Mein Genre ist besser als deines!

Sonntagsfrage: Nischen-Genres, was macht sie aus? [Ergebnis]
Teil der Exklusiv-Serie Sonntagsfrage

Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 141947 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

5. September 2021 - 8:00 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Teaser

So vielfältig unser Lieblingshobby auch sein mag, so ausgeprägt sind Spieler-Vorlieben und Gründe für finanziellen Erfolg oder Versagen. Aber was macht Nischenspiele für euch aus?
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Update mit dem Ergebnis:

Ein Großteil von euch denkt nicht in Schubladen oder Nischen, sondern gibt jedem Spiel eine Chance.  Dagegen sagen 26 Prozent, dass oftmals das Gameplay einen Titel den Aufstieg in den Mainstream verwehren, wohingegen 24 Prozent die Thematik verantwortlich machen – Simulationen sind hier das naheliegende Beispiel. Fehlende Aktualität strafen hingegen nur 4 Prozent ab, ihr liebt eure Oldschool-Rollenspiele einfach.

 
Ich glaube nicht an Nischen, jedes Spiel kriegt eine Chance bei mir                                                                                                                                                                                                         45%
 
Das Gameplay. Nicht jeder mag künstlerisch wertvollen Indie-Kram                                                                                                                                                                                                         26%
 
Ihre Thematik. Simulationen sind eben nur etwas für Enthusiasten                                                                                                                                                                                                         24%
 
Die Aktualität. Oldschool-RPGs haben ihre beste Zeit eben hinter sich                                                                                                                                                                                                         4%
 
Der Schwierigkeitsgrad. Souslikes eigenen sich nunmal nicht für jeden                                                                                                                                                                                                         2%
 

Ursprüngliche Umfrage:

Der Begriff "Nischengenre" wird gerne im negativen Sinne genutzt. Dabei muss es ja nichts Schlimmes sei, wenn eine bestimmte Art von Spiel das breite Spektrum der Konsumenten nur in kleinen Teilen anspricht. Die Gründe hierfür können vielfältig sein. Entweder bedienen sie sich unbeliebter Settings, verwenden veraltete Gameplay-Mechaniken oder sprechen nur Enthusiasten eines bestimmten Themas an – Simulationen beispielsweise.

Nun stellt sich aber die Frage: Was genau macht eine Spielart eigentlich zum Nischengenre und ab wann darf man sie als solches bezeichnen? Oder gibt es fließende Grenzen? Diese Frage dürft ihr heute mit eurer Stimme beantworten!

Ihr könnt eure Stimme in der Sonntagsfrage bis zum Montag um 9:00 Uhr abgeben – wenn ihr eure Meinung ändert, könnt ihr auch bis dahin noch eine andere Antwort einloggen. Danach schließen wir die Umfrage und präsentieren euch etwas später in Form eines News-Updates das entstandene Meinungsbild. Ihr habt Ideen für eine Sonntagsfrage? Dann schickt doch eine PN an Hagen oder Dennis. Den Link zur Übersicht der mehr als 200 bisherigen Sonntagsfragen findet ihr weiter unten unter "Quellen" verlinkt.

Sonntagsfrage: Nischen-Genres, was macht sie aus?

Ihre Thematik. Simulationen sind eben nur etwas für Enthusiasten
24% (59 Stimmen)
Die Aktualität. Oldschool-RPGs haben ihre beste Zeit eben hinter sich
4% (10 Stimmen)
Der Schwierigkeitsgrad. Souslikes eigenen sich nunmal nicht für jeden
2% (4 Stimmen)
Ich glaube nicht an Nischen, jedes Spiel kriegt eine Chance bei mir
45% (111 Stimmen)
Das Gameplay. Nicht jeder mag künstlerisch wertvollen Indie-Kram
26% (64 Stimmen)
Gesamte Stimmenzahl: 248
Harry67 20 Gold-Gamer - - 20291 - 5. September 2021 - 8:16 #

Nischen haben für mich mittlerweile eher den Enthusiastenaspekt und zwar im besten Sinne.

