Wochenend-Lesetipps 43/2020: Vorsicht, ein dreiköpfiger Affe!
Teil der Exklusiv-Serie Lesetipps fürs Wochenende

PC MacOS
Bild von Necromanus
Necromanus 13706 EXP - 19 Megatalent,R7,S1,C1,A2,J10
Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendet

24. Oktober 2020 - 5:00 — vor 4 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Das 30-jährige Bestehen einer legendären Point-and-Click-Adventure-Reihe begleitet uns diese Woche genauso, wie der Start der Next-Gen-Konsolen. Dabei versüßen wir uns das Wochenende mit dem Interview eines Indie-Entwicklers und die Erinnerung an das perfekte Tutorial. Im Video gibt es dann noch ein richtiges Lichtschwert zu bestaunen. Viel Spaß mit den Lesetipps fürs Wochenende.

Fünf Jahre Arbeit für ein Rollenspiel: Auf den Spuren des „Death Trash“-Machers
okcool.space, vom 12.10.2020, von Dom Schott

Erst am Montag durften wir ihn im MoMoCa hören. Da seine Arbeit offensichtlich gut ankommt gibts gleich mehr davon. Dom Schott unterhält sich mit einem Indie-Entwickler, der ganz alleine an einem Rollenspiel arbeitet. Es geht dabei um vielerlei Themen. Angefangen davon wie der Entwickler Stephan Hövelbrinks dazu gekommen ist alleine ein Spiel zu entwickeln, bis hin ob man alleine auch cruncht.

Mitte Februar 2020 besuchte ich Stephan Hövelbrinks im Saftladen Berlin, ein Coworking Space für ein halbes Dutzend Indie-Entwicklerteams. Damals war Corona noch weit weg, Masken im Nahverkehr kurios und OK COOL ein kleiner Blog über EntwicklerInnen und ihre Anekdoten, den kaum jemand kannte. Und trotzdem hatte Stephan meiner Frage nach einem Interview zugestimmt, das ihn rund eine Stunde Zeit und mich unendlich viele Schweißtropfen kosten würde.

Denn ich war aufgeregt, oh, wie war ich aufgeregt: Ich durfte tatsächlich den Entwickler ausfragen, der seit Jahren ganz alleine an Death Trash arbeitet, ein Postapokalypse-Rollenspiel mit derbem Humor, bizarren Kreaturen und fantastischen Artworks. Nur wir beide, vielleicht noch zwei Kaffeetassen dazwischen, ganz ungestört.

"Monkey Island" hat Geburtstag: Hinter dir, ein dreißigjähriger Affe!
spiegel.de vom 10.10.2020, von Daniel Ziegener

Ich erinnere mich noch gut an die Zeit als ich meinem älteren Bruder beim Spielen der Monkey Island-Teile zusah und mich auch selbst daran versuchte. Jedoch hatte ich noch zu wenig Geduld und Erfahrung mit solchen Spielen so dass ich es erst viele Jahre später alleine durchspielte. Was bleibt ist dennoch eine schöne Erinnerung an ein großartiges Spiel, das jetzt Geburtstag hatte und ein Artikel der die Reihe passend würdigt:

Ron Gilbert glaubt nicht an magische Zahlen. "30 bedeutet nicht mehr als 29 oder 31", sagt der Gamedesigner anlässlich des Jubiläums, das traditionell viele Geburtstagskinder nervös macht. Als kreativer Leiter von "Maniac Mansion" und "The Secret of Monkey Island" hat Gilbert das Fundament für den Point-and-Click-Hype der Neunzigerjahre gelegt. Besonders sentimental scheint ihn der Dreißigste allerdings nicht zu machen.

"Monkey Island" und sein Protagonist, der Möchtegern-Pirat Guybrush Threepwood, sind für Adventures das, was "Tony Hawk" für Skateboard-Simulationen und "Command & Conquer" für die Echtzeitstrategie sind: Klassiker, die synonym für ein Genre stehen, das seine goldenen Zeiten längst hinter sich hat.

