CES 2022: AMD und Nvidia stellen neue Budget-Grafikkarten vor [Update]

Bild von Crizzo
Crizzo 16101 EXP - 19 Megatalent,R8,S4,A1,J9
Fleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenForumsguru: Hat sich besondere Verdienste im Forum erworbenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

10. Januar 2022 - 20:44 — vor 19 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Update vom 10.01.2022:
Mit AsusTek Computer Inc. hat nun einer der Hersteller von Grafikkarten die ersten Modelle einer AMD Radeon RX 6500 XT vorgestellt. Die Asus Dual Radeon RX 6500 XT besitzt ein Zwei-Slot-Design mit zwei Axial-Lüftern und einer Aluminium-Backplate. Sie wird mit einer UVP von 299 EUR verkauft. Für die besser ausgestattete Asus TUF Gaming Radeon RX 6500 XT wird eine UVP von 334 EUR angegeben. Sie besitzt ein 2,7 Slot-Design, ein Dual-BIOS, eine RGB-Beleuchtung und ebenfalls eine Aluminium-Backplate und zwei Axial Lüfter. Beide Grafikkarten kommen am 19. Januar 2022 auf den Markt.

Ursprüngliche News:
Auf der CES 2022 haben sowohl Nvidia als auch AMD eine neue Raytracing-Grafikkarte für den unteren Preisbereich vorgestellt, die zumindest in 1080p Raytracing ermöglichen sollen. Die Nvidia Geforce RTX 3050 hat eine UVP von 279 EUR und die AMD Radeon RX 6500 XT hat eine unverbindliche Preisempfehlung von ca. 200 USD.

Die RTX 3050 nutzt einen Videospeicher von 8 GB GDDR6 mit einem 128 Bit Speicherinterface. Sie besitzt 2.560 FP32-ALUs, 80 TMUs und einen Boost-Takt von 1,777 Ghz. Damit ca. 30 % weniger Recheneinheiten und einen identischen Boosttakt wie eine Geforce RTX 3060. Nvidia DLSS wird genauso unterstützt wie Raytracing der 2. Generation. Das Power-Limit der Grafikkarte beträgt 130 W, fällt somit ca. 25 % geringer aus als bei der Geforce RTX 3060. Sie benötigt dennoch wie die RTX 3060 einen 8-poligen PCIe-Stecker, da über den PCIe-Slot nur maximal 75 W bereitgestellt werden können.
 

  RTX3070 RTX3060 RTX3050
Chip Ampere Ampere Ampere
FP32-ALUs 5.888 (46 SMs, 6 GPCs) 3.584 (28 SMs, 3 GPCs) 2.560 (20 SMs; n.n. GPCs)
Textureinheiten 184 112 80
Basis/Boost-Takt 1.500/1.730 Mhz 1.320/1.777 Mhz 1.552/1.777 Mhz
Speicher 8 GB GDDR6 12 GB GDDR6 8 GB GDDR6
Speicherinterface 256 bit 192 bit 128 bit
TDP 220 Watt 170 Watt 130 Watt
Preis (UVP) 519 EUR 330 EUR 279 EUR

Die AMD Radeon RX 6500 XT besitzt mit 128 Bit Anbindung nur 4 GB GDDR6 Videospeicher plus 16 MB Infinity Cache. Sie hat ein leicht geringes Power-Limit von 107 W, was 19% geringer ausfällt als bei der RX 6600. Genauso wie die Nvidia-Karte muss daher ein PCIe-8-pol-Stecker vom Netzteil angeschlossen werden. Der Boost-Takt fällt mit 2,815 Ghz um ca. 13% höher aus als bei der RX 6600 und damit so hoch wie bei keiner anderen RX 6000er Grafikkarte von AMD. Die RX 6500 XT hat nur 1.024 FP32-ALUs mit 16 CUs und damit genau die Hälfte einer RX 6600 XT.
 

