Jörg über Frust und Lust

Jörgspielt: Wasteland 3 (Xbox Series X/S)
Teil der Exklusiv-Serie Jörgspielt

PC XOne PS4 Linux MacOS
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 421888 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

29. März 2021 - 23:59 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert

Teaser

Im Januar spielte ich mit zunehmender Begeisterung Wasteland 3, doch machten mir etliche technische und Bedienungsprobleme Stress. Nach zwei Monaten Pause habe ich jetzt meine Ranger weitergeführt.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Wasteland 3 ab 21,99 € bei Amazon.de kaufen.

Was mich am meisten stört an Wasteland 3, aber dies wird gar kein Rant, also keine Sorge, ist nicht etwa die altertümliche Grafik, die zwar mittlerweile auch auf Xbox Series X/S mit ein paar Effekten wie dem wegstiebenden Schnee beim Fahren mit dem Kampf-Truck auf der Weltkarte aufwartet, aber halt doch im Schlechten den Geist der späten 90er Jahre atmet. Es ist auch nicht, aber dies wird ja kein Rant, die Kamera, die mich nie nahe an die Charaktere dran lässt – mit gutem Grund, das würde Augenkrebs erzeugen! –, aber auch nie weit weg genug zoomt oder in einem geeigneten Winkel steht, um mir genügend vom Schlachtfeld oder erkundeten Ort zu zeigen. Wie oft ich mit Snipern und Co. quasi auf Verdacht vorrücken muss, weil die Entfernung zum Gegner zu groß ist, als dass mir die prozentuale Trefferchance vom gewünschten Zielfeld aus angezeigt würde! Wie oft ich mich in den gar nicht mal so großen Stadtkarten verlaufe!

 

Aber dies wird kein Rant, wirklich nicht. Mich stört auch nicht am meisten, dass die Quests und Charaktere gerne ins Abstruse abdriften, einfach, um abstrus und damit vorgeblich witzig zu sein. Fallout 1 und 2 sowie Wasteland 1 zeigten sehr gut, wie man satirische, zynische, überdrehte Situationen schafft, ohne dass dadurch das Spiel selbst abstrus wirkt. Und mich stört auch nicht, zumal dies kein Rant wird, dass ich schon nach 20, 25 Stunden (mittlerweile habe ich 35 auf dem Kerbholz und bin noch lange nicht durch) dem Gefühl nach ausgemaxt war in Sachen Skills – und wirklich jede Probe, die ich schaffen wollte, schaffte, und man schafft sie ja im Gegensatz zu Wasteland 2 nun automatisch, wenn der Skill-Level stimmt, bis auf die ...

62 Kommentare

Danke für dein Interesse an diesem Premium-Inhalt! Du hast zwei Möglichkeiten, ihn zu nutzen: Erstens kannst du bis nächsten Monat warten und darauf spekulieren, dass wir ihn in unsere kostenlosen Beispiele aufnehmen.

Zweitens kannst du ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) abschließen, siehe unten. Du sicherst dir damit über 20 exklusive Vorteile und unterstützt unsere unabhängige Redaktion. Außerdem bieten wir dir hier als kostenloses Beispiel einen Inhalt dieser Premium-Kategorie an (allerdings kannst du nicht die Kommentare sehen oder selbstkommentieren):

Veröffentlicht am 07.02.2021: Was mit Wasteland 3 als Spielabsicht begann, führte zu einer posthumen Begegnung in einem anderen Spiel – und einem Nostalgie-Flash zurück in die Zeit von nächtlichen Brettspiel-Partys und VHS-Videos.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 62 Kommentare), benötigst du ein Premium-Abo.