Jörgspieltnicht

Jörgspielt: Meine lange "Quest for 4X" und ihr glückliches Ende
Teil der Exklusiv-Serie Jörgspielt

PC XOne PS4 MacOS
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 439560 EXP - Chefredakteur,R10,S10,A10,J9
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

27. Januar 2021 - 13:56 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Teaser

Statt euch zu verraten, was ich zuletzt spielte, geht es in dieser Folge darum, was ich zuletzt nicht spielte, genauer: nicht lange spielte. Und wieso. Aber eigentlich geht es um meine "Quest for 4X".
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Age of Wonders - Planetfall ab 49,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Das Titelbild stammt aus der Screenshot-Galerie von schlammonster.

Ich dachte mir für den Einstieg dieser Spezialfolge, ich müsste vielleicht mal wieder (oder für den einen oder anderen auch erstmals)  erklären, wie solche Jörgspielt-Folgen eigentlich entstehen. Es ist relativ unkompliziert: Ich muss dazu ein Spiel spielen! Das war es auch schon.

Die früheren Jörgspielts, denen mancher von euch hinterhertrauert wie der alte welke Mann seiner verlorenen Jugendliebe, bestanden eher aus "möglichst viel Name Dropping". Ich habe darin vor allem über Spiele geschrieben, die ich eh schon auf GG vorgestellt hatte, beispielsweise war jede Stunde der Kritiker dabei. Dazu oft auch einfach Previews oder sogar nur "kurz auf der Messe angespielt"-Kost. Möglichst viel Zeug halt. Dann kam irgendwann der Geheimtipp dazu, das war dann ein Spiel, das wir noch nicht behandelt hatten, das mir aber privat Freude bereitet hat. Und seit anderthalb Jahren oder so ist der Geheimtipp quasi Jörgspielt, nur dass es nicht immer ein Geheimtipp sein muss. 

Was aber eine unabdingbare Voraussetzung für ein Jörgspielt ist: Ich muss erst ein Spiel spielen, das ich nicht eh schon für GamersGlobal teste/previewe. Wenn ich aber viele und große Sachen teste, so wie im letzten Jahr zwischen Mai und November, dann fällt das private Spielen schon mal aus. Dennoch hatten wir letztes Jahr die meisten Jörgspielts ever.

Wenn mal kein Jörgspielt erscheint in einem Monat, heißt das aber nicht zwingend, dass ich gar nichts privat spielte. Manchmal probiere ich Sachen aus, die mir dann einfach nicht gefallen. Oder ich hatte, wie etwa im Oktober, eine Weile Spaß mit Legend of Grimrock auf iPad, ...

51 Kommentare

Danke für dein Interesse an diesem Premium-Inhalt! Du hast zwei Möglichkeiten, ihn zu nutzen: Erstens kannst du bis nächsten Monat warten und darauf spekulieren, dass wir ihn in unsere kostenlosen Beispiele aufnehmen.

Zweitens kannst du ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) abschließen, siehe unten. Du sicherst dir damit über 20 exklusive Vorteile und unterstützt unsere unabhängige Redaktion. Außerdem bieten wir dir hier als kostenloses Beispiel einen Inhalt dieser Premium-Kategorie an (allerdings kannst du nicht die Kommentare sehen oder selbstkommentieren):

Veröffentlicht am 13.02.2022: Gestatten, mein Name ist Jorgos Brante. Hier geht es um mein Leiden in mehreren Inkarnationen, wobei ich es gar nicht als Leiden beschreiben würde. Sondern als vergnüglichen Kampf gegen das Schicksal.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Zum mitzudiskutieren benötigst du ein Premium-Abo.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 27. Januar 2021 - 13:57 #

Viel Spaß beim Lesen!

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132870 - 27. Januar 2021 - 14:08 #

Das war ein klasse Bericht und auf den Schwenk zu Shadow Empire hatte ich bereits gewartet. :)

Ach ja, die „Sentatoren“ könnt ihr noch verbessern.

Zerberus77 18 Doppel-Voter - - 10129 - 28. Januar 2021 - 1:13 #

Ich steuere "zurücklkehren" bei. Ansonsten ein wirklich schöner Reisebericht über ein Genre und die Untiefen von DLCs und Abos/Plattformen. :-)
PS: Jörg, gib es zu - die Heinrich-Bildchen auf dem Screenshot haben es dir angetan. :-D

Maestro84 19 Megatalent - - 15644 - 27. Januar 2021 - 14:24 #

Ich erfreue mich noch dem regelmäßigen Update von Civ 6 und warte auf Humankind und Old World.

Player One 16 Übertalent - P - 4368 - 27. Januar 2021 - 18:20 #

Schon der zweite Kommentar von dir, den ich diese Woche blind unterschreibe. Auf Humankind freue ich mich am meisten.

euph 29 Meinungsführer - P - 114810 - 27. Januar 2021 - 14:34 #

Besonders interessant ist die einführende Erläuterung. Ich finde es beachtlich, dass du nach deinem nicht gerade kleinem Arbeitspensum immer noch Zeit findest und Lust hast zu spielen. Ich kenne einige Leute, die wären bei dieser Masse an Spielzeit längst geschieden. Wobei du ja kürzlich erst erwähnt hast, dass deine Frau da vor kurzem auch nicht so begeistert war.

Hübschi 11 Forenversteher - P - 784 - 27. Januar 2021 - 14:46 #

Ich wünschte, ich könnte solche Spiele auch so genießen wie Jörg Shadow Empire. Aber diese Einarbeitung...

Berthold 21 AAA-Gamer - - 29016 - 27. Januar 2021 - 15:14 #

Cool, ich bin ja immer auf der Suche nach guten 4X-Spielen, leider gibt es da auf PC immer ein wenig mehr Auswahl als auf Konsole. Planetfall war mal im Gamepass, da habe ich es auch ausprobiert, aber mich hat es ebenfalls nicht angesprochen, da stimme ich Jörg voll und ganz zu.
Vielen Dank für den Überblick, vielleicht schau ich mir mal eines genauer an. Auf Shadow Empire habe ich schon irgendwie Bock...

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31550 - 27. Januar 2021 - 16:12 #

Interessante Auslegung des Formats - gefällt mir.

Mein Go-To-4X-Titel ist momentan Crusader Kings 3, das ich mir der Mods wegen sogar gerade auf Steam gekauft habe obwohl es im Gamepass ist.

Ich finde es ist ein wirklich gut lern- und lesbares Paradoxspiel, bei denen ich mir durch das nachvollziehbare Szenario sehr einfach Ziele setzen kann, die nicht immer "erobere alles" sind. Außerdem ist das emergent Storytelling wirklich eine Stärke des Spiels - großes Kopfkino. Wenn ich das wie Stellaris oder Civ spielen würde, wäre wohl wesentlich eher die Luft raus. Eine gute Portion Rollenspiel muss für mich sein, durch Min-Maxing und gamey-Spielen würde ich mir viel kaputt machen.

Neben Civ 6 hatte ich noch in den EA von Old Worlds reingespielt und fand das auch recht gut, lasse es aber noch etwas reifen. Ein weiterer Kandidat ist Humankind - hier warte ich aber erstmal auf Test oder Viertelstunde auf GG. Ich habe gelernt andere Webseiten oder Podcasts bei edr Einschätzung eher nicht zu vertrauen, da ist mein Geschmack eher bei Jörgs.

Für Shadow Empire fehlt mir aber die Zeit, da stehen einfach noch zu viele (J)RPGs auf dem Plan. Einen heißen Kandidat hat Michael ja getestet. Danke nochmal, dass ich den Test hier lesen kann.

MiLe84 11 Forenversteher - P - 703 - 27. Januar 2021 - 16:26 #

Ich gehöre zwar zu jenen die alle Zeiten mal 10, 15 Stunden in ein Civilization oder Total War stecken und dann ists auch wieder gut, ich finde es aber immer spannend welch komplexe Spiele es da draußen gibt.

Ich fand schon deinen ausschweifenden Monolog ;) im Podcast letzte Woche interessant und freue mich eventuell mal wieder was über Shadow Empire zu lesen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 27. Januar 2021 - 16:40 #

Mir ist ein Shadow Empire eigentlich auch viel zu komplex, aber das Ding hat einfach was. Du triffst außenpolitisch waghalsige Entscheidungen, weil dir sonst wichtige Minister zu sehr in der Stimmung abrutschen. Du führst nicht einfach Krieg, sondern legst erst mal die Infrastruktur dafür in Richtung des Feindes an, sonst bleibt dein Angriff nämlich ziemlich schnell stecken. Die KI macht das auch und spielt auch sonst gut. Und das alles in dieser herrlich altmodischen Hexfeld-Optik.

Beispiel Screenshot: Man sieht darin, wie aus der Defensive heraus (es geht um die Verteidigung einer Stadt namens London) meine Einheiten eine feindliche Prä-Zerfalls-Panzereinheit (die sind supergut, kann man nur finden, nicht oder erst sehr spät selbst bauen) umzingle, um sie dank Flankenboni überhaupt schrotten zu können, während gleichzeitig deren Kameraden meine Einheiten halb einkreisen. Das sind Dramen, sage ich dir!

Und dann denke ich an Civilization 6 und seine dämliche Taktik-KI und weiß, dass ich hier noch länger verweilen werde.

depok 13 Koop-Gamer - 1313 - 27. Januar 2021 - 16:43 #

> die Ultimate-und-es-wird-dir-auch-einer-geblasen-Superduperfassung
Also bitte... beim Lesen solcher Frivolitäten ist mir doch glatt der Keks in den Earl Grey gerutscht.
Eine Woche Besuchsverbot beim Fränkel wären sicherlich angemessen ;)

Der Marian 21 AAA-Gamer - P - 27312 - 27. Januar 2021 - 17:11 #

Vielen Dank, Shadow Empire kommt auf die Liste.

Arno Nühm 18 Doppel-Voter - P - 9277 - 27. Januar 2021 - 17:19 #

"Excel-Tabellen-Onanierer" der ist gut :-D

Was Shadow Empire angeht, so überlege ich auch schon einige Zeit, ob ich da mal reinspielen sollte. Derzeit schreckt mich jedoch die Komplexität etwas ab.

floppi 24 Trolljäger - - 51125 - 27. Januar 2021 - 18:21 #

Hm, Fehler melden und Bearbeiten geht in der Kategorie nicht mehr?
Dann hier: Boardgeek.com -> Boardgamegeek.com

Tolles Jörgspielt. Süffisant geschrieben. Danke.
Aber ob mir die Neuausrichtung gefallen wird....... ;)

floppi 24 Trolljäger - - 51125 - 27. Januar 2021 - 21:31 #

Noch eine Korrektur: Ich bin mir zu 100% sicher, dass Scythe noch nie bei BGG auf Platz 1 aller Spiele war. Es war in der Top 10, aber nie auf Platz 1.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 27. Januar 2021 - 21:44 #

Kann man das historisch nachschauen? Denn ich bin ziemlich sicher, es dort mal gesehen zu haben, als es mit Iron Harvest losging (vorher kannte ich das gar nicht).

floppi 24 Trolljäger - - 51125 - 27. Januar 2021 - 22:10 #

Platz 6 war das höchste.
https://www.youtube.com/watch?v=Y1t_0LhpDmU&t=1s

Ich sammle und spiele Brettspiele seit über 30 Jahren. Die Top 1 kenne ich auswendig: Puerto Rico, Agricola, Twilight Struggle, Gloomhaven und Pandemic Legacy.

Möglich, dass Scythe mal in einer Unterkategorie auf Platz 1 war. Aber nie bei "overall".

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 25572 - 27. Januar 2021 - 21:32 #

Was heisst denn 4X ???

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60200 - 27. Januar 2021 - 21:39 #

explore,
expand,
exploit,
exterminate

Henning Lindhoff 18 Doppel-Voter - P - 12981 - 28. Januar 2021 - 12:34 #

Danke, musste grad auch erstmal wikipediern.

LRod 19 Megatalent - P - 13300 - 27. Januar 2021 - 22:23 #

Bei dem Kommentar zu der Vielzahl an DLCs sprichst du mir aus der Seele. Ich stand neulich vor der Frage, ob ich Stellaris austesten sollte und habe deswegen abgewunken.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16109 - 28. Januar 2021 - 0:14 #

Ich will als hardcore 40k Spieler ja doch nochmal Gladius ausprobieren, auch wenn es oft eher so mittel bewertet wird. Das Setting und meine liebsten Armeen sind mir halt doch was wert.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Januar 2021 - 0:33 #

Wenn dir 20% Erkundung, 70% Kampf, 0% Diplomatie und 10% Städtebau/Forschung nach einem guten Mix klingen, schlag zu.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 38737 - 28. Januar 2021 - 3:33 #

Vor Age of Wonders: Planetfall hatte ich glaube ich schon mal in der DU gewarnt... das ist ein Blender! Nach ca. 10-12 Stunden hat man alles gesehen. Für ein 4X-Spiel, mit dem ich eigentlich 60+ Stunden Spaß haben will, war das eine herbe Enttäuschung.

Die Brettspielumsetzung von Scythe hat mir durchaus Spaß gemacht. Allerdings sind die Russen völlig overpowered, damit gewinnt man jede Runde und ich neige nicht zur "Selbstkasteiung", indem ich absichtlich eine schlechte Fraktion wähle. Damit hat das Spiel für mich auch keinen Langzeitwert.

An WH40K Gladius - Relics of War erinnere ich mich gar nicht mehr... aber ich hab unter dem Test von Jörg geschrieben, dass ich damit als "Bonbon zwischendurch" etwas Spaß hatte. Naja. So toll kann's dann aber nicht gewesen sein ^^

Und nochmal mein Geheimtipp:
Wer ein RICHTIG SCHÖNES Hexfeld Strategiespiel mit frischen Ideen, guter KI, wirklich hübscher Pixelgrafik und guter Story erleben will, der wähle: Last Regiment! Das ist meine Überraschung des Jahres 2020, "Testbericht" siehe:
https://www.gamersglobal.de/text-gallery/190108/community-projekt-teil-14-user-ueberraschungen-des-spielejahres-2020

LRod 19 Megatalent - P - 13300 - 28. Januar 2021 - 10:12 #

Der Beitrag war der Grund, aus dem ich mir trotz Gamepass die Stunden zum reinschauen gespart habe :)

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71365 - 28. Januar 2021 - 10:28 #

Interessante Variante eines Jörgspielt. Wenn es sich anbietet, kann man das ruhig immer mal wieder so machen.
Ich glaube, warum das "neue" Format teilweise kritisiert wurde, war auptsächlich, weil du versprochen hattest, es würde nun öfter kommen und dafür kürzer werden. Stattdessen kam es eher noch seltenerw, wurde dafür aber wieder länger. Mir ist schon klar, warum das gerade im letzten Jahr so war, es wirkte nur evtl. komisch. Die aktuelle "Jörgspielt-Offensive" ist super. Wenn es in Zukunft etwa zwei Folgen pro Monat gäbe, wäre das IMHO ein guter Schnitt. Und wenn du da nur mal was kurz angespielt hast, aber interessant begründne kannst, warum es nicht mehr wurde, könnte das ja auch eine kürzere, aber lesenwerte Ausgabe werden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Januar 2021 - 10:40 #

Mit dem "noch länger" hast du Recht. Aber es kam nicht seltener! Sowohl 2019 als auch 2020 erschienen mehr Jörgspielts als je zuvor in einem Jahr (die Umstellung war im Januar 2019).

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71365 - 28. Januar 2021 - 11:27 #

Ok, du hast recht. Ich habe mal durchgescrollt, gerade 2019 erschien es sehr regelmäßig. 2020 wurde es im Laufe des Jahres sehr unregelmäßig (aus offensichtlichen Gründen), dadurch wirkte es vielleicht seltener als es war.

Player One 16 Übertalent - P - 4368 - 28. Januar 2021 - 11:37 #

Guter Beitrag der mich leider bestätigt, dass in dem Genre eigentlich nur der Platzhirsch Civ den Ton angibt. Leider hat mich Civ 6 mit der Cartoon Grafik bis ins Mark erschüttert, weshalb ich lieber noch den Vorgänger spiele. Ich hoffe zwar auf Humankind, allerdings sehe ich da jetzt schon eine konzeptionelle Entscheidung, die mir wohl nicht gut gefallen wird, warten wir es mal ab.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72976 - 28. Januar 2021 - 14:05 #

Ich denke, Endless Legend kann, je nach Geschmack, die Nase vorn haben im Vergleich zu Civ.

