Life is Strange - True Colors: Tibetische Flagge stört chinesische Spieler

PC Switch XOne Xbox X PS4 PS5 Android
Bild von TheLastToKnow
TheLastToKnow 48819 EXP - 24 Trolljäger,R8,S6,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Gold-Abonnement.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

13. September 2021 - 10:54 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Life is Strange - True Colors ab 54,99 € bei Amazon.de kaufen.

Der neueste Teil der Life is Strange-Reihe ist am 9. September erschienen und sorgt derzeit insbesondere bei chinesischen Spielern für Gesprächsstoff. Wenn man sich die negativen aus China stammenden Bewertungen des Spiels bei Steam ansieht, wird deutlich, dass dies nicht etwa an der Geschichte oder am Gameplay liegt. Denn einer der Orte, die ihr als Alex Chen in Life is Strange - True Colors (im Test) besuchen könnt, ist der Laden "Treasures of Tibet", der vor seinem Eingang eine tibetische Flagge präsentiert. Diese Flagge ist in China verboten, da sie ein Symbol für die tibetische Selbstbestimmung ist. China erkennt diese Unabhängigkeit allerdings nicht an und betrachtet Tibet als Teil des eigenen Landes.

Viele Bewertungen wurden nach nur wenigen Minuten Spielzeit abgegeben, dazu haben manche chinesische Spieler das Spiel nur erworben, um aufgrund ihrer politischen Überzeugung das Spiel negativ bewerten zu können. Dank der Rückgabe-Richtlinien von Steam können sie es daraufhin sogar wieder zurückgeben und bekommen den vollen Kaufpreis erstattet. Dieses sogenannte "Review-Bombing" konnte die Gesamtbewertung "sehr positiv" bei Steam allerdings noch nicht nach unten drücken, derzeit sind noch 87 Prozent aller knapp 2000 Bewertungen positiv.
 

Bluff Eversmoking 17 Shapeshifter - P - 6295 - 13. September 2021 - 11:16 #

Das sind vielleicht Jammerlappen, furchtbar.

Patcht ihnen die japanische Kriegsflagge rein, damit sie endlich die Klappe halten. Und wenn das nicht hilft, die Regenbogenfahne. Quasi das, was die NATO "flexible Response" nennt.

Claus 30 Pro-Gamer - - 312877 - 13. September 2021 - 11:23 #

Im Fall von China denke ich eher, dass es sich nicht um freie Spieler / Käufer, sondern gelenkte Personen handelt.

Bluff Eversmoking 17 Shapeshifter - P - 6295 - 13. September 2021 - 11:31 #

Natürlich, aber deren bestellte Wehwehchen interessieren 6 Milliarden Menschen nicht die Bohne. Behaupte ich.

direx 20 Gold-Gamer - - 25629 - 13. September 2021 - 11:33 #

Das glaube ich nicht. Die meisten Chinesen sehen Tibet als Teil von China und propagieren das auch offen ...

Maestro84 19 Megatalent - - 14294 - 13. September 2021 - 11:39 #

Tibet gehörte ja auch schon fast immer zu China.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 203154 - 13. September 2021 - 14:14 #

Ja, die meiste Zeit aber als eigenständige Provinz mit eigener Sprache, Kultur, Religion und einer Mehrheit tibetischer Einwohner. Wirklich unabhängig war Tibet nur zwischen 1911 und 1950. Danach hat China ihnen alles genommen. Ihre Sprache, ihre Kultur, ihre Religion und durch die staatlich gelenkte Umsiedlungspolitik sind nun mehr Chinesen in Tibet als Tibeter. So wird man eine Minderheit im eigenen Land. Die Flagge ist verboten, der Dalai Lama im Exil als Terrorist gebrandmarkt, die Bodenschätze des Landes werden für Peking ausgebeutet, die Tibeter wie die Uiguren unterdrückt, inhaftiert und "umerzogen". Das dann solche Befindlichkeiten, wie die Tibetische Fahne in einem Computerspiel sich auf die Bewertungen auf einem internationalen Spieleportal auswirkt, ist echt zu kotzen. Ich weiss, viele Chinesen glauben das mit der Zugehörigkeit von Tibet, wird ihnen in der Schule und überall so beigebracht, es gibt ja keine anderen Quellen. Ich jedenfalls finde das unsäglich.

