Fußball, Messe, Scherbenwelt

Darauf freut sich die Redaktion im... Juni 2021

Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 135034 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

1. Juni 2021 - 17:01 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert

Teaser

Der Juni stand sonst ganz im Zeichen einer ganz speziellen Spielemesse. Doch im Jahr 2021 freuen sich die GG-Autoren vielmehr auf einen Lombax, Urlaub und neue Marvel-Serien.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Jörg Langer
[FILME/SERIEN] Nachdem Hagen im vorletzten WoSchCa so schamlos Werbung für die Anime-Filmtrilogie Berserk gemacht hat, will ich mir die mal ansehen oder halt den ersten Teil. Das Manga wird mich aber kaltlassen, ist einfach nicht mein Ding. Der Film Oxygen interessiert mich schon länger. Auch bei Followers schaue ich vermutlich endlich mal mehr als eine Folge lang rein (japanische Mode-Fotografinnen und junge Darstellerinnen neiden sich den Ruhm oder so). 

[SPIELE/BRETTSPIELE] Leider muss ich sagen, dass mich im Juni keine der Neuveröffentlichungen so richtig anmacht. Wobei ich bestimmt wieder ein Rundenstrategie-Spiel vergesse, dass mir dann in Kommentaren genannt wird. Also werde ich Mass Effect Legendary Edition sowie Nox Archaist weiterspielen und mal sehen, was vielleicht sonst noch so dahergelaufen kommt. 

[SONSTIGES] Dass kein Einziger meiner hochgeschätzten Kollegen die E3 nennt, die vom 12. bis 15. Juni gehen wird, kann zwei Dinge bedeuten: Entweder leben die Herren Mit-Spielejournalisten eher sorglos in den Tag hinein und sind jeden Morgen aufs Neue überrascht, was so passiert in der großen weiten Spielewelt. Oder aber, und das will ich doch einfach mal annehmen, sie freuen sich schlichtweg nicht drauf. Vielleicht  ahnen sie allesamt, dass der Event nicht ganz den Faszinationsgrad prä-Corona erreichen wird. Dann freue halt nur ich mich auf die ehemals wichtigste Spielemesse der Welt und hoffe auf die eine oder andere Streaming-Enthüllung. Es gäbe ja etliche große Serien, deren nächster Teil noch nicht angekündigt ist. Nein, ich rede nicht vom nächsten Battlefield...

 
Dennis Hilla
[FILME/SERIEN] Wie auch immer ich drankommen werde, Rick and Morty Staffel 5 ist definitives Pflichtprogramm im kommenden Monat. Aber auch auf den zweiten Teil der Detektiv-Geschichte Lupin freue ich mich. Was aber tatsächlich am weitesten oben auf meiner Liste steht ist der Mortal Kombat-Film. Ja, ich weiß: Der kam bereits im Mai. Aber nachdem Kollege Gehritz und ich noch keinen gemeinsamen Termin finden konnten, habe ich brav gewartet, bis wir kollegial im Filmblut baden können.

[SPIELE/BRETTSPIELE] Auch im Spiele-Segment muss ich aufgrund von Terminkonflikten einen Titel aus dem letzten Monat anführen: Resident Evil Village. Tradition mag nicht jeden Trend schlagen, wenn es aber darum geht, die Horror-Reihe zu spielen, sind ein Kumpel und ich ein eisernes und eingeschworenes Team. Im Juni sollte es doch mal klappen! Abgesehen davon ist das PS5-exklusive Ratchet & Clank - Rift Apart für mich ein sicherer Hit, so viel Spaß wie ich mit dem Vorgänger hatte.

[SONSTIGES] Vielleicht kriegen wir ja mal so etwas wie Sommer, das wäre eine Geschichte. Das würde auch gut mit meinem ersten echten Urlaub 2021 zusammenpassen, der aber leider an einen eher traurigen Grund gekoppelt ist. Umso erfreulicher ist aber, dass nach über einem halben Jahr die Tattoowierer in Bayern wieder geöffnet haben und ich lasse mir im Juni gleich eine ganz tolle Stelle verzieren. Hust.

 
Thomas Schmitz

[FILME/SERIEN] Die wichtigste Serienneuheit im Juni ist natürlich die fünfte Staffel von Rick and Morty, die ab dem 21. Juni beim Sky-Sender TNT Comedy beginnt. Mit der vierten Staffel war ich allerdings nicht immer zufrieden. Einen Tag vorher startet beim Prime-Channel Starzplay die Serie It's a Sin über fünf schwule Männer im England der 80er-Jahre. Ansonsten kann ich nach den beiden Auftaktepisoden nur jedem, der Sky hat, zu Mare of Easttown mit Kate Winslet raten! Schaut das an!

[SPIELE/BRETTSPIELE] Im Juni gibt es für mich endlich wieder einen Gerald Köhler-Fußballmanager. We Are Football verspricht das Gegenteil von dem, was den Football Manager von Sega ausmacht: Schnelle und unkomplizierte Saisonen! Ich hoffe, dass ich genauso angefixt werde wie von den ersten drei Anstoss-Teilen und von den ersten Köhler-EA-Spielen. Interessanterweise hat man von Anstoss 2022 seit der Ankündigung von We Are Football nichts mehr gehört...

[SONSTIGES] Alles neu wird im Juni - zumindest jobmäßig. Ich kehre zurück zu meinem alten Arbeitgeber und werde dort zur Hälfte eine Aufgabe in einem Bereich übernehmen, den ich bisher kaum kannte: Ich koordiniere und leite den Lokalsport in meinem örtlichen Lokalteil. Die andere Hälfte ist die Berichterstattung über die Kommune, in der Heino lebt. Und den Blaulichtbereich werde ich auch wieder mit abdecken. Das wird spannend. Aber ich freue mich sehr auf das neue Abenteuer. Ansonsten hoffe ich auf weiterhin sinkende Corona-Zahlen und damit einhergehende Lockerungen. Vielleicht kann ich ja endlich mal mit meiner Freundin, mit der ich im Juni ein Jahr zusammen bin, ein echtes Date haben - so richtig mit Essen gehen! Ach ja: Neue Musik gibt es auch - und zwar reichlich. Im Juni kommen neue Alben von Garbage, Slut, Modest Mouse, The Mountain Goats, John Grant und Hiss Golden Messenger. Wer soll das denn alles hören?

  Benjamin Braun
[FILME/SERIEN] Tatsächlich steht die fünfte Staffel von Lucifer bereits seit Ende Mai auf Prime Video zur Verfügung, aber ich werde sie mir erst irgendwann im Juni geben, wenn ich die Zeit habe, sie an einem Stück zu schauen. Absolut glücklich war ich zwar nicht damit, was Netflix (ja, in Deutschland läuft es trotzdem exklusiv auf Prime) bislang daraus gemacht hat, aber das Positive überwiegt, und Mut zu Neuem haben die Macher durchaus bewiesen. Daneben werde ich wohl in erster Linie White Collar weiterschauen. Erzählerisch finde ich zwar weder die einzelnen Episoden noch die übergeordnete Handlung mega, auch wenn es zwischenzeitlich durchaus mal wirklich spannend wurde. Aber ich mag die Charaktere und die deutsche Synchro ist in den Hauptrollen fast ausnahmslos mit Schauspielern besetzt, denen ich immer weiter zuhören könnte.

[SPIELE/BRETTSPIELE] Gespannt bin ich im Juni tatsächlich auf einige Titel und freue mich besonders auf so manchen Switch-Titel, den man wohl auch gut mal zwischendrin anwerfen können wird wie etwa das neue Mario Golf. Aber das wichtigste Spiel des Monats ist für mich eindeutig Ratchet & Clank: Rift Apart. Ganz grundlegend, da ich bislang mit (fast) allen Spielen von Insomniac Games viel Spaß hatte. Ich hoffe aber nicht zuletzt auch darauf, dass das neue Abenteuer des Lombax und seines Roboterbegleiters technisch einiges aus der PS5 rausholt – bislang gab es ja nur wenige Produktionen, auch von Sony selbst, die exklusiv für die neue Konsole veröffentlicht wurden. Ob es ein absoluter Knaller wird, mal schauen. Aber wenn das Spiel ein Reinfall wird, dann fresse ich den sprichwörtlichen Besen. Wenn die Zeit bleibt, werde ich mich zudem noch einmal dem New-Game-Plus von Biomutant widmen. Mir gefällt das Spiel trotz seiner zahlreichen Schwächen als Gesamtpaket ziemlich gut.

