Highway to the Hazard Zone

Battlefield 2042: Das steckt hinter dem neuen PvPvE-Modus Hazard Zone

PC XOne Xbox X PS4 PS5
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 74225 EXP - Redakteur,R9,S10,C9,A9,J10
Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

14. Oktober 2021 - 17:12 — vor 1 Tag zuletzt aktualisiert

Teaser

Battlefield 2042 wird mit der Hazard Zone einen ganz neuen Spiel-Modus in die Serie einführen. Lange machte DICE ein Geheimnis daraus, doch nun wurde die Gefahrenzone offiziell vorgestellt.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Battlefield 2042 ab 57,99 € bei Amazon.de kaufen.

EA und DICE haben soeben den Trailer zum neuen Spielmodus Hazard Zone für Battlefield 2042 (in der Preview) veröffentlicht. Schon vorab gab DICE GamersGlobal einen Einblick in die Gefahrenzone.

Im Hazard-Zone-Modus dreht sich alles um Satelliten mit wertvollen Daten. Nach einem Blackout 2040 wurde ein Großteil der Satelliten in der Umlaufbahn zerstört, daher werden Kurzzeitsatelliten eingesetzt, um Aufklärungsdaten zu sammeln. Doch die Festplatten müssen aus den Geräten geborgen werden, nachdem sie wieder auf die Erdoberfläche gestürzt sind.
Genau das ist eure Aufgabe in Hazard Zone. Ihr müsst jedoch nach der Bergung noch mit eurem Squad lebend aus dem Einsatzgebiet entkommen. Dabei gibt es mehrere Probleme: KI-gesteuerte Besatzungstruppen, Stürme und feindliche Squads mit demselben Ziel. Hazard Zone folgt also dem Trend, PvP mit PvE zu mischen.

Die Festplatten zu erbeuten ist dabei nicht nur Selbstzweck, es bringt euch Schwarzmarkt-Credits ein, die nur in der Hazard Zone als Währung dienen, um Ausrüstung für diesen Spiel-Modus freizuschalten. Der Ablauf einer Partie von Hazard Zone teilt sich in fünf Phasen: 

  • Briefing; Ihr erhaltet einen Überblick über das Missionsgebiet, potentielle Positionen von Besatzungstruppen, Satelliten und Uplink-Terminals, mit denen ihr tote Squad-Mitglieder wieder ins Spiel holen könnt. Danach wählt ihr einen Spezialisten und eure Ausrüstung
  • Abwurf: Eure Startposition ist festgelegt und wird euch im Briefing mitgeteilt.
  • Bergung: Euer Squad geht auf die Jagd nach möglichst vielen Festplatten. Dabei hilft der Intel-Scanner bei der ungefähren Ortung der Zielobjekte. Mehr als ein Squad-Mitglied kann sich dazu entscheiden, Intel-Scanner als Hilfsmittel mitzunehmen, das schließlich auch jene Festplatten ortet, die Mitglieder eines anderen Squads bei sich tragen. Nachdem der Match-Timer etwa zur Hälfte heruntergetickt ist, stürzen weitere Satelliten ab. Die Festplatten darin konnten noch nicht von Besatzungstruppen gescannt werden und sind daher noch wertvoller.
  • Erste Extraktion: Ebenfalls ungefähr zur Halbzeit ergibt sich die erste Fluchtmöglichkeit. Die Landezone des Extraktions-Helis taucht dabei immer zu wechselnden Zeiten und an unterschiedlichen Orten auf. Der Haken: Nur ein Team kann mit dem Gefährt in den Sonnenuntergang fliegen.
  • Zweite Extraktion: Kurz bevor die Zeit des Matches ausgeht, erhaltet ihr die letzte Chance zur Flucht. Alle Zurückbleibenden fallen danach starken Stürmen zum Opfer. Der zweite Heli wird tendenziell heißer umkämpft sein. Wird euer Squad ausgelöscht, geht ihr leer aus. Doch solange zumindest ein Spieler eures Trupps mit dem Heli abhebt, erhält das ganze Team die Belohnung für die geborgenen Festplatten.

Auf PS4 und Xbox One starten bis zu 24 Spieler in der Gefahrenzone, auf PC, PS5 und Xbox Series X|S sind es bis zu 32 Spieler. Das frisch veröffentlichte Artwork für den Hazard-Zone-Spielmodus zeigt prominent den Operator Irish, der Fans aus Battlefield 4 bekannt ist und der vom kürzlich verstorbenen Schauspieler Michael K. Williams verkörpert wurde.

Hazard Zone wird die dritte Kategorie an Multiplayer-Optionen für Battlefield 2042 darstellen. Daneben gibt es "All Out Warfare", das die klassischen Durchbruch- und Eroberungs-Modi umfasst, sowie das "Battlefield Portal", in dem die Community eigene Modi mit Assets aus verschiedenen Battlefield-Ablegern und einem Spielregel-Baukastensystem erstellen können soll. Battlefield 2042 wird am 19. November 2021 für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X|S erscheinen.

Video:

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6150 - 14. Oktober 2021 - 23:22 #

Nein, Danke.

