Dying Light 2: Lead Narrative Designer verlässt Studio

PC XOne Xbox X PS4 PS5
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 50000 EXP - Redakteur,R9,S10,C9,A9,J5
Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

11. Januar 2021 - 11:20 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Dying Light 2 ab 69,99 € bei Amazon.de kaufen.

Auf seiner LinkedIn-Seite gab Paweł Selinger, Lead Narrative Designer von Dying Light 2 bekannt, dass er das polnische Studio Techland verlässt. In einem Interview aus dem Jahr 2020 wurde Selinger als einer der wichtigsten Mitarbeiter für die Vision von Dying Light 2 genannt, gemeinsam mit Creative Writer Adrian Ciszewski und dem freien Story-Schreiber Chris Avellone (die Zusammenarbeit mit Avellone wurde 2020 nach schweren Vorwürfen sexueller Belästigung aus der Branche beendet). Selingers Ankündigung endet mit den Worten:

Techland, ich werde euch immer anfeuern, ebenso wie die großartigen Leute, die ich dank euch getroffen habe. Ich hoffe, dass Dying Light 2 und die folgenden Projekte Welthits werden.

Auf Nachfrage von PCGamesN gab Techland folgendes Statement ab:

Paweł Selinger [...] hat Ende 2020 beschlossen, seine Zusammenarbeit mit Techland zu beenden und seine Karriere an anderer Stelle weiter zu verfolgen. Paweł verbrachte den Großteil seines Arbeitslebens bei Techland und trug unter anderem zum Erfolg der Serie Call of Juarez bei. [...] Er hinterlässt einen großen Teil von sich bei Dying Light 2, da er von Beginn an am Projekt beteiligt war.

Selingers Aufgaben wie die Leitung der Story-Abteilung seien bereits im Oktober 2020 von Piotr Szymanek übernommen worden, einem TV-Autoren der zuvor bei HBO Europe gearbeitet hat. Bei früheren Projekten erfüllte Selinger auch die Rolle als Art Director bei Techland, doch das Studio betonte, dass bei Dying Light 2 bereits seit November 2019 Eric Cochonneau als Art Director fungiere.

Im Januar 2020 wurde der Release der nahkampflastigen Zombie-Action mit Parcour-System auf unbestimmte Zeit verschoben. Seitdem ist es ruhig um Dying Light 2 geworden. Techland fügte nun im Statement zu Selingers Abgang an, dass bald aufregende Neuigkeiten zum Titel veröffentlicht werden sollen.

euph 28 Endgamer - P - 100468 - 11. Januar 2021 - 11:36 #

Ob der zweite Teil jemals das Licht der Welt erblickt? Wäre schade drum, der erste Teil war wirklich toll.

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 20852 - 11. Januar 2021 - 13:24 #

Die Frage ist wohl eher, in welchen Zustand es das Licht der Welt erblickt ;-)

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23361 - 11. Januar 2021 - 11:41 #

Die scheinen ja was die Story angeht echt Ambitionen zu haben, dabei spiele ich sowas wie Dying Light eigentlich nicht wegen der komplexen Geschichte. Teil 2 ist bei mir eh schon länger vom Radar verschwunden. Fällt am Ende hoffentlich nicht unter die Kategorie "Viel gewollt, aber wenig erreicht".

Selo 10 Kommunikator - 492 - 11. Januar 2021 - 12:32 #

Was wohl früher erscheint? Dead Island 2 oder Dying Light 2?

euph 28 Endgamer - P - 100468 - 11. Januar 2021 - 12:51 #

Das wird ein Foto-Finish :-)

Golmo 17 Shapeshifter - 8850 - 11. Januar 2021 - 13:54 #

Ich hatte ja gehofft die Branche sieht schon mit No Mans Sky ein, das Hype aufbauen über Jahre ne schlechte Idee ist. Wie uns Cyberpunk 2077 dann aber schmerzlich bewiesen hat, hat die Branche rein gar nichts gelernt. Ich hoffe aber das nun ein umdenken stattfindet und Games nicht schon 6-8 Jahre vor dem Erscheinungstag angekündigt werden.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24130 - 11. Januar 2021 - 15:43 #

Das war ja so nicht geplant. Die sollten ja alle wesentlich früher erscheinen. Dying Light 2 hatte den letzten Termin für Februar 2020. Aber es gibt auch Spiele wie Last of Us 2 oder Ghost of Tsushima, denen mehrere Jahre Verzögerung/extrem frühe Ankündigung nicht geschadet haben.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 588069 - 13. Januar 2021 - 15:07 #

Wollte Teil 1 eigentlich mal spielen, aber dann ist es doch nie dazu gekommen. ;)

euph 28 Endgamer - P - 100468 - 13. Januar 2021 - 15:37 #

Du kannst es noch nachholen.....

Maverick 30 Pro-Gamer - - 588069 - 13. Januar 2021 - 21:00 #

Was könnte man nicht alles nachholen... *g*

euph 28 Endgamer - P - 100468 - 13. Januar 2021 - 22:03 #

Ich hätte es nich hier....