[SONSTIGES] Nachdem das Turnier letztes Jahr verschoben werden musste, freue ich mich selbstverständlich auf die im Juni beginnende EM. Aber letztlich doch nur halbherzig, da ich der Mannschaft unter Löw schon lange nichts mehr zutraue. Nach dem desaströsen Vorrunden-Aus bei der letzten WM wäre ich an Jogis Stelle wohl auch nur ungern zurückgetreten. Aber er hätte es wie Beckenbauer 1990 nach dem WM-Titel in Italien oder wie Rosberg, dem klar war, dass er den F1-Triumph gegen Hamilton nur mit viel Glück errang und nur schwer wiederholen könnte, machen sollen und auf dem Zenit zurücktreten. Nichtsdestotrotz drücke ich den Jungs natürlich die Daumen und hoffe, dass sie eine gute Euromeisterschaft spielen, wenn die Leistung stimmt auch gerne mit dem Titel.

 
Hagen Gehritz
[FILME/SERIEN] Auf Netflix lockt der zweite Teil von Lupin. Ich schaue Omar Sy immer gerne zu. Als ich mir jedoch am Strand meiner Social-Media-Blase das Flaschenposting angespült wurde, dass der erste Teil der Heist-Story mit einem fiesen Cliffhanger enden soll, ist der Titel erstmal auf meiner Watchlist untergetaucht, um sich nun wieder ins Zentrum meiner Aufmerksamkeit zu stehlen. Außerdem hat mir mein filmbewanderter Nachbar neulich verraten, dass es ein Remake von Suspiria gibt und da bin ich nun gespannt, ob der Giallo-Spirit von Dario Argento in einer modernen Neuauflage noch zünden kann.

[SPIELE/BRETTSPIELE] Ich habe keinerlei Bezug zu Baldur's Gate - Dark Alliance, aber ich habe ein Herz für Hack-and-Slash-Action in der Third-Person im Fantasy-Gewand. Außerdem gefällt mir der düstere aber zugleich selbstironische Stil vom im Juni erscheinenden geistigen Nachfolger Dungeons & Dragons - Dark Alliance – jetzt muss nur noch das kooplastige Prügel-Gameplay taugen. Daneben habe ich Lust, in Scarlet Nexus weiter deformierte Bestien mit Getränke-Automaten, Autos und sonstigem Level-Mobiliar niederzuknüppeln. Das lineare Action-RPG erschien mir zuletzt nicht wie ein Hit-Kandidat, aber es spricht schließlich nichts gegen einen "nur" soliden Titel, wenn er mir die richtigen Reize bietet.

[SONSTIGES] Die Leselust regt sich wieder stärker bei mir und in letzter Zeit fällt mein Blick oft auf Differently Morphous von Yahtzee Croshaw, das schon ewig in meinem Regal steht und dessen Zeit nun langsam gekommen scheint. In dem humorvollen Roman geht es um zwei Agenten in einer okkulten Behörde, die einem magischen Serienkiller auf der Spur sind. Für mich sind Crosahw nach seinem fantastischen Debüt Mogworld nie wieder die Charaktere dermaßen sympathisch und die Story so spannend gelungen – aber ich kann bei jedem seiner Bücher gewiss sein, dass ich von schrägen Szenen überrascht werde und der beißenden Witz mich zum Lachen bringen wird.

 
Karsten Scholz
[FILME/SERIEN] Bei uns steht im Juni nur eine Serie auf dem Pflichtprogramm: Mit Loki erscheint am 9. Juni das nächste Marvel-Projekt auf Disney+. Ansonsten werde ich vor allem am PC sitzen (und vielleicht den einen oder anderen Klassiker nebenherlaufen lassen), womit wir schon beim nächsten Punkt wären: 

[SPIELE/BRETTSPIELE] Ich weiß es, ihr wisst es: Der Juni steht bei mir ganz im Zeichen von World of Warcraft: Burning Crusade Classic. Möglich ist das, weil ich The Elder Scrolls Online: Blackwood bereits auf dem Testserver durchspielen konnte. Als alter Oblivion-Fan hatte ich jede Menge Spaß im Dunkelforst und mit neuen Features wie den Gefährten. Derweil hoffe ich, dass ich neben TBC Classic Zeit für Edge of Eternity freischaufeln kann. Das JRPG verlässt am 8. Juni auf Steam die Early-Access-Phase und könnte mit der schicken Grafik, den rundenbasierten Taktikkämpfen und dem Soundtrack von Yasunori Mitsuda (Chrono Trigger, Xenoblade Chronicles) wie für mich gemacht sein.

[Sonstiges] Sobald die erste Juni-Woche rum ist, verkrümel ich mich in den Sommerurlaub, den ich in weiten Teilen in der Scherbenwelt, ab und an aber auch auf dem Balkon oder im Garten (Vitamin D und so) verbringen werde.


 
Michael Hengst
[FILME/SERIEN] Auch wenn ich im Juni (hoffentlich) abseits vom Fernseher verbringen werde, freue ich mich schon sehr auf die neue Marvel-Serie Loki und auf weitere Folgen der grandiosen Show Star Wars: The Bad Batch. Dave Filoni und Jon Favreau haben in den vergangenen Jahren alle Hände voll zu tun, um den Schaden, den JJ. Abrams angerichtet hat, wieder zu kitten – und sie machen einen verdammt guten Job. In Sachen Filme warte ich im Juni ehrlich gesagt auf nix.

[SPIELE/BRETTSPIELE] Momentan ist Spielen eher Beruf als Hobby. So stehen bei mir Spirit, Lucky’s Big Adventure und das PvE-Roboterspektakel Mechwarrior 5 auf dem Zettel – was bei mir aber als beruflich bedingte Recherche betrachtet wird. Privat habe ich ein Auge auf das neue Alex Kidd in Miracle World geworfen. Da kommen schon beim Anschauen der ersten Bilder und Videos nostalgische Gefühle hoch. Ich habe den Oldie auf dem Master System unglaublich gerne gespielt und freue mich auf das Remake. Scarlet Nexus steht auf dem Zettel, weil mich das ungewöhnliche Szenario und das Kampfsystem reizen.

[SONSTIGES] Meine Literaturliste für diesen Monat ist nicht sonderlich lang. Da ich gerade bei Invicible auf den letzten Seiten bin, freue ich mich auf einen neuen Garth Ennis. Der von Liam Sharp gezeichnete erste Band von Batman: Reptilian erscheint im Juni. Und bei Ennis kann man wohl kaum etwas Falsch machen. Der Mann erzählt einfach grandiose Geschichten. Dann liegt bei mir auf dem Nachttisch ein Fachbuch von einem alten Bekannten, The Multiplayer Classroom: Game Plans von Lee Sheldon und The Rise and Fall of the Secret Service von Carol Leonnig. Schmutzige Polit-Wäsche. Klasse.
Dennis Hilla Redakteur - 135034 - 1. Juni 2021 - 17:01 #

Und worauf freut IHR euch?

Danywilde 24 Trolljäger - - 113102 - 1. Juni 2021 - 18:01 #

Im Juni freue ich mich auf den Urlaub im Juli. :)

Maestro84 19 Megatalent - - 13660 - 1. Juni 2021 - 20:13 #

*Sitzt kaffeetrinkend im Strandkorb in Scharbeutz*

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61549 - 1. Juni 2021 - 17:18 #

Nachdem ich mit meiner Tochter vorgestern Falcon and the Winter Soldier beendet habe, darf Loki jetzt gerne kommen. Eventuell schaue ich mir auch noch mal den letzten Spidey-Film auf Netflix an.

Spieletechnisch werde ich AC: Origins ein wenig weiterspielen und ansonsten für die Zankstelle recherchieren.