Wie geht "Konsolen-Start" im Zeitalter von Corona?
igmonline.de vom 05.10.2020, von Robert Bannert

Aktuell kann man alle paar Tage News zu den neuen Konsolen lesen. Viele stellen sich vielleicht die Frage ob oder wann sie die Next-Gen kaufen wollen. Wird sie lieferbar sein? Welche ist die Bessere? Was macht aber diesen Konsolenstart so anders als die vorherigen? Richtig: Corona:

Die Corona-Krise verändert vieles. Auch im Games-Bereich. 2020 werden Spiele im Home-Office entwickelt, ersetzen Online-Streams die gute alte Live-Show vor (Messe-)Publikum und triumphieren Wohlfühl-Games wie "Animal Crossing" gerne mal über brutales Kettensägen-Rasseln. Eine wichtige Lehre der Krise scheint die hier zu sein: Gezockt wird immer – und wenn der mutmaßliche Weltuntergang vor der Tür steht, dann gleich doppelt so enthusiastisch. Nur: Gilt diese Erkenntnis auch für den anstehenden Next-Gen-Launch? Kann man im Jahr von Social-Distancing, sich zuspitzender Klima-Krise, US-Wahl und "Black lives matter"-Unruhen eine neue Videospiel-Hardware verkaufen? Und wenn ja – wer von den beiden Nebenbuhlern Sony und Microsoft verkauft dann mehr? Wer findet zwischen unberechenbarem Kunden-Gemüt und Apokalypsen-Stimmung den richtigen Ton?

Aus dem GamersGlobal-Archiv: Vorschau: Monkey Island S.E. Report
gamersglobal.de vom 08.07.2009, von Marco Büttinghausen

Was ist anlässlich des 30-jährigen Jubiläums naheliegender als nach Tests und Reports zu diesem Spieletitel zu kramen? Für mich nichts. Gesagt, getan denn 2009 erschien die Spezial Edition zum Klassiker. Die Edition bot eine neue Grafik für das alte Spiel. Ob diese gut ankam könnt ihr hier lesen:

In einer Pressemitteilung von Heute hat LucasArts einige neue Screenshots veröffentlicht die jeweils die gleiche Szene in der neuen Fassung des Spiels The Secret of Monkey Island zeigen und parallel dazu in der Originalversion.Wir haben für euch die Bilder auf dieselbe Größe gebracht und direkt übereinandergesetzt.

Somit könnt ihr sehr schön vergleichen, was sich alles geändert hat, wie z.B. das Aussehen der Charaktere und was alles gleich geblieben ist. So sind zum Beispiel einige Lokalitäten praktisch Stein für Stein nachgebaut worden und somit einfach nur modernisiert worden.

Fundstück: Ein Königreich für einen Schlossgarten
wall-jump.com vom 10.10.2020, von Mirko Lemme

Gute Tutorials sind nicht nur für unsere Kritiker, beziehungsweise Spieleveteranen unverzichtbar, sondern können auch allen andern Spielern den Einstieg entweder gekonnt erleichtern und für so manchen Wutanfall sorgen. Der Autor dieses Artikel hat großen Gefallen an dem Tutorial von Super Mario 64 gefunden. Warum das so ist könnt ihr hier nachlesen:

„Habe Spaß!“ ist ein absurder, widersprüchlicher Appell, auf gleicher Höhe mit seinen Geschwistern „sei spontan!“ und „denk nicht dran!“. Wer glaubt, Emotionen und Gedanken mittels simpler Anweisungen steuern zu können, ist naiv, psychotisch oder ein Videogame-Tutorial.

Dabei schien alles auf einem so guten Weg, als 1996 Super Mario aus der Röhre zum ersten Mal in die dritte Dimension des Schlossgartens von Princess Peach hüpfte. Denn der Paradigmenwechsel von 2D nach 3D brachte nicht nur technische Herausforderungen mit sich. Eine ganz neue Sprache musste gefunden und vermittelt werden. Eine, die Interaktion bedeutungsvoll und befriedigend ausdrücken kann. Genug vom simplen „Gehe nach rechts zum Ziel“; eine Aufgabe, die viel Reaktion aber wenig Entscheidungen abverlangt. Jetzt, mit nur einer Dimension mehr, potenzierten sich die Möglichkeiten und Fragestellungen der Spielwelt und ihrer Interaktion explosionsartig.

