No Man's Sky: Expeditions-Update fügt einen Saison-Modus hinzu

PC XOne Xbox X PS4 PS5
Bild von SupArai
SupArai 37256 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S8,C7,A10,J10
Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

2. April 2021 - 1:56
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
No Man's Sky ab 54,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
No Man's Sky ab 28,99 € bei Amazon.de kaufen.

Kürzlich wurde für das Weltraum-Survivalspiel No Man's Sky (im Test aus dem Jahr 2016) ein weiteres Update für alle Plattformen veröffentlicht. Nachdem euch im Februar die Companions-Erweiterung tierische Begleiter brachte, ergänzt das Expeditions-Update den Titel um einen neuen Spielmodus. Bei der Expedition handelt es sich um einen saisonalen Modus, bei dem alle Spieler mit einem neuen, zufallsgenerierten Charakter auf demselben Planeten starten und die weitere Reise mit Hilfe des Expeditionsplaners selbst bestimmen. Auf eurem Trip durch das Weltall erwarten euch "eine Vielzahl von Meilensteinen", die euch bei Erfüllung Belohnungen gewähren. Einmal freigespielt könnt ihr diese auch in anderen Spielmodi nutzen.

Außerdem wurde das "Mission-Targeting" mit dem Ziel überarbeitet, den Entdeckungsaspekt in Quest zu steigern. Anstatt einem Marker bis zum Zielort zu folgen, müsst ihr zukünftig vermehrt die Analyse-Sicht nutzen, um dorthin zu gelangen. Zudem werden ihr am Wochenende besondere Missionen angehen können, die euch mit Quicksilver belohnen. Mit dem neuesten Update erwarten euch verbesserte Texturen und Modelle bei den Starships, ein überarbeitetes HUD, Quality-of-Life-Anpassungen und Verbesserungen bei der Spielperformance sowie den Ladezeiten. Alle Inhalte und Anpassungen findet ihr auf der offiziellen (englischsprachigen) Seite zum Expeditions-Update. Einen kompakteren Einblick gewährt euch der Trailer, der am Ende dieser News eingebettet ist.

Solltet ihr neugierig auf No Man's Sky geworden sein, könnt ihr den Titel derzeit bei GOG.com für rabattierte 29,99 Euro (GamersGlobal-Partnerlink) erwerben. Zum reduzierten Preis erhaltet ihr das Spiel auch bei Steam für 27,49 Euro, im Playstation Store sowie im Microsoft Store für jeweils 24,99 Euro, hier ist der Titel zudem im GamePass für Konsole und PC enthalten.

Video:

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 195015 - 2. April 2021 - 4:54 #

Lohnt sich immer wieder mal reinzuschauen.

Pro4you 19 Megatalent - 15756 - 2. April 2021 - 17:25 #

Ich komme leider über das schlechte Tutorial und die damit triste und lieblose verbundene Landschaft nicht hinweg

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24379 - 2. April 2021 - 5:36 #

Bin eigentlich der Solospieler, jedoch werde ich mal reinschauen, wie das genau funktioniert.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7214 - 2. April 2021 - 10:52 #

du kannst den modus auch alleine spielen

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8586 - 2. April 2021 - 9:01 #

Klingt nach einer netten Abwechslung zu meinem normalen Spielstand. Dort verweile ich sicherlich schon seit 50h und 4-5 Großpatches auf einem verstrahlten Extremplaneten. Mit gelegentlichen Ausflügen.

Wird nach Valheim auch mal wieder eingeworfen.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11994 - 2. April 2021 - 9:51 #

Ok, es wird langsam Zeit, dass ich das mal anschaue.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 14408 - 2. April 2021 - 13:38 #

Endlich mal ein Update, was die Exploration fördert, das freut mich!

Hab mich die ganze Zeit gewundert, warum ein Spiel, was eine ganze Galaxie simuliert, nur Updates bringt, die einen eher auf einem Planeten halten. :-)

furzklemmer 15 Kenner - 3596 - 2. April 2021 - 14:50 #

Schon krass, was die da über eine lange Zeit an free Content reinbuttern. Womit verdienen die denn Geld? Gibts da nen Ingame-Shop?

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106685 - 2. April 2021 - 14:59 #

Nein, nichts dergleichen. Ich weiß, selten heutzutage ;).

Ich denke es gibt einfach genug Leute, die das Spiel für sich entdecken und kaufen.

Harry67 19 Megatalent - - 18291 - 2. April 2021 - 15:46 #

Das wird auch kontinuierlich auf recht hohem Preisniveau verkauft und nicht verramscht.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8586 - 3. April 2021 - 9:45 #

Auf PC ja nun schon lange Zeit und auf Konsole (Retail) nun auch wieder sehr oft erstaunlich hochpreisig angeboten. Eine ganze Zeit lang hätte man sich das Spiel in seinem damaligen Zustand allerdings auch für 10€ snacken können. Ich habe es damals zum Release noch für schnuckelige 60€ gekauft. Da sind alle Preise heutzutage nen Schnäppchen gegen :p

Harry67 19 Megatalent - - 18291 - 3. April 2021 - 10:04 #

Im Moment ist es auch mal wieder bei 50%, sprich 27 Euro und wird vermtlich wieder anziehen. Das ist für ein bald 5 Jahr altes Spiel sehr ordentlich - kenne ich eigentlch nur von Dauerbrennern in der Größenordnung von Skyrim.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8586 - 3. April 2021 - 10:18 #

Was No Man's Sky ja inzwischen auch geworden ist. Diesen Patch und im Sale nur Platz 9 in den weltweiten Steam-Charts. So groß wie Companions ist dieser Patch ja nicht, hat allerdings auch starke Konkurrenz gerade.