An Büchern liegt das letzte Buch von Jason Schreier "Press Reset", aber momentan hab ich keine rechte Lust darauf. Ich denke, ich werde weiter Die Drei Fragezeichen wegschmökern.

Despair 17 Shapeshifter - 7236 - 1. Juni 2021 - 17:20 #

Ich vermute mal, Hagen meint "Suspiria", nicht "Suburbia". Das Remake ist ein guter Film, hat aber mit der Vorlage nicht mehr allzuviel zu tun. Als gelungene Giallo-Hommage empfehle ich "Amer" vom Regieduo Cattet/Forzani. Aber vorsicht, das Ding ist nicht nur Giallo, sondern auch hochgradig experimentell. :D

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25485 - 1. Juni 2021 - 18:01 #

Genau, die neue Verfilmung sollte man nicht als Remake sehen, mal abgesehen davon, dass auch das Orignal-Suspiria kein Giallo ist. Was das angeht, kann ich als Neuerscheinung noch Red Screening durchaus empfehlen.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 64381 - 1. Juni 2021 - 18:24 #

Danke für den Hinweis. Was ist nur bei meinem Hirn falsch verdrahtet, dieser "Vertipper" passiert mich echt jedes Mal, wenn ich den Titel tippe.

Olphas 24 Trolljäger - - 61116 - 1. Juni 2021 - 17:21 #

Lucifer hab ich letztes Wochenende schon weg geatmet. Ich weiß nicht, was es ist, aber die Serie zieht bei mir einfach. Ansonsten freue ich mich aber natürlich auf Loki und bin zumindest gespannt auf Sweet Tooth. Die zugrundeliegende Comicreihe habe ich gerade erst gelesen (sehr gut), aber so ganz kann ich mir noch nicht vorstellen, dass man da eine gute Serie draus machen kann. Aber mal schauen.
Oh, und auf die Weiterführung von Lupin freue ich mich auch schon.

Bei den Spielen brauche ich mit Sicherheit nichts neues. Final Fantasy XIV hat mich komplett eingesogen und ich bin noch nicht mal beim ersten Addon angekommen. Das find ich wirklich super. Irgendwann will ich aber auf jeden Fall noch Stangeland dazwischen schieben. Gekauft ist es schon.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 13910 - 1. Juni 2021 - 18:42 #

"Bei den Spielen brauche ich mit Sicherheit nichts neues. Final Fantasy XIV hat mich komplett eingesogen und ich bin noch nicht mal beim ersten Addon angekommen."

Oh, nice. Wenn du bereits das Hauptspiel gut findest, dann kannst du dich noch auf eine Menge freuen. FFXIV ist aus meiner Sicht mit jeder Erweiterung immer besser geworden, und die noch aktuelle Erweiterung Shadowbringers war, so weit ich es mangels Zeit gespielt habe, in Sachen Story-Inszenierung der bisherige Höhepunkt.

Olphas 24 Trolljäger - - 61116 - 1. Juni 2021 - 19:02 #

Das höre ich immer wieder. Schon die Story in A Realm Reborn zieht gegen Ende ja ganz gut an. Momentan bin ich in den ganzen Kapiteln die per Patch vor Heavensward liegen. Das ist echt cool gemacht mit der durchgehenden Story. Aber auch alles drumherum finde ich total spannend.

Ich kann verstehen, warum es bei Deiner Argumentation pro WOW Classic im WoSchCa einer der Gegenpole war. Für mich ist sowas heute aber tatsächlich besser geeignet, so gern ich WOW damals auch gespielt habe. Vor allem nach 10+ Jahren MMO Pause.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17109 - 2. Juni 2021 - 7:59 #

Lucifer Staffel 5 haben wir auch gerade angefangen. Inzwischen ist mir persönlich das aber zu viel Hin und Her, in jeder neuen Folge ein großer "Twist", der dann im Endeffekt aber doch zu nichts führt. Aber Frau und Tochter gefällt es weiterhin, also schauen wir weiter.

BruderSamedi 18 Doppel-Voter - P - 9306 - 1. Juni 2021 - 17:28 #

Berserk hatte ich mir nach Hagens Empfehlung auch angeschaut. Die ersten zwei Filme fand ich noch recht gut, aber der dritte war mir viel zu abgehoben.

Wuslon 19 Megatalent - - 15362 - 1. Juni 2021 - 22:29 #

Bei mir war's genau umgekehrt. Ich fand die ersten beiden etwas langweilig, in dritten ging's dann endlich rund.

Maestro84 19 Megatalent - - 13660 - 1. Juni 2021 - 17:36 #

Assassin's Creed Valhalla und Mass Effect beschäftigen mich noch eine Zeit lang. Nichts Neues an meiner Spielefront.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7258 - 1. Juni 2021 - 17:48 #

hab grad nicht alles was diesen monat noch rauskommt auf dem schirm, aber spontan fallen mir zumindest phantasy star online 2 new genesis und das spielestudio von nintendo ein

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24434 - 1. Juni 2021 - 17:48 #

Ich habe mir vor 2 Tagen den neuen DLC für Mechwarrior 5 gekauft. Die ersten stunden sind damit schon gezockt und das wird auf jeden Fall im Juni weitergehen. Aktuell schwanke ich jedoch bei der DLC-Qualität zwischen Freud und Leid.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25485 - 1. Juni 2021 - 17:59 #

Ich freu mich auf den Next Gen Patch von Metro Exodus, da spiele ich das nochmal auf Series X. Von großen Neuerscheinungen weiß ich nichts.

Jörg Langer Chefredakteur - - 424317 - 1. Juni 2021 - 18:01 #

Ich hab noch was vergessen: Master of Magic Caster of Magic Windows wollte ich auch noch weiterspielen bzw. mal richtig spielen.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 60849 - 1. Juni 2021 - 18:40 #

@Jörg: Nicht aus dem Juni, aber frisch erschienen (und im Game Pass):

Vielleicht wäre Solasta für dich interessant. Neues D&D 5.1 Regelwerk sehr akkurat umgesetzt. 4 Charaktere. Fokus auf dem Kampf. Taktische Kämpfe. Machte in den ersten 2,5 Stunden auf mich einen tollen Eindruck. Die Charaktergesichter sind naja aber die Grafik sonst recht hübsch.

Die Kämpfe haben auch Höhenebenen und Sachen wie klettern und springen gehen auch. Hinterhalte logischerweise auch.

Hatte, abgesehen von den Tutorials ("Origin Stories" sozusagen) nur zwei Kämpfe bislang, daher kann ich noch nicht genau sagen, wie geil es wirklich ist. Ersteindruck ist aber top. Gibt auch viele Einstellmöglichkeiten (bis hin zur Würfelfarbe!)

Ist von einem Amplitude Co-Founder. Klar erkennbar am klasse UI.

Q-Bert 21 Motivator - - 27429 - 2. Juni 2021 - 1:21 #

Solasta ist bei mir schon installiert, bin aber auch noch nicht dazu gekommen, es zu starten. Aber ja, das sieht richtig gut aus!

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23481 - 1. Juni 2021 - 18:15 #

Ich freue mich tatsächlich wieder mal auf die E3 und die im Fahrwasser daherschwimmenden Streams.

Spieletechnisch hab ich aktuell mit der Divinity: Original Sin 2 - Definitive Edition angefangen, weiss aber noch nicht ob ich die Nerven für das Umfangs- und Komplexitätsmonster habe. Dann hab ich noch in das frisch gekaufte Cook, Serve, Delicious! 3?! reingespielt, welches mich wohl auch eine Weile beschäftigen dürfte.

Was Serien angeht werde ich wohl wieder bei irgendwas koreanischem hängenbleiben. Aktuell glotze ich grade Argon fertig, aber der Backlog ist groß genug. Ohne die ganzen hochwertigen Korea-Serien könnte man Netflix fast schon in die Tonne kloppen.

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24434 - 1. Juni 2021 - 18:46 #

Haben die wirklich so viele Serien aus Korea? Weil das wäre für mich der einzige Grund, überhaupt über Netflix nachzudenken.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23481 - 1. Juni 2021 - 19:24 #

Also laut mydramalist sind's auf Netflix Deutschland über 180 Shows. Da dürfte man als Genrefan fündig werden. Wobei ich eigentlich alles was den Hauptfokus auf Romance hat automatisch rausfiltere und trotzdem noch mehr als genug Stoff habe.

