PM: Devil May Cry 5 Special Edition: Wenn Coolness zu einem Feuerwerk wird (Sony Playstation Blog)

PC XOne Xbox X PS4 PS5
Bild von GG-Redaktion
GG-Redaktion 92628 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreicht

23. Dezember 2020 - 14:46 — vor 9 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Devil May Cry 5 ab 59,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Devil May Cry 5 ab 14,00 € bei Amazon.de kaufen.

HINWEIS: DIES IST EINE PRESSEMITTEILUNG, KEINE REDAKTIONELLE NEWS

Weihnachten steht vor der Tür, das bedeutet für viele von uns: Jede Menge freie Tage, die mit richtig guten Games gefüllt werden wollen, nicht wahr? An dieser Stelle würden wir euch gerne zwei Vorschläge machen: Entweder, ihr werft einfach mal einen Blick in die Januar-Angebote im PlayStation Store und wählt aus einer wirklich langen Liste an Games euren Favoriten für die freie Zeit aus…

…oder ihr lest hier weiter und erfahrt, wieso Devil May Cry 5 Special Edition für PlayStation 5 noch cooler ist, als sowieso schon.

Devil May Cry 5 sieht schon auf PlayStation 4 echt gut aus: Das spritzende Blut der Dämonen, die Effekte beim Explodieren des Devil Trigger und die coolen Moves von Neuling V, haben sich in der Erstveröffentlichung in bestem Licht präsentiert. DMC5 Special Edition, was für PlayStation 5 veröffentlicht wurde, legt da noch eine Schippe drauf: Fotorealistische Lichteffekte dank Raytracing lassen den Bildschirm in hitzigen Gefechten regelrecht explodieren. Dafür büßen wir gern ein bisschen Übersichtlichkeit ein.

Wer gern mit Nero spielt weiß, dass sein Schwert, die Red Queen, eine Aufladefähigkeit besitzt. Auf PlayStation 5 könnt ihr die adaptiven Trigger verwenden, um die Exceed-Anzeige zu erhöhen und ihr volles Potential auszuschöpfen. Dank des haptischen Feedbacks spürt ihr von Zeit zu Zeit regelrecht die Kraft der einzelnen Waffen, die ihr benutzt. Das mag für den einen nur eine nette Spielerei sein, für alle anderen eine neue Möglichkeit, die Immersion zu verstärken und noch tiefer in die teuflische Welt einzutauchen.

Das Einbinden einiger Funktionen des DualSense Controllers war ein guter Anfang – wir hoffen sehr, dass Capcom diese Möglichkeiten auch in kommenden Serienablegern beibehält und noch weiter ausbaut. Da geht noch mehr!

Ein Highlight der DMC5 Special Edition ist der neue, spielbare Charakter Vergil. Dantes Zwillingsbruder ist leider nur während weniger Missionen im Hauptspiel direkt steuerbar – was irgendwie auch verständlich ist. Sonst müsste man die Geschichte komplett umschreiben. Stattdessen geben euch die Entwickler die Möglichkeit, eine Art Nebengeschichte mit Vergil zu spielen. Dabei werdet ihr viele alte Szenen, aber auch ganz neue Aufnahmen erleben.

Dante. Nero, V oder doch Vergil – welcher Dämonen-Vernichter ist in euren Augen am Coolsten? Stimmt hier ab und lasst uns auch gerne in den Kommentaren wissen, wieso ihr den jeweiligen Helden favorisiert.

Mitarbeit