Gäste galore und exklusive Einblicke

Spieleveteranen-Podcast #203: M.U.L.E.

PC
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 53606 EXP - Redakteur,R9,S10,C9,A9,J10
Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

14. Februar 2021 - 22:30 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Teaser

Gemeinsam mit Stephan Freundorfer schwärmen Jörg und Heinrich von Dan Buntens Klassiker. Dazu gibt es Insider-Geschichten aus erster Hand zu einem nie erschienenen M.U.L.E.-Projekt.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Wenn jemand die Gelegenheit bekommt, frühe Designer-Größen wie Warren Spector, Richard Garriot & Co. nach ihren Lieblingsspielen zu befragen, fällt früher oder später der Name M.U.L.E. Und genau der Titel ist Thema der Patreon-exklusiven Folge 203 des Spieleveteranen-Podcast. In der sollte es mal wieder um ein C64-Spiel gehen, und auch wenn M.U.L.E. zunächst auf Atari-Heimcomputern erschien, erlebten es unsere Podcaster als C64-Spiel. Heinrich Lenhardt, Jörg Langer und Gaststar Stephan Freundorfer geraten regelrecht ins Schwärmen, wenn sie von Dani Buntens bekanntestem Werk berichten.

Die werten Hörer erfahren nicht nur mehr über das elegante Design von M.U.L.E., den Schöpfer und persönliche Anekdoten. Zwischendurch klinkt sich sogar Julian Eggebrecht ein und bietet einen Blick hinter die Kulissen in die Zeit, als er an einem M.U.L.E.-Projekt arbeitete, das es nie zur Veröffentlichung gebracht hat.

Wenn euch das neugierig macht, werdet Patreon der Spieleveteranen. Ihr erhaltet nicht nur Zugang zur M.U.L.E.-Episode, sondern jeden Monat doppelt so viele Folgen des Podcasts.

0:00:15 News & Smalltalk

  • 0:00:48 Das heutige Programm.
  • 0:02: 12 Gemischte News: Street Fighter 2 und Silicon & Synapse feiern Jubiläum, das Atari VCS 2020 erhält ein interessantes zeitexklusives Spiel.
  • 0:06:38 Jüngst (fertig-) gespielt: Yakuza - Like A Dragon, Konami Arcade Classics Anniversary Collection, Observer – System Redux.
  • 0:13:20 Die Hörerfrage zum Tage von Andreas Bertram.
  • 0:22:42 Kaum sprechen die Veteranen von den Schneemassen in weiten Teilen Deutschlands, klinkt sich ein norddeutscher Gastveteran ins Gespräch ein.

0:32:28 Das alte Spiel: M.U.L.E.

  • 0:32:43 Schon beim Titellied kommen die Veteranen ins Schwärmen. Das eingängige Stück erzeugt große Wirkung mit einfachen Mitteln und passt perfekt zum Multiplayer-Titel von Dan Bunten.
  • 0:47:39 Viele berühmte Designer schwärmen von M.U.L.E., doch es verkaufte sich nicht gut und bekam keine Fortsetzung. Doch es gab Pläne für Deluxe M.U.L.E. – die Hintergründe dazu und historische Einblicke liefert Julian Eggebrecht.
  • 1:06:09 Bei nur wenig verkauften Exemplaren und einer legendär schicken Packung – wie wertvoll ist M.U.L.E. heutzutage?
  • 1:08:38 Dan Buntens Leidenschaft waren vor allem Mehrspieler-Titel. Das kam nicht von ungefähr.
  • 1:17:06 Wie spielt sich M.U.L.E. heute für die Veteranen – und was sagte die Presse damals?

1:29:29 Abspann

Jörg Langer Chefredakteur - P - 420325 - 13. Februar 2021 - 0:01 #

Allen Patreoniken viel Spaß beim Anhören!

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20258 - 14. Februar 2021 - 22:35 #

Ganz ehrlich: Julian sollte ein Buch schreiben - so viele Anekdsoten, viele davon auch zum ersten Mal gehört. Stephan zu hören ist auch immer schön.

Ganon 24 Trolljäger - P - 62720 - 14. Februar 2021 - 22:59 #

Julian hat echt immer wahnsinnig viel zu erzählen, und das ist auch hochinteressant.

