eFootball: kein PES mehr im Titel und Free-To-Play

PC XOne Xbox X PS4 PS5
Bild von TheLastToKnow
TheLastToKnow 58466 EXP - 25 Platin-Gamer,R9,S8,A11,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Platin-Abonnement.Gold-Archivar: Hat Stufe 11 der Archivar-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

21. Juli 2021 - 19:28 — vor 27 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Die traditionsreiche Pro Evolution Soccer-Serie wird mit Erscheinen des neuesten Titels nun endgültig umbenannt. Die Abkürzung PES stand seit 2006 auf den jeweiligen Packungen der Fußball-Simulation, das Wort "eFootball" fand erstmals im Jahr 2019 mit eFootball PES 2020 (im Test, Note: 9.0) den Weg in den Titel. Ab Herbst, wenn der neueste Teil der Reihe erscheint, heißt das Spiel dann nur noch eFootball und wird zudem auch zu einem reinen Free-To-Play-Titel. Eine Packung wird es für den Digital-Only-Titel dann nicht mehr geben, dafür soll er nicht nur für den PC und die Konsolen der letzten beiden Playstation- und Xbox-Generationen erscheinen, sondern später auch noch für iOS und Android.

Nachdem Konami im letzten Jahr mit eFootball PES 2021 (im Test, Note: 8.5) nur ein sogenanntes "Season Update" mit aktualisierten Daten herausbrachte, wird der neueste Titel der Reihe mit der Unreal Engine einen komplett neuen Unterbau bekommen, mit dem vor allem die Animationen der Spieler verbessert werden sollen. Konami hat auf der offiziellen eFootball Seite eine Roadmap veröffentlicht, die unter anderem Cross-Play zwischen den einzelnen Systemen verspricht. Weitere Details sollen später verraten werden.

Mit dem vollständigen Umstieg auf Free-to-Play legt Konami vermutlich weiterhin den Fokus auf den "MyClub"-Spielmodus, der ähnlich wie der umstrittene "Ultimate Team"-Modus von FIFA funktioniert. In der Pressemitteilung gibt Konami außerdem an, zukünftig bestimmte Spielmodi als optionale DLCs zu verkaufen. Dabei könnte es sich um Online-Modi handeln, denn zum Start sollen nur "lokale Spiele mit dem FC Barcelona, Juventus Turin, FC Bayern München, Manchester United und anderen Vereinen kostenlos verfügbar" sein. Den Reveal-Trailer findet ihr am Ende dieser News.

Video:

zfpru 18 Doppel-Voter - 10841 - 21. Juli 2021 - 19:48 #

Fehlt nur noch, dass dem 1. FC Köln der Geißbock gestrichen wird.

MicBass 20 Gold-Gamer - P - 21900 - 22. Juli 2021 - 8:36 #

Wird nie passieren, Hennes bleibt.

SupArai 24 Trolljäger - P - 48149 - 22. Juli 2021 - 12:17 #

... wenn du das Glück hast, ihn im separat gekauften Maskottchen-Pack zu erwischen.

paschalis 30 Pro-Gamer - - 196822 - 22. Juli 2021 - 13:01 #

Hat mit Glück nichts zu tun, das Hennes-Pack erkennt man am strengen Geruch.

SupArai 24 Trolljäger - P - 48149 - 22. Juli 2021 - 13:09 #

Echt jetz? In dem mit dem strengen Geruch is doch Erwin drinne, dachte ich!

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 27516 - 21. Juli 2021 - 20:17 #

Ohje...na das wird was. Bleibe ich weiterhin bei Fifa.

Green Yoshi 22 Motivator - - 31853 - 21. Juli 2021 - 20:49 #

Im PSN-Store gibt es eFootball PES 2021 Season Update aktuell für 4,49 Euro. Für Singleplayer-Fans sicher die bessere Wahl.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 212722 - 21. Juli 2021 - 21:02 #

Das nenn ich mal Re-Franchising. :)

Selo 11 Forenversteher - 818 - 21. Juli 2021 - 21:27 #

Zwei Jahre Warten für ein PES ohne Meisterliga und schlechterer Grafik als der Vorgänger? Aber war ja nur eine Frage der Zeit bis Konami nach Castlevania, Silent Hill, Contra, Metal Gear Solid und Suikoden auch noch ihre letze starke Marke killt.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20714 - 22. Juli 2021 - 5:10 #

Was ist mit MGS? Wurde die Serie offiziell eingestellt?