Maryn 14 Komm-Experte - P - 2124 - 13. September 2021 - 12:21 #

So scheint es. Wieviel davon von der chinesischen Propaganda und dem Überwachungsstaat eingeimpft ist, darf man sich aber auch fragen.

Sokar 19 Megatalent - P - 17835 - 13. September 2021 - 12:46 #

Nicht unbedingt: wenn du in der Schule und anderen Propaganda-Instrumenten das Tibet zu China gehört und Taiwan eigentlich auch glaubst du das. Wir haben hier den "Luxus", Informationen aus unterschiedlichen Quellen zu bekommen und können uns daraus unsere eigene Meinung bilden. Ich China geht das bei den staatlichen Kontrollapparaten nur extrem schwer.

Q-Bert 22 AAA-Gamer - - 31479 - 14. September 2021 - 16:05 #

Also ehrlich. Wenn Xi-na wirklich den Auftrag gibt, ein Spiel auf Steam zu reviewbomben, dann bricht der Steamserver aber mal kurz zusammen und die Wertung sackt auf 1% positiv zusammen. :]

Maestro84 19 Megatalent - - 14294 - 13. September 2021 - 11:28 #

Schöne, neue Welt. Gerade große Produktionen halten sich ja nicht ohne Grund zurück. Da wird dann sogar Taiwan als eigenständiges Land "vergessen".

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 64263 - 13. September 2021 - 11:30 #

In China werden Spiele mit Tibetflqgge gebasht, bei uns Mittelaltersimulationen ohne diversen Cast ;)

Schon krass, was da abgeht. Steam könnte ja vllt die Bewertungen von zurückgegebenen Spielen löschen.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38908 - 13. September 2021 - 11:57 #

Bin ich auch dafür.

Maestro84 19 Megatalent - - 14294 - 13. September 2021 - 12:27 #

Ich wäre auch schon lange dafür, ebenso sollten bei Amazon nur Bewertungen von Leuten möglich sein, die ein Produkt dort gekauft haben.

Sokar 19 Megatalent - P - 17835 - 13. September 2021 - 12:47 #

Da wäre ich auch für. Im Prinzip öffnet das System so Tür und Tor für Manipulationen. Aber Valve reagiert traditionell erst, wenn ihnen irgendjemand da dran will, was sie wirklich interessiert: ihr Konto. Ohne wirtschaftlichen Druck machen die gefühlt gar nichts an Steam.

Faerwynn 19 Megatalent - - 15565 - 13. September 2021 - 12:51 #

Bei einem Unternehmen mit Gewinnerzielungsabsicht jetzt nicht völlig überraschend.

TheRaffer 21 Motivator - - 30276 - 13. September 2021 - 12:48 #

Klingt vernünftig :)

TheLastToKnow 24 Trolljäger - - 48819 - 13. September 2021 - 12:50 #

Mir scheint es so, als würden da auch schon fleissig Bewertungen gelöscht.

Noodles 24 Trolljäger - P - 65986 - 13. September 2021 - 13:10 #

Nein, find ich nicht, denn wenn du beispielsweise ein total verbuggtes Spiel wegen der Bugs zurückgibst und eine negative Wertung als Warnung verfasst hast, sollte die doch nicht gelöscht werden, nur weil du es zu recht zurückgegeben hast. Und Steam hat doch mittlerweile eh einen Mechanismus, der Review Bombing erkennt und diese Wertungen dann rausrechnet.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 203154 - 13. September 2021 - 14:18 #

Der Vergleich hinkt ein wenig. Das eine ist eine realpolitische Farce, wo Menschen unterdrückt, gefoltert und getötet werden und man basht mit der Flagge noch oben drauf, das andere ist im Grunde eine Fantasievorstellung die dem Zeitgeist und der Minderheitenrepräsetation im Westen geschuldet ist.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 107325 - 13. September 2021 - 11:34 #

Die machen sich das Leben echt selber schwer, da braucht's nicht mal die Regierung.

Kaschbar01 11 Forenversteher - P - 623 - 13. September 2021 - 11:35 #

Wegen einer Tibet Flagge sich so anstellen ist schon übel peinlich.

