Baldur's Gate 3: Story-Änderungen führen zu Savegame-Inkompatibilitäten

PC MacOS
Bild von ChrisL
ChrisL 191122 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

25. November 2020 - 12:43 — vor 35 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Seit Anfang Oktober läuft der Early Access von Baldur's Gate 3, an dem ihr zum Vollpreis von 59,99 Euro teilnehmen könnt. In der Ankündigung zum dritten Patch, dessen Veröffentlichung den offiziellen Angaben zufolge kurz bevorsteht, äußern sich die Larian Studios zu einigen der Neuerungen. Demnach werden im Zuge des Spiel-Updates erstmals Veränderungen vorgenommen, die sich auf die Story des Gruppen-Rollenspiels auswirken. Das wiederum hat unvermeidbare Inkompatibilitäten bei bestehenden Speicherständen zur Folge, wie die Entwickler schreiben.

Vor diesem Hintergrund ist es eine gute Nachricht, dass ihr dennoch euer Savegame weiterhin nutzen könnt, bis ihr euch dazu entscheidet, zur aktuellen Early-Access-Version von Baldur's Gate 3 zu wechseln. Um dieses Feature zu nutzen, bietet das Studio den „secondary branch“ an, bei dem es sich um die vorhergehende Fassung handelt, sowie den „primary branch“, der die jeweils aktuelle Spiel-Version und auch den Standard-Download darstellt.

Wir wissen, dass es ärgerlich sein kann, Zweige wechseln zu müssen, aber das gehört zu Early Access dazu. All das Feedback, das wir aus euren Abenteuern und Beiträgen gesammelt haben, fließt direkt in diese Patches ein, so dass es sich beim nächsten Mal, wenn ihr spielt, wie ein Erlebnis anfühlt, das ihr mitgestaltet habt.

Möchtet ihr euren bestehenden Spielstand (erstmal) weiterspielen, müsst ihr in der Steam-Bibliothek einen Rechtsklick auf den Spielenamen ausführen, zu den Einstellungen wechseln und den Beta-Tab aufrufen. Bei der Auswahl, welche Beta ihr nutzen möchten, wählt ihr schließlich „Patch2“. Seid ihr euch darüber hinaus nicht sicher, ob ihr auf den kommenden Patch aktualisieren möchtet, solltet ihr das automatische Update deaktivieren. Auf diese Weise könnt ihr die Aktualisierung zu gegebener Zeit manuell durchführen.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 107117 - 25. November 2020 - 13:38 #

Wohl neue Taktik, einen unfertigen Vollpreis-Titel als Early Access zu verkaufen. In der noch voll in Entwicklung stehende EA-Titel gehören um 50% reduziert - gerade auch wegen solchen Gründen. Und da die Leute wohl kräftig kaufen, wird's Schule machen. Mark my words.

Harry67 19 Megatalent - - 19932 - 25. November 2020 - 14:02 #

Gefällt mir auch nicht. Mit dem Episoden Modell käme ich gut klar, weil meine Zeit eh keine längeren Spielsessions zulässt. Aber mitten in einem RPG neu anfangen müssen? Das macht eigentlich keinen Spaß.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 200992 - 25. November 2020 - 17:18 #

Solche Spiele spielen ja auch nur Einfältige im Early Access. Man kann gerne die Titel kaufen, um die Entwickler zu unterstützen, aber spielen? Man sollte wissen, was man tut, will ich damit sagen. Ist aber wie immer nur meine etwas radikale Meinung. ;)

Tr1nity 28 Endgamer - F - 107117 - 25. November 2020 - 17:23 #

Grundsätzlich habe ich mit EA-Titeln kein Problem, da wie gesagt, die Preise auch nicht im Vollpreis-Segment angesiedelt sind. Im Grunde weiß man auch, was einen mit EA erwartet. Die Kombi Vollpreis-Titel aber noch im EA-Status ist eigentlich eine neue Masche :).