"Aktualität" finde ich allerdings auch ganz interessant, weil es ja früher nicht so nischig zuging.

Selbst meine Mutter spielte noch querbeet Silent Hunter 2, Ultima Underworld, Wing Commander und Master of Magic. Da spielte man nicht Genre sondern was es so an Neuem gab. Heute wird der Markt von Generalisten bestimmt. Von daher sehe ich schon auch noch das "Reservat" in der Nische. Um so besser, dass daraus auch wieder was Besonderes enstanden ist.

antares 16 Übertalent - P - 4165 - 5. September 2021 - 15:27 #

Ich attestiere deiner Mutter einen guten Geschmack, was Spiele angeht. Das ist ja fast ein "Best of" der 90er.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20291 - 5. September 2021 - 16:38 #

Keine Frage. Ich müsste noch hinzufügen dass sie Masters of Magic in zig Variationen durchgespielt hat ;) Vor einiger Zeit habe ich ihr D:OS 2 aufs Auge gedrückt und kürzlich mal nachgefragt. Hm, nee alles so schwierig, sie kann das nicht so, klar mit 78 ... Ich schau mir das auf ihrem Notebook an und sehe, sie ist gut aufgestellt direkt vor dem Endkampf ... ;)

antares 16 Übertalent - P - 4165 - 5. September 2021 - 21:33 #

Respekt! Meine Eltern haben meinem Lieblingshobby leider nie etwas abgewinnen können.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20291 - 5. September 2021 - 21:40 #

Bei mir war es anfangs umgekehrt. Mein Vater hat die gesamte digitale Urzeit als Datenbankprogrammierer durchlaufen. Und ich wollte mit diesem Kram sehr lange sehr sicher nichts zu tun haben. Aber dann war halt dann doch dieses Wing Commander ... ;)

Maestro84 19 Megatalent - - 14287 - 6. September 2021 - 7:35 #

Meine auch nicht, da musste ich immer kämpfen für Upgrades als junger Teenager oder Internet Ende 2004. War echt nervig, denn der Vater von einem Kumpel war auch viel lockerer.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26336 - 6. September 2021 - 8:31 #

Uh ja wegen Internet...hatten bis März 2006 oder so kein Internet. Bis dahin nur ein Modem und kaum gesurft oder gar nicht.

Dann 2006..März..endlich DSL 1000 oder so dank Flatrate(gabs ja davor kaum oder halt noch nicht so verbreitet).
Die Revolution :D

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26336 - 6. September 2021 - 8:18 #

Mein Vater hat mich zum Computerspielen/Videospielen gebracht.
Er war Busfahrer in Kazachstan. Und er war einmal irgendwo weiter Weg auf Busreise und hat auf nem Basar eine chinesische NES(billige atrappe eines Super Nintendos) entdeckt und geholt. Eines morgens ist er da und ich stehe auf und tadaaaa...meine Augen verzaubert..Die Entdeckung des Videospielens in Kazachstan ca. 1992 oder so. Weiß nicht mehr genau das Jahr. Da war ich 7 ungefähr.

Mein Vater hat sogar selber sehr gerne gezockt ab und zu.
Meine Mutter kommt damit nichts anfangen und war Jahre später immer dagegen dass mein Vater mich zum Videospielen bekehrt hat.

In Deutschland hat mein Vater aber nicht mehr gezockt. Ich hab das Videospielen an meine Geschwister weitervermittelt...
Meine Geschwister spielen heute noch..der eine mehr und die anderen weniger.