Selo 11 Forenversteher - 818 - 22. Juli 2021 - 7:01 #

Nach Metal Gear Survive kam nichts mehr.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20714 - 22. Juli 2021 - 8:36 #

Na ok, das ist erst drei Jahre her. Ich würde auch nicht meine Hand für einen nächsten Teil ins Feuer legen, aber wenn, dann dürften die Erwartungen in jeder Hinsicht so gigantisch hoch liegen, dass mit einer längeren Entwicklungszeit zu rechnen ist.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 68812 - 22. Juli 2021 - 9:13 #

Ohne Kojima wird es schwer, die Fans zufrieden zu stellen.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20714 - 22. Juli 2021 - 9:24 #

Kann ich mir schon vorstellen. Das macht es nicht einfacher.

Green Yoshi 22 Motivator - - 31853 - 22. Juli 2021 - 9:45 #

Die haben doch überhaupt kein Team, das so eine Art von Projekt stemmen könnte. Mehr als Remaster der alten Teile würde ich mir nicht erwarten. MGS 4 könnte man z.B. für aktuelle Systeme umsetzen, da es aktuell nur für PS3 erhältlich ist.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20714 - 22. Juli 2021 - 16:09 #

Da kann ich Konami gar nicht einschätzen. Wie arbeiten die? Inhouse Studios, externe Studios ..?

Green Yoshi 22 Motivator - - 31853 - 22. Juli 2021 - 21:15 #

Sowohl als auch. Metal Gear Survive war eine Eigenentwicklung. Kürzlich wurde eine Partnerschaft mit Bloober Team (The Medium) angekündigt, die könnten für Konami ein neues Silent Hill entwickeln.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 68812 - 23. Juli 2021 - 10:42 #

Die letzten Castlevania-Teile kamen von extern und waren gar nicht schlecht. Ist aber schon wieder eine Weile her...

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9384 - 24. Juli 2021 - 9:49 #

Nach Survive und den MGS 3 Pachinko-Automaten mit Fox-Engine sind die Erwartungen eher so gigantisch niedrig, dass man positiv überrascht sein sollte. Wenn sie nicht ikonische Spiele durch Quatsch verschlimmbessern.

Beispiel: Twin Snakes (auch extern ausgelagert und nach wie vor Nintendo GC Exklusiv) hatte als MGS-Remake keine Original-Musik, deutlich abstrusere Cutscenes und kaum motivierte Sprecher. Aber weil David Hayter sein Gehalt aufgeteilt hat, wenigstens auch beim restlichen Cast Originalsprecher.

Sokar 20 Gold-Gamer - - 20651 - 21. Juli 2021 - 21:59 #

Kann den Schritt irgendwo nachvollziehen. Seit Jahren ziehen sie trotz großer Anstrengungen gegen Fifa den kürzeren, vor allem wegen der fehlenden Lizenzen. F2P kann da eine Möglichkeit sein, mehr Spieler anzuziehen. Mal sehen wie das wird.

SupArai 24 Trolljäger - P - 48149 - 21. Juli 2021 - 22:44 #

Mir kommt ein offenes F2P-Konzept sogar "ehrlicher" vorbei, als diese jährlichen Veröffentlichungen, ich sach mal dreist, wenig veränderter Versionen.

Früher - Ach, damals also es noch so schön war uns nicht jedes Jahr ein neues Teil erschien - war ich überzeugter und begeisterter PES-Spieler ...

Deepstar 16 Übertalent - 4263 - 21. Juli 2021 - 23:03 #

Naja gebe zu, dass mich PES ohne Lizenzen einfach nie sonderlich gereizt hat.

