The Elder Scrolls Online: Console Enhanced erscheint am 8. Juni

PC XOne Xbox X PS4 PS5 MacOS
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 136937 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

1. April 2021 - 12:08
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
The Elder Scrolls Online ab 32,79 € bei Green Man Gaming kaufen.
The Elder Scrolls Online ab 5,83 € bei Amazon.de kaufen.

Bereits im August 2020 hatte Bethesda verkündet, dass das MMORPG The Elder Scrolls Online in einer verbesserten Version für PS5 und Xbox Series X/S erscheinen soll. Nun wurde die Umsetzung mit einem Release-Termin bedacht: Ab dem 8. Juni 2021 könnt ihr auf den neuen Konsolen in die Online-Welt abtauchen. Passend dazu hat das Studio einen Nextgen-Trailer veröffentlicht, der die grafischen Verbesserungen hervorhebt und den ihr unter dieser News ansehen könnt.

Wie aus vielen anderen Spielen bekannt, könnt ihr euch auf der PS5 und Xbox Series X zwischen einem Grafikmodus und einem Leistungsmodus entscheiden. In letzterem läuft das Spiel erstmals auf Konsole mit 60 Bildern pro Sekunde, dafür aber in dynamischer Auflösung. Der Grafikmodus hingegen regelt die Bildrate auf 30 fps herunter, dafür läuft The Elder Scrolls Online aber in nativer 4K-Auflösung. Unabhängig vom Modus wurde die Sichtweite erhöht, laut Angaben von Bethesda hat sie sich nahezu verdoppelt. Dank den flotten Festplatten der neuen Konsolen habe man die Ladezeiten außerdem nahezu halbieren können. Außerdem soll die Console Enhanced getaufte Fassung viele Detailanpassungen vornehmen. So gibt es beispielsweise verbesserte Reflektionen, Schatten, Tiefenunschärfe, Kantenglättung, Ausleuchtung und detailliertere Texturen. Eine vollständige Auflistung aller Änderungen, Verbesserungen und neuer Features findet ihr auf der offiziellen Homepage von The Elder Scrolls Online.

Wenn ihr The Elder Scrolls Online bereits auf der PS4 oder Xbox One besitzt, dann dürft ihr euch freuen, denn das Upgrade wird euch gratis zur Verfügung stehen. Das gilt auch, wenn ihr das Spiel bis zum 8. Juni 2021 noch erwerbt. Zeitgleich mit der Console-Enhanced-Version wird auch das Update 30 von The Elder Scrolls Online erscheinen, das wieder einiges an den Systemen ändern wird.

Video:

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 148384 - 1. April 2021 - 12:50 #

Leider gibt es keinen Charaktertransfer und keine Mod-Unterstützung. Sonst würde ich umsteigen.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25732 - 1. April 2021 - 13:03 #

Ich glaub auf er One X läufts in 4K und 30fps oder. Habs mal auf der One X gespielt.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25741 - 1. April 2021 - 16:38 #

Ja natives 4K

Maverick 30 Pro-Gamer - - 620146 - 1. April 2021 - 13:06 #

Schaut ganz stimmig aus im Trailer, ich bleibe aber bei der PC-Version. Spiele es ja eh nur sporadisch. ;)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40158 - 1. April 2021 - 15:35 #

Ich liebe Skyrim, aber vor diesem Umfangmonster habe ich mächtigen Respekt. Sonst wäre ich schon längst mal wieder in die Welt eingetaucht.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 620146 - 1. April 2021 - 17:41 #

Greymoor ist als Skyrim-Fan schon eine Reise wert. ;) Und die kann man sich ja etappenmäßig einteilen. :)

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8966 - 1. April 2021 - 17:05 #

Habe mir vor 1-2 Monaten erst Greymoore für die PS4 gekauft. Aber noch nicht ran getraut, weil ich gerade noch an F4 hänge. Dieses gekauft aber nicht gespielt wird langsam zu nem running gag bei mir. Auf die PS5-Version muss ich freilich auch noch verzichten so ganz ohne PS5 ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 620146 - 5. April 2021 - 8:27 #

Gekauft und noch nicht gespielt, das kommt mir bekannt vor... *schaut auf Watch Dogs Legion und Star Wars Squadrons* ;-)

paschalis 28 Endgamer - - 162446 - 5. April 2021 - 12:00 #

Verdecken die beiden Titel den großen Rest dahinter?

