The Witcher - Ronin: Comic in japanischem Setting auf Kickstarter

PC Switch XOne Xbox X PS4 PS5
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 151741 EXP - Redakteur,R10,S10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsReportage-Schreiber: Hat 5 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenDieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

8. September 2021 - 11:04 — vor 19 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
The Witcher 3 - Wild Hunt ab 27,95 € bei Amazon.de kaufen.

Entwickler CD Projekt Red, der vor allem durch seine drei The Witcher-Rollenspiele und Cyberpunk 2077 (im Test, Note: 10) bekannt ist, hat eine Kickstarter-Kampagne für einen Comic namens The Witcher - Ronin gestartet. Dieser befasst sich abermals mit den Abenteuern des Hexers Geralt, tauscht aber die Fantasy-Spielwelt gegen ein Setting im feudalen Japan ein. Der Held muss sich durch Yokai-infestierte Inseln schlagen und die mysteriöse "Frau des Schnees" Yuki Onna aufspüren.

Um den Manga erfolgreich umzusetzen, werden 90.000 Euro benötigt. Beim Schreiben dieser News steht die Kampagne bereits bei knapp 395.000 Euro, Tendenz steigend. Beendet wird sie am 27. September 2021. Verschifft werden sollen die Kickstarter-Versionen des Hardcover-Buchs im Januar 2022. Für den Versand nach Europa werden 19 Euro fällig. Ab 35 Euro Unterstützungssumme erhaltet ihr nicht nur eine physische Kopie von The Witcher - Ronin, sondern auch eine digitale Fassung auf GOG.com und in der Dark Horse-Comic-App. Dazu gibt es eine Postkarte mit einem Artwork von Ilya Kuvshinov. Der russische Illustrator hat in der Vergangenheit Charaktere für Ghost in the Shell: SAC 2045 und The Wonderland gestaltet.

Hauptverantwortlich für The Witcher - Ronin zeichnet Rafal Jaki, der sowohl das Konzept als auch die Story konzipiert hat. Er hat einen Abschluss in japanischer Philosophie von der Universität Warschau und arbeitet seit 8 Jahren an Comics von CD Projekt. In der Vergangenheit hat er außerdem das Kartenspiel Gwent mit geschaffen, das ihr in The Witcher 3 - Wild Hunt spielen könnt. Außerdem hat er den kommenden Netflix-Anime Cyberpunk Edgerunners entworfen. Als Illustrator ist der japanische Zeichner Hataya mit an Bord, der sich auf "Jingai" spezialisiert hat, also nicht-menschliche Wesen. Satoru Homma wird für die japanische Übersetzung verantwortlich sein, als Japan Manager von CD Projekt dürfte er dafür mehr als qualifiziert sein. 

Faerwynn 19 Megatalent - P - 15838 - 8. September 2021 - 11:22 #

Interessant, aber ich zahle sicher keine 19 Euro Versand für ein 35 Euro Buch...

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 8. September 2021 - 11:27 #

Kommt auf das Versandinternehmen an. Premium kostet halt.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108031 - 8. September 2021 - 12:32 #

Kommt drauf an wie schwer und groß (dick) der Schinken ist und wie er versandt wird (Paket oder geht noch Buchsendung). Verpackung wird auch dabei sein (Karton, stabiler Pappumschlag oder Luftpolster). Auch diejenigen die es verpacken wollen bezahlt sein ;). Für ein normales Paket bis 5 kg innerhalb der EU zahlst du auch schon 18,00 Euro reiner Versand bei DHL. Verdienen will das Unternehmen ja auch was.

