Cyberpunk 2077: CD Projekt Red prognostiziert Rekord-Einnahmen

PC XOne Xbox X PS4 PS5 Android
Bild von Johannes
Johannes 52625 EXP - 24 Trolljäger,R10,S8,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtUmzugshelfer: Dieser User hat uns beim Umzug 2020 mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat bei der 10-Jahre-GG-Aktion mind. 1000 GGG gespendet.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

19. April 2021 - 7:14 — vor 14 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Cyberpunk 2077 ab 34,99 € bei Amazon.de kaufen.

Jahre des Hypes um Cyberpunk 2077 (im Test, Note: 10) haben sich bezahlt gemacht: CD Projekt Red rechnet für das zu Ende gehende Geschäftsjahr mit Einnahmen in Rekordhöhe von 2,139 Milliarden Złoty – umgerechnet rund 470 Millionen Euro. Davon werden etwa 254 Millionen Euro als Gewinn im Unternehmen bleiben.

Den vollständigen Geschäftsbericht wird das Studio zwar erst im Lauf dieser Woche vorlegen. Die oben genannten Zahlen veröffentlichte es jedoch schon vorab auf Twitter. Die Nummern liegen signifikant über den Vorjahren. Wie genau sie sich unter den einzelnen Posten bei CD Projekt Red – GOG, The Witcher, Cyberpunk – aufteilen, wird dann voraussichtlich dem finalen Bericht zu entnehmen sein.

invincible warrior 14 Komm-Experte - 2201 - 19. April 2021 - 7:59 #

Also noch nicht Break-Even, wohl dank des Post-Release Fallouts. Angeblich kostete das Spiel über 300 Millionen USD insgesamt (https://www.barrons.com/news/cyberpunk-2077-launches-to-global-acclaim-despite-seizure-warnings-01607594103).

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 61801 - 19. April 2021 - 8:33 #

Doch, wäre möglich. Kommt drauf an, wie sich die Einnahmen auf die verschiedenen Produkte verteilen. Sie brauchen ja für Break-Even nicht 300 Mio USD Gewinn. Zumal die 254 Mio Euro Gewinn sogar mehr als 300 Mio USD sind.

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - P - 31128 - 19. April 2021 - 8:17 #

Hoffentlich kündigen sie auf der E3 Erweiterungen à la "Heart of Stone" und "Blood & Wine" an.

LRod 18 Doppel-Voter - P - 11730 - 19. April 2021 - 8:51 #

Ja, da warte ich auch drauf. Laut Roadmaps scheint es aber eher nächstes Jahr zu werden.

Punisher 21 Motivator - - 26933 - 19. April 2021 - 9:21 #

Die sollen erstma nen NExtGen-Patch bringen, damit ich auch spielen kann! ;-)

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - P - 31128 - 19. April 2021 - 9:31 #

Das wird sicher noch einige Zeit dauern. So schnell brauche ich auch keinen zweiten Durchgang und da ich bereits die PC-Version besitze will ich auch nicht den Vollpreis für die Konsolenumsetzung zahlen.

Ich bin auf den Next-Gen-Patch für The Witcher 3 gespannt, der soll ja auch noch dieses Jahr erscheinen.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 620146 - 19. April 2021 - 14:58 #

Volle Zustimmung, auf den warte ich für meine Xbox Series X auch. ;)

TheRaffer 21 Motivator - - 29634 - 19. April 2021 - 18:32 #

Wen interessieren irgendwelche Konsolen-Patches? :P

Danywilde 24 Trolljäger - - 116258 - 20. April 2021 - 22:42 #

Räusper ;)

TheRaffer 21 Motivator - - 29634 - 20. April 2021 - 22:44 #

Na toll, du musstest ja auf meinen ziemlich schlechten Trollversuch reagieren. ;)

Na gut, du darfst den Patch haben :)

Danywilde 24 Trolljäger - - 116258 - 21. April 2021 - 10:56 #

Jipeeehhh!

Pro4you 19 Megatalent - 16091 - 19. April 2021 - 9:03 #

Damit wird hoffentlich ein nächstes Cyberpunk gesichert sein

Tr1nity 28 Endgamer - F - 107110 - 19. April 2021 - 9:07 #

Die sollen erstmal die jetzige Roadmap abfahren. DLCs wollen sie ja auch noch bringen. Dann sieht man weiter.