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - P - 31051 - 1. Juni 2021 - 18:40 #

Ich freu mich im Juni auf die French Open, die bereits laufen. Außerdem bin ich auf die Fußball-EM gespannt, die nächste Woche beginnt.

In puncto Spiele freue ich mich auf die E3 und auf Ratchet & Clank: Rift Apart. Des Weiteren spiele ich Mass Effect 2 in der Legendary Edition weiter.

Lupin hat mir auch gut gefallen in den bisherigen Folgen, werde ich sicher weiterschauen. Vielleicht schau ich mir auch noch Spider-Man: Far From Home an.

Q-Bert 21 Motivator - - 27429 - 2. Juni 2021 - 1:23 #

Nach dem Aus von Thiem und Osaka sind die French Open leider nicht gut gestartet. Jetzt hoffe ich eigentlich nur noch, dass Djoko und Serena NICHT gewinnen...

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106969 - 2. Juni 2021 - 8:20 #

Wobei, um Mißverständnissen vorzubeugen, Osaka mit ihrem Aus kein Match verloren hat, sondern wegen Arschlochverhalten der Organisatoren gegen ihre mentale Gesundheit, sich aus dem Turnier zurückgezogen hat.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29356 - 2. Juni 2021 - 10:10 #

Wobei es im Nachhinein einfach ist auf den Veranstaltern rumzuhacken. Das Osaka Depressionen hat und deswegen auf die Medientermine verzichten will hat Sie ja erst mit dem Rückzug öffentlich gemacht. Im Vorfeld hat sie ja nur den Boykott angekündigt (und ist da ja auch von Kollegen für kritisiert worden).

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106969 - 2. Juni 2021 - 10:28 #

Nein, daß sie die Pressetermine aufgrund dessen nicht wahrnehmen möchte (kein Boykott) hatte sie bereits im Vorfeld denen mitgeteilt. Das hat den Veranstaltern einen Scheiß interessiert und nach dem ersten gewonnenen Match ihr eine Strafe auferlegt. Die Kollegen stehen eher hinter ihr, weil die Pressetermine samt dämlichen Fragen allen im Grunde auf den Keks geht. Die wollen eigentlich nur das machen wofür sie da sind: Tennis spielen. Manche Menschen können gut mit Presseterminen, manche Menschen kriegen da eher Panikzustände. Osaka ist nunmal so jemand.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29356 - 2. Juni 2021 - 11:19 #

Nein, im Vorfeld hat Sie gesagt das sie keine Medientermine wahrnimmt, um auf die psychische Belastung aufmerksam zu machen, weil viele Pressevertreter ja immer die gleichen Fragen stellen würden. Mit keiner Silbe hat sie von eigenen Depressionen gesprochen.

Die Reaktionen der Spieler darauf (bevor sie von den Depressionen erfahren haben), war doch mehrheitlich: „Stimmt schon, aber gehört halt zum Job dazu“.

Wie gesagt, ich kann mir nicht vorstellen dass die Organisation mit dem Wissen um die Depressionen ihr die Termine aufgezwungen hätten, ihr Statement klang aber vorher tatsächlich eher nach pauschaler Medienschelte.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106969 - 2. Juni 2021 - 11:43 #

Mentale Gesundheit hat man genauso ernst zu nehmen wie Depressionen. Sie sagte denen, daß sie sich mental für diese nicht im Stande sieht. Das juckte die nicht. Hätte sie sich auf dem Platz ein Bein gebrochen, um Pressetermine nicht wahrzunehmen, alles gut. Aber wegen Angstzuständen keine Pressetermine wahrzunehmen, geht ja mal gar nicht, drum die Strafe. Und jemanden wegen seiner mentalen Gesundheit zu betrafen ist Bullshit hoch 10.

Das ist nicht mehr so wie vor 40+ Jahren als Sport allgemein noch vorwiegend Sport war und kein reines Business. Heute zählt nur die Kohle und wie man sie mit den Sportlern macht. Sportler, egal in welchem Bereich, sind keine Maschinen, sondern immer noch Menschen.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29356 - 2. Juni 2021 - 12:24 #

Wie gesagt, im Nachhinein sagt es sich einfach. Wenn man physische Belastung aufgrund wiederholender oder kritischer Fragen sagt, zumal sie ja auch explizit von „nach einer Niederlage“ sprach. Da direkt von Depressionen auszugehen ist schon schwer.

Wie gesagt, hätte sie direkt so klar argumentiert, wäre man ihr bestimmt entgegen gekommen.

Das mit dem „soviel Geld mit den Sportler wie möglich verdienen“ muss man sich differenziert sehen. Ich würde tippen dass die Einnahmen und Preisgelder der Sportler im Verhältnis wahrscheinlich deutlicher gestiegen sind, als die der Veranstalter und für die gehört eben halt nicht nur das „aufm Platz“ dazu, sondern auch das Drumherum.

thoohl 17 Shapeshifter - - 7156 - 2. Juni 2021 - 12:33 #

Und es ist Profi Sport, kein Amateur oder Breitensport.
Durchkommerzialisierter "Sport". Muss man als Aktiver und auch Zuschauer auch wissen, worauf man sich einlässt. Ist kein normaler Arbeitsplatz.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106969 - 2. Juni 2021 - 12:49 #

Das war kein "im Nachhinein". Für uns vielleicht. Die Veranstalter wußten vorher davon.

https://twitter.com/naomiosaka/status/1399422304854188037

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29356 - 2. Juni 2021 - 13:46 #

Wo steht das? Sie sagt in dem Tweet doch selber dass sie sich hätte klarer ausdrücken können und dass sie nach dem Turnier mit den Veranstaltern sprechen möchte.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106969 - 2. Juni 2021 - 13:52 #

Falschen Post erwischt. Den hier meinte ich:

https://twitter.com/naomiosaka/status/1397665030015959040

Aber ja, war wohl für die Veranstalter nicht deutlich genug (Gespräche im Vorfeld dazu). Zum anderen Post: Sie will das ändern. Und die Gespräche sind wohl gemeint.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29356 - 2. Juni 2021 - 14:33 #

Genau, keine Ahnung ob eine Twitter Ankündigung jetzt alle „Gespräche im Vorfeld“ dazu waren. Aber die Nachricht klingt halt ziemlich allgemein (wie Osaka ja auch selber zugibt). Daraus dem Veranstalter jetzt vorzuwerfen er würde sich nicht um die mentale Gesundheit der Spieler zu scheren halte ich für gewagt.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106969 - 2. Juni 2021 - 14:42 #

Wenn sie ihnen das im Vorfeld mitteilt (nicht via Twitter offensichtlich), sie sie deswegen dennoch mit einer Strafe belegen und ihr also in keinster Weise irgendwie entgegen kamen, zeugt doch von ganz alleine, daß die sich um die Spieler nicht scheren. Friß oder stirb nennt sich das.

thoohl 17 Shapeshifter - - 7156 - 2. Juni 2021 - 12:53 #

Bei einem normalen Arbeitsverhältnis wäre es normal, wenn ein Mitarbeiter der an diesen Krankheiten leidet, erstmal die Tätigkeit ruhen zu lassen, Hilfe zu suchen und ggf auch eine Ausweichtätigkeit.

Findest Du ernsthaft, wenn jemand mental kein Interview geben kann, das man ihn dann dem Leistungsdruck des Tennisplatz aussetzt mit Zuschauern, Gegenspieler, TV Kameras etc?