Player One 15 Kenner - P - 3255 - 15. Februar 2021 - 11:31 #

Ich könnte ihm auch stundenlang zuhören, mache ich ja tatsächlich auch hin und wieder, wenn er zu Gast bei den Veteranen ist.
;-)
Ich muss erst noch Podcast 202 hören, dann bin ich wieder auf Stand.

10vorne 13 Koop-Gamer - P - 1642 - 14. Februar 2021 - 22:44 #

Seven Cities of Gold
MULE
Heart of Africa
Command HQ

So viele wegweisende Spiele, die ihrer Zeit voraus waren. Dan(i) Bunten darf in keiner Hall of Fame der Spieleentwickler fehlen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 420325 - 14. Februar 2021 - 22:55 #

Ganz deiner Meinung. Würde noch Global Conquest und Modem Wars hinzufügen.

thhko 15 Kenner - P - 3624 - 14. Februar 2021 - 23:17 #

Robot Rascals! Aber gut, da war ich wohl einer der wenigen Käufer.
Und wer die damals übliche "Sicherheitskopie" hatte, konnte ohne die beiliegenden Karten wohl wenig damit anfangen.

euph 28 Endgamer - P - 102302 - 15. Februar 2021 - 7:06 #

So ist es :-)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 594575 - 15. Februar 2021 - 16:53 #

In M.U.L.E, Seven Cities of Gold und Heart of Africa wurden viele, viele Stunden auf dem C64 reinversenkt. Erinnere mich sehr gerne an die Zeiten zurück, die ich mit den Bunten-Spielen verbracht habe. :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 420325 - 15. Februar 2021 - 17:59 #

Bei Hearts of Africa habe ich irgendwie aus Zufall in der 2. Partie sehr schnell das Herz gefunden. Danach war irgendwie die Luft raus.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 57598 - 16. Februar 2021 - 10:07 #

Ja, da sind auch bei mir einige Stunden drin versenkt worden. ;)

Alain 19 Megatalent - P - 14434 - 14. Februar 2021 - 22:44 #

Oh, ja. Mule hab ich beim Schulkollegen auf seinem C64 gespielt. Hat uns damals besonders gefesselt weil es da eins der wenigen Spiele war wo man in der gleichen Welt (wenn auch nacheinander ziehen) spielte.

euph 28 Endgamer - P - 102302 - 15. Februar 2021 - 7:09 #

MULE hab ich auch immer sehr gerne gespielt - sowohl alleine, als auch mit Freunden vor dem Fernseher.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 594575 - 15. Februar 2021 - 16:56 #

Japp, wobei die Runden mit den Freunden natürlich wesentlich spannender waren, das ging ja schon bei der Vergabe der Bebauungs-Felder los. *g*

euph 28 Endgamer - P - 102302 - 15. Februar 2021 - 18:46 #

Wir waren meist zu dritt und das war echt spassig

Blacksun84 19 Megatalent - - 13103 - 15. Februar 2021 - 7:55 #

Was soll ich mit Ultima 4? Eine Folge mit einer Flugsim und Mick wäre mal wieder klasse!

Berthold 20 Gold-Gamer - - 25776 - 15. Februar 2021 - 8:16 #

Ich liebe Flugsimulatoren und ich schätze Mick als Gast. Aber Ultima 4 war (nachdem ich "Die dunkle Dimension" gespielt hatte, das ja ein Ultima-Klon auf dem C64 war) meine Einstiegsdroge in die Welt der Rollenspiele. Mit "The Bard's Tale" konnte ich nie richtig was anfangen, aber Ultima 4 und 5 sind in sehr wohliger Erinnerung. Beide komplett durchgespielt. Mein ganzer Stolz war damals die Ultima-Collection, die die Teile 4, 5 und 6 beinhaltete. Die habe ich für 20 Mark (!!) im Krabbeltisch bei "Allkauf" erstanden. Das war sicherlich eine falsche Auszeichnung, denn zu dem Zeitpunkt gab es die Sammlung nur für ca. 100 Mark.... Hach..... rosa Brille wieder weg und weiterarbeiten...

heisenberg 13 Koop-Gamer - 1270 - 17. Februar 2021 - 1:12 #

Nachdem sich Mick leider als vorsichtig formuliert Corona-Verharmloser entpuppt hat, ist mein Interesse an seiner weiteren Beteiligung am Podcast eher gering:
https://mobile.twitter.com/ehrenb3rg/status/1329098176352096258?lang=de