Maestro84 19 Megatalent - - 14294 - 13. September 2021 - 11:38 #

Naja, China sieht das Thema eben nicht so locker. Andere Kultur eben.

MicBass 20 Gold-Gamer - P - 20822 - 13. September 2021 - 19:55 #

Finde auch, dieses ‚Weil nicht sein kann was nicht sein darf‘ wirkt von außen betrachtet immer ziemlich unsouverän und schwach.

Alain 19 Megatalent - P - 16726 - 13. September 2021 - 11:50 #

Tja...

Wie schon die Steam Shop Seite sagt:

"DIE WAHRHEIT WIRD WEHTUN"

Jetzt fühle ich mich genötigt das Spiel jetzt zum Vollpreis zu kaufen, anstatt noch 2-4 Monate zu warten, wenn ich auch tatsächlich zum spielen kommen werde.

Alain 19 Megatalent - P - 16726 - 13. September 2021 - 11:52 #

Mhhh, villeicht sollte ich es zurück geben (und Bewerten!) mit der Message: Color schreibt sich Colour. So kann ich das nicht spielen.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38908 - 13. September 2021 - 11:58 #

Je nachdem ob du US oder UK Englisch hast ist das nicht falsch.

Alain 19 Megatalent - P - 16726 - 13. September 2021 - 13:08 #

Es gibt doch nur eine Wahrheit... Ähm echtes Englisch

xan 18 Doppel-Voter - P - 11273 - 13. September 2021 - 12:06 #

A-aber die dürfen doch kaum noch spielen...

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29473 - 13. September 2021 - 12:11 #

Komisch, dass Life is Strange ein Online Spiel geworden ist, wurde im Test garnicht erwähnt ;)

xan 18 Doppel-Voter - P - 11273 - 13. September 2021 - 12:52 #

Dann nimm halt "unmännlich" :)

https://www.gamersglobal.de/news/203494/china-untersagt-unmaennliche-spiele-verbot-neuer-online-games

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29473 - 13. September 2021 - 14:15 #

Und was hat das jetzt mit dem Spiel zutun?

Ganon 24 Trolljäger - P - 65828 - 13. September 2021 - 16:13 #

Da spielt man eine Frau! Skandal!

Tr1nity 28 Endgamer - P - 107325 - 13. September 2021 - 14:09 #

Hier noch nicht. Aber warte mal Gran Turismo 7 ab, das kommt auch im Singleplayer mit Always On daher.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29473 - 13. September 2021 - 14:12 #

War doch bei Sport auch schon so, oder?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 107325 - 13. September 2021 - 14:20 #

Keine Ahnung, ich spiele eigentlich keine Sportspiele und schon gar nicht auf Konsole. Hab das nur die Tage beim News-Lesen mitbekommen, da für mich Always-On in einem Singleplayer grundsätzlich ein NoGo sind.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40464 - 13. September 2021 - 16:41 #

Der Ansatz von Sport ist ja allerdings auch ein völlig anderer als bei der Hauptreihe. Bei Sport ist die permanente Online-Anbindung nachvollziehbar, bei GT7 sehe ich keine Notwendigkeit dafür (wenn es keine grundlegenden Änderungen zu GT6 gibt).

Maryn 14 Komm-Experte - P - 2124 - 13. September 2021 - 12:22 #

Zum Kaufen, politisch Bewerten und Zurückgeben reicht die Zeit wohl gerade noch...

Alain 19 Megatalent - P - 16726 - 13. September 2021 - 13:13 #

Wenn man dafür bezahlt wird... (vermutlich positiven Verhaltenpunkten)

MrSniizy 12 Trollwächter - P - 853 - 13. September 2021 - 12:19 #

In meinen Augen ist hier jetzt wichtig, dass der Entwickler einem eventuell aufkommenden Druck nicht nachgibt. Man hat sich als Entwickler aus verschiedensten Gründen dazu entschieden, den Laden genauso zu gestalten und mit der Flagge auszustatten.

Maestro84 19 Megatalent - - 14294 - 13. September 2021 - 12:26 #

Ob Square Enix sich das so leisten kann?

