Wochenend-Lesetipps 09/2021: Wahlhilfen, Tim Schafer & Witcher 4
Teil der Exklusiv-Serie Lesetipps fürs Wochenende

PC
Bild von Q-Bert
Q-Bert 40767 EXP - 23 Langzeituser,R7,S8,A6,J10
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Gold-Abonnement.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 7 der Jäger-Klasse erreichtGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.

4. September 2021 - 6:00 — vor 48 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
New World ab 20,23 € bei Green Man Gaming kaufen.

Das wird ein heißer Herbst 2021! Es steht nicht nur eine spannende Bundestagswahl vor der Tür, sondern viele Jubiläen - im Guten wie im Schlechten. Zehn Jahre ist es her, seit die erste StayForever-Folge auf Sendung ging, GamersGlobal wird heuer sogar schon zwölf. 20 Jahre sind es seit dem Tag, als in New York die Türme fielen. 30 Jahre seit der Deutschen Einheit, 60 Jahre seit dem Mauerbau.

Und im September 1921 wurde die damals minderjährige Schülerin Margaret Gorman (Titelbild, rechts) zur ersten Miss America gewählt und sorgte für einen weltweiten Babes-Boom, der fast 100 Jahre andauern sollte. In unseren Lesetipps für September geht es folgerichtig um Politik, politische Korrektheit und Zeitgeschichte der letzten Dekaden. Let's do the timewarp again!

Bitkomat – digitalpolitische Entscheidungshilfe zur Bundestagswahl 2021
bitkom.org im September 2021

Sicher kennt ihr den Wahl-O-Mat, der seit 2002 von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegeben wird - seit dem 2. September ist der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021 online. Mit einer guten Neuerung, denn ab sofort können die Ergebnisse für alle Parteien gleichzeitig dargestellt werden. Aber speziell zu Themen Internet, Digitalisierung und IT (#Neuland) findet ihr dort keine Antworten. Diese Lücke will der Brachenverband Bitkom e.V. mit seinem Bitkomat schließen! Dafür wurden jedoch nur die Programme der sechs großen Parteien ausgewertet (CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne, AfD, Linke). Achtung, die Ergebnisse könnten euch verunsichern.

Genug geballert 2
wasd-magazin.de im August 2021 von Jan Bojaryn

Die 18. und leider auch letzte Ausgabe des Bookazins WASD ist im Handel. Neben 4players verlässt damit eine weitere Legende des Spielejournalismus die Bühne. In seiner Kolumne "Genug geballert" (Teil 1) schrieb Jan Bokaryn vor neun Jahren über seine drei größten Wünsche für die Games-Branche: 1) Spiele gehören ins Feuilleton der deutschen Tageszeitungen. 2) Die Nischenspiele müssen wachsen. 3) Auch Triple-A-Spiele sollen endlich ohne Geballer auskommen. Heute zieht er in Teil 2 eine Bilanz. Welche Wünsche wurden erfüllt? Welche nicht? Und welche sind einfach aus der Zeit gefallen?

Bundesjustizministerium fordert Regulierung von Spieleplattformen
zeit.de am 25.08.2021 von Alexander Eydlin

Wir starren gebannt auf China, das die Online-Spielzeit für Kinder auf drei Stunden pro Woche einschränkt. Doch Deutschland will den Titel als Regulierungsweltmeister offensichtlich nicht völlig kampflos aufgeben. Mit Blick auf (oder unter dem Vorwand von) "Hatespeech" will das Bundesjustizministerium ein neues Regelwerk für Spieleplattformen schaffen. "Wo sich Millionen vor allem junge Menschen jeden Tag bewegen und miteinander kommunizieren, darf es keine blinden Flecken beim Schutz vor Straftaten geben", so Justizstaatssekretär Christian Kastrop. Der Sprecher des Verbands Game zweifelt dagegen die Digital-Kompetenzen der Behörden an.

The Witcher 4 ohne Geralt: Wie kann das überhaupt funktionieren?
playcentral.de am 09.08.2021 von Cynthia Weißflog

Der Wirbel um Cyberpunk 2077 hat sich noch nicht gelegt, da kommt CD Project schon mit dem nächsten Schockhammer: Witcher 4 wird nicht Witcher 4 heißen, weil Hexer Gerald definitiv nicht dabei sein wird. Elbennymphe Cynthia Weißflog (den Titel hat sie sich selbst ausgesucht) erklärt in ihrer Kolumne, warum ihr Gerald überhaupt nicht fehlen wird und wen sie stattdessen viel lieber als Protagonist:in spielen würde.

Wie Amazon alte Kolonialfantasien zum Videospiel macht
spiegel.de am 28.08.2021 von Dominik Schott

New World ist das erste Online-Rollenspiel von Amazon und es glänzt aktuell nur durch Verspätungen. Doch das Spiel taugt auch als Exempel, wie schwer es momentan ist, ein politisch korrektes Spiel zu entwickeln. New World spielt offiziell in einer Fantasywelt, aber alles im Spiel erinnert frappierend an das Nordamerika der frühen Kolonialzeit. Die Landschaften, die Kleidung und Waffen, auf dem Cover prangt ein spanischer Conquistador und eine Landkarte zeigte in einer frühen Spielversion sogar die Stadt Jamestown - die erste britische Siedlung des Kontinents. Was fehlt, sind die Ureinwohner. Offensichtlich will Amazon keinen Shitstorm riskieren, wenn die Ausrottung indigener Völker nachspielbar wäre. Genau das verdient einen Shitstorm, sagt Dom Schott!

A $400+ Million Gaming Project With No Release Date In Sight
techingaming.com am 19.08.2021

Über 400 Millionen Dollar und zehn Jahre Entwicklungszeit stecken in einem Spiel, von dem ihr vielleicht schon einmal gehört habt: Star Citizen. Der Artikel in englischer Sprache bringt euch auf den neuesten Stand zum Spiele-Mythos. Wie sieht die Alpha-Version aktuell aus, welche Deadlines wurden zuletzt verpasst, wie viel Geld ist im Pott? Darüber hinaus liefert euch der Text Hintergründe zu Entscheidungen der Designer, verschobene Schwerpunkte und die Abzocke mit teuren Raumschiffen. Falls ihr, wie ich, die Infohäppchen von Chris Roberts der letzten Monate und Jahre verpasst habt, findet ihr hier alles Wichtige in komprimierter Form.

Inside The Mind of Tim Schafer
gameinformer.com am 22.08.2021 von Ben Reeves

Die Lucasfilm Games der 80er Jahre wie Rescue on Fractalus waren für Tim Schafer eine echte Offenbarung. 1989 bewarb er sich bei seiner Traumfirma, die sich kurz darauf in LucasArts umbenennen sollten. Der Rest ist Geschichte! Und zwar eine spannende, die in dem englischsprachigen Artikel gespickt ist mit Original-Fotos und Scans - darunter sein Bewerbungsschreiben in Form eines Grafikadventures, ausgedruckt auf einem 8-Nadel-Drucker, und das dazugehörige Antwortschreiben von Lucasfilm. Weitere Stationen sind seine Zeit auf der Skywalker Ranch, seine Mitarbeit an Titeln wie Monkey Island, Day of the Tentacle, Full Throttle und Grim Fandango bis zur Gründung von Double Fine Adventures.