Es war auch irgendwie trotz Originaldatenmods durch Fans nie wirklich das gleiche. Es gab da trotzdem immer einen himmelweiten Unterschied zwischen den Originalen von Konami integrierten Teams und eben den inoffiziellen.

FIFA war da einfach immer immersiver. Und wenn man ehrlich sein will, für Einzelspieler machte EA in den letzten 5 Jahren auch bei FIFA mehr. The Journey, die Überarbeitung vom Spielerkarriere- und Managermodus. Und vom Ballgefühl war doch beides schon seit Jahren ziemlich auf dem gleichen Level.

EA macht es ja vor, wie Ultimate Team eine Gelddruckmaschine ist. Mit diesem Schritt muss sich Konami nicht einmal mehr um Lizenzen der Vereine bemühen... die Spieler reichen dafür schließlich vollkommen aus.

Lefty 14 Komm-Experte - 2083 - 22. Juli 2021 - 3:16 #

In der F2P-Version kannst du mit 9 Vereinen spielen, manchmal hat man das Gefühl man wird komplett verarscht :D Der Witz an solchen SPielen ist doch hauptsächlich, dass man mit seinem Lieblingsverein spielen kann und nicht (nur) weil das Spiel so toll ist. Ich fürchte die F2P-Version wird auch nicht lange überleben...

Deepstar 16 Übertalent - 4263 - 22. Juli 2021 - 10:45 #

Naja also bei den Summen die EA mit Ultimate Team umsetzt geht es da gefühlt für mich nicht mehr um den Lieblingsverein... sondern einzig und allein um die Spieler.

Habe aber zugegeben keine Zahlen darüber wie viele Käufer wirklich die Modi mit den festen Vereinen spielen. Aber in Sachen Umsatz würde ich fast meinen... ein Fußballspiel braucht keine festen offiziellen Vereine mehr, solange der Spieler die (theoretische) Möglichkeit bekommt Donnarumma, Hummels, de Bruyne und Messi in der gleichen Mannschaft spielen zu lassen.

Ole Vakram Nie 17 Shapeshifter - P - 6874 - 21. Juli 2021 - 23:21 #

PES? Die meinen doch ISS!

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 22. Juli 2021 - 6:55 #

Konami schafft sich entgültig ab. Damit hat Fifa keine Konkurrenz mehr. Spannend wie sich das auf features und neue Inhalte auswirkt.

Apfelsaft 13 Koop-Gamer - P - 1616 - 22. Juli 2021 - 7:53 #

Konami hat ja auch eine Glückspielsparte und entwickelt Spielautomaten für Casinos. Free-To-Play mit Lootboxen passt da vermutlich besser dazu als ein Vollpreistitel.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108099 - 22. Juli 2021 - 7:32 #

Ich sehe diesen Trend eher als bedenklich an, weil das durchkommen wird, auch in Wertungen und das somit auf andere Genres über kurz oder lang abfärbt.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 70137 - 22. Juli 2021 - 7:53 #

Ich habe im Laufe dieser Saison nach 2,5 Jahren oder so FUT abgebrochen. Zu zeitintensiv und der p2w-Anteil ist viel zu hoch, als dass man ohne massiven Grind als "normaler" Spieler auch nur ansatzweise mithalten kann. Die WL hat außerdem zu viele Spiele.

In ein "kostenloses" eFootball mit so einem Modus schaue ich vielleicht wirklich mal rein.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 58466 - 22. Juli 2021 - 8:01 #

Sieht bei mir ähnlich aus, und ich werde auch kein FUT mehr spielen und vielleicht noch nicht einmal mal Fifa 22. Daher ist jetzt ein guter Zeitpunkt, mal in eFootball reinzuschauen.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 70137 - 22. Juli 2021 - 8:44 #

Genau.

In Fifa 22 schaue ich denke ich in diese 10 Stunden im EA Access über Game Pass rein und vllt. ncohmal am Saisonende, falls ich mal mit Kumpels spiele theoretisch oder so.

Ist alles einfach eine Zeit- (und letztlich auch p2w-)Frage.

