Doom 3: VR-Version des Horror-Shooters kommt im März für PS4

PC Switch 360 XOne PS3 PS4 MacOS andere
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 135034 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

4. März 2021 - 9:42 — vor 16 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Doom 3 ab 2,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Doom 3 ab 18,00 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Bethesda und Sony ankündigen, wird Doom 3 in einer neuen Version auf der Playstation 4 erscheinen. Das Besondere: Ihr könnt den erstmals 2004 erschienenen Horror-Shooter in VR erleben. Enthalten sind neben dem kompletten Hauptspiel die beiden Erweiterungen Resurrection of Evil und The Lost Mission. Einen ersten Eindruck der am 29. März 2021 erscheinenden Umsetzung könnt ihr euch im frisch veröffentlichten Trailer verschaffen, den ihr unterhalb dieser News findet.

Laut der Pressemitteilung soll es sich nicht einfach um eine stumpfe Portierung des Spiels handeln, es wurde mit einigen Zusatzfeatures so VR-tauglich wie möglich gemacht. Unter anderem könnt ihr nun dank Headtracking um Ecken spähen und auch das Zielen mit Waffen wurde angepasst. Außerdem könnt ihr mit einer schnellen 180-Grad-Drehung anschleichenden Gefahren zuvorkommen und ein Display am Handgelenk informiert euch über Gesundheit, Rüstung und Munition.

Video:

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197625 - 3. März 2021 - 18:37 #

Doom 3 ist das einzige Doom, das mir nie gefallen hat.

joker0222 29 Meinungsführer - 111816 - 4. März 2021 - 11:00 #

Doom 3 ist das einzige Doom, das mir jemals gefallen hat.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 8544 - 4. März 2021 - 11:11 #

Doom 3 war halt sehr langsam, vermutlich bewusst auf Konsolen optimiert. Das funktioniert sogar. Ich habe es mal auf der NVidia Shield (Android) mit Controller am TV gespielt.

Aber das ist eben ein anderes Gameplay und zusammen mit den engen Räumen nicht das, was man von den anderen Teilen gewohnt ist.

Ich fand es persönlich auch am Schwächsten. Aber ich kann mir vorstellen, dass Leute, die lieber Resident Evil oder ähnliches mögen, Doom3 eher akzeptieren, wenn also Gruselfaktor wichtiger als adrenalinreiches Gameplay ist. Bei mir ist es umgekehrt.

Harry67 19 Megatalent - - 19561 - 4. März 2021 - 11:16 #

Letztens mal wieder in Doom 2 reingespielt. DAS fand ich langsam. Aber gerade durch das gemächliche Spieltempo auch gruseliger als spätere Hispeed Shooter.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 8544 - 4. März 2021 - 12:45 #

Ja. So schnell wie die letzten Teile waren die damals auch nicht, ging gar nicht, bei der damaligen Hardware. Ich weiß noch, dass ich in der 320er Auflösung spielen musste, obwohl die höhere so viel geiler aussah und dass ich sogar manchmal das Fenster verkleinert habe, damit es flüssiger läuft.

Ein Freund von mir hat es damals nicht gespielt, weil es ihm zu realistisch aussah :)

Und ich bin manchmal auf dem Stuhl hin und her gerutscht, weil ich um die Ecken schauen wollte, was natürlich gar nichts gebracht hat. Heute in VR ist das anders.

Harry67 19 Megatalent - - 19561 - 4. März 2021 - 14:54 #

Die Immersion war schon gigantisch. Die nächste Stufe des Wahnsinns gab es dann mit dem Level-Editor und einem folgenden 2 jährigen Ausflug in die Spielentwicklung mit einem Engine Derivat. Goldene Zeiten ;)

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 8544 - 4. März 2021 - 16:43 #

Yep, ich habe damals selbst einige Level gebaut und war so geil da drauf, dass ich es kaum erwarten konnte, wieder an den Rechner zu kommen, um weiter zu bauen.

Und der Editor war ja damals echt noch mit viel Vorstellungskraft verbunden und nicht so direkt und dynamisch, wie die heutigen Werkzeuge.

