Deutscher Markt für Mobile Games wuchs 2020 um 23 Prozent

Bild von Johannes
Johannes 47905 EXP - 24 Trolljäger,R10,S7,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Umzugshelfer: Dieser User hat uns beim Umzug 2020 mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat bei der 10-Jahre-GG-Aktion mind. 1000 GGG gespendet.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

7. April 2021 - 15:19 — vor 4 Tagen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Das Jahr 2020 war für die Spielebranche ein wirtschaftlich sehr erfolgreiches – wenig überraschend wenn man bedenkt, dass Videospiele im Lockdown ein hervorragendes Mittel sein können, die Realität für eine Weile auszublenden. Laut einer Mitteilung des Industrieverbands game, basierend auf einer Erhebung der Gesellschaft für Konsumforschung und des Marktforschungsunternehmens App Arnie, hat die Branche letztes Jahr einen Umsatz von 8,5 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das entspricht einem Zuwachs von 32 Prozent gegenüber 2019.

Inbesondere das Segment der mobilen Spiele ist dabei gewachsen. Dieser macht einen Anteil von etwa 2,3 Milliarden Euro aus, was ein Wachstum von 24 Prozent seit 2019 bedeutet. Der Löwenanteil hieran kam laut game durch Mikrotransaktionen bei F2P-Games zustande. Der Verbandsvorsitzende Felix Falk führt das auf die zunehmende Komplexität der Mobile Games zurück und glaubt, dass sich ein Trend aus Asien in Deutschland fortsetzt:

Erschienen in den ersten Jahren der App Stores vor allem einfache Casual-Spiele für zwischendurch, ist auch die Anzahl komplexerer Games zunehmend gewachsen. Ein Blick nach Asien zeigt dabei, in welche Richtung eine der Entwicklungen geht: Immer häufiger werden Mobile Games kompetitiv in Ligen und auf Turnieren gespielt und so zu einer eigenen Kategorie im e-sport.

Die Zielgruppe, die für Mobile Games letztes Jahr Geld ausgegeben hat, sei zu 52 Prozent weiblich und im Schnitt 38,8 Jahre alt.

Elfant 24 Trolljäger - P - 55075 - 7. April 2021 - 17:12 #

Erinnert mich etwas an die damalige Berichterstattung über Myst.

Pro4you 19 Megatalent - 15754 - 7. April 2021 - 19:05 #

Gute Sache, ich hoffe weiterhin auf qualitative Ports hochwertiger Spiele für iOS wie Xcom 2

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8585 - 10. April 2021 - 22:12 #

"So geht das Marktwachstum ausschließlich auf In-App-Käufe zurück"

Nur, wenn die qualitativen Ports free2play werden und In-App Käufe anbieten ;)

LRod 18 Doppel-Voter - - 10684 - 7. April 2021 - 22:05 #

Mein Beitrag zum Mobile-Games-Umsatz ist 2020 konstant geblieben :)

TheRaffer 21 Motivator - - 28396 - 8. April 2021 - 6:10 #

Wie meiner konstant bei Null? ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 602441 - 8. April 2021 - 16:53 #

Das klingt nach mir. ;)

euph 28 Endgamer - P - 104291 - 8. April 2021 - 17:30 #

Ich habe auch nichts dazu beitragen

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58426 - 8. April 2021 - 19:55 #

Meiner auch. ;)

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24824 - 11. April 2021 - 22:10 #

Selbst wenn aich meiner vertausendfachen würde, wäre nichts zu verdienen ;)

Lencer 17 Shapeshifter - P - 7995 - 8. April 2021 - 9:11 #

Das muss an mir liegen. Hab von Juni bis November 2020 teilweise parallel Fallout Shelter, TrainStation 2 und Seaport gezockt und in alle Spiele je 20-50€ versenkt. Nachdem ich heftige Suchtanzeichen merkte, habe ich von einem auf den anderen Tag einen kalten Entzug gemacht und die Dinger seither nicht mehr angerührt.

Harry67 19 Megatalent - - 18285 - 8. April 2021 - 15:59 #

3 Spiele die du ein halbes Jahr gespielt hast, die dich jeweils im Ganzen Zeitraum 20-50€ gekostet haben? Ich sehe das Problem nicht. Andere Leute hauen in der Zeit mehrere hundert Euro für ihren "Sales"-PoS raus.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 602441 - 8. April 2021 - 16:54 #

Oder in Lets Plays. *g*

Lencer 17 Shapeshifter - P - 7995 - 9. April 2021 - 17:31 #

Das Geld war nicht das Problem, die Teile haben echt süchtig gemacht ... Ich hab mir nen Timer auf dem Rechner/Handy gestellt, um stündlich gewisse Aktionen machen zu können ... und all so ein Unfug. Ich war teilweise permanent abgelenkt.

zuendy 16 Übertalent - P - 4193 - 8. April 2021 - 13:47 #

Kann ich nicht nachvollziehen, wie man freiwillig Geld in F2P mobile Games investiert.

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24378 - 8. April 2021 - 15:42 #

Dann bist du wohl zu alt. :)

Mitarbeit
— NameLabrador Nelson
News-Vorschlag: