Desperados 3: Kein Switch-Port wegen technischer Probleme

PC XOne PS4 Linux MacOS
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 72535 EXP - Redakteur,R9,S10,C9,A9,J10
Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

11. Januar 2021 - 12:50 — vor 37 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Desperados 3 ab 15,32 € bei Amazon.de kaufen.

In einem Video-Interview mit GamerhubTV  hat Head of Development Moritz Wagner erklärt, dass es wahrscheinlich keine Switch-Version von Desperados 3 (im Test, Note 7.5) geben wird. Zwar sei die Plattform bei den Mitarbeitern des Münchner Studios beliebt und immer wieder komme das Thema auf, ob nicht externe Studios eine Switch-Fassung entwickeln können, doch die bisherigen Versuche seien an der Technik gescheitert.

Als Grund dafür nennt Wagner vor allem den CPU-Hunger der Echtzeit-Taktik im Wilden Westen. Der entstehe unter anderem durch die KI der Gegner, die auf den ausladenden Karten synchron gehalten werden muss, auch wenn viele davon gerade nicht im Bild sind. Auch der sehr zügige Quicksave sei schwierig auf Konsolen, aber essenziell für die Spielerfahrung, so Wagner weiter. Bereits auf den anderen Konsolen sei die Portierung eine Herausforderung gewesen und mit den Möglichkeiten des kleinen Studios sei momentan eine gute Umsetzung für Nintendo Switch sehr unwahrscheinlich. Prinzipiell wäre Mimimi Productions aber weiter an einer Portierung interessiert und würde das Thema bei neuen Entwicklungen wieder aufgreifen – etwa falls Nintendo ein leistungsstärkeres Modell der Switch veröffentlichen würde.

Das englischsprachige Interview mit Wagner zu diesem und weiteren Themen um Desperados 3 findet ihr direkt unter diesen Zeilen.

Video:

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 26830 - 11. Januar 2021 - 12:51 #

Es gibt keine Probleme sondern nur Herausforderungen ;)

euph 28 Endgamer - P - 106880 - 11. Januar 2021 - 13:02 #

Aber nicht jeder stellt sich seinen Herausforderungen :-)

Faerwynn 19 Megatalent - - 15575 - 11. Januar 2021 - 14:40 #

Und manche sind klug genug sich bestimmten Herausforderungen nicht zu stellen. ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 651068 - 11. Januar 2021 - 15:23 #

Chef, bist du es? ;-)

doom-o-matic 17 Shapeshifter - P - 8305 - 11. Januar 2021 - 13:05 #

Ach schade.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26367 - 11. Januar 2021 - 13:20 #

Verständlich. Muss ja auçh nicht sein :-)

Selo 11 Forenversteher - 735 - 11. Januar 2021 - 13:35 #

Die Switch braucht mehr Eigenentwicklungen und weniger Ports. Sowas wie Mario+Rabbids: Kingdom Battle sollte es häufiger geben. Sie könnten ja ein Taktikspiel im Fire-Emblem-Universum für Nintendo entwickeln.

euph 28 Endgamer - P - 106880 - 11. Januar 2021 - 13:50 #

Sie haben je bereits ein neues Projekt am laufen, da wird für deinen Vorschlag keine Kapazität sein ;-)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 651068 - 11. Januar 2021 - 15:23 #

Zumindest eine ehrliche Ansage. ;)

TheRaffer 21 Motivator - P - 30317 - 11. Januar 2021 - 16:02 #

Ja, muss auch mal gelobt werden. Weniger Marketing Blubb ;)

reen 14 Komm-Experte - - 2504 - 11. Januar 2021 - 15:44 #

Schade hatte gehofft das sie es irgendwie hinbekommen würden.
Aber es gibt ja auch Gerüchte über eine switch pro vielleicht kommt da ja noch was

Foederalist 11 Forenversteher - P - 611 - 11. Januar 2021 - 19:24 #

Man hätte sich halt dazu schon im Verlauf der Entwicklung Gedanken machen müssen. Wenn man schon weiß, dass sich solche Spiele sehr gut auf der Switch verkaufen, hätte man das von vornherein stärker darauf ausrichten können. So bleibt es halt nur ein reines Hardcore-PC-Spiel mit einem hohen Schwierigkeitsgrad. Die bisher erschienenen Konsolenversionen laufen angeblich sowieso nicht übermäßig gut und sind auch von den Verkaufszahlen nicht der Rede wert.

soulflasher 15 Kenner - P - 3024 - 11. Januar 2021 - 20:37 #

Hardware kills Software.
Bitte lesen sie vor dem Marketing das Benutzerhandbuch.
*oceandergefühle*

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17585 - 11. Januar 2021 - 21:14 #

Wundert mich ein wenig, denn Spiele wie Fire Enblem oder Valkyria Chronicles zeigen doch, dass Rundentaktik auf der Switch geht? Aber besser kein Port als ein mieser.

Noodles 24 Trolljäger - P - 66042 - 11. Januar 2021 - 21:15 #

Desperados 3 ist aber Echtzeittaktik.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17585 - 11. Januar 2021 - 22:32 #

Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Ich war immer von so einer Art Baldur‘s Gate-Kanpfsystem ausgegangen.

Ganon 24 Trolljäger - - 65894 - 12. Januar 2021 - 15:49 #

Nein, das ist ein Commandos-like. ;-)

Mitarbeit