Der Marian 21 AAA-Gamer - P - 27312 - 28. Januar 2021 - 14:49 #

Jörg wollte ja explizit SciFi. Da fallen Civ und Humankind ja dann raus.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72976 - 28. Januar 2021 - 11:19 #

Ganz tolle Folge. Inhaltlich schreibe ich sobald ich Zeit habe noch was. Besonders gut gefällt mir, dass wieder mehrere Spiele betrachtet und verglichen werden. Hoffentlich gibt es ab und zu mal wieder genug Freizeit für so einen Sammelartikel :)

skybird 15 Kenner - P - 2930 - 28. Januar 2021 - 16:01 #

Super Folge und danke für die "No Buy Liste"! Ich habe bis dato nichts besseres gefunden als Civilication Beyond Earth. Civ5 war zwar auch gut aber zusehr Planet Erde für mich.
Ich überlege derzeit "Warlock - Master of the Arcane" juhu Untote spielen oder doch mal Tyranniden in 40k aber nach Jörgs Kritik dürfte das ja nicht so der Bringer sein, vor allem da ich mehr SciFi Fan als 40k Fanboy bin.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Januar 2021 - 16:09 #

Warlock 2 hatte ich übrigens auch noch mal überlegt, aber da haben mir die Userkommentare mit denselben Problemen wie vor fünf? Jahren gereicht: Ki, KI, Ki.

T-Bone 15 Kenner - 3119 - 29. Januar 2021 - 7:18 #

Da gibt es im Steam Workshop den Renaissance Mod, der soll die KI signifikant verbessern ( unter anderem).
Falls jemand den Youtuber "DasTactic" kennt (der spielt auch viel 4x und ist auch ein grosser Fan von Shadow Empire), der lobt diesen Mod sehr.

skybird 15 Kenner - P - 2930 - 31. Januar 2021 - 18:22 #

Danke für den Tipp, und jetzt verstehe ich auch warum mein Freund (der mir das empfohlen hat), auf "Impossible" spielt :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 31. Januar 2021 - 19:00 #

Vorsicht: Wenn eine Fan-Mod eine KI angeblich verbessert, ist damit zu 99,9% gemeint, die Dummheit des Computergegners durch noch mehr Start-/Produktionsvorteile „auszugleichen.“

Die KI bleibt aber dumm. Wie sollte das ohne Umprogrammierung au h anders möglich sein? Der Idealfall für Modder ist, in KI-Skripte eingreifen zu können, in der Regel können sie nur Werte ändern.

Könnte schwören, just zu Renaissance kürzlich Comments in diese Richtung gelesen zu haben, also dass man nun halt von den viel zu starken KI-Warlocks überrollt wird.

Zille 20 Gold-Gamer - - 24683 - 28. Januar 2021 - 16:40 #

"Kaufe ich die Nur-für-Mittellose-Deppen-Basisversion, die Ultimate-und-es-wird-dir-auch-einer-geblasen-Superduperfassung? Oder eine der drei anderen? Welche der zahllosen DLCs brauche ich oder auch nicht, und wohinter versteckt sich nur ein Soundtrack oder eine Artwork-Sammlung?"

Du sprichst mir aus der Seele! Ich mache mittlerweile meist einen Bogen um Paradox, weil ich die DLC-Politik zum kotzen finde. Man kann das als "Toll, das Spiel wird so lange so toll supported" werten. Oder als "Die Basisversion ist relativ unfertig. Es wird in jedem Spiel immer dasselbe in 10-15€ Happen nachgereicht und das volle Spiel kostet hinterher weit mehr als 100€".

Bei 2-3 DLCs, die man hinterher auch zu einem angemessenen Preis kaufen kann, wäre ich mit dabei. Im Grunde braucht man aber als "Nicht-Neuling" anfangs nicht zugreifen, weil eh die Hälfte nach-ge-dlc-t wird. Und hinterher brauche ich nicht mehr zugreifen, weil ich erst zig Stunden Recherche brauche, um zu wissen, was ich denn "brauche", bevor ich dann anfangen kann, ein Tutorial auf YT zu finden, das mir für genau den DLC- und Patchstand das Doing erklärt. Da habe ich schon keine Freizeit mehr, um mit dem Spielen anzufangen und das Zeug liegt tot auf der Platte. Schade.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72976 - 28. Januar 2021 - 16:57 #

Die Alternative zur DLC-Politik sind halt alle zwei Jahre Fortsetzungen, das wäre doch auch nicht besser. Man kann auch problemlos einen älteren Spielstand spielen. Die DLC-Politik ist auch dahingehend geändert, dass es mehr (eindeutig optionale, wobei die bei z.B. HoI4 schon deutlich die KI beeinflussen) Flavour-Content für z.B. bestimmte Regionen gibt. Es werden, glaube ich, auch nicht mehr Kernspielmechaniken hinter die Paywall gesteckt, was es ja mehrfach schon gegeben hatte. Da ist man sogar zurückgerudert und hat sie free for all gemacht (EU4).