 

Im Video: 4000° PLASMA LIGHTSABER BUILD (RETRACTABLE BLADE!):

Ich behaupte einfach mal, jeder der Star Wars gesehen hat wollte schonmal ein Lichtschwert in der Hand halten. Dabei rede ich nicht von FX-Lichtschwertern (schickes Spielzeug) sondern von einem richtigen. Die Macher dieses Videos haben sich dran gemacht etwas nachzubauen, das einem Lichtschwert schon sehr nahe kommt.

 

Vielen Dank für das Einreichen von Lesetipps an Cupcake Knight (OK Cool) und CaptainKidd (Spiegel). Habt auch ihr besonderes Lesenswertes oder ein tolles Video? Dann schreibt Q-Bert und Necromanus!

Video:

euph 27 Spiele-Experte - P - 94848 - 24. Oktober 2020 - 8:51 #

Danke für die Tipps, bin immer noch sauer, dass die MI SE auf dem iPad nicht mehr läuft, obwohl bezahlt

Jürgen 24 Trolljäger - F - 55517 - 24. Oktober 2020 - 8:55 #

Da bin ich bei Dir. War mir eine Lehre. Seither hab ich kaum noch Apps oder Spiele gekauft.

euph 27 Spiele-Experte - P - 94848 - 24. Oktober 2020 - 9:42 #

Auf jeden Fall kaufe ich nichts mehr zum Vollpreis.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60926 - 26. Oktober 2020 - 14:49 #

Die richtige Folgerung wäre, kein Apple-Zeug mehr zu kaufen. ;-)

blobblond 20 Gold-Gamer - P - 22788 - 26. Oktober 2020 - 17:43 #

Was kann apple dafür, das die Entwickler zu faul sind die App anzupassen? Die richtige Folgerung wäre eher, nix mehr vom Entwickler zu kaufen.

Necromanus 19 Megatalent - - 13706 - 26. Oktober 2020 - 17:59 #

Aber dann kann man doch kein Apple Bashing mehr machen. Ganz egal ob es Sinn macht oder nicht.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60926 - 27. Oktober 2020 - 8:35 #

Genau, jetzt lasst mir gefälligst eine Meinung. Lästige Fakten stören nur. ;P

Necromanus 19 Megatalent - - 13706 - 27. Oktober 2020 - 15:12 #

Sei dir gegönnt :-)

Jürgen 24 Trolljäger - F - 55517 - 26. Oktober 2020 - 18:16 #

Sehe ich etwas anders. Allerdings ist mein iPad mittlerweile auch 8 Jahre alt - und mein iPhone-Diensthandy 5. Viel verdienen die also sowieso nicht an mir ;)

thatgui 15 Kenner - P - 3334 - 24. Oktober 2020 - 20:05 #

?

euph 27 Spiele-Experte - P - 94848 - 25. Oktober 2020 - 8:53 #

Viele Apps auf dem iPad funktionieren nicht mehr, weil sie von den Herstellern nicht an die neue ios-Version angepasst werden. Dann hat man dafür also bezahlt und kann sie trotzdem nicht mehr spielen. Und es ist nicht so, dass das Jahre her wäre und Apps betrifft, die sowieso keiner mehr will

Necromanus 19 Megatalent - - 13706 - 25. Oktober 2020 - 9:55 #

Ja das finde ich auch übel. Habe auch schon einige liebgewonnene Apps so verloren. Viele bringen ihre Apps scheinbar nach dem Motto fire & forget raus...

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15721 - 25. Oktober 2020 - 11:02 #

Ist jetzt aber nicht so neu. Auch bei jeder Windows-Iteration bleiben ein paar Spiele auf der Strecke. Gut ist es natürlich trotzdem nicht.