Meine Eltern hättens wahrscheinlich im zweiten Leben im Nachhinein nicht zugelassen ^^

euph 28 Endgamer - P - 106602 - 6. September 2021 - 8:28 #

Mein Vater war beim Atari 2600 ordentlich dabei und hat damals auch immer Spiele aus der Videothek mitbegracht. Später war ich dann aber auch mich alleiner gestellt, aber das Hobby wurde trotzdem zumindest unterstützt :-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 65778 - 6. September 2021 - 9:55 #

Mein Vater ist seit mindestens den frühen 80ern computerbegeistert (anfangs Apple ][, dann PC). Ich hab das von ihm. Gespielt hat er auch immer mal, aber nie sehr intensiv. Heute eher am Handy, die neuesten Spieleserien am PC, die ihn begeistern, sind Tomb Raider und Age of Empires.

euph 28 Endgamer - P - 106602 - 7. September 2021 - 6:51 #

Tja, wie es um die Begeisterung meines Erzeugers steht, kann ich nicht sagen, da er es früh vorgezogen hat, den Rest seines Lebens ohne uns zu verbingen ;-)

Maestro84 19 Megatalent - - 14287 - 7. September 2021 - 14:00 #

Wollte vielleicht in Ruhe Nischenspiele zocken. ;)

Noodles 24 Trolljäger - P - 65948 - 6. September 2021 - 12:11 #

Ich hab meine Spielebegeisterung von meinem Vater, der spielt auch heute noch gern, zur Zeit vor allem den ganzen Kram von From Software. Nur meine Mutter konnte mit Computern nie was anfangen, für die war unser PC immer nur das "scheiß Ding", an dem mein Vater, mein Bruder und ich zu viel Zeit verbrachten. :D

Maestro84 19 Megatalent - - 14287 - 5. September 2021 - 8:35 #

Genres für Enthusiasten. Gerade Simulationen wurden ja irgendwann so realitätsnah, dass selbst Fans wie Mick keine Lust mehr drauf hatten.

Elfant 24 Trolljäger - P - 56448 - 5. September 2021 - 8:43 #

Als Nische würde ich zuerst immer ein (Sub -) Genre mit einer spitzen Käuferschaft definieren. Richtig eng wird diese aber erst, wenn es um eine spezielle "Sache" geht: Neuerungen. Die Spielerschaft scheint mir mittlerweile das gänzlich Unbekannte zu scheuen wie der Teufel das Weihwasser.

goldetter 16 Übertalent - P - 4184 - 5. September 2021 - 9:07 #

Ich teile Deine Definition der Nische.

Wobei ich mich Frage, ob die Spieler die Neuerungen scheuen oder die Publisher das Risiko, dass die neuen Ideen nicht ankommen könnten?

Wenn ich es als Spieler nicht mitbekomme, weil es nicht entsprechend beworben wird, dass eine neues Genre, eine neue Idee rausgekommen ist, werde ich das Spiel nicht kaufen und die Entwickler werden lieber den 100. Aufguss des bewährten bringen.

Elfant 24 Trolljäger - P - 56448 - 5. September 2021 - 9:21 #

Der Verdacht mit den Verlegern liegt nahe, aber auch bei den Schwarmfinanzierungsseiten die Kickstarter haben diese Spiele auch keine Chance, während jeder alte Genre seine Chance bekam(, wenn auch nicht jedes propagierte Spiel).

funrox 15 Kenner - P - 3083 - 5. September 2021 - 8:51 #

Ich denke, ein bißchen was von allem.
Aber am meisten wohl die Themen, mit denen sich auseinandergesetzt wird.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26336 - 5. September 2021 - 9:20 #

Ich denke dass es am Gameplay liegt.

Berndor 15 Kenner - P - 3675 - 5. September 2021 - 9:21 #

Schwierig sich da zu entscheiden. Ich hätte jede Antwort anklicken können. Habe mich mal für den künstlerischen Aspekt entschieden. Perlen wie "Ender Lilies" oder "Death's Door" werden eben nicht vom Mainstreampublikum durchgespielt, weil man sich die Zeit nehmen muss, sich darauf einzulassen, weil sie etwas schwieriger sind, aber ungeahnte Spieltiefe abseits eines AAA-Grafikblenders bieten.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 26425 - 5. September 2021 - 9:27 #

Komische Frage, kann alles sein. Eine Nische definiert sich doch nur dadurch, dass sie für vergleichsweise wenig Leute interessant ist. Warum das im einzelnen so ist, kann an allen möglichen Faktoren liegen.