  RX 6700 XT RX 6600 RX 6500 XT
Chip Navi 22 Navi 23 Navi 24
FP32-ALUs 2.560 (40 CUs) 1.792 (28 CUs) 1.024 (16 CUs)
Textureinheiten 160 112 64
Compute-Units 40 28 16
Speicher 12 GB GDDR6 8 GB GDDR6 4 GB GDDR6
Speicherinterface 192 Bit 128 Bit 128 Bit
TBP 230 Watt 132 Watt 107 Watt
Preis (UVP) 480 EUR 340 EUR 200 USD

AMD plant die RX 6500 XT am 19. Januar 2022 und Nvidia die RTX 3050 am 27. Januar 2022 zu veröffentlichen.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 5. Januar 2022 - 20:40 #

Irgendwie bezweifel ich, dass die Karten auch nur im Ansatz zum UVP erhältlich sein werden, mit der Verfügbarkeit sieht es wohl ähnlich aus.

Tungdil1981 19 Megatalent - P - 16516 - 5. Januar 2022 - 21:55 #

Kann ich mir auch nicht vorstellen. Da kommen mindestens noch 200€ drauf.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 5. Januar 2022 - 21:59 #

und für Karten die nochmal deutlich langsamer als die Nvidia GeForce RTX 3060 und AMD Radeon RX 6600, welche schon keine Raketen waren....ist der UVP eigentlich schon zu teuer, aber gibt halt keine Optionen.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 217608 - 6. Januar 2022 - 0:57 #

Bezweifel ich auch. Bekommen wird man sie eh nicht so bald. Vielleicht etwas früher als man denkt, wenn noch mehr Staaten das Kryptomining verbieten.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 62831 - 6. Januar 2022 - 2:54 #

Die Miner sind allerdings nur ein Teil des Problems. Sicherlich haben sie den Mangel mitgestaltet und kaufen immer noch, dazu der anfängliche Chipmangel usw. aber das Hauptproblem sehe ich woanders: Der "Markt" hat gelernt was für die Karten auch bei den Minern gezahlt wird und wir immer noch in der Schlage zum Brunnen stehen. Es würde mich nicht wundern, wenn die Wiederverkäufer den Preis hochhalten.

zuendy 16 Übertalent - 4470 - 6. Januar 2022 - 12:05 #

Kann ich mir nicht vorstellen, dass die nur ein "Teil" des Problems sind. Wenn da allein in einer großen Serverfarm gleich mal 20-100k Grakas laufen und man privat mindestens 4 Grakas (damit es sich einigermaßen rechnet), zum Minen laufen hat, ist das ein großes Problem. Wenn man es hochskaliert und sich überlegt, dass früher eben in einem Haushalt maximal 2 eher standard 1 und das nicht mal überall liefen.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 62831 - 6. Januar 2022 - 17:44 #

Auf der Gegenseite sind die Produktionen mit gelegentlichen Engpässen vorher damit zurecht gekommen, während die Miner ihre alten Karten in Chargen auf den Markt warfen.
Auch mit gesteigerten Produktionszahlen sehe ich aber keine Entspannung, während die Hersteller selbst schon den UVP erhöht haben. Dazu gibt es wesentlich mehr Zwischenhändler als Schürfer und von den scalpers möchte ich da erst gar nicht anfangen. Diese sind auch schon seit bald Jahrzehnten eine Problem für alle Kunden von beliebten Konzerte, Fussballspiele und Modemarken.

PS: Und wenn AMD den Queue gleich noch einmal verschiebt, muss ich doch wohl erst einkaufen gehen....

Zille 20 Gold-Gamer - - 24683 - 7. Januar 2022 - 17:49 #

Bei Mindfactory hat es für die RX 6600 XT zum Launch durchaus Angebote zur UVP von 380€ gegeben. Also am besten im Auge behalten - der Laden scheint da durchaus faire Preise anzubieten.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 7. Januar 2022 - 18:38 #

AMD verkauft immer mal so ein paar Karten im eigenen Shop zur UVP und NBB die Karten von Nvidia ebenso. Man kämpft halt gegen Bots und Co.
Equippr versucht es immerhin, dass da nicht nur Scalper eine Chance haben.