Es wirkt jetzt schon eher wie eine Posse.
Der Turnierveranstalter könnte aber auch erstmal Vorsicht wallten lassen, wenn eine reale Erkrankung vorläge.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106969 - 2. Juni 2021 - 13:21 #

Ein Tennisspieler mag sich auf dem Platz wohl wohler fühlen, als in einem Presseraum, um mit Journalisten zu sprechen, weil allein schon voll auf sein Spiel konzentriert. Ein Rockstar mag sich auf einer Bühne vor 10000 Leuten auch wohler fühlen, als in einem Raum mit irgendwelchen Groupies die ein Autogramm wollen oder in einer Talkshow zu sitzen. Ein Schauspieler mag dir im Film eine Oscar-reife Darstellung bieten, bleibt aber Verleihungen allgemein lieber fern, weil er sich da nicht wohl fühlt. Manche Leute können sehr gut mit Menschen, aber kriegen in Menschenmassen Panik oder labern dir in Videos die Hucke voll und fühlen sich in vis-a-vis-Gesprächen einfach unwohl. Jeder. Mensch. Ist. Anders. Und jeder geht damit anders um, was für sie/ihn am besten ist und setzt sich Grenzen. Osaka tat das auch.

Daß du das Thema um mentale Gesundheit und Depressionen als Posse abtust, läßt tief blicken.

thoohl 17 Shapeshifter - - 7156 - 2. Juni 2021 - 13:35 #

"wohler fühlen"?
Ich kenne die aktuelle Arbeitswelt nur in der Form, dass jemand egal ob verbeamtet, angestellt oder freiberuflich erstmal ein riesen Problem hat, wenn er Dinge aus seinem Vertrag nicht leistet.
Wenn dann das Thema Depression hinzukommt, kommt es dann auch stark auf Tätigkeit, Arbeitgeber etc an, wie es danach weitergeht.

Aber es scheint noch andere Arbeitswelten zu geben. Ist ja auch gut so.

Ergänzung: Posse bestimmt nicht verallgemeinert auf das Thema Depression.
Aber ich denke, das musste man nicht missverstehen.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106969 - 2. Juni 2021 - 14:41 #

Also es ist "ihr Job" sich in Pressekonferenzen nach einem Spiel mental missbrauchen zu lassen? "Ihr Job" ist Tennis spielen. Aber ich sehe schon, Empathie oder Verständnis im Umgang mit mentaler Gesundheit hast du nicht.

thoohl 17 Shapeshifter - - 7156 - 2. Juni 2021 - 16:09 #

Ich hab eher keine Lust mit dir zu diskutieren.

Eine Depression ist eine ernste Krankheit. Sollte so jemand dann Profisport ausüben oder sich lieber untersuchen und behandeln lassen?
Wenn selbst darüber geklagt wird, mit Druck nicht umgehen zu können?
Ich finde es normal, dann erstmal aus dem Rennen herausgenommen zu werden für einen Check etc.

Der andere Punkt ist, wenn die im Vertrag Teilnahmen an PKs haben ist das auch gültig.

Bei normalen Arbeitnehmern ist das eine Krankschreibung.

Mehr ist es eigentlich nicht.

Deine Unterstellungen, spar dir bitte. Oder entschuldige Dich im ehrenhaftesten Fall.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106969 - 2. Juni 2021 - 16:15 #

Dieses auf "im Vertrag" pochen (Zwanksklausel) und "es ist ihr Job" ist genau das Problem, das du nicht verstehst und im Gegensatz zum eigentlichen Job nicht mehr Gewicht haben sollte.

Mal ein anderes Beispiel zum Verständnis: Nehmen wir an Jörg stellt einen neuen Redakteur ein. Der macht und liebt seinen Job Spiele zu spielen, zu testen und Tests dafür zu schreiben. Was er auch hervorragend macht. Er soll jetzt auf eine Messe gehen, um zu berichten. Er leidet z.B. unter Agoraphobie (Angst vor Menschenmassen) und bittet nicht auf die Messe zu gehen, um zu berichten. Jörg besteht aber drauf und bei Nichtausübung "seines Jobs" gibt's Gehaltskürzung.

Ergo, man kann "seinen Beruf" sehr wohl ausüben, ohne jeden einzelnen Aspekt durchführen zu müssen, weil Menschen eben auch Handicaps haben. Da gibt's genug andere Berufe, eben auch im Sport oder Öffentlichkeit, die man deswegen lieber nicht "mitmacht".

Deswegen muß man sich nicht komplett aus dem Rennen nehmen, wie du meinst.

thoohl 17 Shapeshifter - - 7156 - 2. Juni 2021 - 16:37 #

Ich glaube du willst mich auch nicht verstehen.
Bei einer Depression kann ernsthafte Gefahr bestehen. Die Spielerin soll sich besser untersuchen und helfen lassen.
Wenn nicht weiter bekannt ist, auch dem Arbeitgeber Veranstalter vermeintlich, warum soll er sie dann zocken lassen auf dem Platz?
Nachher passiert noch viel Schlimmeres.
Und ja, daher ja der Punkt der Krankschreibung formal zur formalen Arbeitssituation. Da sie die Verweigerung ja auch mit einer Krankheit begründet.
In normalen Jobs findet ja dann auch später genau diese Anpassung von Tätigkeiten statt, die du gerade ansprichst. Zumindest bei den guten Firmen oder öffentlicher Dienst.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29356 - 3. Juni 2021 - 8:10 #

Es geht halt um die Kommunikation. Wenn er das klar sagt, definitiv nicht. Wenn er aber nur (per Social Media) sagt: „Messen belasten mich und man spielt ja eh nur die gleichen Spiele“ sieht es vielleicht etwas anders aus ;)

Selo 11 Forenversteher - 675 - 2. Juni 2021 - 20:00 #

Sie ist seit Jahren Profispielerin und hat schon hunderte Pressekonferenzen gegeben. In denen die Journalisten und Journalistinnen übrigens immer sehr fair mit ihr umgegangen sind.

Es ist schade, dass ihrem Management das Promoten von politischen Agenden wichtiger ist als der Sport. Bei den US Open ging es um Black Lives Matters, bei den Frech Open um Mental Health und bei Wimbledon dann wahrscheinlich um Transgender. Aber so funktioniert halt Kapitalismus. Wenn man immer in aller Munde ist, dann steigert das den Wert der eigenen Marke.

The Real Maulwurfn 16 Übertalent - P - 5168 - 2. Juni 2021 - 20:22 #

Recht ekliger Vorwurf.

Selo 11 Forenversteher - 675 - 3. Juni 2021 - 9:36 #

Im Spitzensport ist einfach kein Platz für Romantik. Wenn ein Fußballspieler für 100 Millionen Euro den Verein wechselt, dann sicher nicht weil es sein Kindheitstraum war schon immer bei dem neuen Verein zu spielen. Und das Management von Osaka macht das schon alles sehr clever und professionell. Ist halt nur die Frage, ob Management und Berater immer im Sinne der Sportler handeln oder nicht im eigenen Interesse. An den Transfers verdienen sie ja immer kräftig mit und manch ein Fußballspieler hätte sich im alten Verein wohler gefühlt.

The Real Maulwurfn 16 Übertalent - P - 5168 - 3. Juni 2021 - 11:41 #

Und eklig verallgemeinert. Aber scheinbar gute Kontakte zu Osakas Management.

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - P - 31051 - 2. Juni 2021 - 11:23 #

Serena wird das Turnier sicher nicht gewinnen. Beim Djoker bin ich mir da nicht so sicher.

Zumindest die deutschen Tennisspieler überzeugen bisher. Hoffentlich geht das so weiter.

Als Federer-Fan hoffe ich natürlich, dass er möglichst weit kommt, aber ich fürchte dass schon gegen Cilic Endstation sein kann.

Q-Bert 21 Motivator - - 27429 - 2. Juni 2021 - 17:13 #

Von Sympathiefaktor und einfach, weil ich seinen Tennis-Stil sehr mag, drücke ich Tsitsipas die Daumen. Bei den Damen hoffe ich, dass Camila Giorgi möglichst weit kommt :), auch wenn sie keinerlei Siegchancen hat. Gewinnen darf dann Swiatek.

