Star Citizen - Squadron 42: Erscheint "when it's done"

PC Linux
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 46483 EXP - Redakteur,R9,S10,C9,A9,J5
Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

12. Oktober 2020 - 15:06 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert

Neben dem Weltraum-MMO Star Citizen entsteht bei Chris Roberts Studio Cloud Imperium Games Squadron 42, eine Standalone-Kampagne im Geiste von Wing Commander. Über die Jahre gab es mehrere Verschiebungen und Umstrukturierungen bei dem Projekt. So sollte die Kampagne im Episodenformat erscheinen und im Sepember 2019 wurde der Start der Beta auf das 3. Quartal 2020 verlegt (Squadron 42 - Beta-Start verschoben). Seit einiger Zeit wurde die Roadmap zur Kampagne jedoch nicht mehr geupdatet, da an einer neuen Roadmap für Star Citizen und Squadron 42 gearbeitet wird.

In einem Update gab Chris Roberts nun wenig überraschend eine erneute Verschiebung bekannt. Darin heißt es, Squadron 42 werde nicht veröffentlicht, bevor es nicht ganz gepolished ist, sich toll spielt und emotional reinhaut.

Ich weiß, jedem wäre ein definitives Datum lieber, an dem Squadron 42 fertig wird. Aber die beste Antwort, die ich euch geben kann ist: Es kommt, wenn es kommt. Und das wird nicht in diesem Jahr sein. Aber ab Dezember solltet ihr besser einsehen können, was noch zu tun ist.

Unter diesen Zeilen findet ihr ein Video-Update zu Squadron 42 eingebunden. Dazu kündigte Roberts ein neues Video-Format an, in dem Features und Inhalte von Squadron 42 vorgestellt werden und die Entwickler über den Fortschritt des Projekts reden. Die rund 79-minütige Folge 1 findet ihr in den Quellen verlinkt. Weitere sollen im Vierteljahres-Takt erscheinen.

Im Community-Update geht Roberts außerdem unter anderem auf die Unterschiede in der Entwicklung von Star Citizen und Squadron 42 ein und beschreibt die Herausforderungen der neuen Roadmap, bei der einsehbar sein soll, woran jeder einzelne der 500 Entwickler momentan arbeitet. Die neue Roadmap soll im Dezember 2020 fertig sein. 

Zuletzt geriet Roberts teils in Kritik, als er seine kompromisslose Vision für Star Citizen gegen Vorwürfe verteidigte, dass die Entwicklung des MMO sich in Details verzettelt (Star Citizen: Chris Roberts verteidigt seinen "Traum"). Nichtdestotrotz war das Jahr 2020 bisher für Cloud Imperium Games das erfolgreichste überhaupt und es wurden neue Höchstzahlen bei Spielern und Umsatz verzeichnet.

Video:

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23545 - 12. Oktober 2020 - 15:10 #

"Es kommt, wenn es kommt. Und das wird nicht in diesem Leb... äh... Jahr sein."

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11382 - 12. Oktober 2020 - 15:17 #

Als jemand, der kein Geld da rein gesteckt hat, finde ich das gut. Wenn es was wird habe ich ein bahnbrechendes Ausnahmespielen, ansonsten halt nicht.

Mir tun nur die Leute leid, auf deren Geld er sitzt, und "when it's done" sagt.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7304 - 12. Oktober 2020 - 17:58 #

Ach, ich habe damals bezahlt und betrachte es trotzdem gelassen. Ich werde das schon erleben.. :)

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 13379 - 12. Oktober 2020 - 21:12 #

Duke Nukem Forever war auch kein bahnbrechendes Ausnahmespiel.

Wobei ich bei Star Citizen schon froh wäre, wenn es irgendwann mal auf dem Level von Duke Nukem Forever erscheint. :-)

Grafisch ist es nach all den Jahren ja schon nicht mehr beeindruckend und bevor es erscheint, hat sich längst Raytracing etabliert.

Triton 17 Shapeshifter - - 6970 - 19. Oktober 2020 - 13:32 #

Ich habe einiges in "beide" Spiele investiert. Da ich wie bei allen Anlagen nur Geld investiere das ich über habe, kann ich warten. Und g.g.f. eben auch ein Verlust ertragen. Aber wäre dennoch nicht schlecht wenn er spätestens in 22,5 Jahren fertig ist wenn ich in Rente gehe.

revo 16 Übertalent - P - 5166 - 12. Oktober 2020 - 15:17 #

Vielleicht sollten sie daraus eine Public Alpha machen, in der man diverse Schiffe und sonstigen nicht existierenden Kram für existierendes Geld kaufen kann. So könnte man das ja finanzieren. Und durch die völlige Offenheit beim Fahrplan macht da auch jeder mit.

firstdeathmaker 18 Doppel-Voter - - 9123 - 14. Oktober 2020 - 17:00 #

Ähm, aktuell haben sie eine closed Alpha in der man diverse Schiffe und sonstigen nicht existierenden Kram mit existierendem Geld kaufen kann. Womit die den ganzen Bums finanzieren. Was wäre der Vorteil?