Zille 20 Gold-Gamer - - 24683 - 12. Januar 2022 - 18:04 #

Ich habe beide Seiten seit einem Monat fest im Browser - aber noch nie was verfügbares gesehen ;-)

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 12. Januar 2022 - 18:35 #

Gestern so über die Mittagspause hatte NBB wieder Nvidia-Karten zum UVP rausgehauen. Waren alle außer die RTX3090 dabei. Braucht man halt Glück wie sau...

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28211 - 5. Januar 2022 - 20:51 #

RX 6500 XT mit nur 4 GB VRam ist natürlich wenig. Selbst manche Spiele wie Watch Dogs Legion überfüllen die 8 GB Karte in Full HD. Zumindest bei mir hat die RX 5700 XT in Full HD kurz geruckelt in manchen Sequenzen da der Speicher voll war.

Bin gespannt obs zu UVP verfügbar sein wird.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21297 - 5. Januar 2022 - 21:23 #

Heise schreibt dass die Karte ungefähr mit eine RX570 verglichen werden kann, das ist jetzt nicht so der Knüller bei dem Preis. Vor allem hat meine 570 schon 8GB, nicht nur 4.

Die sollten die Kapazitäten lieber in die High und Mid end Modelle stecken, als in so etwas. Aber gut, vermute mal die werden hauptsächlich in Komplett-PCs kommen, die kleine von AMD gibts ja eh nicht im freien Markt. Ist halt eine billige GraKa mit modernem Namen fürs Marketing im Discounterprospekt.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 5. Januar 2022 - 21:24 #

Für Komplettsysteme haben sie nebenbei noch die RX6400 angekündigt.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 21297 - 6. Januar 2022 - 21:05 #

Die meinte ich mit „die kleine von AMD“, sorry war wohl nicht ganz klar formuliert.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 6. Januar 2022 - 21:20 #

Ah, hatte ich auf die RX 6500Xt bezogen.

invincible warrior 14 Komm-Experte - P - 2452 - 5. Januar 2022 - 20:51 #

Ohh toll, neue überteuerte Karten, kann ich was neues in meinen PC Building Sim einbauen, da sind die wenigstens verfügbar.

TSH-Lightning 25 Platin-Gamer - - 56116 - 5. Januar 2022 - 21:01 #

Schön, dass Crizzo durch seine News ein bisschen CES-Flair zu GG bringt. Haste gut gemacht! :)

Die AMD Präsentation war aber auch das interessanteste. Bei Nvidia nur Grafikkarten die keiner kaufen kann. Von Intel nur heiße Luft zu Intel ARC Grafik, außer das es erst mal nur Notebooklöungen gibt...

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 5. Januar 2022 - 21:35 #

Intel ist mit seinen Grafikkarten wohl ordentlich in Verzug, kann mir nicht vorstellen, dass man wirklich so wenig ursprünglich zeigen wollte.
Bin gespannt, wann das wirklich das Licht der Welt erblickt und wie sie preislich, performancemäßig und von den Treibern mithalten können. Gerade zu Beginn erwarte ich doch einige Probleme mit verschiedenen Spielen und OS'

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9704 - 5. Januar 2022 - 22:04 #

Das ja fast schon alte Grafikkartenpreise. Aber selbst die werden sicher nicht so bleiben, kann ich mir vorstellen. Naja ich komme auch noch gut mit meinem jetzigen klar und hoffe, da raucht erst einmal nichts ab ;)

Q-Bert 23 Langzeituser - - 38739 - 5. Januar 2022 - 23:04 #

Bei dem geringen (Listen-)Preisunterschied macht die RTX3050 im Vergleich zur 3060 wenig Sinn...

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32108 - 6. Januar 2022 - 0:13 #

279 Euro für eine Karte mit 8 GB, Raytracing und DLSS klingt fair. Ist halt nur die Frage, ob man die Karte problemlos zu dem Preis bekommt oder sich Miner und Scalper sofort auf die Karten stürzen werden.

Lefty 14 Komm-Experte - 2110 - 6. Januar 2022 - 23:51 #

Und dieses Pack gleich mal an den E.... aufhängen. Ich will eigentlich seit Monaten meinen Rechner aufrüsten, aber bei den GK sehe ich einfach nicht ein solche Preise zu zahlen, nur wegen solchen Idioten.