Hot For Pac-Man: Oui Magazine 1982
retrobitch.wordpress.com am 30.07.2021 von Cat DeSpira

Die Historikerin Cat DeSpira gräbt Kuriositäten der Pop-Kultur des 20. Jahrhunderts aus. Großartig und sehenswert sind ihre Schwarz-Weiß-Impressionen der Flipper-Spielhallen der 70er Jahre in den USA: Zurück ins Wunderland, 1972, die Pinball-Szene enthüllt (mit speziellem Gruß an GamersGlobal-User Labrador Nelson, der uns Anfang 2020 in einer grandiosen Galerie die rollenden Kugeln in Japan gezeigt hat). Ein entblößendes Zeitzeugnis aus dem Jahre 1982 liefert Cat nun in ihrem neuesten Artikel über Pac-Man. Das französische Erotikmagazin Qui aus dem Playboy Verlag verquirrlte das gelbe Fressmonster mit nackten Tatsachen und Rollerskates - mehr 80er geht gar nicht. Geschmacklos? Aber ja! Und gerade deswegen ein historisches Zeitzeugnis, das "menschliche Urinstinkte widerspiegelt, die ein großer Teil der Gamergeschichte sind", sagt Cat.

Computer von Eduscho
videospielgeschichten.de am 28.08.2021 von Christian Gehlen

"Auf dem turbulenten Markt für Heim-Computer bahnt sich eine Überraschung an: Die Bremer Kaffeefirma Eduscho erwägt, von Ende Mai an in den Eduscho-Filialen Computer zu verkaufen", meldete Der Spiegel in seiner Ausgabe vom 21.04.1985. Es handelte sich dabei um den Colour Personal Computer 464, bekannt als Schneider CPC. Damit beginnt ein aufregender Krimi um Markenpiraterie und Wirtschaftskriminalität! Anwälte werden eingeschaltet, darunter Günter Freiherr von Gravenreuth, der berühmt-berüchtigte Abmahnanwalt. Am Ende gab es den CPC 464 doch nie bei Eduscho zu kaufen. Eine kuriose Geschichte, die eigentlich verfilmt werden müsste.

Aus dem GG-Archiv: Der Free2Play-Nepp
gamersglobal.de am 19.07.2016 von Mick Schnelle

Mick Schnelle ist der beliebteste Texter auf GamersGlobal, wenn man dem Schnitt von 183 Kudos pro Inhalt glauben darf. Denn damit steht Mick mit weitem Abstand vor allen anderen Autoren. Doch Basis für diesen Ruhm ist nicht etwa Micks legendärer offener Brief an Christian Schmidt (eine Reaktion auf Christians noch legendärere Abrechnung über geistlose Spieletests im Spiegel 2011), der "nur" auf 244 Kudos kommt. Sondern sein Artikel über Free-2-Play-Spiele, der sagenhafte 7536 Kudos erhalten hat (Stand 3.9.21). Ein Werk von Clickbots oder historisches Zeitdokument? Entscheidet selbst!

Im Video: CGA Grafik - Doch nicht so schlimm wie du denkst!
youtube.com am 26.03.2016 von The 8-Bit-Guy

Die Geschichte der CGA-Grafik ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Viele von euch kennen sicher noch die vier CGA-Farben: Schwarz, Weiß, Cyan und Rosa. Eine grausame Komposition, die für potthässliche Spiele und einen auf alle Ewigkeit verdorbenen Ruf gesorgt hat. Was hat sich IBM bloß dabei gedacht? Eine ganze Menge! Mit dem passenden Monitor wird CGA-Grafik nämlich richtig hübsch. 16-farbig-hübsch, so dass selbst C64-Besitzer sich erstaunt die Augen reiben. Das Video ist die späte Wiedergutmachung zu Unrecht verurteilter Grafikkarten.

Interessante Hinweise auf Lesenswertes haben wir diesmal erhalten von den Lesetipp-Kollegen Johannes und Jürgen. Vielen Dank für euren Input! Habt ihr im Netz etwas gefunden, das die Community gelesen oder gesehen haben muss? Dann schickt eure Hinweise bitte per PN an das Lesetipp-Team, zu dem auch Necromanus und Q-Bert gehören.

Video:

Dan Sky 15 Kenner - - 3452 - 4. September 2021 - 7:35 #

Eine sehr interessante Artikelsuswahl für den frühen Samstagmorgen! Vielen Dank!

Derrick 09 Triple-Talent - 289 - 4. September 2021 - 7:41 #

Tolle Lesetips,das Wochenende kann beginnen.Danke!

toreyam 22 Motivator - P - 35912 - 4. September 2021 - 7:54 #

Vielen Dank für die Lesetipps!

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 64755 - 4. September 2021 - 8:19 #

Danke sehr, war wieder sehr spannend. Das CGA-Video war zudem sehr lehrreich.

StefanH 22 Motivator - - 37267 - 4. September 2021 - 8:24 #

Vielen Dank für die interessanten Lesetipps und den Link zu diesem äußerst interessante Video! :)

xan 18 Doppel-Voter - P - 11485 - 4. September 2021 - 8:43 #

Ich kann mir ein Witcher-Spiel ohne Geralt ebenfalls sehr gut vorstellen. Ja, ich mag ihn, aber das spannende ist die Welt und nicht nur er als Einzelfigur als Dreh- und Angelpunkt. Ob es unbedingt Ciri sein muss oder sollte? Für mich persönlich nicht. Es gibt genug zu entdecken und zu erfahren wobei durchaus ein neuer Charakter ins Spiel kommen kann.

Und wie immer: Danke für die Tipps.

TheRaffer 22 Motivator - - 34461 - 4. September 2021 - 8:50 #

Danke wieder einmal für die Lesetipps :)
Ich glaube mit dem Bitkomat werde ich mich mal intensiv beschäftigen. Über Witcher ohne Geralt habe ich letztens noch mit wem diskutiert. *grübel*

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21992 - 4. September 2021 - 9:03 #

Diese Wahl-o-maten sind doch, wie immer, Quatsch. Mach einen auf Digital und sei im Bitkomat ganz ganz oben ... wie unsere FDP, die große Gestaltungspartei ;)

Interessanter Star Citizen Artikel (Das "Spiel" müsste ja bald 10 jähriges "Bestehen" haben). Im Text ist auch ein gutes unterhaltsames Video von Techlink zum Thema verlinkt:
https://www.youtube.com/watch?v=bYs_zn2pTZo

Dom Schott sollte mal bei der PETA anheuern. Die brauchen solche Leute ;)

Da ich mit Geralt eine super Zeit hatte, bin ich bei dem Thema weniger kritisch. Man sollte vielleicht nicht vergessen, dass Ciri, Yen, Triss etc. auch gerade deshalb so toll rüberkommen, weil sie als starke Nebenfiguren auch mehr Freiheiten haben als Geralt als klar definierte Spielerfigur.

Danke für die Auswahl!

LRod 19 Megatalent - P - 13495 - 4. September 2021 - 10:26 #

Bei mir war die FDP (die gefühlt im Wesentlichen Buzzword-Bingo spielt) nicht oben, sondern erfreulicherweise die Partei, die ich sowieso wählen wollte.

Die Ergebnisse haben mich somit glücklicherweise auch nicht verunsichert ;)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21992 - 4. September 2021 - 11:01 #

Dann ist ja noch mal alles gut gegangen ;)

Unsere ehemals Liberalen Wertevertreter sind auch sicher nicht die einzigen mit Buzzword-Bingo. Aber man merkt halt schon wie Wahlomat SEO funktioniert ;)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90169 - 5. September 2021 - 0:07 #

Ich soll die Tierschutzpartei wählen. Gefolgt von der DKP. Was sagt das jetzt über mich aus?

