PM: Breathedge: 5 Tipps zum Überleben (Sony Playstation Blog)

PC Switch XOne Xbox X PS4
Bild von GG-Redaktion
GG-Redaktion 97908 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreicht

5. April 2021 - 18:15 — vor 5 Tagen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

HINWEIS: DIES IST EINE PRESSEMITTEILUNG, KEINE REDAKTIONELLE NEWS

Hey Leute! Wir von HypeTrain Digital freuen uns unglaublich, dass wir euch unseren Schatz, Breathedge, heute zeigen können. Es ist ein cooles Survival-Abenteuer im Weltraum mit viel Humor und erscheint morgen (06. April 2021), auf PS4. Der Weltraum ist nicht so vorhersehbar, wie man glauben könnte. In Breathedge gibt es viele atemberaubende Gefahren, unter anderem aufgrund von Erstickungsgefahr, Erfrierungen, Verbrennungen, geschlagen zu werden oder gar eine Kugel einzufangen. Vielleicht sterbt ihr auch an Hunger oder Durst, erleidet einen Stromschlag oder, oder, oder..!

Video abspielen

Deshalb wollen wir euch heute etwas an die Hand nehmen und euch ein paar erste Tipps für die Reise geben.

Die Zivilisation wird mit Werkzeugen aufgebaut. Ärgerlich, dass eure Werkzeuge irgendwie nicht zu den Vorlagen passen. Aber keine Sorge, Leute: Das geht trotzdem irgendwie. Begebt euch raus aus eurem Shutte und fangt einfach an, Dinge zu berühren. Die KI an Bord wird sich etwas einfallen lassen, wie man daraus etwas Nützliches herstellt. Das kann wirklich alles sein: Metall, Farbe, ein alter Rückenkratzer, Batterien und sogar ein altes Shawarma könnten hilfreich sein.

Holt euch einen neuen Sauerstofftank, schnappt euch einen Booster und eine Taschenlampe und schon macht die Erkundung viel mehr Spaß. Macht bloß nicht den Fehler und bleibt in der Nähe eures Schiffs – das gute Zeug ist überall verteilt! Achtet vor allem auf Container, sie beinhalten oft wertvolle Dinge, die ihr sonst mühevoll herstellen oder ernten müsst.

Seid einfallsreich. Probiert Dinge aus, die wirklich Sinn ergeben und auch Sachen, die eigentlich nicht klappen können. Es wird sich lohnen! Wenn euch kalt ist, sucht ihr ein warmes Plätzchen. Ihr müsst zwei kaputte Drähte verbinden? Na, dann packt eine Leiche dazwischen! Ihr werdet von einem bösen Polizeiroboter verfolgt? Schließt ihn mit euren eigenen Körperflüssigkeiten kurz! Und davon gibt’s noch mehr…

Achtet auch auf Materialien, die ihr quasi ernten könnt. Plastik und Verkabelungen stecken häufig in Wänden und hängen dort raus. Andere Materialien und Rohstoffe wie Aluminium und Alkali oder Eis sind gerne in schwimmenden Gesteinsformationen geätzt.

Ihr seid tief im All gestrandet, in einem See aus Müll und Trümmern. Euer nächstes Ziel könnte weiter weg sein. Erkundet die Umgebung immer und plant eure Route so, dass ihr Sauerstoff in der Nähe habt – oder bringt selbst welches mit. Sauerstoff Kerzen und Sauerstoff Stationen lassen euch einen extra Zug nehmen, während ihr voranschreitet.

Wenn das nicht so super für euch klingt, dann…

Ihr könnt viel mit eurem Anzug schaffen. Ihr könnt euch ein Zuhause bauen und dort leben – aber das ist etwas für Anfänger. Baut euch doch ein Fahrzeug und seht mehr von dem Ort, an dem ihr gestrandet seid!

Schwingt euch auf einen Staubsauger und spürt den imaginären Wind, während ihr in lächerlicher Geschwindigkeit von A nach B düst. Vergesst nicht zu tanken! Pssst: Ein funktionstüchtiges, aber beschädigtes Fahrzeug findet ihr an einem dunklen Ort im zweiten Kapitel!

Man ist, was man isst! Euer Held wird es als Kleptomane in einem Meer aus Weltraummüll echt schwer haben. Überlegt genau, was ihr mitnehmen solltet und haltet immer etwas Platz für neue Items offen, die ihr auf dem Weg findet. Überall liegen viele interessante Sachen herum, nochmal zurückzugehen lohnt sich vielleicht gar nicht.

Das wär’s. Wir hoffen, dass euch diese Tipps bei der Reise helfen werden. Breathedge und seine Geschichte warten auf euch!

Mitarbeit
Action
Survival-Action
RedRuins Softworks
13.09.2018 (Steam Early Access) • 25.02.2021 (PC) • 06.04.2021 (Switch, Playstation 4, Xbox One, Xbox Series X)
7.5
PCPS4SwitchXOneXbox X