Laziara 16 Übertalent - 4728 - 6. Januar 2022 - 6:59 #

2014 GTX 970 für ca 330 gekauft, und jetzt könnte man für ca 270€ dann eine ca 30-50% schnellere (jaja aber rtx blabla) Karte kaufen.
Echt deprimierend momentan iwie.
Bin froh meine RX6800 zum release zum UVP bekommen zu haben.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22551 - 6. Januar 2022 - 11:39 #

Ebenso 2014 die 970 gekauft. Und halte noch durch. Star Citizen Orison mit 4-5 FPS aber zahl keine 900 Euro für ne GPU die normal 400 rum kostet - will die 3060 TI. Gut - ich kann warten. Dann wirds halt die 4060 TI für 400 die dann 3080 Super Niveau hat. Aber mehr für ne GPU - no!

st4tic -ZG- 19 Megatalent - P - 17505 - 6. Januar 2022 - 11:48 #

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass bereits in der nächsten Generation die Preise wieder ein normales Niveau erreichen werden.
Geduld du musst haben… fürchte ich zumindest :-(

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 6. Januar 2022 - 11:53 #

TSMC sagt ja selbst, dass man erst in 2023 mit einer Besserung des Chip Mangels rechnet und dann bleibt immer noch das MinerProblem und die Leute, die seit Monaten/Jahren gewartet haben werden.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68682 - 6. Januar 2022 - 13:11 #

Bin auch noch jemand mit ner GTX 970. Glücklicherweise macht sie für ihr Alter noch einen ziemlich guten Job in den Spielen, die mich interessieren, jedenfalls in FullHD.

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 6265 - 11. Januar 2022 - 8:55 #

Da hebe ich auch die Hand. Bin auch noch mit einer GTX 970 unterwegs. 2015 inklusive zwei aktueller Spiele für knapp über 300 € gekauft, leistet sie mir auch heute noch gute Dienste. Kann das ebenfalls bestätigen, in 1080p macht sie auch bei den meisten aktuellen Spielen noch eine ganz ordentliche Figur. Das vereinfacht mir das warten auf vernünftige Preise am Markt.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68682 - 11. Januar 2022 - 19:00 #

Waren es The Witcher 3 und Batman Arkham Knight? Die waren es bei mir. Und Arkham Knight war dann bei mir nicht gescheit spielbar, war ja der miese PC-Port. Und ironischerweise war das Spiel der Grund, weswegen ich mir überhaupt erst ne neue Grafikkarte gekauft hab. :D So lange hatte ich übrigens noch nie eine Grafikkarte, jetzt im April wird sie 6 Jahre alt.

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 6265 - 11. Januar 2022 - 19:27 #

Ja, genau, die waren es :)
Bei mir war der Witcher der Auslöser für den Kauf der Karte. Ich hatte mir Witcher 3 einige Tage zuvor gekauft, das Setup weigerte sich aber, das Spiel zu installieren, da meine Grafikkarte zu alt sei :D Hatte beim Kauf des Spiels auch einfach überhaupt nicht auf die Systemvoraussetzungen geschaut.

Also bin ich losgezogen und hatte mir die GTX 970 besorgt. Den Key für Witcher 3 habe ich einem Freund geschenkt, ich hatte das Spiel ja bereits. Auf Batman hatte ich mich aber auch gefreut und war da dann aber auch eher enttäuscht. Die Performance war auf dem PC wirklich mies (bei mir war's zumindest trotzdem noch spielbar) und auch inhaltlich fand ich nicht alle Sachen wirklich gut (Stichwort Batmobil als Panzer und sowas).