v3to 17 Shapeshifter - P - 6512 - 5. September 2021 - 9:46 #

Ich kann die Frage in dem Kontext nicht beantworten. Nische ist für mich alles, was absehbar nicht zum Millionseller taugt. Der Begriff wird zwar gerne mal benutzt, um die Relevanz eines Spiels negativ zu unterstreichen. Allerdings sagt das eigentlich nichts über die Qualität aus, oder ob ein Spiel nicht wert ist, sich damit zu beschäftigen.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9147 - 5. September 2021 - 9:56 #

Die Beispiele in der Sonntagsfrage suggerieren, dass Indies nur artsy fartsy sind - Und Simulationen, Soulslike und klassische RPGs zum Nischengenre zählen würden. Mittlerweile ist das für mich aber schon deutlich im "Mainstream" angelangt. Simulationen z.B. spätestens mit dem neuen Flight Simulator und die Indies sind ja überall behaftet.

"Nische" finde ich aktuell eher RTS. Da gibt es 2-3 Titel, die wirklich noch fleißig im Multiplayer von Enthusiasten gespielt werden, doch spiele ich die eher Solo, der Rest interessiert mich nicht. Wird beim neuen AoE4 auch nicht anders werden. Wenn ich es mir denn mal kaufe. Ich würde sonst (ohne diese Beispiele) für die Aktualität stimmen. So aber glaube ich nicht an Nischen. Gibt für jeden Topf den passenden Deckel.

Gucky 23 Langzeituser - - 38599 - 5. September 2021 - 9:58 #

Naja, für mich waren Nischengenres eigentlich immer Spiele, die von einem Großteil der Spieler, also von der Masse, nicht gespielt worden sind.

SupArai 24 Trolljäger - P - 46503 - 5. September 2021 - 10:26 #

Mmmhhh... "Oder gibt es fließende Grenzen? Diese Frage dürft ihr heute mit eurer Stimme beantworten!"

Ich würde die Antwortoption fließende Grenzen wählen wollen, wenn es sie denn gäbe. ;-)

Somit nehme ich Antwortoption 4. Spiele sollen mich unterhalten, und so lange sie das schaffen, ist mir schnuppe, aus welchem Regal sie stammen.

euph 28 Endgamer - P - 106602 - 5. September 2021 - 10:32 #

Nische ist, wenn es nur eine begrenzte Anzahl an interessierten Spielern gibt. Und da ist die Grenze fließend und hängt weniger am Genre, sondern am Spiel selbst.

Despair 17 Shapeshifter - 7262 - 5. September 2021 - 10:38 #

Nischenspiele sind Titel, die am Geschmack der breiten Masse vorbeigehen und dementsprechend weniger gekauft werden. Zum Beispiel die guten alten Point and Klick-Adventures. Die waren mal groß und sind jetzt Nische. Ist das Gameplay deswegen veraltet? Ich würde sagen: Nein, es ist zeitlos. Es ist nur nicht mehr so angesagt. Aber spätestens wenn Purpur-Tentakel die Weltherrschaft übernommen hat, wird sich das wieder ändern. Muhahaha!

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 149128 - 5. September 2021 - 10:40 #

Eine Mischung aus allem, würde ich sagen. Und was aktuell angesagt ist. Eine Zeitlang gab es keine großen Adventures, eine Zeitlang keine großen Rollenspiele. Alles kommt und geht. Heute Burner, morgen Nische, übermorgen wieder Burner. Aktuell mag ein Spiel Nische sein, wenn eins davon aber dann mal ein großer Hit wird, dann stürzen sich etliche Hersteller drauf und machen ein ähnliches Spiel, denn jeder will ein Stück vom Kuchen.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 64167 - 5. September 2021 - 10:46 #

Ich kann da nicht abstimmen. Nische ist für mich nämlich ein Genre oder Subgenre mit kleiner Spielerzahl.