Punisher 21 Motivator - - 26915 - 4. März 2021 - 21:32 #

Oh Mann, damals... haben wir unsere Schule nachgebaut und den normalen Doom-Endgegnern die Köpfe der Schulleitung aufgesetzt. Ein paar Jahr später wäre das wahrscheinlich als Anleitung oder Vorbereitung zum Amoklauf durchgegangen, aber damals(tm) war das noch "in Ordnung"...

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 4. März 2021 - 12:59 #

Das konsolenoptimierte Doom 3 war zum Start PC/Mac-exklusiv und bekam erst einige Zeit später noch einen Port auf die erste Xbox. :-) Bei GameCube und PS2 reichte die Power wohl nicht.

Die Crossplatform-Entwicklung ging erst so zwei, drei Jahre später mit der Xbox 360 richtig los, vorher waren Konsolen und PC weitestgehend getrennte Welten.

euph 28 Endgamer - P - 105212 - 3. März 2021 - 18:38 #

Wahrscheinlich nur digital und nicht Retail, oder?

Erazerhead77 16 Übertalent - P - 4080 - 3. März 2021 - 18:44 #

Cool, da freu ich mich drauf! Hab das zuletzt zum Release irgendwann 2004 gespielt.

Altersbedingt dürfte die Grafik die PSVR auch nicht überfordern und neuer VR-Nachschub ist immer gut.

Der VR-Strom darf nicht versiegen um die Technologie voranzutreiben!

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25490 - 3. März 2021 - 18:54 #

Ärgert mich ja schon etwas die PS VR schon verkauft zu haben, das wäre ein Titel, den ich mir da nochmal geben würde. Da macht dann auch die altbackene Grafik nichts und bei Doom VFR haben sie ja schon gezeigt, wie gut das funktioniert.

direx 20 Gold-Gamer - - 25517 - 3. März 2021 - 19:04 #

Da hab ich doch tatsächlich nochmal einen Grund meine PSVR wieder auszupacken ...

advfreak 18 Doppel-Voter - - 11907 - 3. März 2021 - 19:05 #

Super, Doom VFR war ja schon fantastisch mit dem AIM Controller und grafisch einer der besten PSVR Games. Das kann eigentlich nur gut werden.

Achja es werden noch 5 weitere PSVR Games in Kürze angekündigt, bin schon total gespannt was da jetzt kommt. :)

Cohen 16 Übertalent - 4754 - 4. März 2021 - 19:53 #

Stimmt. Und wehe, DOOM 3 VR bekommt keinen Aim-Controller-Support!

Jock 13 Koop-Gamer - P - 1203 - 3. März 2021 - 19:32 #

Doom 3 ist hammer! Sound, Grafik, Art-Design, Waffen, Atmosphäre, ... Selbst die geskripteten Monster stören mich null. Und jetzt in VR?! Her damit! ... HER DAMIT!!!^^

Matthe 12 Trollwächter - P - 1198 - 3. März 2021 - 21:35 #

geht mir auch so, finde DOOM³ ist der beste Teil der Serie!

zuendy 16 Übertalent - P - 4220 - 4. März 2021 - 10:34 #

mMn ein bißchen wenig los in dem Spiel, was der damaligen Rechnerpower geschuldet war, dafür sahen die Level echt gut aus.

Sh4p3r 16 Übertalent - 4570 - 3. März 2021 - 19:51 #

Sehr gute Neuigkeit zum Doom-Franchise! Da kein Doom VFR 2 in Aussicht steht, begrüße ich die VR-Umsetzung des 3ers sehr. Fand es damals auf dem PC nicht so besonders, aber auf der PS3 hatte ich es dann endlich mal durchgespielt.
Doom in VR schau ich mir gerne an, am besten als Demo. Wird sicher nicht unter 30€ kosten.

Inso 17 Shapeshifter - P - 8430 - 3. März 2021 - 20:10 #

Warum zur Hölle denn bitte nur auf PSVR?!?

