GG-Test: 3D-Notebook Acer Aspire 5740DG

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 412193 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

27. März 2010 - 0:23 — vor 10 Jahren zuletzt aktualisiert

Spieletaugliche Notebooks müssen weder Unsummen kosten noch Tonnen wiegen. Viele Hersteller haben Mittelklasse-Notebooks im Preisbereich zwischen 750 und 900 Euro, die auch für Spieler tauglich sind.  Einen besonders interessanten Vertreter dieser Klasse stellt Acer mit dem Aspire 5740DG vor. Neben sehr guten technischen Daten inklusive DirectX11-Grafiklösung bietet dieses Gerät sogar ein 3D-taugliches Display. Dennis Ziesecke hat sich das Notebook ausführlich angeschaut und dabei vor allem auf die Spieleleistung in 2D und 3D geachtet.

Viel Spaß beim Lesen!