Spiele-Check: Heliborne – Notgewasserte Helikopter-Action
Teil der Exklusiv-Serie Spiele-Check

PC XOne Xbox X Linux MacOS
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 35014 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2018 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

6. Juli 2021 - 14:40 — vor 15 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Heliborne ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Lasst, die Ihr eintretet, alle Hoffnung fahren! Wer sein Herz einst im virtuellen Cockpit eines Helikopters verlor und nun auf den Kuss der Vergangenheit hofft, wird enttäuscht werden. Entstaubt und streichelt die Big Boxen von Novalogic, schließt den Super Nintendo für die Striker-Serie an eine Röhre an oder lasst G-Police im Laufwerk rotieren. Haltet das Erbe des Genres in Ehren, aber setzt keine Hoffnung in die Xbox-One-Fassung von Heliborne. Spart euch die Zeit für diesen Artikel und macht etwas schönes. Esst ein Eis, studiert die Neuheiten im überarbeiteten Release-Kalender oder nutzt die fünf Minuten für einen Power Nap.

Wie startet diese Kiste?
Ihr seid noch hier? Okay, ich habe euch gewarnt. Und weiß eigentlich nicht so recht, wo ich anfangen soll. Den Eckdaten nach ist Heliborne eine aufregende Ballerorgie, die euch jedes Gefährt mit Rotoren vor die Füße stellt, das die Ingenieure der Sowjetunion und Vereinigten Staaten jemals zusammengeschweißt haben. In der Tat ist der Fuhrpark sehr beachtlich und weckte in mir eine gewisse Vorfreude. Schnell klickte ich mich durch die Menüs ohne auf deren Inhalt zu achten – ich wollte einfach nur in die Lüfte steigen und irgendwas kaputt machen. Und da stand ich nun, irgendwo auf einem Flugfeld im Nebel von Vietnam. Während das Arbeitsgerät noch ganz ansehnlich geraten ist, erinnerte der Rest der Landschaft an einen Eintopf aus Linsen und Kartoffeln.

In der Luft wird das schon, dachte ich mir. Aber der Weg dahin ist steiniger als gedacht. Es gibt keine Tutorials, Anweisungen oder sonstigen Hilfestellungen abseits einer groben Übersicht der wichtigsten Tasten am Bildschirmrand. Nach ein paar Minuten hatte ich die wichtigsten Grundprinzipien der indirekten, Halo-ähnlichen Steuerung entdeckt und sogleich verstanden, warum man diesen Murks unter den Teppich kehren wollte. Der Gegner nutzte meinen Moment der Verwirrung eiskalt aus und eröffnete sofort das Feuer, als ich knapp über den Baumwipfeln in Richtung Zielmarkierung torkelte. Wer oder was da auf mich schoss, weiß ich bis heute nicht. Bis man die Gegenüber mit der Nase rammen könnte, bleiben diese anonyme rote Punkte in Wäldern und Wiesen. Das mag realistisch sein, aber Spaß macht das nicht.
Wo bitte geht's nach Vietnam?
Technische Bruchlandung
Ob in Afghanistan oder Vietnam – der Wettergott meint es stets nicht gut mit mir. Nebel, niedrige Sichtweite und braun-grüne Matschtexturen soweit das Auge reicht. Nein, Heliborne ist kein hübsches Spiel und wirkt, als ob es nicht annähernd eine Xbox 360 ans Limit treiben würde. Warum die Aktion auf dem Bildschirm dann auch noch stottert und bisweilen kaum spielbar ist, bleibt mit ein Rätsel. Nun gut, vielleicht stimmen ja die inneren Werte und die Kampagne erweist sich als spannender Politthriller. Zurück ins Hauptmenü und alles auf Anfang. Leichter gesagt als getan, denn das Spiel hängt bisweilen in einer Mission fest und nur ein harter Neustart bringt Erlösung. Oder die ersten Nachbesserungen des Herstellers, die mittlerweile installiert sind.

Was Heliborne als Aufträge verkauft, sind bildschirmfüllende Texttafeln in der kleinstmöglich vorstellbaren Schriftgröße. Auf Nahkampfdistanz an den Fernseher herangerobbt entfalten die Beschreibungen und historischen Hintergründe der Missionen dann eine derartige Motivation, dass mir die Worte fehlen. Konvois beschützen, gegnerische Stellungen dem Erdboden gleichmachen und umstellte Einheiten evakuieren – so die Kurzfassung für ungeduldige Zeitgenossen. Auf dem Schlachtfeld kommt dann zumindest ein wenig Stimmung auf, aber die Messlatte hierfür sinkt auch mit jeder Spielminute. In der Theorie könnt ihr die militärischen Operationen auch mit Online-Weggefährden bestreiten, aber im Testzeitraum fanden wir schlichtweg keine Freiwilligen für dieses Unterfangen. Fragt sich nur warum.
Zwei Rotoren halten bekanntlich besser, oder?
Fazit
Selten sind meine Erwartungen und die anschließende Spielerfahrung soweit auseinandergegangen wie bei Heliborne. Ich habe kein Meisterwerk erwartet, aber solide Flug-Action versprachen die vorab veröffentlichten Trailer und Screenshots schon. Die altbackene Grafik und die stellenweise schlechte Performance sind dabei weniger das Problem als die staubtrockene Inszenierung und die krude Steuerung. Fehlende Tutorials, gähnend langweilige Missionen und Bugs erschweren den Einstieg zusätzlich. Am Ende hatte ich keine Lust auch nur eine weitere Flugstunde zu absolvieren oder auf weitere Patches zu warten. Dafür ist mir meine Freizeit für das Gebotene dann doch zu kostbar.
  • Helikopter-Action
  • Solospiel und Multiplayer
  • Für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Erhältlich seit 16.06.2021 (Xbox One)
  • In einem Satz: Triste Helikopter-Action mit Bruchlandung.