Wenn es mal ein GamesGlobal-User-Tennisturnier gäbe, also so echt aufm Platz und nicht an der Playstation, dann wäre ich da sofort dabei!!
( •_•),O ·´¯`·.¸.·´¯`° Q(•_• )

Lencer 17 Shapeshifter - P - 8010 - 1. Juni 2021 - 18:42 #

Selten so wenig Übereinstimmung mit den Autoren gehabt. Ich freu mich auf die Fussball-EM und das wars auch schon.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25505 - 1. Juni 2021 - 18:47 #

Freue mich auf We are Football. Spiele derzeit die Mod zum FM 14 von EA. Das heißt Football Manager 21 von fm-zocker community..orignale spielergesichter in 3D..originale champions league und europa league hymne und Logos..unglaublich was die Community aus dem Spiel gemacht hat. Zwar die Fifa 09 Engine..trotzdem sieht es super aus und eine Atmosphäre die kein anderer Manager derzeit aufweisen kann.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64682 - 1. Juni 2021 - 18:58 #

An Spiele-Neuerscheinungen fällt mir für Juni spontan jetzt nix ein, das mich interessiert. Aber ich bin ohnehin noch mit der PC-Version von Days Gone beschäftigt. Gefällt mir bis jetzt nach knapp 20 Stunden ziemlich gut, fühlt sich von der Open World mehr nach Rockstar als nach Ubisoft an, außerdem ist der Port gelungen, hatte bisher noch keinerlei Bugs, Abstürze oder sonstige Probleme. :)

Und auch wenn die E3 nur digital stattfindet, freu ich mich trotzdem drauf und auch auf die anderen Streams, die so stattfinden werden. Bin gespannt, was so alles Neues angekündigt und gezeigt wird. Hoffe nur, dass es nicht wieder so ein Overkill wird wie letztes Jahr. Da gab es einfach zu viele Streams, die teilweise dann auch sehr uninteressant waren.

Ansonsten freu ich mich auf schöneres Wetter, Corona-Lockerungen und auch ein bisschen auf die Fußball-EM. ;)

Keppel 15 Kenner - P - 3009 - 1. Juni 2021 - 19:25 #

Bei Spielen bin ich kurz vorm Ende von Witcher 3 und freue mich nach Jaaaahren des Spielens aufs Ende.
Ansonsten Fußball EM, Loki und besonders die letzte Staffel von Bosch, die ab dem 25.Juni läuft…

Benjamin Braun Freier Redakteur - 420877 - 1. Juni 2021 - 19:47 #

Ach, Bosch wusste ich noch gar nicht. Das werde ich mir natürlich auch geben, aber nicht zwingend sofort, sondern sobald die Zeit da ist, die gesamte Staffel an einem Stück, aber maximal innerhalb von zwei Tagen zu schauen. Ich habe indes dann auch mal Narcos angefangen. Ich gehöre gerade bei solchen Serien zu den Leuten, die zwischendrin immer wieder mal die historischen Personen und Ereignisse "nachprüfen". Da gibt es schon eine Reihe von Freiheiten, die man sich zu Gunsten der Dramaturgie genommen hat – und ein paar davon finde ich tatsächlich regelrecht überflüssig. Aber relativ nah dran ist die Serie schon, zudem weitgehend gut gespielt, durchweg interessant und teils auch spannend. Nichts, was man gesehen haben muss, zumal mich gerade Kleinigkeiten stören, wenn da beispielsweise bei der Ankunft des DEA-Heinis am Flughafen ein Kopierer benutzt wird, der im Zweifel noch keine 15 Jahre alt ist und ähnliche Details. Aber das ist im Großen und Ganzen verschmerzbar.

Jörg Langer Chefredakteur - - 424317 - 1. Juni 2021 - 21:04 #

Juhu, Bosch!!!!

thoohl 17 Shapeshifter - - 7156 - 2. Juni 2021 - 12:04 #

Eine Staffel Bosch, schöne Mitteilung, habe ich nicht auf dem Schirm gehabt.

LRod 18 Doppel-Voter - P - 10908 - 1. Juni 2021 - 20:17 #

Lupin Staffel 2 steht bei uns auch auf dem Programm. Teil 1 war erfreulich gut, aber ja, er endete mit einem fiesen Cliffhanger :/

funrox 15 Kenner - P - 2835 - 1. Juni 2021 - 21:00 #

Bei den Serien steht bei mir Lupin auch ganz weit oben.
Und ich bin immer noch Breaking Bad am nachholen.

Musikalisch wird es bei mir mit „Rarities“ von den Goo Goo Dolls.

Bei den Spielen bin ich noch gut abgedeckt. Vermutlich werde ich mal Agatha Knife starten und auf der Switch ein paar Mario-Spiele mit meiner Tochter zocken.

thatgui 16 Übertalent - P - 4162 - 1. Juni 2021 - 22:58 #

Filme:
Ich versuche dem Nachwuchs "Filmkultur" näher zu bringen, "Corona-bedingt" habe ich einen Beamer von Arbeit dauerausgeliehen, und damit wir 1x Pro Woche Heimkino gemacht: Stirb Langsam, Nackte Kanone, Predator, Tremors waren schon dran, mal sehen auf was wir uns beim nächsten Film einigen.
Serien:
Immer noch beim "Rerun" von Eine schrecklich nette Familie, inzwischen in Staffel 9 freue ich mich auf den zweiten Teil der Kreuzfahrt-Episode nachher.
Mit dem kleinen Nachwuchs wird DuckTales (von 2017) geschaut, und ich freue mich auf/fürchte mich vor der nächsten Folge "Zwo, eins Risiko".
Comic: Nachdem ich vor kurzem in der lokalen Buchhandlung zufällig über eine neue Clever & Smart Ausgabe gestolpert bin, hab ich gleich mal den ganzen, bis jetzt erschienen, Satz nachbestellt. Die neuen Ausgaben sind natürlich dem aktuellen Zeitgeist etwas angepasst, machen mir (im Gegensatz zu den neu getexteten Alt-Ausgaben) aber viel Freude beim lesen. Verstehe blos nicht, warum die neuen Ausgaben als "Sonderband" asugezeichnet werden.
Spiele:
Nach dem Biomutant mich nicht so angesprochen hat, hab ich mal was von der Halde geholt - The Darkside Detective. Leider trifft es nicht ganz meinen Humor, und die Rätsel sind mir etwas zu leicht. Aber es macht schon Spaß und Morgen wird noch der letzte Bonus-Fall geknackt.

Crizzo 19 Megatalent - 14014 - 1. Juni 2021 - 22:32 #

Schöneres Wetter und Zeit für dir Zweiräder mit und ohne Motor. ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 64245 - 1. Juni 2021 - 22:36 #

Dass im Beitrag von Thomas so viel Fußball vorkommt, aber die EM nicht erwähnt wird, fand ich irgendwie lustig. Ich weiß noch nicht so ganz, ob ich mich drauf freue... Reinschauen werde ich aber sicherlich. Gestern habe ich das Deutschland-Spiel im Viertelfinale der U21-EM gesehen und das war wirklich stark. Da geht's diese Woche noch weiter. Außerdem startet später im Monat die neue europäische Football-Liga, die an die alte NFL Europe erinnern soll. Bin gespannt!

Außerdem wird Disney+ mal wieder genutzt. Erstens natürlich für Loki, aber auch der Animationsfilm Raya and the Last Dragon rutscht aus dem VIP-Zugang ins normale Abo, den werde ich mir ansehen.

An Spielen kommt im Juni nicht viel, aber Necromunda - Hired Gun finde ich ganz interessant. Ein gutes W40k-Actionspiel wäre mal wieder schön. Wird aber vermutlich kein Sofortkauf, es ist ja auch noch genug Backlog da.

Am allermeisten freue ich mich aber auf meine erste Ladung Nanosonden in den Oberarm. Widerstand ist zwecklos!

euph 28 Endgamer - P - 105203 - 2. Juni 2021 - 6:52 #

Ich finde so eine EM/WM kann man immer gut nebenbei schauen. Auch wenn die Freue lange nicht so groß, wie bei anderen Großereignissen ist, freue ich mich schon drauf.