Kriesing 21 Motivator - P - 26349 - 12. Oktober 2020 - 15:21 #

Das neue Videoformat kann natürlich schon bedenklich stimmen. Wenn nach der jetzigen Folge schon feststeht "Weitere sollen im Vierteljahres-Takt erscheinen" kann man also sagen, dass Squadron 42 auch im ersten Halbjahr 2021 nicht erscheinen wird. Weitere ist Mehrzahl und damit schon mal mindestens 2 weitere Vierteljahre.

Ganz davon ab, ich habe es zwar damals auch unterstützt aber mittlerweile schlicht das Interesse daran verloren. Ich schaue mir mal an was am Ende rauskommt oder ob das Projekt den Robertschen-Feature-Tod stirbt. Der Mann braucht meines Erachtens jemanden der ihm eine Deadline setzt, da er sich ansonsten zu sehr im Klein-Klein verzettelt.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105991 - 12. Oktober 2020 - 15:22 #

Jeeez, für einen kurzen Moment dachte ich, der Boris Becker und nicht Mark Hamill macht(e) da im Teaserbild mit.

Bis das Ding rauskommt können sie das bisherige CGI-Material wohl in die Tonne kloppen, weil völlig veraltet.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60580 - 12. Oktober 2020 - 15:51 #

Uff, jetzt wo du es sagst... Can't unsee it.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23545 - 12. Oktober 2020 - 16:51 #

Da hast du recht. Ist es ja jetzt schon, das wurde irgendwann 2011 oder so gemacht. Seitdem hat sich Motion/Facial Capture extrem weiter entwickelt, siehe Last of Us 2 als aktueller State of the Art in der Hinsicht. Aber das ist ja insgesamt ein Problem des Spiels, dass sie mal neue Maßstäbe setzen wollten und mittlerweile technisch in mancher Hinsicht schon wieder veraltet sind aufgrund der endlosen Entwicklung. Ich würde mich überhaupt nicht wundern, wenn in 2 oder 3 Jahren der Engine Wechsel angekündigt wird, um "wirklich das allerschönste Spiel" zu machen.

Danywilde 24 Trolljäger - - 88501 - 12. Oktober 2020 - 17:17 #

Dem armen Mark bleibt aber in den letzten Jahren auch nichts erspart. Erst die neuen Star Wars Filme und jetzt der Boris Becker Vergleich. ;)

Deepstar 15 Kenner - 3598 - 12. Oktober 2020 - 20:27 #

Ich denke Star Citizen wird so groß, da wird man sicherlich auch Karriere als intergalaktischer Tennisspieler (oder halt anderen Profisport) machen können.

Ich meine Händler, Söldner etc. kann man doch in jedem anderen Weltraumspiel auch sein. Wo wäre da noch das Besondere?

Zille 20 Gold-Gamer - - 21377 - 13. Oktober 2020 - 13:34 #

Gut, dass du das nur auf Deutsch geschrieben hast. Ansonsten hätte der gute Chris das eventuell gelesen und noch schnell in die Roadmap eingebaut - bei gleichzeitiger Verschiebung um einige, wenige Monate...

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 13379 - 13. Oktober 2020 - 15:33 #

Erdenmonate oder Plutomonate?

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 25664 - 13. Oktober 2020 - 15:44 #

Sind Plutomonate länger oder kürzer als Erdenmonate? Und hat Pluto überhaupt einen Mond? Kann ein Himmelskörper der kein Planet ist einen Mond haben? Fragen über Fragen.

Rübezahl 09 Triple-Talent - F - 296 - 13. Oktober 2020 - 18:27 #

Pluto hat mehr als einen Mond.

Nimmt man nur den relevantesten und größten Mond Charon, dann muss der liebe Chris sich sputen. Ein Charon-Monat dauert nur etwas länger als 6 Erdtage.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - 5299 - 12. Oktober 2020 - 17:47 #

Ist doch supi: wenn Mark keinen Bock mehr hat, kann Boris Modell stehen für die Fertigstellung des Vorspanns in 2029.