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20427 - 13. September 2021 - 17:39 #

Die Reaktion aus China wird auch genau so eingeplant worden sein. Dass man China mit Flaggen von Tibet und Taiwan triggern kann, ist ja bekannt und auch im Spielebereich gab es schon mehrere Fälle.

Von daher läuft gerade alles wie geplant, würde ich mal sagen.

Interessant wäre das Motiv. Idealistisch um Tibet mal wieder ins Gespräch zu bringen? Oder Marketingkalkül, um mehr Aufmerksamkeit für das Spiel zu bekommen und sich bei reihenweise negativen Bewertungen auf Steam schön als Opfer der bösen Chinesen darstellen zu können.

Bei den Motiven der LiS-Spiele würde ich mal eher auf idealistisch tippen. Durch Guerilla-Marketing sind die Spiele bisher ja auch nicht aufgefallen. In dem Fall hoffe ich dann mal, dass es wenig Schaden beim Entwickler anrichtet.

ReD_AvEnGeR 16 Übertalent - - 4064 - 13. September 2021 - 18:36 #

Bei wolfenstein haben die hier doch auch rumgepienzt. Als ob es bei uns besser ist.

Kühlschrankmagnet 10 Kommunikator - 400 - 13. September 2021 - 12:42 #

Ich sehe gegenwärtig keine quantitativ irgendwie bedeutsame Welle aus Negativwertungen ("Review Bombing"), die so einen aufgeregten Tonfall rechtfertigte. Falls sich das in Zukunft ändern sollte, kann man so eine Nachricht immer noch bringen, doch bislang bauscht die News nur statistisches Flackern ohne Signifikanz auf.

TheRaffer 21 Motivator - - 30276 - 13. September 2021 - 12:49 #

Bei insgesamt 2000 Kommentaren erscheint mir das auch noch nicht übermäßig.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20427 - 13. September 2021 - 17:53 #

Bisher scheinen es auch einfach nur normale chinesische Spieler zu sein und keine staatlich gelenkte Aktion.

Hab ein paar der Rezensionen am Wochenende gelesen und die Profile dahinter wirkten ziemlich normal. Vielleicht sind chinesische Steam-Trolle raffinierter als chinesische Amazon-Renzensionsfaker, aber dann wären es wohl sehr viel mehr.

Das Spiel bietet übrigens auch Chinesisch als Sprache (nur für die GUI). Und zwar interessanterweise mit vereinfachten Hànzì. In Hongkong und Taiwan verwendet man die traditionellen Hànzì, sprich, das Spiel wendet sich durchaus an "Festland China" mit englischkundigen Spielern und wird dann auch ein paar Spieler erreichen, die sich an der Flagge stören.

Die Wahl der Schriftzeichen sagt jedenfalls einiges aus. Spiele, die traditionelle und vereinfachte Zeichen anbieten, wollen Chinesen generell abdecken. Welche, die nur traditionelle anbieten, sehen in China selbst keine Chance und fokussieren sich auf Hongkong und Taiwan.

funrox 15 Kenner - P - 3084 - 13. September 2021 - 13:07 #

Worüber man sich alles aufregen kann…

Interessant, dass einige Spieler sich auf Wertungen von Leuten verlassen, die sie gar nicht kennen (ähnlich wie bei Amazon).
Gewissenhafte Tests von Spieleredakteuren sind mir da doch wesentlich lieber.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26344 - 13. September 2021 - 13:20 #

Oh mein Gott diese eine Flagge wird sie töten...Alarmstufe Rot...die Chinesen...

advfreak 19 Megatalent - - 14859 - 13. September 2021 - 13:31 #

Zum Glück war es nicht die Regenbogenflagge sonst hätte man auf die vielen Verkäufe in Russland, Ungarn, Polen... wieder verzichten müssen. Glück gehabt! %)

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20427 - 13. September 2021 - 17:57 #

Rein farblich ist eigentlich das ganze Spiel eine Regenbogenflagge. Das "True Color" im Titel ist Programm.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26344 - 13. September 2021 - 18:42 #

Ouh das wärs...stimmt.

