Spiele-Check: Hearts of Iron 4 - Battle for the Bosporus
Teil der Exklusiv-Serie Spiele-Check

PC Linux MacOS
Bild von Vampiro
Vampiro 55549 EXP - 25 Platin-Gamer,R10,S10,C8,A7,J10
Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

4. November 2020 - 15:39 — vor 16 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Vor gut zwei Wochen ist mit Battle for the Bosporus die neueste Erweiterung zum Globalstrategie-Schwergewicht Hearts of Iron 4 (zum Spiele-Check mit allen bisherigen DLC) erschienen. Wie unschwer zu erraten ist, widmet er sich der namensgebenden Region zur Zeit des 2. Weltkriegs. Und damit vor allem Griechenland, Bulgarien und der Türkei. Nach mehreren Partien und stundenlangen Schlachten ist es an der Zeit, die Waffen schweigen und den Stift sprechen zu lassen.
Das Fraktionsmanagement spielt gerade bei Bulgarien eine wichtige Rolle.

Mehr als ein Nebenkriegsschauplatz?
Der DLC bringt zum Bosporus passende Musik, Einheitenmodelle und Voice-Overs. Vor allem aber stattet er die eher kleinen Länder Türkei, Bulgarien und Griechenland mit individuellen, nationalen Schwerpunktbäumen aus. Über die könnt ihr Schwerpunkte nicht nur auf bestimmte Bereiche des Militärs oder die Wirtschaft legen, sondern auch eure innen- und außenpolitische Ausrichtung maßgeblich gestalten. Im von inneren Unruhen zerrissenen Bulgarien habe ich in einer Kampagne auf den Tsar gesetzt, ohne zu sehr auf die Faschisten zu bauen. Die Fraktion der Offiziere war allerdings unglücklich und es kam letztlich zum erfolgreichen Militärputsch. Der Balkan war in den Zwischenkriegsjahren ein Pulverfass und die Zerrissenheit wird in den Schwerpunktbäumen und Events der entsprechenden Länder sehr schön abgebildet. Das Fraktionsmanagement spielt daher eine viel größere Rolle als zum Beispiel im Deutschen Reich. Eine weitere Herausforderung ist die zunächst sehr niedrige Rekrutenzahl, so dass ihr auch als erfahrener Spieler nicht plötzlich mit einer großen Armee Europa überrennt.
Highlight des DLC sind die neuen Schwerpunktbäume.


Trotzdem könnt ihr eure Streitkräfte wunderbar einsetzen, um Landgewinne in der Region zu erzielen. Der Einsatz der Marine im überschaubaren Mittelmeer ist eine gute Möglichkeit, um euch mit der Seekriegsführung und Invasionen vertraut zu machen. Schließlich kreuzt ihr normalerweise über kurz oder lang auch mit einer der großen Fraktionen die Waffen und könnt ein Zünglein an der Waage sein, wenn ihr erfolgreich viele Feindtruppen bindet. Der Bosporus ist damit spielerisch mehr als nur ein Nebenkriegsschauplatz und zudem mit spannenden Events ausgestaltet.
Etwas später kam der Vormarsch mangels Rekruten zum Erliegen. Es folgte ein Abstecher nach Afrika, um es den verbliebenen Italienern zu entreißen.

Gyros in Germania
Meine bislang erfolgreichste Partie erlebte ich mit Griechenland. Frankreich und Großbritannien konnte ich als Verbündete für einen Krieg gegen die Türkei und deren Partner Rumänien ins Boot holen. Das vergrößerte mein demokratisches Imperium, diente aber auch ihren Interessen. Bei Ausbruch des Weltkrieges konnte ich mir italienische Gebiete schnappen. Als sich Bulgarien den Achsenmächten anschloss, wurde es aufgrund der Unterstützungstruppen knifflig. Meine eingebunkerten Truppen konnten gemeinsam mit den Alliierten aber dem Druck standhalten. In der Gegenoffensive schnappten wir uns nicht nur Bulgarien sondern auch Teile Ungarns. Jugoslawien fiel aber größteils an die Achsenmächte. Nachdem meine Offensive zum Erliegen gekommen war, war auch die ohnehin knappe Mannstärke endgültig aufgebraucht. Ein neuer Anlauf schied also aus.

