WW2 Vanguard: 2021er Call of Duty spielt angeblich wieder im 2. Weltkrieg

PC XOne PS4
Bild von Johannes
Johannes 51491 EXP - 24 Trolljäger,R10,S8,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtUmzugshelfer: Dieser User hat uns beim Umzug 2020 mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat bei der 10-Jahre-GG-Aktion mind. 1000 GGG gespendet.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

27. März 2021 - 10:38 — vor 12 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Call of Duty - WW2 ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Call of Duty - WW2 ab 26,99 € bei Amazon.de kaufen.

Das Bild stammt aus Call of Duty - WW2.

Der diesjährige Call of Duty-Ableger spielt wieder im 2. Weltkrieg. Das berichtet die Seite Modern Warzone unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen. Das britische Magazin Eurogamer.net schreibt, dies anhand eigener Quellen bestätigen zu können. Unklarheiten gibt es noch beim Namen des Spiels: Laut dem ersten Bericht heißt es bisher WW2 Vanguard, was aber nur ein Arbeitstitel sei, der sich später ändern könne. Laut Eurogamer möchte Activision hingegen bei Vanguard bleiben.

Auch was das Setting angeht, unterscheiden sich die beiden Meldungen. Eurogamer geht von einer realitätsgetreuen Darstellung des 2. Weltkriegs aus, Modern Warzone von einem Setting in den 50ern, in dem der Krieg nach 1945 weiterging. Der Titel befinde sich bei Sledgehammer Games in Entwicklung, die bereits für den 2017er Ableger Call of Duty - WW2 (im Test) verantwortlich war.

direx 20 Gold-Gamer - - 25517 - 27. März 2021 - 12:59 #

Hmm ..
Ich hatte mich damals wirklich auf das "CoD WW2" gefreut und es mir dann auch später für die PS4 geholt. Ich habe ca. 3 Missionen von der Kampagne geschafft, dann war Schluß. Das war so so dermaßen generisch 08/15 WW2 Schießbude, dass ich mich jetzt nicht wirklich freue, dass es wieder in den 2. Weltkrieg geht. Eigentlich mag ich das Setting immer noch, aber für CoD bin ich wohl zu alt.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9198 - 27. März 2021 - 15:56 #

Dito. Und bei Battlefield war es genauso. Irgendwie komisch.... Damals war das ziemlich super und der D-Day in CoD war genial umgesetzt. Auch die Medal of Honor Serie war damals ja richtig gut.

Cosmo 18 Doppel-Voter - P - 12536 - 27. März 2021 - 16:22 #

ging mir auch so, das erste CoD das ich nicht ganz Durchgespielt habe, bei der Zug Mission war Schluß.

CptnKewl 21 Motivator - F - 26439 - 27. März 2021 - 13:18 #

Über WW2 freue ich mich. Mag das Setting - vieleicht machen Sie die Story von WW2 ja weiter

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25501 - 27. März 2021 - 13:34 #

Irgendwie wird CoD immer schlimmer. Mit jedem neuen Teil seit WWII verliere ich die Lust..black ops 3 war auch für mich lame

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25480 - 27. März 2021 - 16:38 #

Also das letzte (Cold War) war schon ziemlich gut im der Kampagne mit paar netten Einfällen. Für 1-2 Abende sind die schon immer nett. WW2 ist nun nicht das spannendste Setting an sich.

The Real Maulwurfn 16 Übertalent - P - 5167 - 27. März 2021 - 16:39 #

Unbedingt, WW2 hat noch längst nicht die letzte Patrone verballert.