Cyd 19 Megatalent - - 17383 - 3. April 2021 - 10:20 #

wobei diese anderen 5 Jahre alte Spiele oftmals keine neuen kostenlose DLCs weiterhin bekommen, die das Spiel aktuell halten.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7770 - 2. April 2021 - 17:33 #

Sie könnten neue Kunden gewinnen, wie mich, der es noch immer kritisch beäugt hat, weil ich Sorgen habe, mit zu kleinem oder unübersichtlichem Inventar stundenlang rumlaufe, um irgendwelchen Kram einzusammeln, damit ich endlich im Spiel weiter komme :)

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8586 - 3. April 2021 - 10:10 #

Die einzelnen Inventarplätze wurden inzwischen massiv verbessert. Das persönliche Inventar hat nun nicht mehr nur die alten Slots, sondern führte auch mit dem Technologie und Storage-Reiter 2 zusätzliche Ebenen an Inventar ein. In Technologie kommt entsprechend sowas wie Blaster und -Upgrades, der Storage-Reiter kann mehr Einheiten der erweiterten Ressourcen lagern. Aber generell kann man inzwischen glaube ich pro Slot 9999 Einheiten der Basis-Ressourcen lagern. Was waren das früher teilweise. 250? 1000?

Das geht alles mittlerweile. Dazu kann man in jedem neuen System auf der Handelsstation einen persönlichen Slot um eine Einheit erweitern, statt mühsam auf dem Planeten nach diesen Kapseln zu suchen. Kostet glaube ich dann je nach Reiter unterschiedliche Anzahl an Credits. Wird immer teurer, war ja immer so, aber Credits spielen in diesem Fall kaum ne Rolle mMn.

Zunächst wird man durch die Quests sowieso ständig in neue Systeme geführt und an die einzelnen Systeme heran geführt. Das ist wohl das nervigste am gesamten Spiel ;)

Pro4you 19 Megatalent - 15756 - 2. April 2021 - 17:47 #

In dem sie solche Updates bringen, in den News erscheinen und Leute davon überzeugen, dass ihr am Anfang schlechtes Game zum geilsten Game mit dem besten Langzeit Support aller Zeiten wurde, um es dann zu kaufen.

vgamer85 20 Gold-Gamer - P - 24957 - 2. April 2021 - 19:13 #

Erinnere mich noch an Release...damals hab ich die PS4 nachgeholt. Das war einer meiner ersten PS4 Titel. Was die aus dem Spiel rausgeholt haben all die Jahre..ist der Wahnsinn!Großen Respekt

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8586 - 4. April 2021 - 10:27 #

Ich wollte es nur noch einmal erwähnt haben - Diese Saisonreisen sind die neuen Lootboxen. Die neue Form der Achievements. Der neue Weg der Entwickler, ihre Games As A Service zu promoten. Das neue Ding, die Leute zu finden, sie ewig zu binden und in die MoJ-Hölle zu treiben.

Wann hat das eigentlich angefangen, populär zu werden? Das ist ja quasi die Weiterentwicklung mobiler täglicher Login-Boni. Die Diablo 3s Seasons sind sicher mit die Ersten. Man erfarmt sich Belohnungen über den sich in Monaten regelmäßig zurück setzenden Fortschritt. Nach Fallout 76 springen mir diese Seasons aber gerade ständig ins Gesicht. SWTOR hat das vor kurzem wohl auch eingeführt. Jetzt No Man's Sky.

Ich hasse sie. Gleichzeitig liebe ich es, wie auch bei Achievements, das Spiel auch mal in einer Form zu genießen, die ich sonst ignoriert hätte.

crux 17 Shapeshifter - 6341 - 5. April 2021 - 13:31 #

Im Moment ist das bei mir schlicht nicht spielbar, und auf Reddit kann man sehen, dass es nicht nur mir so geht. Generell muss man bei neuen NMS-Versionen um die 3-4 Wochen warten, bis die groebsten Probleme beseitigt sind.

Der neue Modus scheint nicht allzu spektakulaer zu sein, nur eine neue Art, das Spiel zu beginnen, statt die alten Tutorial-Missionen zu spielen.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8586 - 6. April 2021 - 9:46 #

Es bietet halt diese typische Saisonreise, wie sie auch andere Titel bieten. In diesem Fall ist es eben finde dein Schiff, hebe in den Weltraum ab, erhalte einen Frachter etc. Dazu gibt es dann noch für jeden dieser Schritte Belohnungen wie neue Mods für deinen Minenlaser. Das vereinfacht die Sache noch zusätzlich. Einzigartige Belohnungen soll es wohl auch geben.

Ich frage mich jetzt natürlich, wie weitere Seasons aussehen werden. Wird es immer das gleiche sein, nur um einzigartige Belohnungen abzustauben, oder versucht man etwas anderes. Zum Beispiel im August, wenn No Man's Sky 5 Jahre alt wird und das vermeintlich nächste große Update eintreffen soll.

Mitarbeit
— Nameschlammonster
News-Vorschlag:
Simulation
Weltraumspiel
7
Hello Games
Hello Games
10.08.2016 (Playstation 4) • 12.08.2016 (PC) • 24.07.2018 (Xbox One) • 10.11.2020 (Xbox Series) • 12.11.2020 (Playstation 5)
Link
6.0
7.0
PCPS4PS5XOneXbox X
Amazon (€): 34,43 (PlayStation 4), 28,99 (Xbox One)
GMG (€): 54,99 (STEAM)