Jörg Langer Chefredakteur - P - 420325 - 17. Februar 2021 - 10:46 #

Das ist eine etwas ältere Geschichte aus dem November, glaube ich, die hier schon umfangreich diskutiert wurde. Ich halte es bei der Corona-Thematik persönlich mit Christoph Waltz, was das anbelangt (aktuelles Interview, "Querdenker denken nur quer entlang des Brettes, das sie vor ihrem Kopf haben"), frage mich aber folgendes:

Inwiefern schränkt Micks depperte Haltung zu Corona ein, was er über alte (oder auch neue) Spiele zu sagen hat? Was wäre, einfach mal weitergedacht, wenn er diese Haltung schon immer gehabt hätte -- würde das im Nachhinein quasi alles kaputt oder wertlos machen, was er jemals zu Spielen geschrieben oder gesagt hat?

Ich frage offen. Meine persönliche Antwortet lautet "Nein, natürlich nicht!". Als Auftraggeber sehe ich im Fall von Mick kein Problem, weiterhin mit ihm zusammenzuarbeiten, solange er nicht solche gegen meine Überzeugungen (sowie den gesunden Menschenverstand) zuwiderlaufenden Ideen in seiner Arbeit einbaut -- wo sie, Thema Spiele, halt auch gar nicht hingehören. Seine Privatmeinung ist seine Privatmeinung aus meiner Sicht, wenngleich es sicher auch da Grenzen für mich gibt.

In einem ganz anderen Fall kann ich rein als Konsument sprechen: Ich habe die Romane von Dan Simmons geliebt -- den Hyperion-Zyklus halte ich immer noch für eines der wichtigsten Science-Fiction-Werke überhaupt. Aber seit ich Flashback gelesen habe vor einigen Jahren, möchte ich den nicht mehr unterstützen (das "lyrische Ich" ist ein reaktionäres Teaparty-Arschloch, und ich kann nicht anders, als das als die Haltung des Autoren wahrzunehmen). Das ändert allerdings nichts daran, dass ich Hyperion und Olympus und Co. immer noch großartig finde -- wo ich diese Teaparty-Geisteshaltung aber eben auch nicht sehe.

Ganon 24 Trolljäger - P - 62720 - 17. Februar 2021 - 11:41 #

Was mich betrifft finde ich auch im Spielebereich Micks Engstirnigkeit und Skepsis gegenüber allem, was neu und anders ist (z.B. VR oder die Weigerung, den PC Win10-fähig zu machen) schon länger sehr nervig. Und Corona ist ja auch nicht das einzige Thema, zu dem er eine zweifelhafte bis rückständige Meinung geäußert hat. Ich erinnere gerne an die GG-Kolumne von 2019, wo er Fridays for Future als Schulschwänzer bezeichnet und (in einem kommentar) den Klimawandel als substanzlosen Hype abtut. So von wegen, es beeinflusst ja nciht seine Arbeit hier...
Insofern bin ich an Micks Meinung überhaupt nicht mehr interessiert, egal bei welchem Thema. Seine Gesisteshaltung scheint da immer dieselbe zu sein.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 420325 - 17. Februar 2021 - 11:49 #

"So von wegen beeinflusst ja nicht seine Arbeit hier": Edit, etwas freundlicher, nachdem ich noch mal reingeschaut habe: Die Kolumne geht schon in eine gewisse Richtung, aber a) finde ich es völlig legitim, Friday-for-Future-Teilnehmer in einer Kolumne als Schulschwänzer zu bezeichnen -- oder sind Friday-for-Future-Teilnehmer automatisch gute Menschen, die man per se nicht kritisieren darf? -- und b) war das der einzige mir bekannte Fall auf der GG.de, wo bei Micks Arbeit überhaupt solche Töne leicht anklingen. Insofern halte ich das für eine ziemlich unpassende Bemerkung von dir, wie ich auch sonst nichts davon halte, Leute mit konservativen Ansichten gleich mal unter Generalverdacht zu stellen. Beispiel: Jemand will seinen PC nicht upgraden? Nervig, kostet den Jemand definitiv Aufträge, aber ist das ein Charakterfehler?