Harry67 19 Megatalent - - 19932 - 25. November 2020 - 18:22 #

Ich denke mal nur besonders überhebliche "Einfältige" maßen sich an, Menschen danach zu beurteilen, wann sie welche Spiele wie spielen. "Zwinkersmiley*

Lorion 17 Shapeshifter - P - 8826 - 25. November 2020 - 17:19 #

Steht den Entwicklern doch auch völlig frei, welchen Preis sie für ihr Spiel aufrufen. Ob man den Vollpreis dann für ein Spiel zahlen möchte, das sich mitten in der Entwicklung befindet, ist doch jedem selbst überlassen. Ist schlussendlich nichts anderes, als ein Vollpreisspiel vorzubestellen, nur das mans hier dann schon verbuggt zocken kann, bis die finale Version fertig ist, wenn man denn will.

Ich persönlich kaufs mir, sobalds fertig ist, da ich ein RPG nicht in Häppchen und schon gar nicht in verbuggten und unfertigen Häppchen zocken will. Aber wenn da Leute Spaß dran haben, warum nicht?

Q-Bert 21 Motivator - - 28602 - 25. November 2020 - 18:57 #

Nein, ganz im Gegenteil, EA sollte immer teurer sein als der spätere VK.

Mit 50% Rabatt holst du dir als Entwickler einen Haufen Mega-Trolle ins Haus, die das Spiel superbillig schießen wollen, aber dann nicht die Geduld haben, auf die Finalversion zu warten. Und dann blöde rummosern, wenn Savegames resettet werden. Dafür auch noch Preisnachlass? Schön blöd, wer das macht. Nah, wem EA so wichtig ist, der soll für die Exklusivität auch extra bezahlen.

Grohal 15 Kenner - 2835 - 25. November 2020 - 20:24 #

Darüber braucht eigentlich gar nicht diskutieren, solange man auf rüber auf Star Citizen schielt.^^

Lacerator 16 Übertalent - 5160 - 26. November 2020 - 18:49 #

Seh' ich ganz anders. Besonders Ungeduldige bekommen die Chance ein Spiel vorzubestellen mit dem Bonus, es lange vor Release schon zu spielen. Das dann auch noch stark zu rabattieren ist ja wirtschaftlich blanker Irrsinn. Bei manchen Veranstaltungen gibt es auch einen Early Access, um schneller reinzukommen und die besseren Plätze zu ergattern. Dafür zahlt man logischerweise sogar drauf.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 107117 - 26. November 2020 - 20:53 #

Ich nicht. Wer den Entwickler dahingehend (finanziell vorab mit der Katze im Sack) unterstützt, sein unfertiges, fehlerhaftes Produkt zu erwerben und nebenbei auch noch als Alpha-, Beta- und - wenn das Spiel nach zig Jahren es auch es wirklich schafft, was nicht alle EA-Titel tun - Releasetester fungiert, sollte dahingehend auch belohnt werden. Eben mit einem niedrigeren Preis.

Q-Bert 21 Motivator - - 28602 - 26. November 2020 - 23:57 #

WENN sich jemand als Alpha, Beta und Releasetester wirklich nützlich macht, DANN sollte er:sie belohnt werden. Zum Beispiel mit einem Rabattgutschein für das nächste Spiel.

Aber ganz sicher nicht pauschal jeder ungeduldige Hirsel, der einfach nur Geld mit EA sparen will. Das ganze Argument der "Unterstützung" ist an der Stelle fehlplatziert, denn wer einen Entwickler unterstützen will, der zahlt mit Freude den Vollpreis oder gar einen Aufpreis. Weniger Geld zu bezahlen nutzt nur dem Käufer, nicht dem Entwickler.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 107117 - 27. November 2020 - 1:13 #

Rabattgutscheine sind doch für den Popo. Erstens weißt du nicht, was für ein Spiel als nächstes kommt (und es interessant ist), dann wann und ob überhaupt der Entwickler ein nächstes Spiel bringt. Sowas nenne ich hinhalten und Kalkül, daß der Kunde auch gern den Gutschein irgendwann vergißt einzulösen. Warum nicht gleich einen Rabatt aufs Spiel?

Harry67 19 Megatalent - - 19932 - 27. November 2020 - 6:12 #

Bei Larian weiß ich dass das nächste Spiel interessant ist ;)
Alternativ wären noch Goodies möglich, Sammlereditionen etc.