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 2:06 #

Dein Herz schlägt links :)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21992 - 5. September 2021 - 7:46 #

Ordentliches Spektrum. Selbst die Linke hat mit Tierschutz wenig am Hut, die DKP dürfte damit vollends überfordert sein ...

Mach ne Karriere bei PETA, im linken Flügel ;)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90169 - 5. September 2021 - 11:51 #

Bloss nicht ich mag PETA nicht.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21992 - 5. September 2021 - 12:20 #

Ich hatte mich schon auf deine Pressemeldungen gefreut ... ;)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90169 - 5. September 2021 - 13:17 #

Sowas wie: Skandal. Man kann bei The Witcher 4 welches nicht The Witcher 4 heisst aber trotzdem ist Tiere grillen?

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 2:16 #

Im Bitkomat ist die FDP bei mir vorn. Im Wahl-O-Mat ziemlich weit hinten, nur knapp vor der AfD.

Aber ich hab im Wahl-O-Mat keine einzige Partei über 65% Zustimmung (und auch keine unter 40%). Wenn es danach ginge, könnte ich keiner einzigen Partei meine Stimme geben. Nur 2 von 3 "Treffer" find ich arg wenig, um ein Blankoscheck-Mandat zu erteilen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 442711 - 5. September 2021 - 10:19 #

Ist bei mir sehr ähnlich: 69% vor 64% vor 64%. Differenzierte Ansichten lassen sich offensichtlich weder von diesen Wahlprogramm-Extrahiererrn noch von den Parteien selbst gut abdecken.

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 5. September 2021 - 11:27 #

Bei mir auch. Und wenn ich dann noch Koalitionen zusammenlegen würde, würde sich komischerweise alles ausgleichen, bzw nix mehr bei rauskommen. So ungefähr minus 1, plus 1, ergibt Null

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 13:27 #

Oh, bei Koalitionsverhandlungen ergibt 0 + 2 auch gerne mal 3.
Siehe Umsatzsteuererhöhung von 16 > 19 Prozent.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63005 - 5. September 2021 - 12:41 #

Lass mich raten: Du hast bei den ganzen modernen Internet - Themen mit Ja gestimmt und bei der FDP steht ja auch, daß da sofort etwas getan werden muss. Das Problem ist nur, daß viel Geld ausgeben und auf die schwarze Null bestehen, nur mir deutlichen Mehreinnahmen funktioniert, aber wo die herkommen sollen, weiß die FDP mal wieder selbst nicht.

2 von 3 sind eigentlich eher 25 von 38 beim Wahl-O-Mat. Da wurden schon Ehen und Staatszusammenschlüsse mit weniger Übereinstimmung getroffen.

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 5. September 2021 - 12:54 #

ich meinte in dem fall den wahlomat, die aussagen heben sich vortrefflich gegenseitig auf, so dass dann in koalitionsgesprächen erstmal die "verbindlichkeiten" aus diesen Aussagen sehr gut weggeredet werden können.
(Gesamtbild, individuelle Meinung, kann in einzelnen Fragen auch anders sein.)

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63005 - 5. September 2021 - 13:34 #

Mir gehst Du mit der Einbeziehung der möglichen Koaliationen da einen Schritt zu weit. Da könnte ich mir auch denken, daß die CDU doch plötzlich Merz zum Kanzler wählt, weil er ein Bündnis mit der AfD und der NPD zur Mehrheit schließen konnte.

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 5. September 2021 - 14:37 #

Eigentlich wollte ich damit nur nochmal sagen, dass in Koaltionsgesprächen dann gerne mal vorherige Wahlaussagen kassiert werden, eben mit der Begründung der Koalition. Und das man das an etlichen Stellen schon etwas sehen könnte....

LRod 19 Megatalent - P - 13495 - 5. September 2021 - 13:08 #

Dieses Jahr ist es aber generell echt schwierig. Noch 4 Jahre mit dem Parteien von Scheuer, Klöckner, Altmaier und den Maskenprovisionsprofis halte ich nicht aus, zumal ich auch Laschet als Kanzler nicht ernst nehmen könnte (auch mit Blick auf seine Historie in NRW).

Damit bleiben aber schon nur noch wenige Konstellationen. Eine davon mit der Linkspartei, die mir in die andere Richtung zu extrem ist und in Berlin auch nicht gerade glänzt, und eine davon mit Lindners FDP, der sich aber immer nur an Laschet ranschmeißt und, wie du korrekt feststellst, den Kuchen haben und essen will.

Naja, mir ist das Klima-Thema mit Blick auf den Nachwuchs aktuell am wichtigsten (und bei Bitkomat waren sie bei mir auch vorne), also wähle ich entsprechend und muss dann ohnehin ohne weiteren Einfluss damit leben, was dabei rauskommt...

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90169 - 5. September 2021 - 13:16 #

Ich bezweifle dass Laschbacke Kanzler wird. Oder hoffe ich dass es nicht dazu kommt?

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63005 - 5. September 2021 - 13:25 #

Die Linke hat dieses Jahr ein aus meiner Sicht sehr gutes Wahlprogramm erstellt, auch wenn ich ihm nur in Teilen zustimme, während die FDP auch einfach ein weißes Blatt hätte abgeben können und damit noch hinter der AfD liegt.

Linder ist mir in dieser Legislaturperiode, aber auch nur auf den Sack gegangen. Ich könnte da also etwas voreingenommen sein.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 13:42 #

Was nutzen 2 von 3 Übereinstimmungen, wenn das 3. ein absolutes NoGo ist?

Was Internet-Themen angeht, dann sind die Investitionen doch wirklich Peanuts. Zumindest im Vergleich zu den wirklich teuren Themen wie Klimawandel, Rente, Pandemienachsorge und Militär. Ich wüsste, wo ich da sparen würde.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63005 - 5. September 2021 - 15:00 #

Daß Du es runterbrichst. Nach Deiner Aussage müssten es etwa 13 NoGos bei den 38 Wahl - O - Mat - Fragen sein und dann müsste ich Dich fragen, ob Du das Prinzip des Tabus verstanden hast.
Natürlich reicht auch ein NoGo, dies bei allen antreten Partei zu finden, stelle ich mir nur recht unwahrschenlich vor.

Bei Peanuts wäre ich vorsichtig. Das ist schon einmal in diesem Jahrhundert nicht gut angekommen.

Nur reicht der gesamte Verteidigungshaushalt nicht dafür aus. Alleine der Glasfaserausbau würde etwa 80 Millarden kosten. Mit den Gutscheinen und wenn die FDP es ernst meinen würde, wäre es mindestens 40 Mrd. und noch keinen Cent für das restliche Bingo ausgegeben.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 15:46 #

Es reicht ein absolutes NoGo pro Partei, um diese Partei nicht zu wählen. Bewaffnete Drohnen für die Bundeswehr wäre so ein Beispiel für ein absolutes NoGo.

Die 80 Milliarden fallen erstens nicht in einem Jahr an, sondern über einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren und 8 Mrd. pro Jahr sind überschaubar. Zweitens zahlt nicht der Bund allein, sondern er beteiligt sich an Investitionen der Privatwirtschaft, wodurch ein mindestens doppelt so hohes Investitionsvolumen entsteht. Drittens entsteht durch Breitband-Internet und Digitalisierung auch mehr Wirtschaftsleistung = höhere Steuereinnahmen. Am Ende muss man so ein Projekt schon BER-mäßig verkacken, damit da langfristig kein Plus im Steuersäckel rauskommt.

