Streitbares JRPG

Spieleveteranen-Podcast #207: Bravely Default 2

Switch
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 64909 EXP - Redakteur,R9,S10,C9,A9,J10
Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

14. März 2021 - 12:28 — vor 14 Wochen zuletzt aktualisiert

Teaser

Das JRPG-Bravely Default 2 setzt auf nostalgischen Charme. Heinrich, Jörg und Gastveteran Michael Hengst sind nicht ganz einig, wie gut der Switch-Titel geworden ist.
Bravely Default 2 ab 44,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Bravely Default 2 ab 39,99 € bei Amazon.de kaufen.

Square Enix bringt mit Bravely Default 2 ein JRPG alter Schule auf die Switch, das sich wie ein Trip zurück in die Zeit anfühlt, als die Final Fantasy-Reihe noch niedrige einstellige Zahlen hinter den Titeln trug.

Wenn ihr euch mit dem Wasserkopf-Look der Figuren anfreunden könnt, erwarten euch schöne Landschaften und das aus der Reihe bekannte clevere Kampfsystem.

Doch Bravely Default 2 erinnert zugleich auf unangenehme Art an inzwischen überwundene Zeiten des Game Designs. Darüber sprechen Heinrich und Jörg mit Gastveteran Michael Hengst, der Bravely Default 2 für GamersGlobal getestet hat. Bevor die drei aber diskutieren, was das JRPG besonders macht und sich über die Bewertung uneins werden, gibt es wie immer gepflegten Smalltalk samt interessanter News.

Lust auf die Folge bekommen? Dann werdet Patreon der Spieleveteranen. Ihr erhaltet nicht nur Zugang zur Episode über Bravely Default 2, sondern bekommt jeden Monat doppelt so viele Folgen des Podcasts.

Besetzung: Heinrich Lenhardt und Jörg Langer begrüßen Gastveteran Michael Hengst
Aufnahmedatum: 10.3.2021
Laufzeit: 1:35:05 Stunden

0:00:15 News & Smalltalk
0:00:34 Das heutige Programm.
0:05:45 Gemischte News: Diablo 2 Resurrected soll alte Spielstände importieren können, neue VCS-Spiele von Audacity Games feat. David Crane, Reform des Jugendschutzgesetzes, Microprose Soccer geht auf Steam in die Verlängerung.
0:18:51 Was haben wir zuletzt gespielt? Loop Hero und Jagged Alliance 2.
0:26:29 Die Frage zum Tage von Sören Stoneman.
0:32:18 Wir begrüßen Gastveteran Michael Hengst, der zuletzt mit Factorio und seinem Viertgrill gespielt hat.

0:46:00 Das neue Spiel: Bravely Default 2
0:46:34 Bravely Default 2 ist ein neues Switch-JRPG mit nostalgischem Charme. Ursprünglich sollte die 2012 auf 3DS gestartete Reihe sogar ein Ableger von Final Fantasy werden.
0:56:15 Beim Rundenkampfsystem können wir Züge sparen, um Mehrfachangriffe zu entfesseln. Der Wechsel zwischen verschiedenen Jobs macht das Charaktersystem reizvoll.
1:01:14 Gerade am Anfang nerven manche Bosskämpfe, bei Ausnutzung des Job-Systems wird das Spiel später leichter.
1:17:40 Welche JRPG-Alternativen mit klassischen Tugenden kann Michael empfehlen?
1:23:27 Pressespiegel und Versuch einer Wertungskonferenz.

1:35:05 Abspann

Maestro84 19 Megatalent - - 13663 - 14. März 2021 - 12:56 #

Meh, nicht mein Spiel. Da werde ich wohl nach 45 Minuten Schluss machen. Macht 50 Minuten mehr Zeit für einen anderen Podcast. :)

Ganon 24 Trolljäger - P - 64259 - 14. März 2021 - 13:17 #

Reizt mich auch nicht so, nach Test und SdK habe ich genug davon gesehen. Aber ich musss zwanghaft alles von den Spieleveteranen hören, also werde ich auch das durchstehen müssen. ;-)

Patorikku 16 Übertalent - P - 4955 - 15. März 2021 - 18:00 #

Das Highlight war für mich das Open-World-Pferde-RPG von M. Hengst, werd mal in die Switchfassung reingucken. Im Bad Ending landen die Pferde wohl auf dem Grill ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 64259 - 15. März 2021 - 18:25 #

Herr Hengst spielt ein Pferde-RPG? Das ist ja zum Wiehern!