EU4 kann man abonnieren.

Die Recherche, welche DLC man braucht, dauert auch nicht Stunden, man kann "einfach" auch ein aktuelles Tier-List-Video auf Youtube suchen :)

Die DLC-Frequenz ist aber echt so hoch, wenn man alle Spiele spielt, dass es sehr schwer ist, Schritt zu halten. Recht gut hierzu ist noCBCast, wenn man Podcasts mag (dev diary Analysen gibt es auch auf youtube, im Forum natürlich auch).

Zille 20 Gold-Gamer - - 24683 - 28. Januar 2021 - 18:39 #

Vampiro, dass DIR das ganze nichts ausmacht, ist uns allen längst klar ;-)

ICH habe keine Ahnung, was ein "Tier-List-Video" auf Youtube ist. Hat das mit listigen Tieren zu tun? Spaß beiseite - ich habe wenig Lust, mir auf Youtube Videos suchen zu müssen, nur um dann nach deren Konsum überhaupt zu wissen, was ich spielen "sollte". Du unterschätzt da auch vermutlich, was du als "alter Youtube-Hase" da ganz nebenbei easy in deiner Bubble konsumierst. Bei mir ist am Ende des Videos oft schon das Ende der Freizeit erreicht. Oder noch früher.

Alle 2-3 Jahre eine Fortsetzung wäre super. Noch besser wäre ein oder zwei große Erweiterungen, die im besten Fall aufeinander aufbauen. Sonst ist das ja auch kaum zu balancen, wenn man zig mögliche Konfigurationen hat.

Es ist aber so, wie Jörg das auch beschreibt: Für die mehr oder weniger immer selbe (relativ große) Fanbasis ist das akzeptiert. Diejenigen (wie ich oder Jörg), die da auch nur etwas außerhalb dieser Maso-Grenze zelten, haben da keine Lust drauf - auch wenn wir sogar schon Bereitschaft mitbringen, uns mit den Mechaniken auseinander zu setzen.

Gustel 15 Kenner - 3706 - 28. Januar 2021 - 19:40 #

Ich bin ähnlich wie Jörg schon um Shadow Empire rumgetanzt. Aber bis jetzt hat mich abgeschreckt das es wohl eine GUI aus Hölle haben soll und vieles was wichtig ist nur schwer oder gar nicht einsehbar ist, aber wohl erheblich das Spiel beeinflusst. So das es passieren kann das man verliert ohne überhaupt die Chance zu haben zu verstehen warum.

Oder ist diese Einschätzung falsch und ich sollte es wieder in die Wunschliste aufnehmen?

Die Einarbeitung in die Komplexität wäre jetzt für mich kein großer Dämpfer, aber schlechte Interfaces dann noch dazu, die viel umständlicher sind als sie eigentlich sein müssten oder gar wichtige Informationen nicht so gut zugänglich machen, wäre eher ein No-Go.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Januar 2021 - 19:50 #

Es gibt schon Sachen, die schwer ergründbar sind. Aber das Spiel ist viel besser in der Beziehung, als ich anhand der Reviews/User-Comments dachte. Es ist eher die Frage, wo die Informationen sind. Es gibt schon alle Infos und auch schlaue Hilfsanzeigen, aber halt in so vielen Menüs, dass man sich da erst mal durchwursteln muss. Du bekommst aber bei allem und jedem z .B. per Mouseover angezeigt im Detail, was die Auswirkungen etwa einer Strategischen Karte sind.

Ein anderer Punkt ist: Man muss nicht alles verstehen, um erfolgreich zu sein. Ich spiele jetzt seit über 40 Stunden und kapiere immer noch nicht, wie genau die Kämpfe ablaufen. Aber ich sehe, was passiert, und kann mir das zusammenreimen. Ich kann dir auch nicht im Detail sagen, wieso genau auf der Straße B weniger Nachschub fließt als auf der Straße C. Aber wenn ich mehr Nachschub brauche, baue ich halt auf B noch ein Truck Depot mehr. Und so weiter.

Am schwierigsten zu kapieren ist, dass es lokal verbrauchte Ressourcen gibt und die, die vom Hauptquartier kommen. Und dass aufgrund der Logistikkapazität der Verkehrswege längst nicht immer alles dort ankommt, wo man es gerne hätte. So kann es sein, dass du einen Bauauftrag gibst, da steht "2 turns", und drei Runden später guckst du nach und da steht "1,8 turns" -- weil irgendeine Ressource (oder mehrere) nicht bis dorthin gekommen sind, sondern vorher verbraucht wurden.