Das Beispiel Afghanistan zeigt dagegen, wie die westliche Wertegemeinschaft 2000 Milliarden Dollar komplett in den Sand gesetzt hat. Hätten wir allen Afghanen lieber einen Glasfaser-Internet-Anschluss spendiert, statt Waffen zu liefern ... wer weiß, wo wir da heute stehen würden.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90169 - 5. September 2021 - 16:00 #

Nirgendwo. Ich bezweifle dass die Taliban so geil drauf sind dass die Bevölkerung freies Netz hat.
Was Rüstung angeht bin ich pro. Denn das sichert meinen Job. Ist Kacke, aber nun mal Realität.

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 5. September 2021 - 16:27 #

"Was Rüstung angeht bin ich pro. Denn das sichert meinen Job. Ist Kacke, aber nun mal Realität."

Mmh.. Wenn du dann noch als Facharbeiter, Fachangestellter ein entsprechendes Einkommen da ist, bleibt nicht mehr viel, was man wählen kann...

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90169 - 5. September 2021 - 18:14 #

Eben. Für meinen Beruf verdiene ich exorbitant gut.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 16:13 #

Eben. Wenn sich eine Gesellschaft 20 Jahre an Freiheit, Netflix und Co gewöhnt hätte und dann kommen archaische Terroristen und nehmen das alles wieder weg, gäbe es vielleicht mehr Widerstand als nach 20 Jahren Besatzung, Bomben und "Kollateralschäden". Zumindest wäre es doch mal einen Versuch wert, anstatt immer wieder dieselben Fehler zu machen wie in Korea, Vietnam, Irak, Libyen, Jemen etc...

Rüstung zur Verteidigung ist nicht gleich illegale Angriffskriege in anderen Ländern. Ich bin weder gegen die Bundeswehr, noch gegen die NATO, aber bewaffenete Drohnen sind eine Angriffswaffe. Sie führen zu Entmenschlichung, Terror und in letzter Konsequenz zu flüchtenden Menschen und mehr AfD-Wählern. Will ich alles nicht haben.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21992 - 5. September 2021 - 17:55 #

Ich prognostiziere, dass du unter keiner der absehbaren nächsten Regierungen, egal wer es in welcher Konstellation sein wird, über kurz oder lang an bewaffneten Drohnen vorbeikommst.

Die Begründungen werden unterschiedlich sein und unterschiedlich human klingen bis hin zu "wir schützen unsere Soldaten", ändert aber nichts.

Taktische Effektivität läuft heute so gut wie immer auf gezielte Angriffseinsätze hinaus. Special Commandos, SEK Einsätze, A-10s ... im Grunde alles Angriffswaffen die einem abstrakteren Verteidigungsbegriff untergeordnet sind. Drohnen passen da genau ins Bild.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 20:55 #

Ich teile deine Einschätzung - und genau das ist ein Problem, weswegen ich eigentlich keiner Partei meine Stimme geben will. Es gibt da neben Drohnen auch noch 2-3 andere, absolute NoGos.

Aber ich will auch nicht nicht wählen, weil ich dadurch ja die Stimmen der AfD aufwerten würde. Deswegen würde ich mir "bedingte Mandate" wünschen, wo ich sagen kann: Ihr kriegt meine Stimme, aber NICHT für das Thema XY. Sowas funktioniert (politischen Willen vorausgesetzt) überhaupt nur digital, und dann bin ich wieder bei der FDP. Ist doch zum Haareraufen ^^

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21992 - 5. September 2021 - 21:33 #

Die Frage ist ja, ob die FDP da wirklich bei dir ist.
Als Sidekick kann man ja immer die hübschsten Wahlkampfbuzzwords herumwerfen ...

Gestaltungskraft in Bezug auf die digitale Zukunft sehe ich derzeit in der Politik so gut wie gar nicht. Eher, dass eine Art medialer Druck aus Wirtschaft und Gesellschaft entsteht, dem die Politik auf die eine oder andere Art Folge leisten muss. Hart ausgedrückt: Keine dieser Parteien wird die Digitalisierung auch nur ansatzweise aufhalten oder behindern können.

Ich habe dieses Mal beschlossen, meinen Kindern etwas genauer zuzuhören und das einfach mal von meiner Warte aus ernst zu nehmen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90169 - 5. September 2021 - 18:19 #

Mal ganz ehrlich, was glaubst du würde hier bei uns passieren? Wir würden uns das nicht wegnehmen lassen? Danke für den Lacher. Wenn es heisst verreck oder Netflix wüsste ich was ich wähle....

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 20:16 #

So ad hoc funktioniert der gesellschaftliche Wandel ja auch nicht. Das ist ein Prozess. Bei uns waren es Coca Cola, Rock 'n Roll und Jeans, Marschallplan und Rosinenbomber. Heute wären es vielleicht Breitbandinternet, Netflix, Amazon und Pornhub. Aber was glaubst du, wäre bei uns in Deutschland passiert, wenn die Amis nach Beendigung des 2. Weltkriegs noch Jahrzehnte lang Bombenangriffe auf Altnazis geflogen wären - mit zehntausenden zivilen Opfern, toten und verstümmelten Kindern?

Deutschland ist das Vorzeigebeispiel für einen friedlichen Wertewandel: 30 Jahre lang wurde den DDR-Bürgern die Produkte und Freiheiten des Westens vor die Nase gehalten, West-Radio und West-TV, bis 88/89 Massen auf die Straße gegangen sind. Und da gab es dann keine Fanatiker mehr, die noch bereit gewesen wären, auf die eigenen Kinder, Väter, Frauen oder Verwandten zu schießen. Auch, weil sie im Grunde längst selbst den Verlockungen des Westens erlegen waren und die Schnauze voll hatten.

Vietnam ist das 2. Beispiel. Der Krieg war für den Westen verloren, die Kommunisten hatten ab 1975 das gesamte Land unter Kontrolle. 20 Jahre später haben die Kinder der Kriegsgeneration das Land umgekrempelt. Seit 1995 arbeiten Vietnam und USA wieder zusammen. Wohlstand und Freiheiten wachsen - nicht durch Krieg, sondern durch Wandel aus der Mitte der vietnamesischen Bevölkerung.

Wie funktioniert nun also der Wandel in Afghanistan? Mit Drohnenagriffen und endlosen Kollateralschäden? Da bleibt mir das Lachen im Halse stecken. Die Taliban sind Brüder, Väter, Söhne, Onkel und Neffen der Bevölkerung. Diese Leute kannst du nicht militärisch besiegen - damit schaffst du nur eine Hydra, der immer zwei Köpfe nachwachsen, wenn du einen abschlägst! Nein, Du musst die Kinder für dich gewinnen, damit dort eine Generation heranwächst, die die Überzeugung der Väter nicht mehr teilt. Ohne Zwang, ohne Gewalt, aber vielleicht mit Netflix und Fortnite.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90169 - 5. September 2021 - 22:01 #

Mich hat nichts verlockt. Ich war im Tal der Ahnungslosen. Bis mir nach der Wende der Westen erzählte dass es mir schlecht geht wusste ich das gar nicht. :D

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 6. September 2021 - 0:14 #

Klingt nach einer sehr glücklichen Kindheit! :)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90169 - 6. September 2021 - 14:21 #

War es auch. Kann ich nicht anders sagen. :)

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63005 - 5. September 2021 - 23:11 #

Ich schrieb ja das ein NoGo reicht.