Patorikku 16 Übertalent - P - 4955 - 16. März 2021 - 18:31 #

Das Gefühl kenne ich, würde mir von denen sogar das Telefonbuch vorlesen lassen.

floppi 24 Trolljäger - P - 49642 - 15. März 2021 - 12:28 #

Da bin ich mal gespannt, was die Herren Veteranen zu sagen haben. Habe das Spiel gestern beendet. Mit Bad Ending, True Ending und Secret Ending. Alle Helden auf Lvl 99 und alle Jobs voll ausgebaut. Zeitinvest etwa 90-95h. Nebenbei habe ich aber immer Serien geschaut und Podcasts gehört. Braucht nicht allzu viel Aufmerksamkeit das Spiel abseits der Bosskämpfe oder der Einzigartigen Gegner.

Ich fand es großartig. Schönes "klassisches" altes JRPG in neuem Gewand. Mit allen Vor- (Kampfsystem, bekannte Zauber wie Vitra, Feuga und Co.) und Nachteilen (Grinding, extrem viele Kämpfe).

Das New Game+ brauche ich aber nicht mehr. ;)

Edit: Interessant, das die Erfahrungen mit den Jobs doch so unterschiedlich sind. Dass der Freiberufler wichtig ist, sieht man doch eigentlich. Man sieht ja alle 12 aktiven Fähigkeiten, die man freischalten kann. Freiberufler hatte ich direkt mit allen 4 Charakteren zuerst gelevelt und dann bei beiden JP+ 2x eingesetzt, das für 70% erhöhte Jobpunkte sorgte. So war das Leveln der Jobs überhaupt kein Thema mehr.

Was Michael überhaupt nicht erwähnt hat ist der Geisterrufer, der hochgelevelt völlig übermächtig ist. Dann sind nämlich dauerhaft seine Geister aktiv die jede Runde alle heilen, Statusleiden entfernen und auch MP zurückgeben. Später sogar 6 Geister aktiv, wovon einer automatisch gefallene Helden wiederbelebt und einer der Brave Points verteilt.

Michael hat auch keine Schilder benutzt, ich hatte bei den härteren Kämpfen immer meinen Schildmeister dabei, der sogar 2 Schilde getragen hat und mit Bodyguard seine Kollegen beschützt hat und dank hoher Abwehr so gut wie keinen Schaden genommen hat. Gepaart mit der Bastion kann er dann einen mächtigen Magie- oder physischen Angriff auf alle Helden negieren.

Den Barden fand ich ziemlich überschätzt und habe ich fast nie eingesetzt, auch weil die Geisterrufer-Geister nicht nur negative sondern auch positive Statusänderungen entfernen. Buffen ist damit dann nicht mehr gut möglich.

Wichtig im Endgame dann auch der "geheime" Job, mit dem kann dann jeder pro Runde 20.000, mit 4 Runden 80.000 Schaden an allen Gegnern machen. Sind dann 320.000 Schaden an allen Gegnern mit 4 Brave-Points.

Es steckt schon ziemlich viel Potential im Jobsystem und es gibt viele Kombinationen zu entdecken.

Currypuff 12 Trollwächter - P - 1045 - 15. März 2021 - 12:33 #

Ernstgemeinte Frage: Wie großartig kann ein Spiel sein, das dich verleitet, nebenher Serien zu schauen oder Podcasts zu hören? (Die gleiche Frage könnte man bei den Serien und Podcasts wohl auch stellen.)

floppi 24 Trolljäger - P - 49642 - 15. März 2021 - 13:17 #

Grinding halt, das läuft nebenbei ohne große Aufmerksamkeit darauf zu verwenden. Bei schweren Kämpfen und Story-Anteilen wurden Serien/Podcasts pausiert.

Mitarbeit