Ganon 24 Trolljäger - P - 62720 - 17. Februar 2021 - 15:18 #

Der veraltete PC stört mich jetzt eigentlich nicht so sehr, ist nur ein Symptom unter vielen. Ich stelle auch nicht Konservative allgemein unter Verdacht, sondern reagiere auf das, was Mick konkret öffentlich von sich gibt. Dazu habe ich mir halt eine Meinung gebildet.

heisenberg 13 Koop-Gamer - 1270 - 17. Februar 2021 - 12:56 #

"Seine Privatmeinung ist seine Privatmeinung aus meiner Sicht, wenngleich es sicher auch da Grenzen für mich gibt."

Da stimme ich dir zu. Jeder zieht dabei seine Grenze im eigenen Ermessen, Was für mich nicht bedeuten würde, den entsprechenden Podcast kategorisch zu meiden, nur weil seine Person daran beteiligt ist. Dennoch wirst du auch verstehen, dass solche Privatmeinungen der Person schaden, unabhängig davon, wie die Expertise auf dem propagierten Gebiet auch sein mag. Jedenfalls werde ich nicht sonderlich erpicht sein, wenn der Name zukünftig fallen sollte.

Obermurkser 18 Doppel-Voter - - 11551 - 18. Februar 2021 - 8:50 #

Ja, je weniger Mick desto besser!

Berthold 20 Gold-Gamer - - 25776 - 15. Februar 2021 - 8:11 #

Ich konnte damals mit Mule komischerweise nichts anfangen. Vielleicht muss ich es jetzt doch nochmal ansehen, da ich von vielen Seiten höre, dass es auch heute noch ein erstklassiges Spiel ist! Zeit, mal den C64 Maxi wieder abzustauben :-)

Danywilde 24 Trolljäger - - 105391 - 15. Februar 2021 - 8:14 #

Jetzt frisch mit Firmware 1.5.2., u.a. kann man jetzt den Joystickport via Tastenkombination wählen.

https://retrogames.biz/thec64/support/upgrade-thec64

Berthold 20 Gold-Gamer - - 25776 - 15. Februar 2021 - 8:18 #

Danke für den Tipp, ich habe schon gesehen, dass es ein Firmwareupgrade gibt. Hatte aber noch keine Zeit bzw. wenn ich Zeit hatte immer wieder vergessen, es aufzuspielen. Ich würde mir ja wünschen, dass man beim C64 Maxi endlich mal ein Action Replay virtuell einstöpseln könnte. Muss mal nachlesen, ob das jetzt im Upgrade drin ist.

Danywilde 24 Trolljäger - - 105391 - 15. Februar 2021 - 11:20 #

Ich glaube, das geht (noch?) nicht, da Du den Freezer nicht aktivieren kannst. Ich hab’s aber auch seit einem Jahr auch nicht mehr versucht.

zuendy 16 Übertalent - P - 4110 - 15. Februar 2021 - 9:03 #

Oh, thx.

Danywilde 24 Trolljäger - - 105391 - 15. Februar 2021 - 18:18 #

Sehr gerne!

Claus 30 Pro-Gamer - - 299261 - 15. Februar 2021 - 11:30 #

Wow, merci für den Hinweis!

Danywilde 24 Trolljäger - - 105391 - 15. Februar 2021 - 18:19 #

Gerne. Ich bin schon auf den „theAmiga500“ gespannt, der ja dieses Jahr rauskommen soll.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 594575 - 15. Februar 2021 - 19:16 #

Prima. :) Da bin ich mal auf die Spiele-Auswahl gespannt, die mitgeliefert wird. ;)

10vorne 13 Koop-Gamer - P - 1642 - 15. Februar 2021 - 10:08 #

Mit "echten" Mitspielern macht es natürlich weitaus mehr Spaß als gegen den Computer.

Berthold 20 Gold-Gamer - - 25776 - 15. Februar 2021 - 11:39 #

Vielleicht spielt ja einer meiner Söhne mit mir! :-)
Der Kleine (11 Jahre) zockt recht gerne am C64 Maxi...

Calmon 13 Koop-Gamer - 1377 - 15. Februar 2021 - 9:43 #

Ich habe damals Mule auf meinem Atari gespielt und habe lange Zeit nicht verstanden warum das Konzept kaum kopiert wurde. Es hat vor allem mit Freunden sehr viel Spass gemacht.

Das Mule vor allem ein Atari Spiel war zeigt der Spielweltname: Irata (rückwärts gelesen ergibt es ...)