Nein 10 Jahre wäre zu lang für die FDP (und das Minimum jeder realistischen Schätzung). Der 5G Ausbau soll bis 2025 abgeschlossen sein bundesweit und ohne weiße Flecken. Wir können uns jetzt über die Reichweite von 5G und die Weiterleitung streiten, aber ohne eine flächendeckendes Glasfasernetz wird das nichts. Also wir streiten uns, nachdem wir beide uns ausgeschüttelt haben vor Lachen über diese Planung.
Die Investitionen der Privatwirtschaft habe ich schon drin und eine optimistische Kostensteigerung.
Das BIP soll sich langristig beim Vollausbau um etwa 1,5 Mrd erhöhen.

Afghanistan ist nur ein weiteres Beispiel in einer langen Kette, warum "westliche Arroganz" nicht hilftreich ist, um ein Land zu befrieden.

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 6. September 2021 - 9:43 #

Wer noch richtig lachen möchte
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/415799/umfrage/anteil-von-glasfaseranschluessen-an-allen-breitbandanschluessen-in-oecd-staaten/

Wer zum Platz von D möchte muss ca 5 mal nach unten klicken.

P. S. Bin froh im Gebiet eines Versorgers zu wohnen, der Internet über das alte vorhandene Kabelnetz schickt.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21992 - 6. September 2021 - 9:46 #

"Bin froh im Gebiet eines Versorgers zu wohnen, der Internet über das alte vorhandene Kabelnetz schickt."

Was leider auch nicht immer eitel Sonnenschein bedeutet ...

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 6. September 2021 - 9:51 #

Ja. Und wer absoluten Nervenkitzel sucht, kündigt den TV bzw. KabelanschlussAnteil aus dem Vertrag...

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90169 - 6. September 2021 - 14:22 #

Was ist damit? Hab ich gemacht.

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 6. September 2021 - 16:26 #

Bezüglich Ausfall / Störung des Internets.
Dann läuft nix mehr medial und man müsste ein Brettspiel spielen.
Bei dem bissl Fernsehen, das wir im Moment gucken, ist das eigentlich eh wurscht. Die Streaming-Anbieter und Internet sind im Falle einer Störung viel nerviger nicht zu haben.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90169 - 6. September 2021 - 19:18 #

Ich verstehe deinen Post nicht. :D

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 6. September 2021 - 20:26 #

Ja ich weiss. Ich mach nochmal einen Versuch.
Früher, Kabelanschluss plus Internet.
Falls Internet gestört, prinzipiell TV über Kabelanschluss

Heute, nur noch Internetanschluss und alles per Streaming
Keine Rückfallebene mehr. Wobei wir eh wenig TV gucken, also wäre das auch egal.

Sorry für das Gewurschtel in der ersten Version.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63005 - 6. September 2021 - 20:42 #

Kommt darauf an. Ich habe meinen Kabelanschluss gekündigt und durch eine Satellitenschüssel ersetzt, dann letzte Jahr auf Kabelinternet umgestellt und die letzte Rückversicherung ist immer noch das Mobilfunknetz mit dem Handy als Router.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 90169 - 6. September 2021 - 22:28 #

Ich hab Kabel und nie Störungen. :)

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63005 - 6. September 2021 - 12:59 #

Immerhin 3 Mal soviel wie 2014. ^^

BruderSamedi 18 Doppel-Voter - P - 11275 - 4. September 2021 - 9:28 #

Das CGA-Video fand ich sehr interessant.

Meine $35 Beteiligung an Star Citizen habe ich eigentlich abgeschrieben. Vor gefühlt zig Jahren hatten sie doch mal den Hangar mit dem Schiff drin zur Verfügung gestellt, das war das letzte, was ich mir da angeschaut hatte.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 2:25 #

Ja, in dem Hangar war ich auch mal und hab mein (Einsteiger)Schiff angeschaut. Schick, schick, aber nicht sehr spannend. Seitdem hab ich mich um den Fortschritt nicht mehr gekümmert. Falls Squad42 je erscheint, freu ich mich - falls nicht, ist es mir inzwischen auch egal.

Alain 21 AAA-Gamer - P - 29764 - 4. September 2021 - 9:33 #

Grandiose Sammlung!

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 67467 - 4. September 2021 - 9:52 #

Wow! Es gibt ja doch spannende Sachen in diesem Internetz! Danke!

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 7168 - 4. September 2021 - 10:04 #

Danke für die Lesetipps! Da sind viele interessante Sachen dabei, die ich sicherlich noch anklicken werde. Vor allem auf das Portrait von Tim Schafer freue ich mich.

Was den Witcher angeht, denke ich auch, dass man bei einem weiteren Titel durchaus mit einer anderen Hauptfigur arbeiten kann.Die Vorlagen des Buchautors dürften da genug hergeben.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 2:27 #

Ich würde ja gern durch die Witcher-Welt mit einem selbstgebastelten Char rumlaufen (und dabei im Laufe der Quests gern auf Gerald, Ciri, Yennefer & Co treffen). Das fänd ich knuspriger als einen vorgefertigten Charakter nachzuspielen.

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 7168 - 5. September 2021 - 8:41 #

Das hätte auch seinen Reiz. :) Potenziell erschwert das nur, der Hauptfigur einen markanten Charakter zu geben, auf den die Umwelt reagieren kann.

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 5. September 2021 - 11:17 #

Ja, das wäre sehr gut.
Oder als Tavernenwirt kommt die ganze Truppe abends in das Lokal und man wird in die Story reingezogen, hach.. Oder als Schmied bestellt Geralt ein Schwert..und dann kommen fiese Auftragsmörder wie im Buch vorhanden. Oder...

TSH-Lightning 25 Platin-Gamer - - 56149 - 4. September 2021 - 10:12 #

Wenn ich mir das CGA Video anschaue bin ich froh, dass mein erster PC schon SVGA unterstützt hat. Bei Star Citizen warte ich schon nicht mal mehr auf Squadron 42; hätte eh keinen PC dafür. Mein alten Desktop PC werde ich in kürze einmotten und nur noch den Laptop verwenden.

Player One 16 Übertalent - P - 4427 - 4. September 2021 - 10:33 #

Die Star-Citizen-Sau wird auch immer seltener durch das Dorf getrieben, mein damaliges Interesse an Squadron 42 ist bis heute auch auf null gefallen. Ein Phänomen ist das ganze Projekt trotzdem und für mich nicht nachvollziehbar aber für viele Enthusiasten ist es scheinbar der heilige Gral.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 8274 - 4. September 2021 - 10:42 #

Bitkomomat gemacht, kein bisschen verunsichert.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 2:29 #

Das Eintrittsgeld gibt's trotzdem nich zurück :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 442711 - 4. September 2021 - 10:55 #

Schöne Zusammenstellung, danke. Aber gibt‘s eigentlich einen Covid-o-mat, wo man die Partei mit dem striktesten Pandemie-Bekämpfungswillen heraussieben kann? So inklusive „Aber natürlich machen wir einen Lockdown im Herbst“ usw.?

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21992 - 4. September 2021 - 11:05 #

Alternativ wünschte ich mir vielleicht noch einen Hollari-o äh Holiday-o-mat mit den schönsten Freizeitversprechungen.

Derrick 09 Triple-Talent - 289 - 4. September 2021 - 11:25 #

Oder einen Videogame-o-mat, der mir ausspuckt welches Spiel ich spielen soll.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21992 - 4. September 2021 - 11:32 #

Eigentlich eine sehr coole Idee. Genau das richtige für uns verwöhnte First World Dekadenzgamer :)

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 26851 - 4. September 2021 - 12:36 #

https://www.gamersglobal.de/
Bedienung ist allerdings etwas komplexer.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 2:33 #

Nehm'se den Game-O-Mat:

https://www.giga.de/extra/videospielkultur/quizzes/game-o-mat-2019-wir-verraten-dir-welches-spiel-in-diesem-jahr-perfekt-zu-dir-passt/

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 4. September 2021 - 13:56 #

Fand ich auffällig, dass hierzu keine Fragen im wahlomat. Oder ich bin blind. Schon komisch Manches.