Pro4you 19 Megatalent - 16091 - 19. April 2021 - 9:40 #

DLCs in Spielen fand ich, bis auf Witcher 3 wo sie eine Bereicherung der ganzen Serie darstellen, nie spannend. Ich zock da lieber einen direkten Nachfolger, als mir für Geld vor Augen gehalten zu bekommen, was hätte noch im Spiel enthalten sein können.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 107110 - 19. April 2021 - 9:59 #

Drum kaufe nie zu Release, sondern mind. 1 Jahr später das ganze Paket ;). Gefühlt 90% der Spiele kommen doch mit DLCs oder Season Pass daher. Ergo, man muß mittlerweile immer mit sowas rechnen.

Der Punkt ist jedoch, daß was sie noch mit CP77 vorhaben bzw. fertig machen müssen und ein möglicher Nachfolger liegen zum jetzigen Zeitpunkt weit auseinander. Das Geschäftsjahr tut daher gar nichts zur Sache. Das ist eher ein Durchatmen und ein puh, nochmal davon gekommen, nachdem was sie im Ganzen gesehen abgeliefert haben. Das kann in zwei Jahren besser oder ganz anders aussehen.

Player One 15 Kenner - P - 3878 - 19. April 2021 - 12:03 #

Soviel Geduld konnte ich bisher leider nie aufbringen.

MicBass 19 Megatalent - P - 18651 - 19. April 2021 - 12:09 #

Ich machs ähnlich wie Tr1n und hab selten das Gefühl groß auf etwas zu verzichten. Einfach weil es Unmengen hervorragender Alternativen gibt, die darauf warten gespielt zu werden.

Zille 20 Gold-Gamer - - 22934 - 19. April 2021 - 12:37 #

In diesem Team bin ich auch verortet. Ist aber auch eine Frage der Lebensphase, in der man sich befindet (denke ich).

Zottel 16 Übertalent - 5546 - 19. April 2021 - 9:13 #

Und dennoch ist ihr Börsenwert seit Release des Spiels im Sturzflug. Irgendwie seltsam, dass sowas ausschließlich mit der verhunzten Veröffentlichung des Spiels korreliert und nicht mit den eigentlichen Verkaufszahlen.

Johannes 24 Trolljäger - P - 52625 - 19. April 2021 - 9:23 #

Cyberpunk dürfte sich auch vor allem über Vorbestellungen durch den ganzen Hype verkauft haben, der Börsenwert ist nach den ganzen Problemen gefallen, die nach dem Release aufgetreten sind. Das ist ja was anderes als bei The Witcher damals, was nach VÖ vom Grheimtipp zum Mainstream aufgestiegen ist.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 107110 - 19. April 2021 - 10:02 #

Aktionäre sind ja nicht zwangsläufig auch Spieler bzw. Spielekäufer. Und wenn ein Unternehmen bereits das zweite Mal auf die gleiche Weise gehackt wurde, würde ich mir als Aktionär ggf. schon überlegen, ob ich mein Geld nicht lieber in andere Unternehmen/Aktien stecke.

thatgui 16 Übertalent - P - 4223 - 19. April 2021 - 9:51 #

Naja, da spielt sicher auch noch mit rein, dass eine Menge Klagen angekündigt wurden, und das Spiel auch bisher nicht wieder auf einer der großen Plattform im Markt digital kaufbar ist.
Aber am Ende liegt es halt daran, dass das eine Große Spielshow ist, die nur was mit Einschätzungen zu tun. Auch wenn schon tausendmal genannt: Tesla ist das beste Beispiel. Eine Firma die mit Ihrem eigentlichen Kerngeschäft noch nie Gewinn eingefahren hat, klebt mit dem Kurs an der Decke, und die Schwankungen werden hauptsächlich von Twitter-Konto des Chefs bestimmt.

Q-Bert 21 Motivator - - 28444 - 19. April 2021 - 16:55 #

Die Aktie von CDPR wurde (ähnlich wie GameStop) von Hedgefonds geshortet, dadurch wurde der Kurs runtergeprügelt. Zudem ist jetzt erstmal die Fantasie raus, weil ja erstmal kein Cyperpunk 2 oder Witcher 4 absehbar ist und nur mit Patches kein Geld verdient wird.

