklungsphase und erläutert die Herangehensweise an die komplette Neugestaltung der Xen-Levels. Zudem bietet das Video, das ihr euch im Anschluss anschauen könnt, zahlreiche Ingame-Szenen, Vergleichsbilder mit dem Original, einige unveröffentlichte Aufnahmen und diverse Anekdoten.

Die Doku ist sehr detailverliebt gestaltet und ist für noclip-Verhältnisse mit über zwei Stunden Laufzeit geradezu monumental geraten. Wie üblich, hat sich Valve auch diesmal, wie auch schon zur Half-Life-Doku aus dem Jahr 2018, zu keinerlei Äußerung zum Thema bewegen lassen. Das Video ist in englischer Sprache und liegt auch in 4K (2160p) vor.

Video:

toreyam 27 Spiele-Experte - P - 83684 - 17. März 2022 - 2:15 #

Ich habe ein paar tolle Details über die Verbesserungen gelernt. Jetzt habe ich es doch auf die Wunschliste.

Sisko 26 Spiele-Kenner - P - 70152 - 17. März 2022 - 22:58 #

Wieder eine sehr interessante noclip-Doku, v.a. wenn man Half-Life und Black Mesa gespielt hat.

Maverick 34 GG-Veteran - - 1329566 - 10. April 2022 - 12:41 #

Black Mesa müsste ich mal weiterspielen. ;)

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40298 - 13. April 2022 - 19:11 #

Ich überhaupt mal :)

Maverick 34 GG-Veteran - - 1329566 - 13. April 2022 - 20:15 #

Wäre keine schlechte Wahl. :)

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40298 - 14. April 2022 - 9:19 #

Liegt schon auf dem PoS :)

Maverick 34 GG-Veteran - - 1329566 - 14. April 2022 - 16:32 #

Der erste Schritt ist gemacht. ;)

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40298 - 28. April 2022 - 8:34 #

Jup und der nächste folgt demnächst, denke ich :)

Maverick 34 GG-Veteran - - 1329566 - 28. April 2022 - 15:10 #

Bin gespannt, wie es dir gefällt. ;)