Deepstar 15 Kenner - 3598 - 12. Oktober 2020 - 20:21 #

Ja, vielleicht sollten sie das CGI-Kram so schnell wie möglich fertig machen und das ganze noch als Film in die Kinos bringen.

Viele Blockbuster verschieben sich ja mittlerweile sogar schon auf 2022... also kann doch 2021 "The Squadron 42 Movie" erscheinen. Ich meine bis SQ42 erscheint, haben die Leute die Handlung vom Film eh schon wieder vergessen.

Ich habe mittlerweile immer mehr den Eindruck als sei das eher eine Generationsinvestition. Die Leute haben das ganze Kram gar nicht für sich vorbestellt, sondern eher für die eigenen Kinder oder gar Enkel.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23545 - 12. Oktober 2020 - 22:50 #

Eine Investition für die Kinder und Enkel der Familie Roberts. (Wäre mal interessant, wie viel der 200 Millionen in den 10 Jahren als Privatvermögen umstrukturiert wurden)

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22903 - 12. Oktober 2020 - 15:25 #

Sehr schwach. Für mich schlechtestes umgesetztes Projekt ever. Stand jetzt.

Easy_Frag 15 Kenner - P - 3072 - 12. Oktober 2020 - 15:26 #

Also ich finde das Wort "zeitnah" besser, das lässt einen Rest Hoffnung übrig. :D

Wolfen 16 Übertalent - P - 4702 - 12. Oktober 2020 - 15:26 #

Tja *schulterzuck*, solang da Leute Geld reinstopfen für virtuelle Schiffe wird er das solange weiterverschieben, bis es ihm halt passt. Das kann potentiell noch ziemlich lange so weitergehen.

Ich nehm das ganze erst wieder ernst, wenn mal was ordentlich released wurde, nicht diese ewigen Alpa/Beta-Baustellen.

The Real Maulwurfn 15 Kenner - P - 3856 - 12. Oktober 2020 - 15:40 #

Die Preview-Artikel und die Kommentare darunter, eine nette Reise in ferne Vergangenheit, als Episode 1 von SQ42 noch 1Q 2015 hätte kommen sollen können...
Jetzt halt wenn Roberts sagt, i´m done with SQ42, next man up! Vorher wird das nichts.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10202 - 12. Oktober 2020 - 15:39 #

Also wird es nie kommen. Oder dann wenn er nicht mehr Millionen im Monat bekommet.

euph 27 Spiele-Experte - P - 93700 - 12. Oktober 2020 - 15:40 #

Genau das wollte ich auch sagen :-)

Siak 15 Kenner - P - 3179 - 12. Oktober 2020 - 15:52 #

Ging mir spontan auch so ähnlich durch den Kopf.

Wenn der Geldfluss versiegen sollte und das Budget knapp wird, wird man die Entwicklung nicht einstellen (können), sondern es zügig zusammenschustern und so veröffentlichen wie es gerade ist.

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4514 - 12. Oktober 2020 - 15:44 #

Ich nehm es recht gelassen. Habe keinen Cent darein gesteckt, und mein Interesse ist leider nahezu erloschen. Gibt zudem zu viele andere Spiele die auf meiner Liste stehen, die entweder schon erschienen sind, oder in 1 bis 2 Jahren sicher erscheinen sind :)

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23219 - 12. Oktober 2020 - 15:44 #

Ah, die 3D Realms-Taktik. Hat sich bei Duke Nukem Forever ja auch bewährt.

euph 27 Spiele-Experte - P - 93700 - 12. Oktober 2020 - 17:50 #

Das ist aber immerhin irgendwann erschienen :-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 61657 - 12. Oktober 2020 - 18:20 #

Also wird Star Citizen auch irgendwann von nem anderen Entwickler fertiggestellt? :D

Deepstar 15 Kenner - 3598 - 12. Oktober 2020 - 20:14 #

Also bei der großen Personal- und Studiofluktuation sind das mittlerweile doch zu weiten Teilen längst andere Entwickler :D

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 13379 - 12. Oktober 2020 - 21:14 #

Irgendwann sterben die großen Backer-Wale und dann muss Chris Roberts Enkel es schnell fertigstellen.

euph 27 Spiele-Experte - P - 93700 - 13. Oktober 2020 - 7:24 #

Ob sich das einer leisten kann?