Noodles 24 Trolljäger - P - 66342 - 14. Oktober 2021 - 23:51 #

Hier auf GG scheint sich gemessen an Kommentaren und Aufrufen kein Schwein für Battlefield zu interessieren. :D

Shake_s_beer 14 Komm-Experte - - 2397 - 15. Oktober 2021 - 6:54 #

Also mir geht's mittlerweile wirklich so. Zu Zeiten von Teil 2 hab ich das noch viel mit Freunden gespielt, schon seit einigen Jahren lassen mich die Battlefields, Call of Dutys und ähnliche Verteter aber völlig kalt. Habe eben auch eher der Vollständigkeit halber mal auf die News geklickt:D

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23680 - 15. Oktober 2021 - 7:47 #

Die Beta von 2042 war abschreckend genug. Daraufhin habe ich mir aber mal das viel gescholtene BFV installiert (zum Glück im GamePass) und zumindest den Breakthrough-Modus find ich ziemlich gelungen und lässt Erinnerungen an Rush hochkommen. Da werd ich bestimmt noch ein paar Stündchen reinpumpen. Dann war's das für mich aber auch mit BF für die nächste Zeit.

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24511 - 15. Oktober 2021 - 8:22 #

Ich habe lange und intensiv BF3 gespielt, jedoch schon BF4 hat mich nur wenig halten können. Seitdem bin ich weg von der Serie.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 107570 - 15. Oktober 2021 - 9:00 #

Ich schon, allerdings halt nur für den Portal-Modus mit den Bots. Beta war ok, natürlich verbesserungswürdig, aber so Battle Royale Team Death Match, was das hier quasi ist, juckt mich jetzt weniger. Dann eher klassisch Eroberung und Rush.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26448 - 15. Oktober 2021 - 8:30 #

Battlefield 4 war mein letztes für mich gutes Battlefield. Rest danach fand ich mist...

Naja BF Reihe ist eh seit langem von CoD überholt worden und muss aufpassen dass EA die Reihe nicht einstellt.R.I.P

Tr1nity 28 Endgamer - P - 107570 - 15. Oktober 2021 - 8:48 #

Den Fehler machen viele Battlefield mit CoD zu vergleichen. Das einzige was sie gemeinsam haben ist, daß es Ego-Shooter im Militärbereich sind.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26448 - 15. Oktober 2021 - 9:52 #

Ist aber auch das gleiche Genre. Sehe da keinen Fehler

Tr1nity 28 Endgamer - P - 107570 - 15. Oktober 2021 - 10:20 #

Genre hab ich ja quasi gesagt, dennoch sind das ganz andere Spielweisen und nicht vergleichbar. Allein schon weil Teamwork in einem CoD nicht wirklich existent ist (außer Warzone). Ein ganzes Genre in einen Topf werfen ist daher zu einfach gedacht.

Ole Vakram Nie 17 Shapeshifter - P - 6848 - 15. Oktober 2021 - 16:45 #

Da bin ich voll bei dir.
Die Schnittmenge an interessierten Spielern dürfte in großen Teilen ähnlich sein (noch undifferenzierter geht es wohl kaum), aber die Spiele sind innerhalb des Genres quasi die beiden gegensätzlichen Extreme.

Vollekannehoschi 08 Versteher - P - 182 - 15. Oktober 2021 - 10:02 #

Die Serie wurde ab BF4 leider zunehmend schlechter !
Sowohl die Karten, als auch die Spielmodi hängen denen von Bf 2 bis BF3 kilometerweit hinterher.
Zudem kommt noch, dass es keine richtigen asymmetrischen Parteien wie bspw. in 2142 mehr gibt. Das ist auch mein größter Kritikpunkt.
Dafür gibt's bescheuerte Skins, ein freischaltsystem was keiner braucht und ein Teamplay, welches auf den Papier gut klingt aber kaum genutzt wird und es wird gecamped ohne Ende.
Zusätzlich haben alle die selben Waffen und es rennen ausschließlich Klone über die Karte.
Dice spart sich dadurch eben die Arbeit für das Balancing.
Mir persönlich ist die Time to Kill und das Spieltempo im allgemeinen auch deutlich zu hoch.
Das alles in der Summe macht für mich Battlefield zwar für ne Viertelstunde zu einem "netten" Spiel, hat aber nichts mehr mit Größen wie 2142, BF2 oder BF Vietnam gemein.
Wenn's im Gamepass ist wird's 1-2x im Monat gespielt aber gekauft wird es schon lange nicht mehr.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 74225 - 14. Oktober 2021 - 23:59 #

Die Stilisierung des Logos ist sehr eigen, ich sehe da zwei Rechtecke mit Streifen und muss die Augen zusammenkneifen, damit ich darin ein Z erkenne.

Noodles 24 Trolljäger - P - 66342 - 15. Oktober 2021 - 0:21 #

Stimmt, mit zusammengekniffenen Augen seh ich es auch. :D

Goremageddon 15 Kenner - P - 3676 - 15. Oktober 2021 - 10:30 #

Stimmt. Wo du es sagst fällt es mir auch auf.

Pro4you 19 Megatalent - 16326 - 15. Oktober 2021 - 13:26 #

Statt auf der Suche nach Festplatten gehen wohl viele auf die Suche nach zerstörbaren Umgebungen und Bugs

Ole Vakram Nie 17 Shapeshifter - P - 6848 - 15. Oktober 2021 - 15:14 #

Klingt recht interessant für mich. Warten wir mal auf die Umsetzung.

Mitarbeit