Ergänzung, Thema Patente war drin als Frage.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 442711 - 4. September 2021 - 14:21 #

Ja, aber da geht es ja nicht um impfen, Lockdown und Co, sondern mehr darum, ob "national" oder "international" gedacht wird (Anführungszeichen, weil das ein komplexes Thema ist, dem man mit naiven Weltverbesserungsreflexen nicht beikommen kann).

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 4. September 2021 - 14:54 #

Etwas "oberflächliches" wie gleicher Kurs, härterer Kurs oder entspannterer Kurs hätte ich gedacht, käme schon vor.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 221423 - 4. September 2021 - 15:16 #

Das Paradoxe ist ja, dass sich vor der Wahl keine Partei in diesem Themenkomplex auf irgendwas Handfestes festnageln lassen möchte. Nach der Wahl sieht das dann anders aus. Von daher mMn kein Covid-o-mat in Sicht... ;)

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 4. September 2021 - 15:42 #

"dass sich vor der Wahl keine Partei in diesem Themenkomplex auf irgendwas Handfestes festnageln lassen möchte", jupp das ist das Eine und das so etwas funktioniert, kommt dann noch dazu...

-Stephan- 14 Komm-Experte - P - 2076 - 4. September 2021 - 11:38 #

Danke für die Lesetips :)

Zum Thema Spieleplattformen. Ich halte die so genannte Hate Speech durchaus für ein Problem, gerade des Mediums Internet. Aber wieso jetzt Spiele Plattformen? Die mag es da durchaus geben, dass bestreite ich nicht. Aber unsere Regierung bekommt da ja nicht mal die großen Plattformen wie Facebook in den Griff, auf denen diese Problematik sicherlich um ein vielfaches größer ist.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 2:42 #

Vielleicht... weil es in Wahrheit gar nicht um Hatespeech geht?

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 133334 - 4. September 2021 - 11:52 #

Danke für die Lesetipps, die Schneider Geschichte war mir völlig unbekannt.

v3to 17 Shapeshifter - P - 7457 - 4. September 2021 - 12:38 #

Hier die CGA-Demo, die Dave im Video anreißt...
https://www.youtube.com/watch?v=yHXx3orN35Y

... und ich bleibe dabei. Die CGA-Paletten sind mit der größte Mist, den man sich als Grafiker antun kann. Der Composite-Mode ist interessant, allerdings waren die Rechner mit der Bildausgabe schon damals ziemlich selten.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 2:45 #

Danke für den Link! Wenn man die Musik ausmacht, ist die Demo echt gut gemacht :)

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63005 - 5. September 2021 - 8:11 #

Ja die CGA - Paletten ist Mist und das Argument für die Composite - Bildausgabe sehe ich durch das Schriftbild und Bildaufbau nur bedingt.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21992 - 5. September 2021 - 8:22 #

CGA ist halt arg beschränkt. Das spaßigste Verhältnis zwischen Beschränkung und Kreativität gabs mit 256 Farben. Ich erinnere mich gerne an die Zeiten mit DPaint und diverse 256 Farben Paletten, auf die ich sehr stolz war und auch sein konnte. Besonders wenn die Illusion gelang, dass mehr Farben als 256 im Spiel sind.

v3to 17 Shapeshifter - P - 7457 - 5. September 2021 - 9:16 #

Sah ich damals ähnlich, wobei ich inzwischen Paletten zwischen 16 und 32 Farben bevorzuge. Oder halt wie bei moderner Pixelart, dass man gar nicht mehr auf solche Vorgaben schaut.

vanni727 17 Shapeshifter - - 8661 - 4. September 2021 - 13:26 #

Viele interessante Themen, die zum Schmökern einladen. Danke dafür!

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 4. September 2021 - 13:54 #

Tolle Lesetipps. Danke.

Doktorjoe 18 Doppel-Voter - - 9425 - 4. September 2021 - 14:00 #

Ich möchte jetzt sicher hier kein Fass erneut aufmachen, aber Mick Schnelle ist vermutlich nicht der beliebteste, jedoch der kontroverseste Artikelschreiber bei GG.

Player One 16 Übertalent - P - 4427 - 4. September 2021 - 16:00 #

Ich lese seine Artikel immer sehr gern, da dürfte ruhig mehr kommen.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 3:08 #

Nö, ich denke, der Kontroverseste ist Harald. Denn (meine Schätzung) 98% der Leser interessieren sich für die Inhalte, die unsere Autoren hier abliefern und nicht für das, was auf den privaten Facebook-Accounts passiert.

Die Aussage "der beliebteste Texter" steht in der News aber in einem Kontext: ..., wenn man dem Kudosschnitt glauben darf. Andere Inhalte mit weit über 1 Mio Klicks haben hier auf GG selten über 250 Kudos, aber dieser eine Artikel von Mick hat 7500. Ich weiß nicht, wer oder was den Text da klickt und liked, ich tippe auf einen Bot, aber um die rhetorische Frage dennoch zu beantworten: Nein, dem Kudosschnitt darf man in dem Fall natürlich NICHT glauben! ^^ Was nicht heißt, dass Mick nicht trotzdem der beliebteste Texter sein kann, nur anhand der Kudos sollte man das vielleicht nicht festmachen.

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 6487 - 6. September 2021 - 7:52 #

Harald Fränkel ist kontrovers ? An seinen Artikel scheiden sich sicher die Geister, aber das liegt mMn eher daran, ob man was mit seinem Pausenclown-Humor anfangen kann oder nicht.
Mick Schnelle schreibt ja Meinungskolumnen über Aufreger-Themen. Eigentlich wollte ich zuerst "kontroverse" Themen schreiben, aber eigentlich gehts ja nur darum, das er sich aufregt, und die, die einstimmen wollen, machen es dann auch. Der Rest fragt sich im Normalfall wo die Argumente bleiben.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 6. September 2021 - 14:14 #

Artikel und Menschen, an denen sich die Geister scheiden, ist doch eine klasse Beschreibung für "kontrovers" :)

Aber da darf gerne jeder sein eigenes, persönliches Ranking aufmachen. Mich kümmern Kontroversen um Personen wenig, Mick darf wählen, wen er will, Harald darf sich schminken wie er will. Mir geht es um Themen und Inhalte und da mag ich es sehr gerne kontrovers, weil alles andere wäre ja langweilig.

Obermurkser 19 Megatalent - - 13959 - 6. September 2021 - 3:43 #

Je weniger Mick Schnelle, desto besser.

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 6487 - 6. September 2021 - 7:53 #

Kann ich nur zustimmen, allein schon die Definition von Spiel, die er sich im verlinkten Artikel passend zu seiner Meinung zusammenbastelt ist eigentlich nur zum Wegschauen

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 6. September 2021 - 14:25 #

Aber fändet ihr es denn nicht auch langweilig, wenn es nur Texte gäbe, wo alle "This!" oder "+1" runterschreiben? Um die 90% Mainstreammeinung zum 1000. Mal aufzuschreiben, brauche ich doch keinen Kolumnisten. Eine gute Kolumne ist provokant und enthält diskutable Themen - damit man danach eben drüber diskutieren kann.