Jetzt haben wir aber einen guten Einstiegskurs für Anleger, die langfristig denken. Ich tippe, in 5 Jahren steht die Aktie bei 150 Euro :)

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 19. April 2021 - 9:43 #

Ich würde sagen, dass die negativen Schlagzeilen zu Cyberpunk 2077 enorm zum Hype beigetragen haben.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9229 - 19. April 2021 - 9:52 #

- Deine Vorgeschichte interessiert nach dem Prolog niemand mehr und hat keinerlei Auswirkungen
- Die NPCs in der Stadt einschliesslich der Polizei besitzen keinerlei KI
- Das Spiel sieht auf den aktuellen Konsolen aus wie ein PSone Game und läuft mit 18 FPS

Yeah, kauf ich!

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 8762 - 19. April 2021 - 10:39 #

Stimmt nicht:
- die Vorgeschichte sorgt für einige Unterschiede bei Lösungswegen und fügt hier und da eine andere Nebenmission hinzu. Teilweise gibt es eine andere Option in der finalen Mission
- die NPCs und die Polizei besitzt schon eine Logik. Echte künstliche Intelligenz nutzt derzeit eh kein Spiel, das zu simulieren ist nach wie vor zu aufwändig
- ich habe mal ein paar PS1-Bilder angeschaut und da gibt es doch noch Unterschiede

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20239 - 19. April 2021 - 10:43 #

Der erste Punkt ist nur relevant, wenn man es mehrfach durchspielen will. Das will gerade bei so einem umfangreichen Spiel nicht jeder. Ich bin da eher froh, dass ich nichts verpasse, wenn ich nur einen Durchlauf mache.

Wer nur mit der Open World interagieren will, kauft eh das falsche Spiel. Cyberpunk ist weniger GTA, als mehr Witcher 3. Meine Erfahrung ist, dass man von der schlechten KI gar nichts merkt, wenn man nur läuft (da hat man auch am meisten von den Details). Wenn man fährt, merkt man viel mehr Probleme, aber wirklich relevant sind sie nicht. Gibt halt öfter mal seltsame Staus und andere Autos rammen einen gern beim Abbiegen, das war's.

Das Übelste, was ich mal hatte, war, dass mich mein eigenes Auto überfahren hat als ich es gerufen habe. An sich hielt es sogar an, aber als ich auf es zugelaufen bin, hat es nochmal Gas gegeben. Fand ich aber eher lustig und meine Figur hat es auch überlebt.

Meine Begeisterung lässt gerade eher nach, weil die Hauptquests des Mittelteils nicht so toll ist. Die waren bisher das Highlight des Spiels.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9229 - 19. April 2021 - 10:52 #

In Skyrim (2011) sprechen dich x-beliebige NPCs auf bestimmte Dinge die du getan hast an. Cyberpunk 2077 (2020) bietet abseits der Quests keinerlei Reaktion auf den Spieler. Die Welt ist eine reine und tote Kulisse, vergleichbar mit Mafia 1 (2002)

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20239 - 19. April 2021 - 11:54 #

Das stimmt, ist wie Mafia aber trotzdem ein tolles Spiel für mich, da mir diese Aspekte ziemlich egal sind. Man fokussiert sich auf die Quests und der Rest ist nur Kulisse.

Skyrim würde ich jetzt auch nicht unbedingt als gutes Beispiel nehmen. Da kann man das epischste Zeug machen und die Begleiter reagieren gar nicht. Oder man spielt die Hauptquest durch, löscht die große Bedrohung aus und niemand in der Welt reagiert danach darauf. Als Personen hab ich die NPCs in Skyrim nie empfunden, eher als Geisterbahnfiguren, die ihr Skript abspulen und sonst nichts können.

Ein gutes Beispiel wären die Begleiter in Final Fantasy 15. Die reagieren auf alles und wirken lebendig, die hab ich als Personen empfunden.

Q-Bert 21 Motivator - - 28444 - 19. April 2021 - 17:02 #

Skyrim textet mich 1000 Mal mit dem selben Spruch zu ("I used to be an adventurer like you, then I took an arrow in the knee."). Selbst die strunzdoofste KI sollte irgendwann mal merken, dass ich diese Information nicht jedes Mal brauche, wenn ich an einer Stadtwache vorbei gehe... Immersion geht anders!

Bei Cyberpunk hingegen wäre es total unrealistisch, wenn die Millionen Menschen alle wüssten, wer du bist und was du getan hast. Stell dir mal vor, du läufst durch Berlin oder Hamburg und jeder zweite Passant würde dich anquatschen: "Hey, du bist doch der Golmo, der Cyberpunk platiniert hat und dann sein Geld zurück haben wollte!". Wär irgendwie surreal, nicht?