Und darum gobt es eigentlich gar nicht mehr wirklich Nischen weil selbst vermeintliche Nischenspiele großen Absatz finden
. Nicht so viel wie ein Massenmarkt Fifa. Klar. Aber so richtig nischig gibt es kaum noch finde ich.

euph 28 Endgamer - P - 106602 - 5. September 2021 - 11:42 #

Deswegen habe ich auch keine Stimme vergeben

Goremageddon 15 Kenner - 3653 - 6. September 2021 - 23:45 #

Dem kann ich mich anschließen. Die Antwortoptionen ließen keine Antwort in meinem Sinn zu.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26336 - 5. September 2021 - 17:53 #

Btw..hat jemand das Gefühl dass die Website hier langsamer als sonst lädt?

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20291 - 5. September 2021 - 17:57 #

Jupp. Leider wieder ähnliche Ladeaussetzer wie schon gehabt.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40450 - 5. September 2021 - 18:06 #

Hab ich auch schon festgestellt.

Ganon 24 Trolljäger - P - 65778 - 5. September 2021 - 18:24 #

Dito, schien auch zwischendurch mal kurz ganz weg zu sein.

euph 28 Endgamer - P - 106602 - 5. September 2021 - 18:16 #

Jepp, aktuell wieder teilweise sehr langsam

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29465 - 6. September 2021 - 11:35 #

Ich würde da noch zwischen Spielen und Genres differenzieren. Jump and Run würde ich zum Beispiel als Nischengenre sehen, auch wenn ein Mario Odyssey zweistellige Millionenverkäufe generiert, will das Genre sonst (oder vielleicht deswegen) kaum von anderen Firmen bedient wird.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 64167 - 9. September 2021 - 1:18 #

Da bin ich mir nicht sicher. Weil dann wären ja z.B. auch Fußballspiele ein Nischengenre (FIFA, eFootball und ab und zu was ganz kleines).

Noodles 24 Trolljäger - P - 65948 - 5. September 2021 - 12:08 #

Ich würde gern alles ankreuzen. :D Wie auch schon von anderen geschrieben, bedeutet Nische für mich einfach, dass es einen relativ kleinen Teil der Leute interessiert, die Gründe dafür können völlig unterschiedlich sein.

StefanH 21 Motivator - - 25658 - 5. September 2021 - 14:12 #

Exakt so sehe ich das auch. Da mir aber relativ egal ist, was die Leute über Spiele auf meinen Systemen denken, war diese Einstufung für mich auch nie wirklich relevant.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 203120 - 5. September 2021 - 13:37 #

Heutzutage ist doch die Nische der Mainstream.

Pro4you 19 Megatalent - 16216 - 5. September 2021 - 13:40 #

Da fallen mir in erster Linie Japano RPGs ein die durch ihre nicht vorhandene Sprachausgabe und 3 Phasen Animation in Low Res Texturen bestechen

Q-Bert 22 AAA-Gamer - - 31442 - 5. September 2021 - 13:59 #

(x) Großartige Spiele, bei denen die tumbe Masse nicht kapiert, wie viel Spaß sie machen :]

Hyperlord 18 Doppel-Voter - P - 10437 - 5. September 2021 - 15:51 #

Ist NieR Automata Nische? 9 Millionen Mal verkauft ... ich klicke Mal keine Antwort an

Ganon 24 Trolljäger - P - 65778 - 5. September 2021 - 16:09 #

Ich verstehe die Frage nicht bzw. weiß nicht, wie ich sie beantworten soll. Was ein Genre ausmacht, hängt halt vom Genre ab. Ob Nische oder Mainstream. Da könnte man alles oder nichts ankreuzen. Die Frage setze ich aus.

Not Guilty 14 Komm-Experte - P - 1928 - 5. September 2021 - 17:01 #

Seltsame Frage, seltsame Antwortmöglichkeiten.
Was Nische ist, bestimmt doch nicht mein Geschmack, sondern der Markt.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20291 - 5. September 2021 - 17:15 #

Ich komme mit der Fragestellung klar. Der Begriff kann ja trotzdem unterschiedlich konnotiert sein und je nach Geschmack verwendet werden.