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 6487 - 6. September 2021 - 15:11 #

Ach ein bisschen Langeweile, bei der man hinterher was aus dem Text mitnehmen kann, entweder um seine eigene Meinung zu reflektieren oder seine eigene Argumentation stärken zu können, ist mir tausend mal lieber als so eine Kolumne.
Ich finde "Hauptsache Kontrovers!" auch kein Qualitätsmerkmal - das geht auch gut, wenn man Argumente hat (die hat Herr Schnelle aber in den seltensten Fällen), oder gar mal des Teufels Advokaten spielen will, und versucht die eigene Argumentation zu durchlöchern (aber bitte nicht so wie Jochen Gebauer, der kann das nicht).
Jörg Langer könnte auch eine Kolumne drüber schreiben, das Konsolenspieler prinzipiell ein sehr kleines, primäres Geschlechtsorgan haben (für Spielerinnen bitte eine adäquate "ehrabschneidende" Beleidgung der Wahl dazudenken). Das würde sicher für eine Kontroverse sorgen, sicher nicht langweilig, weil sich bestimmt ein paar finden würden, die aus Spaß an der Freude noch Öl ins Feuer gießen würden. Aber will ich sowas lesen ? In diesem konkreten Fall, ja unbedingt! Aber generell, nein.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 6. September 2021 - 15:54 #

Die Kunst ist es, thematisch kontrovers zu sein, ohne dabei andere Personengruppen herabzuwürdigen. Das ist Jörg bei "Langer lästert" nicht immer gelungen (Indie-Kuschler, ADblock-Schmarotzer, Wutspieler, Vorbestellerschweinchen...). Und auch Harald und Michael verfallen mir zu oft in die Mecker-Schiene, wo die halbe Welt aus Idioten und Dummbroten besteht.

Ich hab bei meiner Q-lumne das Ziel verfolgt, sehr kontrovers im Thema zu sein und eine totale Mindermeinung möglichst gut zu verargumentieren, um neue Perspektiven anzubieten. Pro Raubkopierer, Pro Indiegamer, Pro Permadeath, Pro Russen, ja sogar Pro Amokläufer - nicht gegen jemanden. Ich halte das tatsächlich für ein Qualitätsmerkmal, FÜR etwas einzustehen und nicht GEGEN jemanden zu hetzen. An Hetzjagden beteilige ich mich nicht. Auch nicht gegen Mick oder Gebauer.

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 6487 - 6. September 2021 - 21:54 #

Wenn dies deine Wunschvorstellung ist, warum bist du dann an weiteren Beiträgen durch Mick Schnelle interessiert ? Allein aus dem hier verlinkten Artikel springen mich unter anderem "schummrige Gestalten", "gutgläubige Menschen", "zur Milchkuh zu degradieren", "Verdummungs-Apps", usw. an Da wird in einem Handstreich ein ganzer Industriezweig als unseriös und geldgeil, sowie dessen Kunden als prinzipiell doof hingestellt. Ich habe nicht alle Artikel von Herrn Schnelle gelesen, aber ich bezweifle, das die sich stilistisch stark unterscheiden.

Bleibt noch die Frage nach der Hetzjagd. ich sehe nicht, wo es eine Hetzjagd geben soll, wenn ein Niemand, auf einer nicht sehr reichweitenstarken Plattform, im einem Kommentarbereich eines nicht redaktionellen Beitrags alleinig ein Werturteil abgibt. Noch dazu wenn es nicht einfach mal so passiert, sondern im Rahmen einer Diskussion.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 7. September 2021 - 2:19 #

>>> warum bist du dann an weiteren Beiträgen durch Mick Schnelle interessiert ?

Moooment. Ich habe für mutige, kontroverse Kolumnen geworben, die gewagte Thesen aufstellen. Ob Mick die schreiben sollte, dazu hab ich ganz bewusst nix gesagt...

Damit beziehe ich mich auf deine Argumente, dass Mick Aufregerthemen (oder Sich-selbst-Aufregerthemen) behandelt und ungewöhnliche Definitionen ansetzt und er DESHALB weniger schreiben sollte. Aber gerade das finde ich überhaupt nicht verkehrt, das tue ich auch! Das ist also für mich gerade KEIN Grund, die Texte von Mick schlecht zu finden. Genauso wie ein Text für mich nicht besser oder schlechter wird, je nachdem was der Autor für eine Partei wählt, wenn der Inhalt des Textes damit null zu tun hat.

Was für mich ein Qualitäts-Kriterium ist, hab ich danach ausgeführt und du hast Micks Text nach diesen/meinen Kriterien ja nun analysiert. Der vermeintliche Widerspruch, den du jetzt aber glaubst entdeckt zu haben ("warum willst du dann weitere Beiträge von Mick?"), ist gar kein Widerspruch. Denn bei der Beurteilung nach den letztgenannten Kriterien sind wir uns einig! ;]

Was ich inhaltlich von dem verlinkten Artikel halte, kannst du dir doch denken, wenn du die News da oben liest... wie deutlich soll ich denn als (zur Neutralität angehaltener) Newsschreiber noch werden? Ich bin aber der Frage nachgegangen, welcher Artikel auf GG die meisten Kudos erhalten hat. Solche "fun facts" finde ich lustig und spannend. Dass es ein nicht ganz so prickelnder Artikel von Mick ist, ist Zufall, aber kein Grund, es zu verschweigen.

>>> ich sehe nicht, wo es eine Hetzjagd geben soll

Für eine Hetzjagd reichen zwei: Ein Jäger und ein Gejagter. Und bevor da noch weitere Jäger mit "Weniger Mick? Zustimmung!" ins selbe Jagdhorn blasen, wollte ich halt mal anmerken, dass ihr blasen könnt, so viel ihr wollt, aber eine Blacklist (so interpretiere ich Obermurksers Kommentar) wird es nicht geben.

Stattdessen freuen wir uns im Lesetipp-Team immer über konstruktive Vorschläge aus der Community, welche Beiträge wir stattdessen aus dem GG-Archiv hervorkramen könnten. Gegen eine Whitelist hab ich nämlich nix :D

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 6487 - 7. September 2021 - 7:53 #

> Ob Mick die schreiben sollte, dazu hab ich ganz bewusst nix gesagt...
Aber du insinuierst es, in dem du es im Kontext der "Hetzjagd" bringst. In dem Fall wäre meiner Meinung nach eine Realtivierung angebracht gewesen, gerade um Kandidaten wie mir, die nicht umbedingt jede Feinheit in einer Kommunikation mitbekommen, den Wind aus den Segeln zu nehmen.

> Was ich inhaltlich von dem verlinkten Artikel halte, kannst du dir doch denken, wenn du die News da oben liest.
Ich freue mich sehr oft über die Lesetipps, aber die "Anreißer" dazu lese ich, ehrlich gesagt, nicht. Ich hatte auch immer den Eindruck, das es eine Gemeinschaftsarbeit ist, weswegen ich auch die Texte nicht konkret mit einer Person verbinde.