Ich würde nicht mit dem Ansatz rangehen, alles von Anfang an verstehen zu wollen, sondern einfach mal spielen, auch mal neu starten, und mit der Zeit wird das dann schon.

Gustel 15 Kenner - 3706 - 28. Januar 2021 - 22:02 #

Wow, vielen Dank für diese ausführliche Antwort!

Das hilft mir bei der Einschätzung doch sehr weiter. Werde es doch wieder auf die Wunschliste nehmen. Diese Verknüpfung von Wargame und 4X ist doch einfach zu spannend.

Hank Scorpio (unregistriert) 28. Januar 2021 - 20:14 #

Schöner Artikel! Noch hänge ich an "Battle Brothers" fest, aber danach steht Shadow Empire auf der Liste. Das sieht schon sehr spannend aus - und ausnahmsweise lasse ich mal nicht von der Komplexität abschrecken, denke ich.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72976 - 28. Januar 2021 - 21:13 #

Viel Spaß bei Battle Brothers :)

Hank Scorpio (unregistriert) 29. Januar 2021 - 0:09 #

Danke - den habe ich schon :)
Seit langem hat mich kein Spiel so gepackt - stehe schon bei 73 Stunden, obwohl ich das Spiel erst Anfang Januar gekauft habe. Ich spiele das ganze mit allen Add-Ons, alles noch auf Beginner, aber im Iron-Man Modus. Das ist für mich die richtige Kombi...
Ein fantastisches Spiel, bei dem ich immer wieder neue Details entdecke.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344130 - 28. Januar 2021 - 22:31 #

Dieser welke alte Mann möchte darauf hinweise, dass die alten "Jörg Spielt" im Prinzip ein anderes Produkt als die aktuellen Versionen war.
Dereinst vom Magazin-Charakter vergangener Tage geprägt, angenehm zum Stöbern und "blättern", wird jetzt strengt fokussiert auf ein Thema geblickt.
Das Magazin war einzig in seiner Art, der fokussierte Blick ist Standard jedes Checks oder Tests.
Das ist nicht als Kritik gemeint, sondern als Erklärung, warum sicher viele die alte Ausführung etwas vermissen, auch wenn es jetzt häufigere Ausgaben gibt.
Insofern vielen Dank für diese tolle "Retro-Ausgabe" von Jörg spielt.
War richtig überrascht, mal wieder diesen schönen bunten Blumenstrauß kredenzt zu bekommen. Was ich fairerweise erst gar nicht gemerkt habe, da ich mittlerweile "Jörg spiel" nicht mehr regelmäßig lese, wenn mir bereits der Titel des Spiels nichts gibt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 29. Januar 2021 - 14:33 #

Ich verstehe, was du an der alten Art mochtest, aber wie geschrieben: Das war letztlich zu einem guten Teil auch schlicht auf Quantität und Husch-husch getrimmt -- und mir dadurch auf Dauer zu "unehrlich". Ich will lieber über ein Spiel, zu dem ich auch was zu sagen habe, schreiben, und zwar weniger in Testform als aus dem persönlichen Empfinden heraus und anekdotisch. Das gelingt mal besser, mal schlechter, und wie du an dieser Folge siehst, bin ich bereit, von dem Schema abzuweichen.

Wenn du Jörgspielts zu dir unbekannten Themen gar nicht erst liest, ist das in erster Linie für dich schade, weil du dir die Chance auf was Interessantes nimmst, aber das kann ich nicht ändern. Wenn du hingegen schon am Titel siehst, dass es um ein Spiel geht, das du kennst und uninteressant findest, spart dir das Lese- und damit Lebenszeit.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344130 - 29. Januar 2021 - 19:47 #

Ja, insbesonder mit deinen letzten Absatz hast du sicher recht.

Freut mich jedenfalls wirklich, dass du sporadisch jetzt auch mal wieder die alte Version eingesprenkelt hast. Much appeciated!

TheRaffer 22 Motivator - - 33864 - 5. Februar 2021 - 17:24 #

Mit einer Woche Verspätung: Schöner Text. Ich mag es da auch mal von den "Misserfolgen" zu lesen. :)