Necromanus 19 Megatalent - - 13706 - 25. Oktober 2020 - 11:51 #

Mit dem Unterschied dass wir da über deutlich längere zeitliche Abstände reden und du dir einfach ein altes Windows, z.B. in der VM, installieren kannst. Ich müsste mir jetzt aber eher ein altes Handy im alten Patchlevel holen. Ich glaube selbst dann darf ich die Sachen aber nicht mehr aus dem Store beziehen. Das ist schon ein bisschen was anderes auch wenn du natürlich nicht ganz unrecht hast.

euph 27 Spiele-Experte - P - 94848 - 26. Oktober 2020 - 7:05 #

Grundsätzlich natürlich, wobei man das in Sachen WINDOWS einigermaßen einfach trotzdem lauffähig bekommen kann. Auf dem iPad hast du da keinerlei Chancen. Zudem betraf das ja nicht nur ältere Sachen. Im Prinzip konntest du gestern ein Spiel in AppStore kaufen, das am nächsten Tag wegen iOS-Update nicht mehr funktioniert hat.

Gut war es für meinen Geldbeutel. Nachdem ich drei Spiele dadurch "verloren" habe, gebe ich einfach keinen Cent mehr im AppStore aus.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82820 - 24. Oktober 2020 - 9:22 #

Der Tutorial Artikel ist sehr interessant. Und erinnert mich wieder mal daran, wie sehr ich es mittlerweile hasse, wenn Tutorials in Spielen ohne spezielle Tutorial würdige Inhalte mir nach 3 Sekunden ohne Aktion zeigen was ich tun soll. Wenn ich zb einfach mir nur die Gegend ansehe, und dann sowas kommt wie "Press A to Jump" oder RStick bewegen zum umsehen. Ist natürlich für Neulinge sinnvoll, aber warum kann ich verdammt nochmal bei den meisten Spielen zumindest den Erklärungs Urschleim nicht ausschalten?

euph 27 Spiele-Experte - P - 94848 - 24. Oktober 2020 - 9:47 #

Schlimmer finde ich es, wenn du solche Einblendungen noch stunden später bekommst

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15721 - 25. Oktober 2020 - 11:03 #

Vielleicht hat das Spiel knallhart Dein Können analysiert und eingeordnet? :)

euph 27 Spiele-Experte - P - 94848 - 26. Oktober 2020 - 7:05 #

Das wäre natürlich möglich :-)

BruderSamedi 17 Shapeshifter - P - 8488 - 24. Oktober 2020 - 16:06 #

Mich stört vor allem der umgekehrte Fall: irgendeine Taste, die man vielleicht man im Tutorial erklärt bekommen hat, die man ansonsten aber nur einmal im Spiel, erst nach mehreren Spielstunden, dann aber sofort und ohne Bedenkzeit benötigt (hier denke ich insbesondere an den Nahkampfangriff in Spec Ops: The Line).

Slaytanic 24 Trolljäger - - 57225 - 24. Oktober 2020 - 9:23 #

Endlich habe ich die Lektüre hier mal wieder mit einem Kaffee geschafft, vielen Dank dafür.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 11142 - 24. Oktober 2020 - 13:27 #

Schickes Video, wenn es auch letztlich vorrangig Werbung für den Channel ist. Trotzdem sehr unterhaltsam.

Necromanus 19 Megatalent - - 13706 - 24. Oktober 2020 - 16:48 #

Natürlich machen die etwas Werbung für ihre Arbeit. Fand ich persönlich aber nicht schlimm. Hey, ich meine er hat ein Lichtschwert, da verzeih ich die Werbung^^

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11428 - 24. Oktober 2020 - 14:03 #

Auf Death Trash warte ich schon lange, schön dass der sehr sympathische Entwickler etwas Publicity bekommt.

Q-Bert 20 Gold-Gamer - P - 22849 - 25. Oktober 2020 - 2:47 #

Ich würde sagen: Nie war eine neue Konsole so wichtig wie jetzt. Videospiele retten Leben. Get games, not guns! Get viral, no virus! Get a life with extra lives!

RoT 19 Megatalent - P - 15249 - 25. Oktober 2020 - 10:54 #

danke für die Tipps :)

TheRaffer 21 Motivator - - 26326 - 25. Oktober 2020 - 11:25 #

Sonntag nach dem Sport, Kaffee am Start, dann schmökern wir mal :)
Danke dafür!

Mitarbeit