> Für eine Hetzjagd reichen zwei: Ein Jäger und ein Gejagter.
Ja, aber zu einer Hetzjagd braucht es mehr als einer Jagdgruppe, die am Anfang mal ins Horn stößt. Dazu bedarf es einer organisierten Gruppe, die konstant und über einen längeren Zeitraum die Beute bis zur Erschöpfung hetzt
Ich kann mich auch nicht erinnern das "wir" (wer soll das überhaupt sein, die internationale Vereinigung der Nicht Michs, kurz INo Micks ?) eine "Blacklist" forden. Ich habe jemanden zugestimmt, der offensichtlich auch der Meinung ist, das Herrn Schnelles Artikel von minderer Qualtität sind. Ich sehe keine Forderung ihn von der Seite zu "verbannen".
Wenn jemand mir geantwortet hätte das dies auch für meine Kommentare gelten sollte und andere ihm/ihr zugestimmt hätten würde ich dort auch keine Hetzjagd gegen mich vermuten, sondern nur unterschiedliche Ansichten.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 7. September 2021 - 14:11 #

Mit Hetzjagd meine ich solche Kommentare, die es hier schon mehrfach gab: https://www.gamersglobal.de/news/187232/momoca-161120-montagmorgen-appell-und-flutlicht-grillen#comment-2641981

Und wenn du auf anderen Plattformen oder Social Media schaust, dann fand da eine regelrechte Hetzjagd auf Mick statt bis hin zu Forderungen nach Berufsverbot, Beleidigungen und Drohungen. Genau darauf bezieht sich DoktorJoe im Eingangspost, wenn er sagt "Ich möchte jetzt sicher hier kein Fass erneut aufmachen". Mag sein, dass du von all dem nichts mitbekommen hast - also lassen wird es einfach dabei und das Fass jetzt zu.

>>> Ich freue mich sehr oft über die Lesetipps, aber die "Anreißer" dazu lese ich, ehrlich gesagt, nicht. Ich hatte auch immer den Eindruck, das es eine Gemeinschaftsarbeit ist, weswegen ich auch die Texte nicht konkret mit einer Person verbinde.

Das ist sehr schade, denn wir geben uns immer sehr viel Mühe mit den Anreißern - hohe Textqualität, Lesen lohnt sich! Und nein, wir wechseln uns im Team jeden Monat ab, aber eine Ausgabe der Lesetipps ist immer das Werk eines einzelnen Autors, keine Gemeinschaftsproduktion.

Lencer 18 Doppel-Voter - P - 10201 - 4. September 2021 - 14:33 #

Der SPON-Kommentar von Dom Schott zu New World war einfach nur eine rausgefurzte Nichtigkeit. Was ich bisher vom Spiel gesehen hat, hat mit dem brutalen Vorgehen der Konquistadoren gegen die Ureinwohner Amerikas und der unfassbar gierigen Suche nach Gold aber auch gar nichts zu tun. Da wird einfach irgendwas aus der Anlehnung der Spielwelt an Nordamerika, eines Morion(Helms) (der auf dem Cover zu sehen ist) und anderen Elementen zusammen fabuliert, nur um mal wieder dem pösen Monopolisten Amazon irgendeinen Shitstorm an die Backe zu kleben. Und das schreib ich, obwohl mich das Spiel Null Komma Nix interessiert. Eine journalistische Glanzleistung von SPON.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 3:15 #

Da im Spiel keine Ureinwohner Amerikas enthalten sind, kann von dem brutalen Vorgehen im Spiel natürlich nichts zu sehen sein... aber genau das ist ja der Kritikpunkt.

"Im realweltlichen Kolonialismus bemühte man sich immer wieder, die weitreichende Expansion in Amerika mit dem Argument der »Terra Nullius« zu rechtfertigen, also der »unbewohnten Welt«, sagt Zimmermann: »Man rechtfertigte die Kolonialbestrebungen, indem man behauptete, dass dort doch sowieso niemand lebte und alles unbewohnt sei.« Genau dieses Argument nutze nun auch »New World«, um Spieler nicht damit konfrontieren zu müssen, eine indigene Zivilbevölkerung nach und nach aus der Spielwelt zu drängen."

Wären Indigene drin, wäre es falsch, weil gespielter Völkermord. Sind Indigene NICHT drin, ist es auch falsch, weil Geschichtsfälschung. Egal was man macht, es ist immer falsch! DAS ist Der Spiegel im Jahre 2021 :]

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63005 - 5. September 2021 - 9:10 #

Das Problem ist, sofern der Artikel in seinen Aussagen stimmt, eher, daß Amazon ein politisches Spiel gemacht hat und dann versuchte es zu entpolitisieren.
Sid Meier's Colonization wäre ein Fall wo es eine indigene Bevölkerung gibt und es dem Spieler / der Spielerin überlassen wird, wie mit ihr umgegangen wird.

Mit ist erst kürzlich durch das Beispiel Samurai bei AeB klar geworden, wie viele Menschen ihr Wissen durch Popkultur unbewusst aufnehmen und abspeichern.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71961 - 6. September 2021 - 10:19 #

"ein politisches Spiel gemacht hat und dann versuchte es zu entpolitisieren"

Das macht Ubisoft ständig und die Beschwerden halten sich in Grenzen. ;-)

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 70464 - 6. September 2021 - 12:06 #

Aber Dom Schott hat sich ja auch schon über Anno 1800 beschwert. :D

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20206 - 5. September 2021 - 11:31 #

"sowieso niemand lebte" , ja aber ich glaube die Essenz ist noch bitterer, da man die Ureinwohner als "Niemand" angesehen hatte... da zB auch keine Christen. Das macht es also eher noch realistisch schlimmer.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 221423 - 4. September 2021 - 15:11 #

Super Zusammenstellung! Danke euch!

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 70464 - 4. September 2021 - 15:44 #

Vollgepackt mit interessanten Artikeln, da werd ich ne Weile brauchen. :) Und da das Jubiläum von Stay Forever erwähnt wird und ich es sonst nirgends auf GG gelesen hab: Jörg und Heinrich haben einen Auftritt in dem Jubiläums-Special von Stay Forever, in dem zehn Podcasts jeweils zehn Minuten zu einem Spiel zu nem Film reden. Und wie kann es anders sein, Jörg und Heinrich sprechen über Dune 2. :D

Claus 31 Gamer-Veteran - - 348178 - 4. September 2021 - 15:54 #

Das CGA-Video und der Bericht zu den Eduscho-CPCs waren klasse.

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60472 - 4. September 2021 - 17:48 #

Schönen Dank für die zahlreichen und sehr interessanten Lesetipps.

vermeer 14 Komm-Experte - 2472 - 5. September 2021 - 8:43 #

Wirklich gute Lesetipps! Danke.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 442711 - 5. September 2021 - 10:20 #

Es ist jammerschade, dass die Lesetipps viel zu selten erscheinen, um ein echtes Aushängeschild für unser Wochenendprogramm zu sein. Schafft die Community nicht doch noch mal den Sprung zurück zu wöchentlich? Denn genau genommen müssten sie aktuell ja z.B. "Lesetipps fürs 1. Wochenende des Monats" o.ä. heißen...

HGeralt 11 Forenversteher - P - 771 - 5. September 2021 - 11:44 #

Danke für die Lesetipps samt Verlinkung!
Super!

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 25852 - 5. September 2021 - 13:38 #

Danke, ich muss mir die NEws öfters mal ansehen, da hier tolle Sachen dabei sind.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 25852 - 5. September 2021 - 13:56 #

Puh, also mit dem Hot For Pac-Man Artikel muesst ihr schon aufpassen, dass Mimimi nicht wieder um die Ecke kommt und sich dann auch noch bestätigt fühlt ;)

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 5. September 2021 - 14:12 #

Extra für Mimimi hab ich doch die zwei superheißen Babes auf das Lesetipp-Titelbild des Monats gepackt... Die ersten Covergirls bei GG.

kdoubleu 15 Kenner - - 3214 - 6. September 2021 - 8:25 #

Vielen Dank, die alten Arcade-Fotos bei Retrobitch sind super!

Q-Bert 23 Langzeituser - - 40767 - 6. September 2021 - 14:27 #

Das finde ich auch! Hach, da bin ich froh, dass noch einen User gibt, dem es da geht wie mir ^^

Mitarbeit