Was die Lebensdauer der Karte angeht, geht's mir ebenfalls wie Dir. Ich hatte auch noch nie so lange eine Grafikkarte in Betrieb. Denke aber ehrlicherweise auch schon seit zwei Jahren über einen neuen PC nach, bin aufgrund der Preislage aber bisher noch nicht tätig geworden.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68682 - 11. Januar 2022 - 19:40 #

Wäre The Witcher 3 nicht bei der Grafikkarte dabei gewesen, hätte ich es wohl nie gespielt. :D Da ich die Bücher nicht kenne und keinen der Vorgänger gespielt hatte, war mein Interesse an dem Spiel nicht sehr groß. Aber da ich es nun eh schon im Besitz hatte, hab ich es halt gespielt. Und hat sich gelohnt. Denn abseits der Open World (siehe meinen Kommentar unter der Cyberpunk-Galerie :D) ist es wirklich ein tolles Spiel.

Den ganzen Rest (Mainboard, Prozessor, RAM, SSD) abseits der Grafikkarte hab ich glücklicherweise schon Ende 2019 aufgerüstet, das wird auch noch alles ne ganze Weile gut genug sein. Damals war ich aber noch ganz zufrieden mit meiner 970 und wollte halt auf die 3000er-Reihe warten. Konnte ja nicht ahnen, was für ein Mist dann passiert. :D

Arkham Knight hab ich dann auch erst vor etwas mehr als nem Jahr endlich mal gespielt. Dachte, mit der neuen Hardware kann ich es ja mal versuchen, vielleicht gleicht die die Performance-Probleme aus und die Patches sollen ja auch einigermaßen geholfen haben. War dann auch ganz gut spielbar, wobei es bei mir immer noch starke FPS-Drops im Batmobil gab. Das Spiel an sich hat mich aber nicht enttäuscht. Die Panzerschlachten hätte ich auch nicht gebraucht, ansonsten fand ich es aber wieder ein tolles Batman-Spiel. :)

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 6265 - 11. Januar 2022 - 20:16 #

Die Bücher kannte ich damals auch noch nicht, hatte aber Teil 1 und 2 gespielt und war dementsprechend heiß auf Teil 3. Daher war es auch keine Option das Spiel zurückzugeben, es musste eine neue Grafikkarte her :D

Über das Aufrüsten hatte ich auch 2019 schon mal zaghaft nachgedacht. Gemacht hatte ich aber leider nichts. Hätte ich gewusst, was uns erwartet, hätte ich den PC einmal runderneuert :D

Ja, Arkham Knight war ja auch kein schlechtes Spiel. Aber gemessen an den hohen Erwartungen, die zumindest ich hatte, ist es für mich doch etwas abgefallen.

Selo 12 Trollwächter - 884 - 6. Januar 2022 - 14:03 #

270€ ist Wunschdenken, unter 500 Euro dürfte die Karte nirgends zu bekommen sein. Das wären dann immer noch 200 Euro weniger als bei der RTX 3060.

Alain 21 AAA-Gamer - P - 27905 - 6. Januar 2022 - 11:12 #

Naja...

Wenn meine RX580/8G mal das Zeitliche segnet wären die obigen eine Option. Hoffentlich ist der Cryptomist bald zu Ende.

mario128 11 Forenversteher - 711 - 6. Januar 2022 - 14:01 #

Meine 1070 TI hält hoffentlich auch noch länger durch, die war recht kostspielig. Momentan laufen fast alle Spiele noch sehr gut (40 bis 80 fps) auf High bis Ultra Settings in WQHD.

crackajack 11 Forenversteher - 651 - 11. Januar 2022 - 14:08 #

Haben nicht einzelne Länder Kryptowährungen untersagt? China zB. Gerade weil wegen Umweltschutz eh vieles bald sehr anders werden wird müssen, wäre der Verbot des Cryptomists allein wegen der Energievernichtung schon sinnvoll. Die vermeintlichen Vorteile wiegen die offensichtlichen Nachteile bei weitem nicht auf. Ich verstehe den Zweck eh nicht... eine neue weltweite (fiat)Währung erschaffen ok, warum nicht, aber wozu Mathe und Mio kWh dranhängen und ein neues Betätigungsfeld für die ach so wichtigen und verantwortungsbewussten Finanzheinis schaffen? Gerade weil es an nichts realem mit Wert hängt und keiner staatlichen Währungshüterkontrolle unterliegt, ist ja jeglichem Schindluder Tür und Tor geöffnet.