10vorne 13 Koop-Gamer - P - 1642 - 15. Februar 2021 - 10:05 #

Wer von Euch hat denn auf der Übersichtskarte auch immer nach dem Wumpus Ausschau gehalten um ihn zu jagen? Und wer konnte ihn fangen? Ich habe es nicht oft geschafft...die zeit war immer so knapp :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 594575 - 15. Februar 2021 - 17:01 #

Wir haben immer wieder zwischendrin versucht, den Wumpus zu jagen, um die Extra-Kohle abzugreifen. Aber das war als tricky und man war froh, wenn die Jagd mal von Erfolg gekrönt war. Naja, das Gambling brachte ja auch Geld ein. ;)

Q-Bert 21 Motivator - - 25391 - 15. Februar 2021 - 18:00 #

Die 100$ (in der zweiten Phase 200$) für den Wampus sind ja gerade am Anfang spielentscheidend! In der Mitte warten, über oder unter dem Haus, je nachdem wo mehr Berge sind. Und auf den Sound lauschen, den der Wampus macht, wenn er auftaucht. Nach ner Weile hat man so ne Ahnung, wo er auftaucht. Und dann mit der Fussspitze des MULEs erwischen.

Mit dem zusätzlichen Geld kann man schnell noch ein paar MULEs kaufen und freilassen, um die Smithore Preise hochzutreiben und evtl. gibts dann für den 4. Spieler gar keine MULEs mehr im Shop - fies :) Oder man erwischt bei der Aktion ein zusätzliches Landfeld.

Beim Gambling gibt es mehr Geld, je weniger Zeit man aufm dem Zeitbalken noch hat, schon deswegen lohnt es sich, immer auf den Wampus zu warten :]

Maverick 30 Pro-Gamer - - 594575 - 15. Februar 2021 - 19:17 #

Merci für die Auffrischung, meine letzte Runde liegt schon *etwas* zurück. *g*

TheRaffer 21 Motivator - - 27868 - 15. Februar 2021 - 16:08 #

Trotz meiner sehr aktiven Zeit auf dem C64 hatte ich nie Kontakt mit M.U.L.E. - ich wittere eine Bildungslücke :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 594575 - 15. Februar 2021 - 16:57 #

Die lässt sich ja glücklicherweise mit dem vorhandenen Podcast-Futter zu dem Klassiker schließen. Oder am besten selbst mal spielen. :)

TheRaffer 21 Motivator - - 27868 - 18. Februar 2021 - 20:50 #

Ich müsste mich dafür mal zu einem Patreon-Veteranen machen. ;)
Selber Spielen ist da wohl das Gebot der Stunde. Ich schaue mal, wie ich das in meinem Zeitplan unterbringe. Mein Bürorechner hat gefühlt die Rechenleistung eines C64. Das müsste klappen :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 594575 - 19. Februar 2021 - 14:11 #

Die Mindestvoraussetzungen also erfüllt, das ist doch schon mal beruhigend. ;-)

Sierra 27 Spiele-Experte - 84451 - 15. Februar 2021 - 16:17 #

Die Herren Lott und Schmidt haben sich mit Hingabe sehr ausführlich dem Thema M.U.L.E. gewidmet. Ebenfalls sehr hörenswert. Mehrere Aspekte wurden aber auf - ich glaub - drei Podcast aufgeteilt, die allesamt NICHT hinter der Paywall sind.

Q-Bert 21 Motivator - - 25391 - 15. Februar 2021 - 16:59 #

M.U.L.E. kann man heute noch mit genauso viel Spaß spielen wie vor 35 Jahren. Das Ding ist einfach zeitlos!

Schade, dass es nie den Erfolg hatte, den das Spiel verdient gehabt hätte. Aber selbst im Happy Computer Sonderheft "Spiele Nr. 1" 1985 waren die Screenshots schon extremst abschreckend hässlich! Ich wollte anfangs nich mal ne Leerdiskette für diese brachiale Scheußlichkeit opfern... und so wäre mir beinahe eines der besten Spiele aller Zeiten entgangen!

https://www.kultpower.de/archiv/heft_happycomputer_spielesonderheft-1_seite72

Jörg Langer Chefredakteur - P - 420325 - 16. Februar 2021 - 9:04 #

Damals wurden Screenshots ja noch abfotografiert, was diesem Spiel (durchweg weißer Hintergrund) besonders ungut getan hat.

10vorne 13 Koop-Gamer - P - 1642 - 15. Februar 2021 - 22:22 #

Ich habe die Folge noch nicht gehört, vielleicht wird das erwähnt, es gab und gibt auch diverse MULE - Clones.