Golmo 18 Doppel-Voter - 9229 - 19. April 2021 - 17:19 #

Das Paradebeispiel mit dem Pfeil im Knie...aber es gibt noch dutzende andere Sätze die die Leute in Skyrim zu dir sagen je nachdem was du an Quests / Items hast. Wurde z.B. von einem Random Dorfbewohner mal auf den Stern von Azara (Azura?) angesprochen, eine Quest die ich vor kurzen abgeschlossen habe und den Stern noch im Inventar.

Zu Cyberpunk: Ich wurde unwissend als Beta-Tester missbraucht.

Q-Bert 21 Motivator - - 28444 - 19. April 2021 - 18:12 #

Und woher weiß ein Random-Dorfbewohner, dass du diese Quest gerade erst abgeschlossen hast? Kann der Dorfbewohner per Röntgenblick in dein Inventar sehen? Hast du Fotos auf Instagramm gepostet und alle Bewohner Tamriels sind deine Follower?

In CP77 rüffelt mich ein Türsteher an, wenn er mich noch nicht kennt. Beim nächsten Mal nickt er wissend und macht brav Platz. DAS ist eine logische Reaktion, wie sie auch im echten Leben passieren könnte. Der Waffenhändler sagt mir, wenn er neue Knarren im Lager hat. Alle Leute, die mich kennen, reagieren auf mich, rufen auch mal an, um zu quatschen oder sich zu beschweren, wenn ich etwas tue, was ihnen nicht passt. Das ist viel realistischer als wenn irgendwelche Random-NPCs auf mich reagiern, für die ich nur ein unbekannte Person unter Millionen anderen bin.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 19. April 2021 - 21:38 #

Ich glaube, es wird nie möglich sein, eine Umgebung zu schaffen, die sich perfekt auf die Dynamik des Spiels einstellt - zumindest, was Story angeht und im Hinblick auf heutige Spielwelten mit hunderten von NPCs und ebenso vielen plotrelevanten Entscheidungen.
Warum funktioniert es trotzdem so oft? Ich würde sagen: weil es noch etwas anderes gibt als Story und Dialog-Entscheidungen. Und wenn es nur die überzeugende Grafik und Steuerung ist. Aber dann eben auch die freie Wahl von Spielmechaniken zur Lösung von Problemen. Da lobe ich mir Zelda Breath of the Wild. Die Dialoge mit den vielen NPCs sind enorm knapp gehalten, die Entscheidungsfreiheit nicht minder begrenzt und am Hauptplot ändern sie ja sowieso nichts. Aber dass ich jeden Gegner auf bald zwei Handvoll Arten besiegen kann, dass es mehrere Möglichkeiten des Reisens gibt, dass das Handelssystem in sich enorm schlüssig und kaum austricksbar ist - das alles zieht mich viel mehr rein als wenn da jetzt jeder NPC wissen würde, wann ich wo einen Bokblin angefurzt hätte und welche Geschmacksrichtung da Aufschluss über meinen zuvor gekochtes Kraft-Kochobst hätte geben können.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20239 - 19. April 2021 - 17:34 #

Das Beste ist, dass der Satz mit mehreren Stimmen aufgenommen wurde. :-) Es ist absolut gewollt, dass er ständig kommt.

Q-Bert 21 Motivator - - 28444 - 19. April 2021 - 18:19 #

Ja stimmt. Macht die Sache nur noch gruseliger. ^^

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20239 - 19. April 2021 - 18:40 #

Vielleicht sind auch die aus der Luft fallenden Mammuts und die Giants, die Gegner kilometerweit in die Luft katapultieren gewollt! Immerhin waren die Jahre später noch in der Switch- und PSVR-Version.

Vielleicht gibt es eine Meme-Division in Bethesdas PR-Abteilung. :-)

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 19. April 2021 - 15:00 #

Bad publicity is better than no publicity.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9229 - 19. April 2021 - 9:49 #

Bei deren Entwicklungszeiten spiel ich einen Nachfolger wohl im Heim :-(

Johannes 24 Trolljäger - P - 52625 - 19. April 2021 - 10:04 #

... also in ungefähr 3 Wochen?