TheRaffer 22 Motivator - - 33871 - 6. Januar 2022 - 11:18 #

Mehr Varianten führen wahrscheinlich nicht zu mehr Verfügbarkeit, leider.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28211 - 6. Januar 2022 - 11:23 #

Ja das denke ich auch. Wahrscheinlich umso mehr Cryptomist für Miner...

TheRaffer 22 Motivator - - 33871 - 6. Januar 2022 - 15:06 #

Bzw. die wenigen Bauteile werden auf mehr Baureihen verteilt und die 3090, die eigentlich jeder unterm Baum haben wollte, wird noch seltener...

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68682 - 6. Januar 2022 - 15:08 #

Glaub nicht, dass jeder die selbst im UVP schweineteure 3090 will. :P Würde eher sagen, die Mittelklassekarten wie die 3060 (Ti) und 3070 sind am gewolltesten. ;)

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 6. Januar 2022 - 15:46 #

Och, wenn ich sehe zu welchen Preisen die Leute Custom-3080er (Ti) kaufen, bin ich mir nicht so sicher, ob das SO wenige wären die ne 3090 für UVP kaufen und behalten wollen. Bedingt aber bei manchen ein neues Netzteil. :D

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68682 - 6. Januar 2022 - 16:02 #

Wenn ich mir beispielsweise die Steam-Hardwareumfrage anschaue, sind es die Mittelklassekarten, die immer ganz vorne mit dabei sind. Deswegen sag ich doch, wenn man die große Masse berücksichtigt, sind es eher wenige, die sich ne 3090 kaufen würden. :P

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 6. Januar 2022 - 16:05 #

Weil die bei Steam auch alle nur CS in E-Sport Grafikeinstellungen zocken, da reicht ja auch ein 486er :D

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68682 - 6. Januar 2022 - 16:09 #

Naja, ich hab immerhin belegbare Zahlen, du stellst einfach irgendwelche Vermutungen anhand deiner eigenen Beobachtungen auf. :P Aber wenn du wirklich glaubst, dass sich jeder ne 3090 leisten wollen würde, wenn es möglich wäre, meinetwegen.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 6. Januar 2022 - 16:35 #

Jeder sicherlich nicht, gefühlt aber halt mehr als gedacht.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28211 - 6. Januar 2022 - 17:14 #

Ja, auf Steam sind eher so gtx 1060 oder rtx 2070 super beliebt oder sogar schlechtere Karten

TheRaffer 22 Motivator - - 33871 - 6. Januar 2022 - 16:21 #

Ach komm, wenn ich dir die 3090 unter den Baum gelegt hätte, hättest du dich nicht beklagt, oder? ;)
Ich sprach ja nicht davon, dass man die zu dem Preis selber kaufen soll.

Aber ja, meine Pauschalisierung war vielleicht etwas grobkörnig. Ich hoffe mein Grundgedanke war dennoch verständlich.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68682 - 6. Januar 2022 - 16:53 #

Ja, wenn du möchtest, darfst du mir gern ne 3090 unterm Baum legen. Oder kommendes Weihnachten dann halt die 4090. :)

TheRaffer 22 Motivator - - 33871 - 6. Januar 2022 - 17:14 #

Siehste ;)

Goremageddon 15 Kenner - 3809 - 6. Januar 2022 - 12:28 #

Ich hoffe nicht das ich darauf angewiesen sein werde dieses Jahr eine neue Grafikkarte kaufen zu müssen. An sich komme ich mit meiner stark betagten GTX1060 noch gut zurecht. Da ich nur mit 1080p spiele reicht die immer noch um mit High bis Ultra Settings zu spielen.

Sollte meine Karte das zeitliche segnen dann käme unter Umständen eine der in der News genannten Karten in Betracht.

Grundsätzlich habe ich allerdings nicht vor mich überhaupt mit einer neuen GraKa auseinanderzusetzen bevor Innsilicion mit seinen Karten an den Start geht. Nicht das ich vermute das die Dinger der neue "heiße shit" werden aber die Auswirkungen die ein neuer Player auf Preise und den Markt an sich hat würde ich schon erst mal beobachten wollen.