Stattdessen schickte ich ein Expeditionskorps nach Afrika, um die Italiener zu vertreiben. Deren Stiefel war zwischenzeitlich von den Amerikanern besetzt worden. An der europäischen Westfront tobten wilde Gefechte, auch im Osten ging es heiß her. Ich war zwar weder an der Eroberung von Paris noch der von Warschau direkt beteiligt, habe aber an meiner Bosporus-Front starke Truppenverbände und erfahrene Offiziere wie Erich von Mannstein gebunden. Zur Belohnung habe ich dann frech nicht nur Gebiete im Mittelmeerraum annektiert, sondern den Gyros auch nach Deutschland gebracht. Nach diesen Erfolgen habe ich jetzt Lust, die anderen möglichen Wege mit Griechenland zu beschreiten und mich in einer neuen Kampagne mit den Achsenmächten zu verbünden.
In der Friedenskonferenz konnte sich Hellas sogar Teile von Deutschland schnappen. Jetzt müssen nur noch die Japaner niedergerungen werden.

Fazit
Im Rahmen des großen Spiele-Checks zu Hearts of Iron 4 konnte der Titel mein Strategenherz erobern. Vor allem die taktische Vielfalt und der hohe Wiederspielwert bei (im Vergleich zu anderen Paradox-Titeln) relativ kurzer Spielzeit pro Partie, was förmlich zum Ausprobieren von Strategien einlädt, konnten mich überzeugen. Und auch Battle for the Bosporus bildet da keine Ausnahme. Ich habe mehrere Partien mit Griechenland und Bulgarien gespielt, Taktiken erprobt, Fehlschläge erlebt, die neuen Schwerpunktbäume kennengelernt und zahlreiche Achievements eingesammelt.

Dennoch habe ich noch längst nicht alle Möglichkeiten, etwa ein kommunistisches Griechenland, ausprobiert. Auch mit der Türkei habe ich mich noch nicht beschäftigt. Aber ich habe spielerisch geschichtliche Hintergründe zu einer Region kennengelernt, die mir, jedenfalls für den Zeitraum vor Kriegsbeginn, so noch nicht bekannt waren. Mit dem zeitgleich erschienenen Patch wurden, neben weiteren Verbesserungen, auch Jugoslawien und Rumänien an die neuen nachbarschaftlichen Gegebenheiten angepasst. Wenn ihr Spaß an Hearts of Iron 4 habt, solltet ihr euch die kurzweiligen Kampagnen mit den Ländern des Bosporus nicht entgehen lassen.
  • Globalstrategie
  • Einzel- und Mehrspieler (nur der Host braucht den DLC)
  • Für Fortgeschrittene bis Profis
  • Preis: 9,99 Euro
  • In einem Satz: Strategen bekommen spannenden und abwechslungsreichen Nachschub, also ab an die Front!
Mr. Tchijf 16 Übertalent - P - 4428 - 4. November 2020 - 16:03 #

Gyros in Germania -> I Like!

Was mich mal persönlich interessiert: Ich habe das Spiel jetzt eine ganze Zeit liegen gelassen, weil es gar zu Anfang sehr buggy war. Parallel hatte ich aber enorme Performanceeinbrüche. Auf welchem System spielst du aktuell?

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 55549 - 4. November 2020 - 16:12 #

Danke :-D

Performanceeinbrüche hatte ich gar keine, auch nicht für den großen Spiele-Check, auch nicht im Endgame. Ich habe für den aktuellen Artikel auf zwei Systemen gespielt:

1. Desktop PC, 16 GB Ram, Intel E3-1231 v3 Xeon (ob ich auf der SSD installiert habe, weiß ich gerade nicht). (für großen Check und Bosporus)

2. Laptop Acer Aspire VN7-591G, i7-4710HQ @2,5 GhZ (eben nachgeschaut, kann sein, dass der beim Spielen dynamisch mehr GhZ bietet), 8 GB Ram, Geforce GTX 860M (den Laptop habe ich Ende 2014 oder vielleicht Anfang 2015 gekauft). (Bosporus)

Bugs sind mir nicht aufgefallen, sogar sowas wie Invasionen klappt (die USA sind in Italien und auch in Norddeutschland gelandet, meine Verbündeten z.B. Franzosen sind im Osten der Türkei aufgetaucht).
Eine Kleinigkeit ist mir aber aufgefallen: Mit Griechenland kann ich Istanbul nach entsprechender Eroberung in Konstantinopel umbenennen (ging früher wohl per Texteingabe, geht jetzt über eine Entscheidung). Das klappt auch wunderbar auf der Karte. In der Provinzansicht stand dann aber doch noch Istanbul.