Zum Beispiel "Subtrade" für den PC (1992) - https://www.youtube.com/watch?v=tGY5r4Xi_yo.

Selbst auf dem C64 gibt es den aktuellen Clone Space Moguls von den Shovel-Knight-Machern - https://protovision.games/games/spacemoguls.php?language=en

Mit Planet-Mule gibt es auch eine Mehrspieler-Online-Variante, die immer noch aktuell ist - http://www.planetmule.com/

Und ein Brettspiel gibt es selbstverständlich auch - https://www.amazon.de/Asmodee-Editions-M-U-L-Board-Mehrfarbig/dp/B019FAS5M0/ref=sr_1_5?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=PM73LHBQK60Y&dchild=1&keywords=mule+brettspiel&qid=1613423936&sprefix=mule+brett%2Caps%2C184&sr=8-5

euph 28 Endgamer - P - 102302 - 16. Februar 2021 - 6:53 #

Hast du das Brettspiel?

10vorne 13 Koop-Gamer - P - 1642 - 17. Februar 2021 - 8:19 #

Nein, leider noch nicht. Steht aber auf meiner Liste.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 594575 - 17. Februar 2021 - 17:04 #

Lass doch mal was dazu hören, wenn du es mal im Besitz und gespielt hast. ;)

roxl 17 Shapeshifter - - 6589 - 16. Februar 2021 - 14:34 #

M.U.L.E ging komplett an mir vorbei. Das war die Zeit als stapelweise Disketten mit Raubkopien darauf warteten durchforstet zu werden. Alles was nicht sofort zu kapieren war -und aussah wie M.U.L.E ;)- wich dem nächsten Spiel und wurde bei Gelegenheit überspielt.

euph 28 Endgamer - P - 102302 - 16. Februar 2021 - 14:55 #

Grundsätzlich richtig, aber überspielt habe ich eigentlich nie was, selbst wenn es nie gespielt wurde.

Q-Bert 21 Motivator - - 25391 - 16. Februar 2021 - 17:45 #

Wie? Man konnte Disketten mehrfach überschreiben?? oO

euph 28 Endgamer - P - 102302 - 16. Februar 2021 - 19:12 #

mehrfach und auf beiden Seiten ;-)

Q-Bert 21 Motivator - - 25391 - 17. Februar 2021 - 13:33 #

Ja, das weiß ich natürlich. Wenn Seite 1 voll ist, drehe ich die Diskette um und schreibe auf Seite 2. Wenn Seite 2 voll ist, drehe ich die Diskette nochmal um und schreibe auf Seite 3 weiter. Dann auf Seite 4 usw...

Hab nie verstanden, warum man mehr als diese eine Diskette braucht. Meine war jedenfalls nie alle! ^^

Danywilde 24 Trolljäger - - 105391 - 17. Februar 2021 - 14:08 #

Diskettenhersteller hassen diesen Trick!

TheRaffer 21 Motivator - - 27868 - 18. Februar 2021 - 20:52 #

Es gibt noch Diskettenhersteller??? *staun*

Danywilde 24 Trolljäger - - 105391 - 18. Februar 2021 - 23:07 #

Ja, wird u.a. für sehr spezielle Anwendungen noch benötigt.

https://www.conrad.de/de/p/disketten-1-44-mb-8-89-cm-3-5-zoll-diskette-packung-mit-10-stueck-800611347.html

TheRaffer 21 Motivator - - 27868 - 19. Februar 2021 - 13:50 #

Unglaublich. Obwohl, es gibt ja auch noch einen Markt für Foto-Filme :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 420325 - 17. Februar 2021 - 16:11 #

Hast du sie auch bei jedem neuen Umdrehen neu gelocht?

Q-Bert 21 Motivator - - 25391 - 17. Februar 2021 - 17:28 #

Aber hallo! Meine erste Diskette hatte ich gelöchert wie ein Schaffner der Deutschen Bahn die Fahrtickets. Disketten hießen deswegen früher ja auch Lochkarten. Meine 1541-Floppy hat danach aber komische Geräusche gemacht. Zum Glück waren in der MultiSchleif-Packung von Vobis gleich 10 Disketten drin. Bei der 10. und letzten Disk hab ich dann den Trick entdeckt: Man muss immer in die selbe Kerbe lochen! Ha!

Mitarbeit