Video:

SupArai 24 Trolljäger - P - 47126 - 14. Juli 2021 - 21:34 #

Ich warte dann noch ein, zwei Patches sowie das Next-Gen-Update ab...

Edit:
Passend zum Verriss gibt es Heliborne für alle Leidensfähigen in einem Humble Bundle für 10 Euro (natürlich noch mit besseren Spielen dabei...)
https://www.humblebundle.com/games/take-control?hmb_source=&hmb_medium=product_tile&hmb_campaign=mosaic_section_1_layout_index_1_layout_type_threes_tile_index_2_c_takecontrol_bundle

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 149470 - 6. Juli 2021 - 15:56 #

Danke für die Warnung!

10vorne 14 Komm-Experte - P - 1984 - 6. Juli 2021 - 16:45 #

Also ich habe es im Coop mit einem Freund gespielt. Ja, man braucht etwas Zeit um in die Steuerung reinzukommen, die so als Mittelding zwischen Arcade- und Simulation daherkommen will. Aber sie soll wohl auch Teil der Erfahrung sein, deswegen würde ich sie jetzt nicht als krude bezeichnen. Steuert sich ein bisschen wie die Helis in GTA. Mein Urteil fällt nicht ganz so schlecht aus, als Coop-Titel für ab und zu mal ei paar Missionen im Dschungel zu spielen passt das schon und macht dann auch Spaß, zumindest uns... :)

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 35014 - 6. Juli 2021 - 17:13 #

Wenn ihr das Ding meistert, Glückwunsch. Mir fehlte dazu irgendwann der Nerv. Als ich mit dem Spiel anfing, konnte man noch nicht mal die Steuerung der Y-Achse invertieren. Und die Abbhildung der Tastenbelegung im Options-Menü kam auch erst später hinzu. Ein Rätsel ist für mich auch die Option "Erweitere Steuerung", die aber ein mehrstufiger Schieberegler ohne weitere Kommentare ist. Die eine Achse des Helikopters steuert man direkt, die andere über die Kamera. Das war mir zu wild in Anbetracht des Rests. Man sagt ja, ein launischer Koop-Modus kittet so manche Spielschwäche. Vielleicht ist das das Geheimnis.

10vorne 14 Komm-Experte - P - 1984 - 6. Juli 2021 - 23:44 #

Ja, das wird es wohl sein, hat ja auch was mit Erwatungshaltung zu tun. Am Anfang war ich auch vollkommen entnervt von der Steuerung, ich habe nichts hinbekommen und bin nur abgestürzt. Als ich dann den Controller genommen habe, ging es besser (mit gutem Zureden von meinem Mitflieger). Dann sind wir ein paar recht spannende Missionen geflogen. Inszenierung ist natürlich lächerlich, aber alleine die Tatsache gemeinsam Missionen zu schaffen und nicht ständig zu zerschellen war es dann wohl... ;) Es gibt mittlerweile auch so eine Art Deluxe Version.

thatgui 16 Übertalent - P - 4384 - 6. Juli 2021 - 21:30 #

Danke für den Test - auch wenn mich das Spiel nicht die Bohne interessiert, der Text war schön kurzweilig zu lesen.

Jetzt habe ich eigentlich Lust Nuclear Strike zu spielen...

Ganon 24 Trolljäger - - 66440 - 6. Juli 2021 - 22:23 #

Danke für das Leid, das du auf dich genommen hast, um uns diesen unterhaltsamen Verriss zu präsentieren.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 68232 - 7. Juli 2021 - 1:15 #

Oh je, schade drum :(

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 223594 - 7. Juli 2021 - 9:10 #

Danke für den unterhaltsamen Check, für mich ist das nichts. Aber vielleicht für den Chefredakteur dieser Seite, wenn die Grafik an ein Linsengericht erinnert ...

pepsodent 15 Kenner - - 2816 - 7. Juli 2021 - 10:17 #

Mhmm, lecker, Linse mit Schbätzle und Saitewürschd...

Slaytanic 24 Trolljäger - - 59462 - 7. Juli 2021 - 10:49 #

Der Check hat mir auch gut gefallen, das Spiel dafür umso weniger. ;)

TheRaffer 21 Motivator - P - 30554 - 7. Juli 2021 - 12:00 #

Ein sehr schön geschriebener Check, großes Lob dafür. Ich hatte zum Glück keinerlei Erwartungen an das Spiel, da ich nicht mal wusste, dass es existiert. Aber deine einleitenden Worte machen doch sehr neugierig aufs Weiterlesen. ;)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40589 - 10. Juli 2021 - 5:07 #

Wobei G-Police damals ja auch mit herausragend geringer Sichtweise auftrumpfte ;) Erstaunlich gut fand ich damals - ebenfalls auf der PSX - R/C Stunt Copter.
Vielen Dank für den unterhaltsam geschriebenen Check!

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 35014 - 10. Juli 2021 - 9:25 #

Ähm, das war alles der Smoke dieser fiesen, fiesen Mega-Corps. Das ging natürlich überhaupt nicht anders zu machen, weil die Spielwelt das nahezu diktiert. Ähm, so war es, genau.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40589 - 10. Juli 2021 - 10:36 #

Haste recht :)

Mitarbeit