Faerwynn 19 Megatalent - - 14287 - 3. März 2021 - 21:32 #

Dürfte die verbreitetste VR Einzelplattform sein, dazu klar definierte Hardware. Macht den Entwicklungsaufwand und den projizierten Absatz kalkulierbarer als auf PC.

Inso 17 Shapeshifter - P - 8430 - 3. März 2021 - 22:27 #

Doom 3 ist ja soweit auf PCs schon entsprechend getestet, was dazukommt ist das andere Zielen und die Anzeigen usw., was sich relativ systemunabhängig implementieren lassen sollte. Entwicklungsaufwand sehe ich hier (wenn man überlegt wie gut sich bspw. Oculus-Titel durch ReVive in der HTC-Brille spielen lassen) einzig bei den Controllern, die halt über die Brillen hinweg in drei verschiedenen Versionen eingeteilt werden können.

So kurz nach der Hitman 3 - VR-Only Version habe ich da eher den starken Verdacht, Sony geht mit dem Geldbeutel um.
Mal hoffen dass es sich nur um eine Zeitexklusivität handelt..

Faerwynn 19 Megatalent - - 14287 - 3. März 2021 - 22:52 #

Deiner Meinung entnehme ich, dass du noch nie alten Fremdcode für aktuelle Verwendung ansehen und anpassen musstest. Das ist deutlich anstrengender als man sich das so vorstellt, und nicht selten mehr Aufwand als einfach neu zu entwickeln. Wobei, streich das Fremdcode, eigener alter Code ist nicht weniger nervig.

Inso 17 Shapeshifter - P - 8430 - 3. März 2021 - 23:33 #

Ich habe deutlich öfter Legacy C-Code vor der Nase als mir lieb ist ;)
Aber der Code für die Konsolen wird ja eh aus dem PC-Code entstanden sein. Dass das jetzt nicht der Job ist um den sich die Coder reissen nehme ich mal stark an, aber wenn sich der Umbau für die PSVR lohnt, wird er sich wohl auch für den PC lohnen. Von der Userbasis dürften sich die PC-VRler und die PS-VRler nicht allzu viel tun. Dazu kommt, dass man vom PSVR-Umbau das neu zu implementierende schon zur Verfügung hat.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 4. März 2021 - 9:14 #

Im Fall von Doom 3 dürfte der Code aber gut gepflegt sein. Das Spiel wurde ständig neu released, z.B. gab es mitten im 3D-Hype eine Version mit stereoskopischem 3D (die damit auch einige Grundlagen für VR gelegt hat). Portiert wurde es auch auf die erste Xbox, Xbox 360, PS3, Xbox One, PS4 und Switch. Ursprünglich lief es auch auf dem Mac, was für 2004 noch eher ungewöhnlich war.

Und der Carmack-Code wurde ja auch regelmäßig als Open Source veröffentlicht und dann von Leute, die nichts davon kannten, auf alle möglichen Plattformen portiert. Es gibt ja sogar ein Thief-Fanremake auf Basis des Codes.

Und das Spiel an sich ist ja sehr trivial, wenn man es bspw. mit einem RPG vergleicht. Da gibt es nicht tausend Systeme, die man alle verstehen muss.

Ich denke mal, dass man es bei Doom 3 als Entwickler für eine Spieleportierung eher sehr einfach hat. Bessere Voraussetzungen kann man kaum haben.

Harry67 19 Megatalent - - 19561 - 4. März 2021 - 9:33 #

Sehe ich auch so. Plus vorwiegend Innenräume. Im Prinzip die schiere Basisfunktionalität einer Gameengine.

direx 20 Gold-Gamer - - 25517 - 4. März 2021 - 9:04 #

Das wird ähnlich wie bei "Skyrim VR" eine Zeitexklusivität haben. In ein paar Monaten kommt das auch für PCVR und Quest ...

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 3. März 2021 - 20:56 #

Ein VR-Spiel, wo gefühlt 1000x hinter einem kleine Kammern mit Monstern aufgehen? Hm... selbst mit einer 180°-Dreh-Taste klingt das eher anstrengend.