Ganon 24 Trolljäger - P - 64245 - 2. Juni 2021 - 8:34 #

Ich habe das Musik-Ressort vergessen! Noch diese Woche erscheint nämlich das neue Album von Rise Against. Das ist eigentlich ein Pflichtkauf, aber das bisher gehörte konnte mich nicht so recht begeistern. Ich bin da irgendwie noch ungehyped. Ich höre aber gerade noch mal die alten Scheiben durch, vielleicht ergibt es sich dann ja.
Allerdings habe ich gerade die band Royal Blood entdeckt. Da muss ich mich noch ein weing reinhören und wahrscheinlich zuschlagen. Was für ein geiles Lied ist bitte Boilermaker?
https://www.youtube.com/watch?v=FoDNFsQGDjE

Olphas 24 Trolljäger - - 61116 - 2. Juni 2021 - 9:17 #

Das neue Royal Blood Album ist ziemlich cool.

Ganon 24 Trolljäger - P - 64245 - 3. Juni 2021 - 13:33 #

Jep, ist gekauft. Hab gesehen, dass das eine Zwei-Mann-Kombo ist. Auch in der Hinsicht erinnern sie mich an die White Stripes und die Black Keys.

thoohl 17 Shapeshifter - - 7156 - 2. Juni 2021 - 12:07 #

Bei der Gruppe würde ich bei D nicht bis zum Viertelfinale warten.
Die Truppe ist von den Namen aber wohl gut. Nur geht es für D eigentlich direkt mit KO Spielen los.
Die anderen Gruppen sind alle luschig.
Eng ver Sco ist noch interessant.

Wuslon 19 Megatalent - - 15362 - 1. Juni 2021 - 22:38 #

Loki, Bosch und die EM. Außerdem türmen sich hier die angelesenen Bücher, ich sollte zumindest mal einige davon zuende bringen.

Danywilde 24 Trolljäger - - 113102 - 1. Juni 2021 - 23:08 #

Ich hatte mich auf ein neues Fahrrad gefreut, aber das wird dann wohl leider erst etwas mit Modelljahr 2022. :(

Jörg Langer Chefredakteur - - 424317 - 2. Juni 2021 - 0:54 #

Frag einfach nach der XS-Variante, sowas steht gerne mal im Keller (eigene Erfahrungswerte...)

Danywilde 24 Trolljäger - - 113102 - 2. Juni 2021 - 7:22 #

Es gibt ja leider nur ein einziges Modell, was mich interessiert und mich zu einem Upgrade verleiten wurde.

Ich habe dafür sogar alle Händler, die auf der Webseite gelistet sind, im Umkreis von 100km angerufen. Leider war das Ergebnis negativ. Und ich will mir das nicht irgendwo im Internet bestellen und dann hier feststellen, dass doch irgendetwas nicht passt und dann zurückschicken.

Deshalb brauche ich einen Händler vor Ort.

Berndor 15 Kenner - P - 3151 - 1. Juni 2021 - 23:17 #

Ratchet & Clank: Rift Apart und am PC die DLCs von Metro Exodus Enhanced Edition. Etwas Radfahren und hoffentlich Äppler / Bier im Freien genießen.

RyuDrake 11 Forenversteher - P - 778 - 2. Juni 2021 - 6:50 #

Ich teile was die Spiele angeht ganz Hagens Meinung.

Bin auch auf BG, D&D und Scarlet Nexus gespannt!

euph 28 Endgamer - P - 105203 - 2. Juni 2021 - 7:01 #

Spiele: Im Juni werde ich erstmal weiter Biomutant spielen, das mit noch ein bisschen beschäftigen sollte.

Zudem habe ich mit meinem besten Freund boardgamearena.com entdeckt. Das kennen wir zwar schon länger, haben es aber endlich geschafft uns dort zu treffen und spielen jetzt regelmäßig 1x in der Woche "live" zusammen und zwischendrin ein paar Spiele "zubasiert". Wir probieren einiges aus und haben so immer ein-zwei Partien Marco Polo am laufen.

Lesestoff ist aktuelle auch mehr als genug vorhanden. Die aktuelle Retro Gamer ist noch nicht ganz ausgelesen und das Sonderheft steht ja quasi bereits in der Tür. Zudem war bei Dragonbox das Bitmaps-Buch "Games that weren´t" wieder lieferbar und der Klopper liegt jetzt auf dem Nachttisch.

Film/Serie: Aktuell haben wir mit Snowpiercer angefangen und bin zumindest einigermaßen angetan. Und wenn es für Lupin endlich Staffel 2 gibt, werden wir damit auch anfangen. Das hatten wir aufgeschoben, weil ich von dem fiesen Cliffhanger nach Staffel 1 gehört hatte.

Rest: Ich freu mich auf schönes Wetter und die Möglichkeit, mich draußen wieder bewirten lassen zu können.

BruderSamedi 18 Doppel-Voter - P - 9306 - 2. Juni 2021 - 8:08 #

Wenn ihr noch zwei Freunde dazu rekrutieren könnt: wir spielen uns auf boardgamearena derzeit zu viert durch "The Crew", ein kooperatives Kartenspiel. Aber ich bin allgemein auch ein großer Fan von kooperativen Spielen.

euph 28 Endgamer - P - 105203 - 2. Juni 2021 - 8:59 #

The Crew interessiert mich schon länger. Danke, ich überleg mal.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17109 - 2. Juni 2021 - 8:11 #

Habe gestern den durchaus glücklichen Sieg der U21-Fußballer gegen Dänemark geschaut und hoffe natürlich, dass sie noch weiter kommen. Dasselbe gilt für den erstaunlich guten Auftritt der Eishockey-Nationalmannschaft bei deren WM. Und dann gibt's ja auch noch die Stanley Cup Playoffs. Und die Fußball-WM, bei der ich im Gegensatz zum Herrn Braun, der ja auch in der Bundesliga auf das falsche Pferd setzt, für Jogis Mannen durchaus Potenzial sehe. Die anderen kochen auch alle nur mit Wasser.

Bei dem vielen Fernsehsport bleibt nicht viel Zeit für anderes. Wir werden vor allem den Garten zum Grillen mit Freunden nutzen (ist ja jetzt in Maßen wieder erlaubt), und ansonsten arbeite ich weiter am Max Level in The Division 2 und lese die "Rivers of London"-Reihe weiter. "Metro 2033" (das Buch) war übrigens erstaunlich gut.

Im Bereich Brettspiele versuche ich die Familie für "Kingdom Builder" zu begeistern. Ist zwar schon älter, hat aber einfache Regeln und dauert nicht allzu lang.

Jörg Langer Chefredakteur - - 424317 - 2. Juni 2021 - 9:30 #

Kingdom Builder habe ich auch, ist in der Tat ein schönes 2-bis-3-Stunden-Spiel für die Familie. Typisches gutes "Eurogame" halt :-)

euph 28 Endgamer - P - 105203 - 2. Juni 2021 - 10:01 #

Kingdom Builder habe ich in letzter Zeit sehr viel online über Boardgamearena gespielt.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25505 - 2. Juni 2021 - 17:47 #

Eishockey WM schau ich jedes Jahr..letztes Jahr war ja keine. Dieses Jahr sind die Deutschen gut. Im Viertelfinale ist dann Schluss

euph 28 Endgamer - P - 105203 - 2. Juni 2021 - 20:18 #

Gegen die Schweiz hat diese deutsche Mannschaft eine reelle Chance.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8865 - 2. Juni 2021 - 9:36 #

Ich freue mich auf die Neuankündigungen rund um die E3.

Spieletechnisch geht es bei mir erst einmal mit Biomutant weiter. Anschließend wird es mich wieder nach Yokohama ziehen und Yakuza Like A Dragon weiter gespielt.

Bei meiner alten Sucht, den Endlosspielen, soll ja ein neues großes Update zu Genshin Impact eintrudeln. Das bringt eine neue Inselgruppe zum Erkunden, bevor es dann bald in das japanisch angehauchte Inazuma als dritte große Region geht. Und eigentlich wollten auch Fallout 76 und ESO angespielt werden. Doch auch No Man's Sky wird sicher wieder auf ganz perfide Weise mit einer dritten Expedition meine Zeit stehlen wollen. Wer braucht da schon BC?