Mr. Tchijf 16 Übertalent - P - 4428 - 4. November 2020 - 19:09 #

Danke für die Rückmeldung. :) Ich werde sicher auch bald nochmal ne Runde anspielen. Werde dir berichten! :)

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 55549 - 4. November 2020 - 20:06 #

Gerne :) Das wäre super, ich bin gespannt :) Vor allem, wenn ich was empfehle, lehne ich mich ja auch ein Stück weit aus dem Fenster ;) (auch, wenn es natürlich immer eine Geschmacksfrage ist)

MicBass 19 Megatalent - P - 17772 - 4. November 2020 - 17:13 #

Sehr schöner Check, vielen Dank! Hab gerade eine lange Partie mit dem Deutschen Reich beendet und werde erst mal eine Pause mit Hearts of Iron einlegen, aber deine Beschreibung klingt echt sehr interessant. Battle for the Bosporus kommt mal auf den Schirm.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 55549 - 4. November 2020 - 20:14 #

Danke :) Oha, das klingt nach Spaß :) Ja, HoI4 kann man immer wieder gut spielen, auch mal mit ein bisschen Pause. Mir ist für den Artikel der Wiedereinstieg auch leicht gefallen und ich hatte richtig Lust drauf :)

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58112 - 4. November 2020 - 17:14 #

Vielen Dank für den Check.

TheRaffer 21 Motivator - - 27908 - 4. November 2020 - 23:27 #

Danke fürs Checken. Das klingt in der Tat spannend, allerdings fürchte ich dieses Komplexitätsmonster. ;)

Claus 30 Pro-Gamer - - 299333 - 5. November 2020 - 0:21 #

Ich mag Strategiespiele. Aber die Paradox-Titel treffen bei mir mal so gar keinen Nerv.
Danke aber fürs Vorstellen.

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 208899 - 5. November 2020 - 10:31 #

Hab bisher (und werde wohl auch weiterhin) einen großen Bogen um die Strategiemonster von Paradox machen, lese aber trotzdem gerne darüber. Verrückte Welt :)

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 55549 - 5. November 2020 - 11:04 #

Für dich als Wargamer wäre denke ich HoI4 vielleicht einen Versuch wert :)

Sehr gerne :)

Arno Nühm 16 Übertalent - - 5133 - 5. November 2020 - 2:57 #

Habe mir den zwar schon blind gekauft - aber noch nicht reinspielen können.
Vielen Dank für diesen Einblick :-)

Calmon 13 Koop-Gamer - 1378 - 6. November 2020 - 11:34 #

Wie ist HoI4 bezüglich AI momentan? In meinem Spiel war seetechnisch nach wenigen Jahren alles in einer Hand, ich weiss nicht mehr 100%ig in welcher, aber es war nicht sehr spannend nach diesem Zeitpunkt zumal es auf dem Land noch durchaus interessant hätte sein können.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 55549 - 6. November 2020 - 12:34 #

Das ist pauschal schwierig zu sagen, weil es auch auf die DLC ankommt, die du hast, weil Man the Guns die nationalen Schwerpunktbäume ändert, die auch durch die KI genutzt werden (das ist fürs Seespiel eh gut).

In meiner aktuellen Partie wird es jetzt zum Showdown zwischen Alliierten und Japanern kommen, Ausgang offen würde ich sagen (USA sind in Norddeutschland und Italien gelandet, Japaner haben u.a. Neuseeland und Indien erobert). Generell war ich schonmal positiv davon angetan, wie es mit Invasionen klappt. Auch die Flottenzusammenstellungen wirken solide.

Es gab auch immer wieder Balancing-Änderungen (mit welchem Patch und welchen DLC hast du zuletzt gespielt?), z.B. wurden glaube ich (müsste nachgucken, wann und wie genau) U-Boote und Marinebomber generfed und Minen (die nutzt die KI glaube ich aber eh nicht wirklich, ist mir bislang zumindest nicht aufgefallen).

Ich würde aber schon sagen, wenn du eine Seefahrtsnation spielst (oder eine mit Potenzial dazu, sprich z.B. DR) und die Mechaniken gut kennst, wirst du die KI besiegen. Nach wenigen Jahren wäre ja aber nicht sooooo ahistorisch, der echte 2. WK war ja auch nach wenigen Jahren entschieden :) Ok, im Pazifik hat es einen Tick länger gedauert mit der Entscheidung.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1378 - 6. November 2020 - 12:54 #

Es war irgendwann letztes Jahr als Man the Guns rauskam. Allerdings bin ich nicht mehr ganz sicher ob ich das schifflose (Schiffe nur noch für 1 Seite vorhanden) Spiel davor hatte. Ich habe Ho4 2 mal ziemlich weit gespielt.

Vielleicht teste ich es demnächst einfach nochmal :)

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 55549 - 6. November 2020 - 12:59 #

Ich würde sagen, einen Versuch ist es wert :)

Danywilde 24 Trolljäger - - 106465 - 6. November 2020 - 12:27 #

Danke für den gewohnt guten Check!

Wenn ich irgendwann mal mit der Hauptkampagne durch bin, werde ich hier sicherlich zuschlagen.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 55549 - 6. November 2020 - 13:16 #

Vielen Dank :)

Mit wem spielst du denn gerade?