Aber ein paar Szenen wie die mit dem Spinnenroboter in der Dunkelheit oder den ersten Auftritt des Pinkie-Demons würde ich schon gern mal in VR erleben.

Hoffentlich spendieren sie dem Spiel auch Tesselation bei den Models, die Monster sahen schon damals auf einem 2D-Monitor sehr eckig aus, in VR ist das dann noch 10x schlimmer.

Makariel 19 Megatalent - P - 18063 - 3. März 2021 - 21:27 #

Es ist VR, dreh dich doch einfach?
Ging in Farpoint auch ohne Probleme.

Sokar 19 Megatalent - P - 14457 - 3. März 2021 - 22:19 #

Wenn man sich zu oft in die selbe Richtung dreht wickelt man sich ein, ist mir sogar im Job Simulator passiert ;)
Irgendwann hatte ich es raus, wieder raus zu steigen, aber musste echt aufpassen. Wobei Doom 3 da noch geht, Doom Eternal in VR dürfte pure Folter sein.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 4. März 2021 - 9:21 #

Ich kann mich real nicht so schnell drehen, wie ich mich mit der Maus drehen kann. Davon abgesehen darf man sich ja auch nicht in das Kabel einwickeln.

Und bei Doom 3 ist das Umdrehen im Gegensatz zu Farpoint auch ständig nötig. Farpoint war doch sehr gemächlich, wo man fast nur durch breite Levelkorridore läuft und Gegner vor einem wegballert, das Doom-3-Gameplay ist ganz anders, das setzt einem gezielt laufend Gegner in den Rücken. Und die sind immer schon nahe und kommen schnell auf einen zu.

Makariel 19 Megatalent - P - 18063 - 4. März 2021 - 11:17 #

"Ich kann mich real nicht so schnell drehen, wie ich mich mit der Maus drehen kann."

Dann würde ich ein Workout vorschlagen ;-)

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 4. März 2021 - 13:00 #

Besorg du dir mal lieber eine vernünftige Maus! :-)

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 8544 - 4. März 2021 - 16:49 #

Wenn Du die Füße nicht nebeneinander, sondern leicht versetzt (eines vorne, eines hinten) zu stehen hast und dann einfach nur die Füße drehst, schwingt der Körper extrem schnell mit. Mit der Hüfte gibt man den Impuls. So dreht man sich im Karate um 180 Grad, ohne die Füße zu versetzen. Geht hin und genauso wieder zurück. Die Beine sollten dabei nicht total durchgestreckt sein.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18340 - 4. März 2021 - 19:25 #

Aber bei der Maus bewege ich sie ruckartig nur um 1cm. Und das Fadenkreuz ist direkt dabei und nicht separat wie beim Gewehrcontroller. Das ist halt immer viel schneller.

Aber da es Doom 3 auf praktisch allen Konsolen der letzten 15 Jahre gab, wird es schon irgendwie gehen.

Ich stelle es mir in VR nur sehr stressig vor. Wenn bei Arizona Sunshine die Zombies sehr nahe kamen, hat mir das wenig Spaß gemacht. Schon alleine, weil es in VR ja auch eine Komfortzone gibt, die auf dem Monitor nicht existiert.

Und bei Doom 3 wäre das ja fast der Dauerzustand während der Kämpfe. Aber vielleicht reduzieren sie ja deren Laufgeschwindigkeit oder sowas, mal abwarten. Wenn es das Team von Doom VFR umsetzt, hab ich Hoffnung, das war wirklich ein exzellenter VR-Shooter, wo ich sogar mit freier Bewegung in Highspeed durch den Level rennen kann, ohne einen Hauch von Übelkeit zu haben.

Inso 17 Shapeshifter - P - 8430 - 4. März 2021 - 19:24 #

Ich wüsste auch nicht wie ich mich so schnell drehen soll wie ich die Maus bewege. Bevor die Körpermasse richtig in Bewegung ist, bin ich mit der Maus schon fast am Nachladen^^. Klar kann man sich theoretisch schon schnell drehen, aber an die Mausbewegung kann das doch nie heran reichen.

