Total War - Warhammer 3: Belagerungen werden grundlegend überarbeitet

PC Linux MacOS
Bild von paschalis
paschalis 184564 EXP - 28 Endgamer,R7,C7,A10,J10
Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreicht

13. Oktober 2021 - 0:41 — vor 4 Tagen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Nicht nur die Zuseher von Jörg Langers Let's Play zu Total War - Warhammer 2 wissen, dass die Belagerungsschlachten von Städten nicht immer ein Vergnügen sind. Dazu tragen nicht nur Wegfindungsprobleme von Angreifern und Verteidigern bei, die immer wieder vor Festungsmauern herumirren, statt sie zu erklimmen. Auch sich häufig wiederholende Layouts von Städten und vorgelagerten Schlachtfeldern lassen Abwechslung in den Kämpfen und anzuwendenden Taktiken vermissen.

Diese Probleme hat auch der Entwickler Creative Assembly erkannt und möchte sie in Total War -Warhammer 3, dem für Anfang 2022 angekündigten neusten Ableger der Total War-Reihe, abstellen. So sollen sich die Grundrisse der Städte der verschiedenen Fraktionen deutlich unterscheiden, bei den Cathay und Zwergen sollen beispielsweise starke Mauern dominieren, die Kislev eher auf enge Gassen und die Widerstandskraft ihrer Bevölkerung setzen. Die Belagerungskarten sollen nicht nur größer sein als noch im zweiten Teil, es soll auch mehr Varianz geben, um Wiederholungen zu minimieren.

Während in Total War - Warhammer 2 die Schlachten hauptsächlich an den Mauern konzentriert waren, finden die Kämpfe nun auch vermehrt innerhalb der Städte statt. Es gibt dort nun nicht nur mehr offene Plätze für den Einsatz eurer Bodentruppen, sondern auch Brücken und andere erhöhte Punkte, von denen aus eure Fernkämpfer mit Boni verteidigen können. Mit in Seitenstraßen  platzierten Truppen könnt ihr Angriffe aus dem Hinterhalt führen. Auch die schon aus Jörg Langers Preview+ zu den Survival Battles bekannten strategischen Verteidigungspunkte werden in abgewandelter Form in die Belagerungsschlachten implementiert.

Solange diese speziellen Orte in eurer Hand sind, generieren sie Nachschubpunkte, die ihr an den zugehörigen Bauplätzen einsetzen könnt. Auf ihnen könnt ihr Barrikaden, Abwehrtürme und erhöhten Plattformen für Fernkämpfer und Geschütze errichten, um so befestigte Nadelöhre zu schaffen. Während die Eroberung einfacher Verteidigungspunkte durch die Angreifer nur die Abwehrkraft schwächt, bedeutet der Verlust des stark befestigten Schlüsselgebäudes oder des schon aus Warhammer 2 bekannten, tief in der Stadt befindlichen Siegpunktes, die Niederlage der Verteidiger.

Die Verteidigungspunkte kommen auch in Siedlungen zum Tragen, die nicht mit einer Mauer befestigt sind. Diesen Siedlungen sollen auch eigene Schlachtkarten spendiert werden. Nicht zuletzt verspricht Creative Assembly darüber hinaus eine verbesserte KI, sodass es zu weniger Wegfindungsproblemen kommen soll und der Computergegner auch besser Schwachpunkte erkennen und Prioritäten setzen kann.

Weitere Details zu den Belagerungsschlachten könnt ihr im englischsprachigen Total War-Blog nachlesen. Im unten eingebundenen Video könnt ihr zusätzlich die Neuerungen im bewegten Bild erleben.

Video:

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 204712 - 13. Oktober 2021 - 3:56 #

Das ist eine sehr sinnvolle Änderung. Sollte noch gut spielbar sein und Spaß machen, dann wärs perfekt. Bin gespannt.

Funatic 19 Megatalent - - 15115 - 13. Oktober 2021 - 6:31 #

Ich hoffe, dass artet nicht dahingehend aus, dass dann um jede Stadt stundenlang gekämpft werden muss.

TheRaffer 21 Motivator - P - 30476 - 13. Oktober 2021 - 8:58 #

Es klingt danach.

Ghost0815 15 Kenner - 2706 - 13. Oktober 2021 - 13:03 #

Gibt es nicht ein Limit von 60min.?

TheRaffer 21 Motivator - P - 30476 - 13. Oktober 2021 - 13:17 #

Jup. Allerdings kann sich eine Schlacht mit Pause, Denken etc. schon mal über Stunden strecken ohne das 60 Minuten Limit zu kratzen. Zumindest bei mir ;)

Chorazeck 24 Trolljäger - - 64888 - 13. Oktober 2021 - 16:08 #

Kann man auch ausschalten oder verkürzen, je nachdem

LRod 18 Doppel-Voter - P - 12013 - 13. Oktober 2021 - 8:18 #

Klingt ja erstmal gut. Belagerungen sind bei mir seit meinem ersten Teil, Shogun 2, die mit Abstand unbeliebtesten Schlachten.