Sorry,nichts für ungut ;)

Hyperbolic 19 Megatalent - P - 15579 - 19. April 2021 - 9:57 #

Und das obwohl man das Spiel für die PS4 schon für 20€ bekommt. ;)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 200920 - 19. April 2021 - 13:10 #

Vielleicht wars ja nicht nur der Hype, vielleicht hat sogar das Spiel (Cyberpunk2077) überzeugt. Zumindest auf PC.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25732 - 19. April 2021 - 16:34 #

Verdiente Gewinne!Top Spiel am PC!

TheRaffer 21 Motivator - - 29634 - 19. April 2021 - 18:33 #

Schönes Sümmchen :)

Bastro 17 Shapeshifter - P - 6256 - 19. April 2021 - 19:09 #

Einnahmen von mir könnte CDPR eigentlich nur durch Konsolen-Remakemasters von Witcher 1 und 2 generieren. CP habe ich für mich nach der Hälfte abgehakt und Witcher 3 auch oft genug gespielt.

Harry67 19 Megatalent - - 19874 - 20. April 2021 - 7:29 #

Omg, wer will denn die ollen Dinger auf ner modernen Konsole spielen. W1 ist das perfekte Gog Sammelspiel für 1,23€ das man garantiert nach dem Kauf nicht nochmal anfässt. Und W2 mit seinem Bossgegner Designverbrechen ist eh indiskutabel. Beide sind aus meiner Sicht sehr weit von echten Klassikern wie, Mafia oder Mass Effect entfernt.
Aber Serienableger könnte ich mir noch vorstellen. Beide Serien haben interessante Figuren, die ein Solo tragen könnten.

TheRaffer 21 Motivator - - 29634 - 20. April 2021 - 7:59 #

Bei W2 stimme ich dir zu. Alleine der Kampf gegen dieses Krakenmonster... *grml*
Aber W1 kann man jederzeit wieder anpacken! Bester Teil der Reihe :)

Tr1nity 28 Endgamer - F - 107110 - 20. April 2021 - 8:27 #

W1 habe ich nach ein paar quälenden Stunden abgebrochen. Das Kampfsystem fand ich einfach scheiße. Ich will zuschlagen wann ich will, nicht wenn das Spiel es mir vorschreibt. Da bin ich in RPGs was anderes gewohnt. W2 liegt noch ungespielt in der Bibliothek und W3 fand ich die ersten Stunden gähnend langweilig. Spielspaß kam zu keinem Zeitpunkt auf und merkte schon ich fange an mich wieder zu quälen. Ich hab dann die Zeit und den Spaß in was anderes investiert.

Ganon 24 Trolljäger - P - 64885 - 20. April 2021 - 16:01 #

Da bin ich ganz bei dir. ich wollte Witcher 1 wirklich mögen und habe ihm einige Stunden gegeben, konnte über die veraltete Grafik hinwegsehen (ist noch nicht so lange her, dass ich es nachholen wollte), aber das Kampfsystem war einfach zu grausam. Das Spiel habe ich abgehakt.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25732 - 21. April 2021 - 17:07 #

Das mit W1 kann ich nachvollziehen..habs erst viel später in Novigrad oder wie die große Stadt heißt abgebrochen..hat mir nicht gefallen im Gesamtpaket, das erste Spiel.

MicBass 19 Megatalent - P - 18651 - 20. April 2021 - 9:36 #

Der erste Witcher ist wirklich ein zeitlos tolles Spiel. Bester Teil der Reihe weiß ich jetzt nicht, der dritte war schon grandios, aber alleine von der Stimmung und Atmosphäre her ganz groß. Und das Kampfsystem war gut! :)

TheRaffer 21 Motivator - - 29634 - 20. April 2021 - 9:55 #

Ich fand eben den ersten Teil von der Stimmung her besser. Schön duster und die Questreihe um den Detektiv in der Stadt rockt :)

Elfant 24 Trolljäger - P - 55969 - 20. April 2021 - 10:30 #

Nicht zu vergessen die Entscheidungen und das stimmige Kampfsystem.
Dafür konnte Geralt nicht springen.

TheRaffer 21 Motivator - - 29634 - 20. April 2021 - 10:58 #

Springen habe ich nicht vermisst. :)
Und das Kampfsystem lag mir mehr als das aus 3. Aber das sind persönliche Vorlieben.

Elfant 24 Trolljäger - P - 55969 - 20. April 2021 - 11:49 #

Jedes Mal wenn Gerhalt an einer Rasenkanste hängen blieb und ich Umwege gehen musste.
Das Kampfsystem Erstling ist spielerisch dröge, aber seine Indirektheit erlaubt halt Dinge wie Pirotten zum Ausweichen oder Angreifen, was die direkteren Kampfsysteme wie in dritten Teil nicht erlauben können.