Deepstar 15 Kenner - 3919 - 13. September 2021 - 13:34 #

Na, wenn es die Naziflagge oder die Flagge des deutschen Kaiserreichs wäre, gäbe es hier doch genau den gleichen Aufschrei. Ist ja rechtlich schließlich ziemlich vergleichbar.

Weryx 19 Megatalent - 14213 - 13. September 2021 - 13:42 #

Öhm, nicht wirklich.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 107325 - 13. September 2021 - 14:13 #

Eher nicht. Zumindest habe ich noch keine Spieler dagegen aufschreien sehen, daß eine Naziflagge in einem Spiel ist. Nur wenn deswegen ein Spiel indiziert oder geschnitten bzw. "angepaßt" wurde. Also das Gegenteil.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20427 - 13. September 2021 - 17:42 #

In Deutschland gibt es doch eher einen Aufschrei, wenn die Naziflagge aus Spielen wie Wolfenstein oder Indiana Jones entfernt wird. :-)

Q-Bert 22 AAA-Gamer - - 31479 - 14. September 2021 - 15:54 #

Nö, es reicht eine russische Flagge vor dem Shop "Schätze der Krim". Da gäbe es dann genauso Review-Bombs.

Ich wundere mich ja schon lange, warum Spiele-Entwickler keinen variablen Content einbauen, denn Flaggen und Namen lassen sich doch ganz leicht dynamisch (je nach Länder-IP) im Spiel austauschen.

Bei den Chinesen dann halt Tibetflaggen, in Spanien die Flaggen aus Katalonien, in UK die Flaggen der schottischen Unabhängigkeitsbewegung und in Deutschland die Fahne vom Freistaat Bayern -.-

Gorkon 19 Megatalent - P - 13827 - 13. September 2021 - 14:16 #

Chinesen halt. Wenn man sonst nichts hat, dann halt das...

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 203154 - 13. September 2021 - 14:21 #

Dann soll es sie eben stören! Schlimm wird es erst, wenn Square Enix den Taschenrechner rausholt, nachrechnet wieviel potentielle chinesische Käufer ihnen dadurch entgehen und den Inhalt im Spiel als Corpus delikti ausmacht und abändert.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29473 - 13. September 2021 - 14:23 #

Ist halt die Frage ob es die Kosten für das Gratis Marketing im Westen übertrifft ;)

Maryn 14 Komm-Experte - P - 2124 - 13. September 2021 - 22:15 #

Ich würde das Spiel teurer kaufen, nur damit es drin bleibt.
Solche kleinen Signale in Spielen sind es wert!

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6297 - 13. September 2021 - 16:33 #

Der Krieg der Systeme ist in vollem Gange...China hat mit den Taliban ja bereits die nächste "Expansion" 'erfolgreich gestartet'. Und gerade jetzt wo wir eine starke NATO bräuchten ist diese so schwach und zerstritten wie nie.

thoohl 18 Doppel-Voter - - 9734 - 14. September 2021 - 18:58 #

Würde es auch so sehen, dass sie die Revision einer ganzen Kultur durch konzeptionelles Ausschleifen mit aller staatlicher Härte betreiben.
Kulturelle Revision wird anderswo aber auch betrieben. Und immer etwas mehr.
Ich lehne diese herbeigeführten Revisionen prinzipiell auf jedem Niveau im Sinne von Frieden, Freiheit und Menschenrechten ab.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9148 - 13. September 2021 - 18:47 #

Ich würde da als Entwickler nun auf jeden Fall auch noch einen Merchandising-Store mit einem Winnie the Pooh-artigen Bärchen nachpatchen.

Maryn 14 Komm-Experte - P - 2124 - 13. September 2021 - 22:16 #

Mhm...und irgendwo Werbung für die Mimimi-Studios!

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9148 - 14. September 2021 - 8:35 #

Die können nie genug Werbung bekommen! Aber haben die sich auch schon kritisch geäußert? Wusste ich gar nicht.

Maryn 14 Komm-Experte - P - 2124 - 14. September 2021 - 9:40 #

Nein, ich meinte das als weitere Anspielung, weil die Chinesen wegen dieser Flagge so rumjammern!

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9148 - 14. September 2021 - 18:52 #

Ah! Okay :)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 85672 - 13. September 2021 - 22:34 #

Schwachsinn. :/

Mitarbeit