Freue mich drauf, besonderes auf die Slaanesh- und Tzeentch-Dämonen.

TheRaffer 21 Motivator - P - 30476 - 13. Oktober 2021 - 8:59 #

In Shogun 2 waren die gut machbar: Mit Bogenschützen um die Burg stellen und alles im Inneren im Pfeilhagel untergehen lassen. ;)

RoT 19 Megatalent - P - 18729 - 13. Oktober 2021 - 10:52 #

gegen KI sind die schlachten meist easy, ein zwei mal hatte ich ausfallangriffe. Beim multiplayer ist es ein komplett anderer schnack. richtig spannend, vor allem durch das zeitlimit, die verschieden eingesetzten gefolge und einige wagemutige offensivkünstler :)

übrigens existiert noch ein Gamersglobal-shogun 2 klan, dem ich mal der ehre halber beigetreten bin..

TheRaffer 21 Motivator - P - 30476 - 13. Oktober 2021 - 11:15 #

Ich eigne mich leider nicht für Multiplayer-Gefechte. Es sei denn der Gegner ist die KI aus History Line ;)

RoT 19 Megatalent - P - 18729 - 13. Oktober 2021 - 11:38 #

ich sehe dabei auch oft alt aus, aber mit ein, zwei guten Mitstreitern an der seite :)

ich liebe ja auch in der Kampagne den Pausen-knopf :)

Faith 18 Doppel-Voter - - 9327 - 13. Oktober 2021 - 10:26 #

Die Hoffnung stirbt zuletzt :D

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 67107 - 13. Oktober 2021 - 10:58 #

Aber sie stirbt!

LRod 18 Doppel-Voter - P - 12013 - 13. Oktober 2021 - 11:03 #

Khorne cares not from whence the blood flows, only that it flows!

Ghost0815 15 Kenner - 2706 - 13. Oktober 2021 - 13:03 #

Die KI muss das auch anwenden - weil meisten bin ich doch der Angreifer und nicht der Verteidiger!

Red Dox 16 Übertalent - 4947 - 13. Oktober 2021 - 15:03 #

Und das ist einer der Knackpunkte der uns in einem PR video natürlich nicht gezeigt wird. Es dürfte interessant werden wie diese neuen Belagerungen aussehen sobald sie die ersten youtuber drauf loslassen, und die dann die volle Bandbreite an assigen Manövern nutzen um zu sehen was geht und was nicht.

In TWW2 mit Eshin z.b. hab ich einfach die Mauer erklommen und dann oben auf der Mauer alles niedergemetzelt. Die Assassinen Squads+Snikch waren einfach viel zu krass auf beengtem Raum. Und die AI hat immer munter weiter Truppen die Mauer hochgeschickt bis am Ende in der Stadt nur noch die Sachen übrig waren, die halt nicht auf die Mauer durften. Wenn man so einen großteil des Gegners ausschaltet, dauert die Belagerung ggf. ein wenig länger aber Verluste konnte man so deutlich reduzieren. Würde die AI im neuen Sezanrio halt eher die Mauer aufgeben und mich dann in die Straßenkämpfe verwickeln, wäre das gut. Ob es so kommt steht auf einem anderen Blatt.

Chorazeck 24 Trolljäger - - 64888 - 13. Oktober 2021 - 17:43 #

Ich sehe auch das größte Problem bei der KI, die man einfach viel zu leicht bei Belagerungen austricksen kann. Schön mit Vortex Zaubern oder Artillerie eine Einheit nach der anderen zermürben, während die KI immer wieder neue Opfer nach vorne schiebt. Da kommen hoffentlich mehr Bewegungen rein und weniger stures “Mauer verteidigen, egal wie”

Ole Vakram Nie 17 Shapeshifter - P - 6854 - 13. Oktober 2021 - 19:57 #

Seien wir gespannt. Abwechslung allein klingt ja schonmal gut.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9198 - 13. Oktober 2021 - 21:11 #

Wie verhalten sich denn die Schlachten zu Total War: Three Kingdoms? Kann mir vorstellen, dass nach Einstellung der Entwicklung viele kreative Konzepte für Total Warhammer 3 kop... übernommen wurden.

n0ob at Work 04 Talent - 27 - 14. Oktober 2021 - 20:00 #

Klingt erstmal alles nicht schlecht. Am Ende werden wir wohl mal abwarten müssen, wie die KI damit umgeht und ob es sich auch so spannend spielt wie es sich anhört.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26460 - 15. Oktober 2021 - 8:26 #

Hoffentlich wirds nicht verschlimmbessert...

TheRaffer 21 Motivator - P - 30476 - 15. Oktober 2021 - 9:56 #

Ich denke wir werden hier kompetent beraten werden :)

LRod 18 Doppel-Voter - P - 12013 - 15. Oktober 2021 - 16:50 #

Eben ist auch der Tzeentch-Trailer erschienen:

https://youtu.be/52zuk_GcGUI

Ich freue mich wirklich sehr auf die Chaos-Fraktionen :)