PM: Verschiebt Formen, um in der Welt von Werewolf: The Apocalypse – Earthblood ab 4. Februar zu überleben (Sony Playstation Blog)

PC XOne Xbox X PS4 PS5
Bild von GG-Redaktion
GG-Redaktion 101218 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreicht

14. Dezember 2020 - 17:45 — vor 20 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Werewolf the Apocalypse - Earthblood ab 44,98 € bei Amazon.de kaufen.

HINWEIS: DIES IST EINE PRESSEMITTEILUNG, KEINE REDAKTIONELLE NEWS

ich bin Julien „Patch“ Desourteaux, der Game Director von Werewolf: The Apocalypse – Earthblood, *holt tief Luft* ein Beat’em-Up-orientiertes Action-Rollenspiel. Bei Cyanide ist es unser erster großer Einstieg in das Action-Genre, und das geht am Besten mit einem Werwolf.

Als Cahal nehmt ihr an einer blutigen Kampagne gegen den bösen Öl- und Gaskonzern Endron teil, dessen Aktivitäten das Gleichgewicht der Natur stören und die Lebensweise der Garou (Werwölfe) und der gesamten Menschheit bedrohen.

Das Entwicklerteam und ich freuen uns sehr, weitere Details über das Spiel zu verraten und euch einen ersten Blick auf das Gameplay-Material bieten zu können. Wir führen euch durch einige der Formen, Fähigkeiten und Fertigkeiten von Cahal. Er ist ein verbannter Werwolf, der zurückgekehrt ist, um seinem gefährdeten Stamm zu helfen .

Video abspielen

Wenn ihr euch nicht im Universum von Werwolf: Die Apokalypse auskennt, lasst mich kurze einige wichtige Punkte erläutern: Werwölfe in unserem Spiel sind nicht die typischen Monster, die ihr aus Büchern oder Filmen kennt. In der Welt der Dunkelheit sind Werwölfe Krieger, Verteidiger der Natur gegen den korrumpierenden Einfluss des Wyrms, einen Geist der Zerstörung und des Chaos.

Die Werwölfe leben im Gegensatz zum Wyrm mit ihrer eigenen Kultur, ihrem Glauben und ihrer sozialen Hierarchie. Cahal ist ein Ahroun, ein Krieger des Fianna-Stammes. Er ist ein wilder Kämpfer und schützt seine Familie aufs Schärfste. Ihr werdet vielen verschiedenen Stämmen begegnen, jeder mit seiner eigenen einzigartigen Wahrnehmung.

Im Gegensatz zu den Horrorfilmen aus den 80ern ist es kein Fluch, ein Werwolf zu sein. Es bietet euch eine große Kraft und ermöglicht drei Formänderungen.

Das ist die Hauptform, die ihr für soziale Interaktionen, das Hacken von Computern und Stealth-Kills verwendet. Ihr könnt leise auf Feinde springen, stille Takedowns durchführen oder einen Feind mit Ihrer Armbrust aus der Ferne treffen. Mit einigen praktischen Upgrades lässt sich die Armbrust auch verwenden, um elektrische Systeme zu deaktivieren.

Als Mensch gibt es manchmal Orte, an die man einfach nicht gelangen kann. Dann werdet ihr für die Geschwindigkeit und Beweglichkeit des Wolfes dankbar sein. Die Wolf-Form hilft dabei, durch Lüftungsschlitze zu navigieren und euch schnell zwischen den Deckungen zu bewegen, um nicht von den Wachen entdeckt zu werden. Geschwindigkeit und Beweglichkeit sind das A und O, und es ist genauso wertvoll, wenn ihr heimlich agieren wollt.

Das ist die Form, an die jeder sofort denkt, wenn man das Wort „Werwolf“ hört. Diese hoch aufragenden Bestien sind mächtige Kreaturen, die zu verheerendem Gemetzel fähig sind. Ein Crinos ist die ultimative Kampfmaschine. Wenn die Infiltration fehlschlägt, ist es Zeit, groß rauszukommen oder nach Hause zu gehen.

Werwölfe sind nicht für ihre Geduld bekannt. Eure innere Wut wird ansteigen, wenn ihr Feinde stillschweigend besiegt. Früher oder später werdet ihr euch durchkämpfen müssen.

Für unseren ersten Ausflug in das Action-Genre wollten wir ein wirklich wirkungsvolles, brutales Kampfsysteme entwickeln. Es sollte etwas sein, das diese mächtigen Kreaturen zum Leben erweckt. Wir haben viele Iterationen durchlaufen und die verschiedenen Bewegungen und Feinde ausgeglichen, wobei wir uns auf die Stärke, Kraft und Aggression der Gegner konzentriert haben. Jede Bewegung und jede Animation brauchte dieses spezielle „Knacken“ und „Knirschen“, damit sich alles schwer und befriedigend anfühlt.

Wut ist das Herzstück eurer Kämpfe: Sie baut sich auf, wenn ihr euren Feinden Schaden zufügt, und ermöglicht es, Spezialangriffe durchzuführen: Von einem Angriff mit großem Wirkungsbereich bis hin schnellen Attacken auf die Gegner.

Die Crinos haben auch zwei verschiedene Kampfpositionen, die jeweils für unterschiedliche Situationen geeignet sind.

Im Verlauf des Kampfes füllt sich auch eure Raserei-Anzeige, und sobald sie überkocht, kann entfesselt ihr eure Wut. Doch die Raserei ist ein zweischneidiges Schwert: Während es aktiv ist, erhöht es die Geschwindigkeit und Kraft eurer Angriffe, sodass ihr spektakuläre, engagierte Kampfbewegungen durchführen könnt. Aber dadurch könnt ihr nicht mehr blocken, euch heilen oder andere Spezialangriffe ausführen, bis der Balken leer ist.

Es sind nur noch wenige Wochen, bis ihr eure Wut entfesseln werdet. Hoffentlich gefallen euch der Artikel und das Video. Wenn ihr noch mehr über das Spiel erfahren wollt, folgt uns auf unseren sozialen Netzwerken, indem ihr nach „WerewolfVGame“ sucht.

Werewolf: The Apocalypse – Earthblood erscheint am 4. Februar auf PlayStation 5 und PlayStation 4. Ab heute könnt ihr es vorbestellen!