Lacerator 16 Übertalent - 5185 - 6. Januar 2022 - 15:02 #

Naja, ich habe gerade mal interessehalber meine RTX 2070 Super mit einer RTX 3060 verglichen.

Die 2070S ist im Schnitt über 20% schneller.

Nach meinen Erfahrungen mit Raytracing kann man die RTX 3050 dann wohl komplett unter Ulk verbuchen. Der Klassiker: Kann zwar theoretisch RT, ist in der Praxis aber schlicht zu langsam dafür. Die Bildqualität bei DLSS im Modus "Ultra Performance" kann man ja auch niemandem anbieten. Ich verzichte persönlich auch lieber auf RT bevor ich anfange alle anderen Optionen runterzuregeln.

Überhaupt konnte man als halbwegs anspruchsvoller Spieler nVidia-Karten die in ihrer Bezeichnung auf 60 oder weniger enden noch nie wirklich ernst nehmen. Für mich sind das Karten, die man in Komplett-Systeme vom Discounter reinsteckt, damit der unbedarfte Käufer glaubt er hätte da Spiele-Power drin.

In der aktuellen Situation eine neue GPU zu brauchen ist aber auch ein schweres Schicksal. :-/

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 6. Januar 2022 - 15:07 #

Wobei die RTX 3060 Ti ein großer Sprung zur 3060 ist. Da ist eine gute Lücke dazwischen und die Ti kann man schon empfehlen, je nach Preis sogar interessanter als manche 3070. Sind eben 25% Prozent mehr Leistung.

Goremageddon 15 Kenner - 3809 - 7. Januar 2022 - 0:37 #

Hört, hört ;).
Solange man kein Interesse an Spielereien wie 4k oder VR hat sind die 60er top. Meine GTX 1060 packt bis heute High bis Ultra Settings anstandslos auf 1080p. Da liegst du etwas daneben mit der Behauptung.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10845 - 6. Januar 2022 - 20:43 #

Vor 10 Jahren, also vor der ersten Titan waren knappe 300€ noch genug sich das zweitgrößte Model zu leisten. Nun ist nur noch der „Budget“ Bereich.
Wie sich die Zeiten geändert haben.

Berndor 17 Shapeshifter - - 8954 - 10. Januar 2022 - 23:49 #

Stimmt nicht ganz, aber billiger war es natürlich schon. 2006 kostete beispielsweise eine Nvidia 8800 GTS schon 450 EUR, die GTX-Version dann auch 600 EUR.

Rumi 18 Doppel-Voter - 10336 - 10. Januar 2022 - 17:19 #

tjo, UVP heutzutage....

Taz Neuling - 4 - 10. Januar 2022 - 21:08 #

Ich verstehe das Konzept der 6500 XT nicht. Nicht nur, dass es nur 4 GB VRAM hat und damit zum Beispiel Deathloop zu mindestens offiziell nicht mehr ausführen kann, es hat auch keinerlei Hardware-Encoder für H.265 und Decoder für den AV1-Codec. Ich kann mir das nur so erklären, dass sie die Karte absichtlich so schlecht gemacht haben, dass es für Miner uninteressant ist oder so...

Alain 21 AAA-Gamer - P - 27905 - 10. Januar 2022 - 21:35 #

Ja, 6gb müssen es schon sein für die wertvollen Währungen. Also maximal scheiße für Spieler.

TSH-Lightning 25 Platin-Gamer - - 56116 - 11. Januar 2022 - 12:33 #

Die Karte nutzt einen Notebook-Chip. Die Hardwaredecoder sind im Laptop in der integrierten CPU/APU Grafik enthalten. Daher auch nur 2 x Grafikausgänge. Im Desktop nicht zu gebrauchen, schon gar nicht zu dem Preis.

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12988 - 10. Januar 2022 - 21:34 #

Sind das die neuen Grafikkarten die dann nicht verfügbar sind und dann doppelt so teuer werden gegenüber den Listenpreis? Cool.