Zumal wir ja hier auch von VR reden. Ja, ich kann mich ggf. mit einem schnellen Sprung um 180° drehen - nur wie die Brille dann sitzt, und ob überhaupt noch auf dem Kopf, ist die andere Frage.
Vor allem kann ich eine maximal schnelle Drehung empfehlen, wenn man mit dem Fuß leicht auf dem Kabel steht und es noch nicht bemerkt, und dann einfach den Kopf mit Brille und Kabel dran so richtig mit Schmackes dreht, während das Kabel blockiert. Dann hat man als nächstes direkt den Lötkolbensimulator gebucht ;).

direx 20 Gold-Gamer - - 25517 - 4. März 2021 - 9:06 #

Nach dem Trailer zu urteilen scheinen sich die grafischen Anpassungen in Grenzen zu halten. Tesellation sehe ich da nicht. Die Monster sind so eckig wie eh und je ...
Das macht in VR aber nichts aus. Die Monster werden trotzdem beeindruckend fies daher kommen ...

Makariel 19 Megatalent - P - 18063 - 3. März 2021 - 21:28 #

Ist bekannt ob der Aim Controller unterstützt wird?

advfreak 18 Doppel-Voter - - 11907 - 3. März 2021 - 22:09 #

Ja, wird unterstützt! :)

Quelle:

https://blog.playstation.com/2021/03/03/face-your-nightmares-in-doom-3-vr-edition-for-ps-vr/

Zitat:

..."Take your Aim controller in hand, put on your PS VR headset, and step into the armored boots of The Doom Marine."...

Cohen 16 Übertalent - 4754 - 4. März 2021 - 19:56 #

Sehr gut, dann kann ich den Aim-Controller mal wieder entstauben.

Faerwynn 19 Megatalent - - 14287 - 3. März 2021 - 21:30 #

Ja klasse, ich habe vor ein paar Tagen gedacht da habe ich echt mal wieder Lust drauf. Und dann noch in VR, nice :D

Sokar 19 Megatalent - P - 14457 - 3. März 2021 - 22:18 #

Ich erinnere mich noch dass die BfG Edition ~2012 als der Vorzeige-VR-Titel angekündigt wurde. Hätte nicht gedacht, dass das noch was wird.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5851 - 4. März 2021 - 2:19 #

Habe Doom 3 vor gar nicht langer Zeit nochmal durchgespielt, und es hat mir nach wie vor nicht gefallen. Die ständig im Rücken spawnenden Monster nerven nach kurzer Zeit nur noch. Doch viel schlimmer ist, daß das Ballern sich einfach nicht gut anfühlt, z.B. steht die schwächliche Wirkung der Flinte einfach in keinem Verhältnis zum brachialen Sound. Und damit versagt das Spiel ausgerechnet in seiner Kernkompetenz: der Action. Als Horrorspektakel ist Doom 3 wegen stärkerer Konkurrenz nun auch keine Rede wert, alleine die Dead Space-Titel spielen diesbezüglich in einer anderen Liga. Apropos "Dead Space" wie wär's da mal mit einer VR-Umsetzung?

Alles in allem der schwächste mir bekannte Teil der Serie. Würde die beiden Vorgänger jederzeit bevorzugen, ebenso Doom 64 und auch die 2016er-Ausgabe. Soll heißen, ich hätte auch mit einem 3D-Eimer vor dem Kopf keine rechte Lust, Doom 3 nochmal zu spielen.

joker0222 29 Meinungsführer - 111816 - 4. März 2021 - 11:02 #

Cool, überlege die ganze Zeit ob ich das mal wieder auf der Xbox spiele, aber da warte ich mal lieber auf die VR-Fassung.

TheRaffer 21 Motivator - - 29312 - 6. März 2021 - 16:11 #

Doom 3 fand ich atmosphärisch super! Allerdings litt es extrem unter den spawnenden Gegnern...

Mitarbeit
Jörg Langer
News-Vorschlag: