BlizzConline: Hearthstone Mercenaries, Forged in the Barrens, neues Core Set

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 420326 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

20. Februar 2021 - 0:28 — vor 5 Tagen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

In wenigen Wochen startet Hearthstone in das Jahr des Greifen (Year of the Gryphon), das hunderte neuer Karten und mehrere große Änderungen bringen wird. Die erste neue Expansion heißt Forged in the Barrens und soll von der gleichnamigen WoW-Örtlichkeit inspiriert sein. Es soll 135 völlig neue Karten enthalten, dazu neue Keywords und Kampfmechaniken. Außerdem wird es zehn legendäre Mercenary Minions geben, die jeweils eine bestimmte Hearthstone-Heldenklasse repräsentieren.

Zeitgleich soll das neue Hearthstone Core Set erscheinen, das die bestehenden Basis- und Classic-Sets ersetzt. Es bietet 235 Karten (inklusive ganz neuer) und soll das taktische Kartenlegespiel vor allem für altgediente Helden "verjüngen". 

Ebenfalls angekündigt wurde auf der BlizzConline das neue Classic-Format, das geneigten Spielern quasi den zeitlichen Teleport zurück ins Jahr 2014 (als Hearthstone startete) ermöglicht. 

Noch etwas warten müssen die kriegerischen Kartenschwinger auf Hearthstone Mercenaries. Dabei handelt es sich um einen komplett neuen Spielmodus, den Blizzard als "strategisches RPG-Gameplay" beschreibt. Man wird einige "der berühmtesten Helden Azeroths" in einem Roguelike-artigen Spielsystem  in verschiedene, wohl prozedural generierte Gefechte führen, dabei wählt man seinen Weg auf einer abstrakten, teils verzweigenden Karte aus. Mercenaries ist nicht nur ein Solospiel, sondern soll auch kompetitiv erlebbar sein. Im Unterschied zum reinen Kartensammeln und Deck-Zusammenstellen des Hauptmodus' wird man hier seine Helden upgraden können; sie gewinnen Erfahrung, bessere Ausrüstung und neue Fähigkeiten.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 8821 - 20. Februar 2021 - 0:49 #

Die Erweiterungen kommen jetzt gefühlt dreimal so oft wie vor fünf Jahren. Aber zum Glück hab ich dank des neuen Levelsystems ein paar tausend Gold und werde mir bis dahin bestimmt drei, vier Dutzend Kartenpacks kaufen können.

Hochleveln? Neuer Spielmodus? Ich habe selten ein Spiel über sechs Jahre durchgehend gespielt, mit nur sehr wenigen Monaten Pause. Vielleicht Herr der Ringe Online und Guild Wars 1 und 2 zusammen genommen.

Hearthstone ist schon was besonderes.

Funatic 18 Doppel-Voter - - 11649 - 20. Februar 2021 - 9:31 #

Ich finde es wirklich faszinierend, wie Blizzard HS seit Jahren immer weiterentwickelt und interessant hält. Nicht jede Erweiterung war der grosse Wurf aber die immer neuen Spielmechaniken halten das Spiel frisch und Abwechslungsreich. Auch die neuen Spielmodi wie der Schlachtfeldmodus sind ja schon fast eigene Spiele im Spiel und der neue Mercenaries Modus klingt wie die HS-Antwort auf Slay the Spire. Ich freue mich auf das Jahr des Greifen und bin gespannt, über welche Helden ich mich am meisten aufregen werde. :-)

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8365 - 20. Februar 2021 - 13:12 #

Gibt es da dann auch Karten wie "Annoying Barrens Chat" und "Aufgerieben vor Crossroads?" Ohne die ist das doch nicht das Gleiche ;)

bsinned 17 Shapeshifter - 8092 - 20. Februar 2021 - 14:04 #

Vielleicht gibt´s ja "Mankrik´s Wife"

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8365 - 20. Februar 2021 - 20:51 #

"Manrik könnte eigentlich selber gehen, denn sie liegt ohne Gegner direkt an der Straße. Doch er schickt lieber euch." - Eine Figuren-Karte deiner Wahl muss für einen Zug aussetzen.

Ja, das passt.

Qualimiox 14 Komm-Experte - 1987 - 20. Februar 2021 - 23:45 #

Mankrik's Wife ist tatsächlich eine der Karten, die schon angekündigt wurden :D
Hier ist Mankrik: https://i.redd.it/7jkzqnqzlii61.png
Und hier seine Frau: https://i.imgur.com/qh94rgm.png

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8365 - 21. Februar 2021 - 8:47 #

Da bin ich ja ganz froh, dass ich keine Karten entwickeln muss. Das ist die deutlich einfachere Lösung ^^

Aber als Nicht-HS-Spieler: Lohnt sich das Paar überhaupt im Deck zu haben? Ist Manrik ansonsten vergleichsweise teuer?