Was ich hier doof finde ist das verquaste Episodenmodell, das eigentlich auf durchgängig nutzbare Savegames angewiesen ist. Gerade bei diesem sehr schönen detaillierten aber auch zeitaufwändigen RPG finde ich Neuanfänge nicht besonders attraktiv.

Letztlich mache ich mit dem EA aber auch einen Lernprozess beim Entwickler möglich und das gerne. Schlimm wäre, wenn es keine RPG von diesem Format mehr gäbe, weil sich kein Entwickler mehr rantraut. Solche Zeiten hatten wir schon, und dann nutzt mir mein Kundenrecht mangels Produkt letztlich auch nichts.

Quirk 11 Forenversteher - 803 - 25. November 2020 - 14:03 #

Der Großteil der Käufer ist wahrscheinlich mündig. Von daher kann man den Entwicklern wohl keinen Vorwurf machen. Es gibt keine klare Definition von "Early Access", kann also jeder so interpretieren wie er will. Sieht man auch immer gut an den unterschiedlichen Kommentaren. Für BG 3 sind die zudem überwiegend positiv, was nach großer Akzeptanz der Vorgehensweise aussieht.

MicBass 19 Megatalent - P - 18672 - 25. November 2020 - 15:01 #

Seh ich auch so, das ist jetzt nichts Überraschendes. Wo Early Access draufsteht ist auch Early Access drin und jeder weiß, worauf er sich einlässt.

viamala 15 Kenner - 3057 - 25. November 2020 - 16:12 #

Bei Early Access finde ich das auch okay. Ich hoffe das Spiel mausert sich.

Player One 15 Kenner - P - 3899 - 25. November 2020 - 15:09 #

Iron Harvest hat mir selbst nach Release der Verkaufsversion mit einem Patch das Savegame unbrauchbar gemacht.

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2071 - 25. November 2020 - 15:55 #

Get ready, player one !

Vidar 19 Megatalent - 14458 - 25. November 2020 - 20:17 #

Genau das ist der Grund warum ich da lieber warte, Larian hat mich da in der Vergangenheit belehrt keine Spiele mit Story Fokus im EA zu kaufen..
So etwas war schon bei DOS1 und DOS2 der Fall, da sollte es keinen überraschen das es nun auch wieder passiert.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25789 - 25. November 2020 - 21:30 #

Hab da doch etliche Bugs erlebt..und nun das?Dann warte ich weiterhin ab bis es fertig ist.

TheRaffer 21 Motivator - - 29697 - 27. November 2020 - 17:17 #

So ist das im EA nunmal. Bei Bannerlord hat es mir auch meine alten Savegames zerschossen, musste ich feststellen.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 624448 - 30. November 2020 - 22:01 #

Und wie fällt dein bisheriges Fazit zum Spiel aus? Hast ja einige Stunden auf dem Konto.. :-)

TheRaffer 21 Motivator - - 29697 - 1. Dezember 2020 - 11:10 #

Platt gesagt ist es eine der coolsten Sandboxen, die ich kenne. Nicht umsonst kann ich da einfach mal mehrere Stunden am Stück drin versenken und habe nicht viel gemacht, außer durch die Gegend zu reisen und ein paar Schlachten zu schlagen. Überhaupt sind die Schlachten eine der großen Stärken, wie auch schon im Vorgänger, nur mit noch mehr Masse an Truppen.

Die Dinge, die ich nun daran kritisieren würde, sind wahrscheinlich alle dem EA geschuldet. Die Wirkungsweise der Skills ist nicht immer klar, geschweige denn ob sie überhaupt schon aktiv sind. Die Gegner benehmen sich manchmal etwas unlogisch (in Schlachten und Diplomatie), das Warenwirtschaftssystem ist noch nicht optimal austariert und so weiter... ;)

Am nervigsten ist derzeit ein für mich noch nicht reproduzierbarer Bug, der mein gesamtes System in den Bluescreen bringt. Passiert in Schlachten oder auch einfach beim Handel in den Städten...

Maverick 30 Pro-Gamer - - 624448 - 30. November 2020 - 22:00 #

Ein Grund mehr, auf die fertige Version von BG 3 zu warten. ;)