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 8. September 2021 - 11:28 #

Ein dazu passender DLC wäre mir lieber

ds1979 16 Übertalent - - 4488 - 8. September 2021 - 11:41 #

Träum weiter, zuviel Aufwand, zuwenig Gewinn.

ds1979 16 Übertalent - - 4488 - 8. September 2021 - 11:29 #

Wegen 90.000 Euro startet CDPR einen Kickstarter? Oh man, die sind wirklich das neue EA. Naja, wenn die schon dabei sind die Witcher-Kuh zu melken, wie wäre es dann mit Witcher-Figuren im Ü-Ei? Das Ding wird mit nahezu 100 Prozentiger Wahrscheinlichkeit übersetzt auf Amazon ohne die 19 Euro Versand erscheinen (CDPR lässt sich doch nicht die möglichen Verkäufe entgehen).

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 8. September 2021 - 11:32 #

Wieso EA? Wir reden hier von Merch. Da kommt mir vorallem Bethesda im Sinn

ds1979 16 Übertalent - - 4488 - 8. September 2021 - 11:40 #

Mea Culpa (zu Mass Effect gab es soviel Merch, Figuren, Schiffe Comics), aber die Jungs sollten sich lieber um die Cyperpunkt Patches für die Konsolen kümmern, dann können die von mir aus die Merch-Kuh melken, bis neben der Milch auch der letzte Blutstropfen rausgewrungen wurde. Das mich keiner falsch versteht Konzerne sollen Geld verdienen, aber dann bitte nicht damit werben, wir sind ja nie Netten. Sind sie nicht, sind sind halt jetzt in der EA, Ubisoft, Bethesa-Liga. Echt 90.000 Euro schüttelt CDPR aus dem hohlen Ärmel, dafür ist Kickstart echt die falsche Platform.

Sokar 20 Gold-Gamer - - 20624 - 8. September 2021 - 12:12 #

Du bist dir schon im klaren dass Comiczeichner und Programmierer zwei verschiedenen Berufe sind? Genauso PR und Storyschreiber. Das dürfte auf die Entwicklung der Spiele genau gar keinen Einfluss haben.
Der Kickstarter dürfte primär darauf ausgelegt gewesen sein, um das Interesse zu erfühlen. Klar könnten sie die 100k€ bestimmt auch anderswo auftreiben, aber dann mit dem Risiko, dass es keiner haben will und darauf sitzen bleibt. So können sie sehen ob es genug interessierte gibt, bevor sie die Produktion anschmeißen. Ist bei Kickstarter nichts neues, das sind schon lange nicht mehr nur Ein-Mann-Unternehmen, die sich damit ihre Entwicklung finanzieren.

xan 18 Doppel-Voter - P - 11361 - 8. September 2021 - 11:32 #

Zu teuer und so merkwürdig wie der Chocobo in Assassin's Creed Origin.

n8mahr 09 Triple-Talent - P - 317 - 8. September 2021 - 14:42 #

Scheint ja einen Nerv zu treffen.. Da ich kein Manga-Fan bin, reizt mich das wenig.
Aber ich kann absolut verstehen, dass Leute darauf fliegen, hat es doch all die "Signalwörter", die auch mich idR ködern würden: Limited / Collector´s Edition, deluxe, exclusive.. :D

LRod 18 Doppel-Voter - P - 12712 - 8. September 2021 - 14:45 #

"Witcher" ist bei mir auch so ein Signalwort (Spiele, Bücher, Netflix-Serie), aber das hier interessiert mich jetzt gar nicht.

Das hier ist deshalb eigentlich die viel spannendere Nachricht:
"Außerdem hat er den kommenden Netflix-Anime Cyberpunk Edgerunners entworfen."

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40996 - 8. September 2021 - 14:59 #

Hm, da bin ich mir unschlüssig. Einerseits kriege ich „The Witcher“ und „japanisches Setting“ nur schwer zusammen. Andererseits scheint das ja ein kompetentes, engagiertes Projekt zu sein.

TheRaffer 22 Motivator - P - 32702 - 8. September 2021 - 16:06 #

Schön zusammengefasst, danke :)

rammmses 21 AAA-Gamer - - 27515 - 9. September 2021 - 11:34 #

Ich hätte ja lieber "Die Sieben Samurai" in der ostdeutschen Provinz.

Mitarbeit