Für den Markt existiert z.B. eine geringe Stückzahl an verkauften Einheiten. Möglicherweise ein Nischenprodukt. Möglicherweise aber auch einfach von schlechter Qualität.

Not Guilty 14 Komm-Experte - P - 1928 - 5. September 2021 - 19:54 #

Ich komme mit der Fragestellung auch klar. Ich finde sie nur seltsam.

Deinem zweiten Satz stimme ich dennoch nicht zu. Ich fasse zB kein CoD und kein GTA an. Würde trotzdem aber nicht auf die Idee kommen, die als Nische zu bezeichnen, sondern schlicht als Spiele, die mich nicht interessieren.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20291 - 5. September 2021 - 22:09 #

Ja ok. Ich meinte natürlich nicht, dass der Begriff Nische nun völlig beliebig ist und je nach Laune mit "Mainstream" ausgetauscht werden kann ;)

Deshalb hatte ich ja zum Vergleich zwei Fälle mit niedrigen Verkaufszahlen genommen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40450 - 5. September 2021 - 17:17 #

Die Frage ist so nicht beantwortbar, finde ich. Ob Nische oder Mainstream wird insbesondere vom aktuellen Zeitgeist definiert, weniger durch das bediente Genre.

BIOCRY 16 Übertalent - P - 5467 - 5. September 2021 - 17:36 #

Nischen-Genres, gibt es die überhaupt noch? Heute spielen doch (fast) alle Altersgruppen und Geschlechter. Wer nun was gerne zockt ist doch egal.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26526 - 5. September 2021 - 21:28 #

Nische ist, was nicht 3rd-Person-Open-World-Action-Adventure, Military-MP-Shooter, F2P-Multiplayer oder F2P-Gelegenheitsspielchen ist. Oder etwas anderes.

Bahlmountar 09 Triple-Talent - P - 277 - 5. September 2021 - 21:59 #

Nische sind für mich Games die neue Konzepte oder Konzept Kombinationen ausprobieren. Dort passiert heute die Innovation.

Sokar 19 Megatalent - P - 17825 - 5. September 2021 - 22:30 #

Kommt natürlich darauf an, wie man Nische definiert. Wenn man schlicht sagt, alles was nicht Mainstream ist gibt es sehr viele größere und kleinere Nischen. Aber wie definiert man dann Mainstream? Alles aber einer Gewissenverkaufszahl? Ab einem gewissen Budget? Und wo passt da Indie- und Publisherspiel rein? Fragen über Fragen, die man besser einem Philosophen stelle statt einem Informatiker...

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20291 - 5. September 2021 - 23:01 #

Was meinst du mit Publisherspiel?

Elfant 24 Trolljäger - P - 56448 - 5. September 2021 - 23:15 #

Ein Spiel welches ein Verleger bezahlt und das Studio erarbeitet.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20291 - 6. September 2021 - 7:47 #

Ach so, danke! Also goßer Publisher beauftragt kleinen Entwickler für ein Indiespiel o.ä.?

Elfant 24 Trolljäger - P - 56448 - 6. September 2021 - 20:53 #

Nee Dein Beispiel ist ein Verlegertitel. Auch das Spiel des hauseigene Studio eines Verlegers (Sagen wir Cod von ABK) zählt dazu.
Indiespiel: Studio produziert das Spiel aus eigener Tasche und bringt es selbst in den Markt.

Schwierig wird es, wenn der Entwickler das Spiel zwar selbst finanziert und fertigstellt, aber nicht selbst verlegt. Ist also eine Indietitel noch einer, wenn EA, MS, Sony usw. ihn verlegt und eventuell auch noch bewerben?

Bantadur 17 Shapeshifter - - 6522 - 6. September 2021 - 8:38 #

Früher hätte ich mich als (fast) reinen RPG-Spieler bezeichnet. Inzwischen spiele ich queerbeet, sowohl AAA als auch Indie. Irgendwas am Spiel muss mich anmachen - Szenario, Story, Mechanik... manchmal auch nur die Ästhetik.