Es müsste einen Modus ähnlich FUT für Erwachsene geben, die aber auch nicht 5000 Euro investieren wollen.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108099 - 22. Juli 2021 - 8:46 #

Ich garantiere dir, um auch da was reißen zu können, wirst du (viel) Echtgeld liegen lassen. Auf Glück. Oder Grinden bis der Arzt kommt. Das wird sich von Fifas FUT nicht groß unterscheiden.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 58466 - 22. Juli 2021 - 8:51 #

Für mich wäre eher ein Online-Modus wie z. B. die Online Seasons bei Fifa interessant, in dem man einfach nur mit festen Teams spielt. MyClub fehlen einfach die Lizenzen, um für mich interessant zu sein.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 70137 - 22. Juli 2021 - 8:58 #

Da ist dann aber ab und zu mal ein bisschen daddeln nicht so schlimm, weil ich den "Bezahldruck" (im Sinne von Spiel zum Vollpreis gekauft) nicht habe :) Ansonsten wird das natürlich (mindestens) genauso schlimm.

zz-80 14 Komm-Experte - 2139 - 22. Juli 2021 - 9:37 #

Mein letztes Fußballspiel war ISS 64 - und was hatten wir damals Spaß mit dem Teil. :) Danach habe ich weder großartig ein Fifa angerührt noch ein PES.

Lorin 17 Shapeshifter - P - 7084 - 22. Juli 2021 - 12:09 #

Sportspiele.... eins der wenigen Genres die ich wirklich seit Jahren nicht mehr angefasst habe (neben Flugsimulationen). Insofern für mich kein großer Verlust. EA hat doch ohnehin praktisch ein Monopol auf Sportspiele wenn man dann mal von 2K und der Sportart Basketball absieht.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 27542 - 22. Juli 2021 - 12:21 #

Ob das so schlau ist, da eine neue Marke statt des großen Namens zu nehmen? F2P-Ausrichtung ist wohl naheliegend, Fifa ist de facto auch längst F2P, wenn nicht sogar P2W. Verkaufen zwar aus Gewohnheit (und weil die Leute bezahlen) noch das Spiel, aber die ganze Mechanik und der Großteil des Umsatzes dreht sich nur noch um Ultimate Team seit Jahren. Eigentlich seltsam, dass sie diesen Modus noch nicht ausgekoppelt haben, wird aber sicher noch kommen, bei Call of Duty hat es ja auch lange gedauert.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 68812 - 22. Juli 2021 - 12:45 #

Es ist P2W (im FUT.Modus), aber nicht F2P, weil man es ja noch kaufen muss. ;-)
Die GameStar wertet deshalb auch seit Jahren FIFA, PES und NBA2K teils deutlich ab.

Deepstar 16 Übertalent - 4263 - 22. Juli 2021 - 14:49 #

Das hat EA mit FIFA Online sogar gemacht... das haben die sogar im Laufe der letzten 20 Jahre sogar insgesamt 3x versucht.

Wobei sich glaube ich nur FIFA Online 2 & 3 wirklich diesem FUT unterworfen hatten. FIFA Online 1 erschien glaube ich sogar noch, bevor es überhaupt FUT überhaupt gab. War glaube ich so mitte der 2000er rum, wo man sich halt Coins verdiente, mit denen man sich halt klassisch überhaupt stärkere Teams zum spielen verdienen musste (oder sie halt auch damals schon gekauft hat...)

Alle Versuche wurden tatsächlich wegen zu wenig Spielern eingestellt...

TheRaffer 22 Motivator - P - 32759 - 22. Juli 2021 - 13:19 #

Für mich persönlich kein großer Verlust, aber allgemein sehe ich diesen Wechsel zu F2P immer kritischer...

thoohl 19 Megatalent - - 15629 - 22. Juli 2021 - 13:59 #

Igitt igitt werden Fußballspiele nunmehr vermurkst.
Im Sinne von P. Lustig, einfach abschalten.

ganga 20 Gold-Gamer - P - 21794 - 23. Juli 2021 - 18:46 #

RIP PES

Mitarbeit