Harry67 19 Megatalent - - 19874 - 20. April 2021 - 13:48 #

Ich fand die Rolle zum Ausweichen stets ausreichend.

Elfant 24 Trolljäger - P - 55969 - 20. April 2021 - 15:48 #

Spielmechanisch reicht sie aus, aber wir sehen Ciri am Anfang des Spiel an einem Trainingsapperat für Hexer.

Harry67 19 Megatalent - - 19874 - 20. April 2021 - 16:12 #

Geniale Szene, wie überhaupt ein starker Start ;)
Aber ich bin ehrlich gesagt sehr froh nicht mit 1000 Sprung- und Combovarianten überfordert worden zu sein. Wenn ich das will, spiele ich gleich Streetfighter.

Elfant 24 Trolljäger - P - 55969 - 20. April 2021 - 16:54 #

Deswegen ist es in W1 auch ein völlig indirektes System: 3 verschiedene Kampfstile, mit leichter und schwerer Attacke sowie Ausweichen. Ich meine es gäbe auch noch einen Block. Im Prinzip ist es etwas wie das Freeflow System aus Batman erweitert um eine Rhythmuskomponente.

Harry67 19 Megatalent - - 19874 - 20. April 2021 - 17:21 #

Macht mich schon beim Lesen wuschig ;)

MicBass 19 Megatalent - P - 18651 - 20. April 2021 - 22:17 #

Genau dies. Im Grunde durch das getimte Drücken ein sehr elegantes System, das wie bei Batman einen schönen Kampfflow ermöglicht.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58930 - 20. April 2021 - 17:45 #

W1 ist auch für mich der Beste Teil.

TheRaffer 21 Motivator - - 29634 - 20. April 2021 - 17:57 #

Ein weiser Mann :)

Bastro 17 Shapeshifter - P - 6256 - 20. April 2021 - 14:55 #

Um deine Frage zu beantworten: Wie aus meinem Post schon zu schließen wäre, würde zumindest ich die ollen Dinger auf ner modernen Konsole spielen. nachdem ich 1 und 2 schon mindestens zwei Mal nach Erscheinen auf PC gespielt habe. Wie oll sie noch nach einem von mir erwähnten Remake- oder master sind, würde man dann sehen. Ich wäre gespannt.

Harry67 19 Megatalent - - 19874 - 20. April 2021 - 17:30 #

Nee, glaube ich dir schon. Aber ich sehe darin einfach nichts Lohnendes.
W1 würde - aus meiner Sicht wohlgemerkt - mit einer Topgrafik und der ollen Spielmechanik lächerlich wirken. W2 spielt sich konsequent auf 2 idiotisch balancierte Bosskämpfe hin, die man aber trotzdem nicht groß verändern kann, weil das ganze Spiel drumherum gestrickt ist.
Und bevor ich als Entwickler da Millionen reinpulvere um etwas marktfähiges hinzubekommen, würde ich mit Sicherheit eher was Neues angehen. Aber vielleicht hätte ich W1 schon damals bei Erscheinen spielen sollen ... ;)

Sothi 13 Koop-Gamer - 1377 - 20. April 2021 - 17:15 #

Die sollten mit dem Geld sehr sorgsam umgehen. Was CD Project das Cyberpunk-Debakel wirklich gekostet hat, werden wir nämlich erst in den nächsten Jahren sehen und das könnte durchaus in einer finanziellen Durststrecke münden.

Andreas Peter 11 Forenversteher - 779 - 21. April 2021 - 10:07 #

Sie haben ihren guten Ruf kurzfristig in diese Rekord-Einnahmen getauscht. Das funktioniert genau ein mal. Ich hoffe wir sehen keinen Verkauf des Studios.

soulflasher 15 Kenner - P - 2906 - 21. April 2021 - 14:09 #

Habe lange vor Veröffentlichung meine Prognose abgegeben.
Treffer.
Versenkt.

Pro4you 19 Megatalent - 16091 - 21. April 2021 - 14:44 #

Ich hab auch meine Prognose, vor Jahren schon, abgegeben, dass du genau diesen Kommentar von dir gibst. Versenkt

The Real Maulwurfn 16 Übertalent - P - 5514 - 21. April 2021 - 20:03 #

E9, Treffer, versenkt.