Maverick 30 Pro-Gamer - - 620146 - 5. April 2021 - 13:42 #

So ungefähr. ;-)

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17365 - 1. April 2021 - 17:47 #

Funktioniert das eigentlich inzwischen auch als Single Player, und wenn nein, gibt es auf Konsole überhaupt genug Mitspieler? Sonst bringt das doch alles nix mehr.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40158 - 1. April 2021 - 17:52 #

Hat es nicht schon immer für Singleplayer funktioniert? So habe ich es bisher eigentlich immer gelesen.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17365 - 1. April 2021 - 17:58 #

Naja, ich kann in fast jedem MMO irgendwie allein spielen und leveln, verpasse dann aber oft einen Großteil der Inhalte. Die Frage ist also, wieviel verpasst man, gibt es automatische Gruppensuche, und findet man so auch genug Mitspieler?

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40158 - 1. April 2021 - 18:14 #

Soweit ich das bisher verstanden habe, sind die Multiplayer-Sachen wohl eher optionale Sachen, die mit den Main-Quests nichts zu tun haben. Aber die Frage sollte wohl eher jemand beantworten, der TESO auch wirklich gespielt hat :D

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 148384 - 1. April 2021 - 18:55 #

Mittlerweile 300 Stunden gespielt, alles alleine, alles ist machbar. Bis auf die Gruppendungeons, welche für 4 bis 12 Spieler ausgelegt sind. Aber für die öffentlichen Dinge in der Gegend, wie Weltbosse und Harrowstorms, findet man immer genug Mitspieler die das gemeinsam handeln. Da muss man auch keine Gruppe bilden, man kloppt einfach gemeinsam drauf. :) Gerade wenn das Kapitel oder der DLC neu sind, tummeln sich genug Mitspieler rum.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17365 - 1. April 2021 - 18:58 #

Ist das plattformübergreifend? Und spielst Du dann Dungeons einfach gar nicht?

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 148384 - 1. April 2021 - 19:19 #

Nein, ist nicht plattformübergreifend, jede hat ihren eigenen Server. Die Dungeons lasse ich weg. Die sind storytechnisch auch nicht sooo relevant. Seit 2019 gibt es die jahresübergreifenden Abenteuer, welche aus zwei Dungeon-DLCs (jeweils zwei Dungeons für vier Spieler), einem Story-DLC und einem großen Kapitel bestehen. Erst kommt ein Dungeon-DLC der die Story einleitet. Storytechnisch reicht es da, das nachzulesen oder sich einen Walkthrough auf YT anzuschauen. Dann erscheint das große Kapitel, welches ein neues Gebiet mit allem was dazu gehört inklusive einer umfangreichen Mainquestreihe, ins Spiel implementiert. Voll Solotauglich. Als nächstes erscheint wieder ein Dungeon-DLC (nachlesen oder YT) und dann als Abschluss ein Story-DLC der wieder ein neues, wenn auch meistens kleineres Gebiet implementiert und die jahresumfassende Geschichte abschließt. Dieses ist auch, wie das große Kapitel, komplett alleine spielbar.
Edit: Es gibt natürlich reichlich Dungeons, welche alleine spielbar sind. Die Gruppendungeons sind auch speziell gekennzeichnet, so dass man nicht aus versehen da rein dackelt.

Sermon 16 Übertalent - - 5648 - 1. April 2021 - 19:47 #

Hmm. Hab' bislang einen Bogen darum gemacht, weil mich das Ganze technisch nicht überzeugt hat und, naja, halt eben MMO... ich lese zwar immer (wie auch hier), dass man durchaus auch solo spielen kann, aber ob das ein ähnliches Erlebnis wie bspw. in Skyrim ist, da bin ich noch immer skeptisch. Da aber möglicherweise das nächste Elder Scrolls eh nicht für die PS5 erscheinen wird, wäre diese gepimpte Version ja vielleicht doch mal einen Blick wert...

Maverick 30 Pro-Gamer - - 620146 - 5. April 2021 - 15:16 #

Die weiterhin andauernde Wartezeit auf den nächsten Singleplayer-TES hat mich dann letztes Jahr auch dazu bewogen, ESO mir mal selbst anzuschauen. Und den Kauf (alle im Sale) des Base-Game mit Morrowind (später folgte dann Greymoor) habe ich nicht bereut bisher. Ich spiele halt nach Lust und Laune und verliere mich auch gerne in Nebenquests, die ich auf dem Weg so aufschnappe. ;)