Bei Filmen und Serien werde ich mir auf jeden Fall noch Daft Punks Electroma in der Mediathek ansehen. Dann mal gucken. Nachdem ich im Mai Netflix wieder gekündigt habe, kommt vielleicht mal Disney+

timeagent 19 Megatalent - - 15232 - 2. Juni 2021 - 10:24 #

Ich freue mich auf hoffentlich zahlreiche Bugfixes und Performance-Verbesserungen bei Elite Dangerous Odyssey.
Eventuell sollte ich auch Mass Effect nachholen, aber da befürchte ich eine Slideshow. Läuft ja nicht weg.
Ansonsten drücke ich die Daumen, dass We are Football was wird, auf einen Manager für Normalsterbliche hätte ich mal wieder Lust (obwohl ich ja lieber ein Bundesliga Manager Professional Remake hätte ;) ).

The Real Maulwurfn 16 Übertalent - P - 5168 - 2. Juni 2021 - 10:26 #

Eigentlich nur ein wenig auf die E3 Ankündigungen.

MicBass 19 Megatalent - P - 18286 - 2. Juni 2021 - 11:31 #

Ich freue mich auf Lupin, Bosch, meine zweite Impfung und darauf, hoffentlich bald selber wieder in den Proberaum und ein bisschen musizieren zu können. Dann bin ich gespannt auf die ersten Transfermeldungen des effzeh, die EM könnte mir dagegen nicht egaler sein. Was Spiele angeht hab ich die letzten Wochen viel Zeit in Death Stranding versenkt und bin nach anfänglicher Skepsis sehr begeistert. Vielleicht schaff ich das ja durchzuspielen.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 2. Juni 2021 - 13:15 #

Kudos an Thomas Schmitz für die Erwähnung des neuen Garbage-Albums! :-) Freue mich sehr darauf, v.a. da die ersten drei Auskopplungen gut klingen und mehr an das tolle vorletzte als an das für mich sehr enttäuschende letzte Album erinnern.
Ansonsten versuche ich gerade an das Budokan-Konzert von Babymetal zu kommen, was unter besonderen Corona-Schutzbedingungen entstanden ist. Ich beneide die Japaner, dass sie dank ihrer niedrigen Infektionszahlen zumindest eingeschränkt noch Konzerte haben, Kollektivgesellschaften haben schon ihre Vorzüge.

Spieletechnisch reizt mich diesen Monat nichts, aber bin ganz froh, nicht noch mehr anzuhäufen. Mal sehen, ob ich diesmal Deadly Premonition oder Ōkami endlich beendet bekomme. Und Resident Evil Village, das sollte zeitlich weniger ein Problem sein. :-)

Filmtechnisch schau ich mir zum ersten Mal seit ca. 35 Jahren "Wir Kinder aus Bullerbü" an, diesmal zu Lernzwecken im schwedischen O-Ton, die DVD liegt gerade in der Packstation. Und beende die ebenfalls schwedische Serie Jordskott. Von meinem Vater hab ich mir das koreanische "Peninsula" auf BD geliehen, den Nachfolger des wohl stylischsten Zombie-Films "Train to Busan". Soll aber wohl schlechter sein, mal sehen.

"Train to Busan" ist jedenfalls exzellent, wenn man Zombie-Filme mag und das Hollywood-08/15-Template satt hat. Koreanische Filme sind nicht zu fremdartig, aber dafür origineller, handwerklich hochwertiger und weniger schablonenhaft als US-Produktionen.

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24434 - 2. Juni 2021 - 13:57 #

Generell haben Bands in Japan entdeckt, dass kostenpflichtige Streaming-Konzerte eine Möglichkeit sind, Geld zu verdienen. Das dann die virtuellen Tickets manchmal auf dem Niveau von realen Konzerten sind, finde ich nicht gut. Daher habe ich bisher davon noch Abstand gehalten, obwohl es Bands waren, die ich wirklich klasse finde. Für mich ersetzt es absolut nicht das reale Konzert. Außerdem gibt es dann nur begrenzte Zuseher, das ist irgendwie absurd.
Ich fand den Titel von des Corona-Konzerts von SiM gut: Better than nothing...

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 2. Juni 2021 - 19:22 #

Ich hab an einem gestreamten japanischen Konzert teilgenommen und es war interessant. Auf keinen Fall vergleichbar mit einem Konzert auf dem man vor Ort ist, aber doch deutlich besser als eine Live-Blu-ray, da ein gewisses virtuelles Drumherum der Fans dabei ist. Auch irgendwie lustig wenn statt gemeinsamem Mitsingen dann alle die gleichen Emojis im parallelen Chat posten. :-) Und die Kommunikation mit anderen Fans danach ist halt auch online. Besser als nichts.

Preislich können sie nicht so sehr runtergehen, da die Kosten vor Ort ja kaum anders sind und sowas wie der Merch-Verkauf sicher deutlich geringer ist. Und man hat ja auch nicht das zehnfache Publikum.

Ich war jedenfalls ganz happy damit. Bei sowas wie Fußball schaut ja auch der Großteil zuhause live via Pay-TV und stört sich nicht daran.

Gewünscht hätte ich mir nur auch einen 360°-VR-Stream, aber das ist wohl zu nischig.

Olphas 24 Trolljäger - - 61116 - 2. Juni 2021 - 19:35 #

Ich hab so einige Streams angeschaut. Klar ist das nichts, was auf Dauer so sein muss, aber angesichts der Situation finde ich das eine gute Lösung. Auch vom Support your artist Gedanken. Das coolste Konzert war eins von Otoboke Beaver, die Anfang Mai sehr kurzfristig von einer kleinen Liveshow zu einem Stream wechseln mussten. Sie haben das über Bandcamp gemacht und haben in einer kleinen Bar in Kyoto gespielt, die natürlich leer war. Sie standen im Kreis um den Kameramann rum, der das sehr dynamisch aber auch sehr gekonnt gefilmt hat. Das war echt klasse. Diese Shows können mangels Publikum manchmal sonst auch etwas steril wirken, aber hier war einfach so viel Leben drin - das hat einfach gepasst. Und bei so einer vergleichsweisen kleinen Band kostet der Spaß dann auch nur .. ich glaub 12 € waren es.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 10753 - 2. Juni 2021 - 20:01 #

Ja, aber an die ersten beiden Alben von Garbage kommt halt auch nix ran. Seit "Beautiful Garbage" (das war doch das dritte?) habe ich sie aus den Augen verloren.

Danywilde 24 Trolljäger - - 113102 - 2. Juni 2021 - 21:07 #

Garbage und Version 2.0 waren super und Shirley mochte ich auch sehr. :)

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 2. Juni 2021 - 22:48 #

Beautiful Garbage ist etwas speziell und wohl das unbeliebteste, aber ich mag es. Danach kam Bleed like me, was wieder mehr wie die tollen ersten beiden waren. Nach sieben Jahren Hiatus kam dann 2012 Not your kind of people, dessen Lieder eher wie die Live-Versionen der früheren Lieder klingen (was ich viel besser finde, Garbage klingt live um Welten besser als im Studio). 2016 dann Strange Little Birds mit dem ich rein gar nichts anfangen konnte. Das neue scheint eher wie Not your kind of people zu sein, was ich super finde.

„Only happy when it rains“ vom ersten Album war in den Live-Versionen auch sehr lange mein absolutes Lieblingslied, aber wurde 2018 dann von イジメ、ダメ、ゼッタイ (Babymetal) abgelöst. Mal sehen, ob das jemals von meinem Thron gestoßen wird, schwer vorstellbar. :-)

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24434 - 3. Juni 2021 - 7:41 #

IDZ von Babymetal ist einfach klasse, wobei das inzwischen durch mehrere Lovebites-Songs schon vom Thron gestoßen wurde. Aktuell klettert auf der Leiter Dissenssion von Nemophilia nach oben.

TheRaffer 21 Motivator - - 29290 - 2. Juni 2021 - 14:49 #

Erstmal freue ich mich jetzt auf ein langes Wochenende. Der Rest ergibt sich ;)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 147238 - 5. Juni 2021 - 19:24 #

Erstmal noch Mass Effect 2+3 (mal wieder) beenden und dann TESO - Blackwood. Das reicht für den Juni. Ansonsten immer noch Buch/Serien/Film-Motivationsflaute.