Path of Exile: Echos des Atlas erscheint am 15. Januar auf PC

PC XOne PS4 MacOS
Bild von SupArai
SupArai 38596 EXP - 23 Langzeituser,R10,S8,C8,A10,J10
Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

8. Januar 2021 - 20:01 — vor 17 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Am Freitag, den 15. Januar 2021, wird die nächste kostenlose Erweiterung Echos des Atlas für das Hack and Slay Path of Exile (im User-Artikel) für den PC veröffentlicht, Spieler der Konsolen-Versionen müssen sich noch bis zum 20. Januar gedulden. Echos des Atlas erweitert insbesondere das Endgame und führt die Rituale ein.

Auf der Atlas-Karte (Atlas of Worlds im Path of Exile-Wiki) schaltet ihr wie gewohnt neue Gebiete frei, mit dem Ziel, zuletzt den Boss dieser Region zu besiegen. In Echos des Atlas werdet ihr euch jedoch mehreren dieser Bosse gleichzeitig stellen können, um euch für den Kampf gegen die Seherin, der "neuen ultimativen Herausforderung des Atlas", zu qualifizieren. Neu ist zudem, dass die Atlas-Abschnitte "regionale Fertigkeitenbäume" besitzen. Investiert ihr Punkte in diese, fügt ihr dem Gebiet neue Modifikatoren hinzu. Außerdem könnt ihr zukünftig drei neue Arten von Wächtersteinen herstellen, um besonders gute Belohnungen zu finden, und mit der "Sphäre der Seherin" Gegenstände gezielter verändern. Der Karten-Pool für das Endgame erhält zudem elf neue Atlas-Maps.

Auf euren Streifzügen durch die Welt von Path of Exile trefft ihr zukünftig auf Ritual-Altare. Aktiviert ihr ein Ritual, werdet ihr euch gegen immer stärker werdende Wellen an Monstern verteidigen müssen. Getötete Monster gewähren euch eine neue Währung namens "Tribut", die ihr gegen Ritual-Belohnungen eintauschen könnt. Die Ritual-Liga, eine Kampf-Liga, startet entsprechend mit dem Erscheinen der Erweiterung.

Zudem werden einige Aszendenzklassen überarbeitet, neue Gegenstände und Gemmen eingeführt. Zurück kommen die aus der Harvest-Liga bekannten Gärten. Allerdings könnt ihr keinen eigenen "Heiligen Hain" mehr pflegen. Stattdessen entdeckt ihr in der Spielwelt bereits fertige Gärten und befreit diese von den dort ansässigen Monstern. Ausführlicher lest ihr alle Änderungen und Neuerungen auf der offiziellen Homepage nach. Abschließend erwartet euch ein stimmungsvoller Trailer zu Echos des Atlas, der einige der neuen Spielelemente in bewegten Bildern präsentiert.

Video:

Mitarbeit