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8026 - 13. Oktober 2020 - 6:43 #

Wird vermutlich ebenso viele Engine-Iterationen hinter sich haben, bis es raus kommt. Squadron 42 aber nicht unbedingt, mit dessen Erscheinen rechne ich zumindest noch irgendwann in dieser Dekade.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24501 - 13. Oktober 2020 - 9:59 #

Hier (SC) gibt es immerhin schon spielbares. SQ42 ist eher das Sorgenkind. Um nichts zu spoilern, gibt es da nichts. Die MP-Interessierten können sich derweil austoben, auch wenn das Spiel natürlich noch nicht fertig ist.

Q-Bert 20 Gold-Gamer - P - 22519 - 12. Oktober 2020 - 15:49 #

Ist mein Kickstarter-Beitrag eigentlich vererbbar?

Also, nicht dass ich vorhätte, in den nächsten 30-40 Jahren zu sterben, aber man weiß ja nie...

FastAllesZocker33 16 Übertalent - 5299 - 21. Oktober 2020 - 18:50 #

Also, ca. 45 Jahre musst Du schon noch durchhalten. Vielleicht gibtÄs dann so einen kombinierten Rollator-HOTAS ? ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 55143 - 12. Oktober 2020 - 15:57 #

Ich sage nur seinen Vergleich mit dem Apollo Programm... Was er übersehen hat... Das Apollo Programm hat weniger Zeit gebraucht, einen Menschen auf den Mond zu bringen, als die bisherige Entwicklungszeit von Star Citizen andauert.

Harry67 19 Megatalent - - 16416 - 12. Oktober 2020 - 20:25 #

Du kannst doch nicht ansatzweise so ne popelige Mondlandung mit diesem Meisterwerk vergleichen ... ^^

Zille 20 Gold-Gamer - - 21377 - 13. Oktober 2020 - 13:39 #

Genau... das war ja auch nur EIN Raumschiff...!

DerKoeter 17 Shapeshifter - P - 7042 - 13. Oktober 2020 - 22:48 #

Und das war faktisch doch nur ein Drahtgittermodell :-)

Harry67 19 Megatalent - - 16416 - 14. Oktober 2020 - 4:50 #

Und dann die langweilige Mondlandschaft.

rofen 13 Koop-Gamer - 1653 - 15. Oktober 2020 - 23:03 #

Das war doch sowieso fake ... ;-)

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 13379 - 13. Oktober 2020 - 15:41 #

Also laut John Carmack ist Programmierung anspruchsvoller als „rocket science“. :-)

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6163 - 12. Oktober 2020 - 16:01 #

Wenn es erscheint, dann stehen die Schauspieler der Zwischensequenzen hoffentlich noch alle hinten im Abspann, nicht vorne in der "In Gedenken an ..."-Liste.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23545 - 12. Oktober 2020 - 16:52 #

Die bekannte Synchronsprecherin von Gillian Anderson ist tatsächlich bereits verstorben.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22903 - 12. Oktober 2020 - 18:07 #

Oh nee :( Ist das die Frau die Scully in Akte X spricht?:/

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23545 - 12. Oktober 2020 - 18:11 #

Jepp, das war sie

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 143516 - 12. Oktober 2020 - 18:12 #

Jep. Franziska Pigulla ist leider 2019 verstorben.

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 9045 - 12. Oktober 2020 - 19:35 #

Ein bitterer Verlust.

DerKoeter 17 Shapeshifter - P - 7042 - 13. Oktober 2020 - 22:51 #

Und Hans-Georg Panczak (der Standard-Synchronsprecher von Mark Hamill) ist mit Baujahr 1952 auch nicht mehr das "neueste Modell". Da kann man bei der (bisherigen) Entwicklungszeit des Projekts schon ein wenig Angst bekommen.

zombi 17 Shapeshifter - - 6595 - 12. Oktober 2020 - 16:22 #

Kontroverses Thema. SQ42 hätten die sich sparen sollen. 2 Spiele gleichzeitig zu entwickeln ist schwierig...
Erwarte nix vor christmas 21...

paschalis 28 Endgamer - - 123212 - 12. Oktober 2020 - 16:25 #

Bis dahin gibt es nur eine nochmals überarbeitete Roadmap.

J.C. 12 Trollwächter - P - 859 - 12. Oktober 2020 - 18:21 #

21 was? 2110? 2120?

Cyd 19 Megatalent - P - 13957 - 12. Oktober 2020 - 19:02 #

2142 natürlich. ;)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24501 - 12. Oktober 2020 - 19:22 #

Sich SQ42 sparen? Das war doch der Ausgangspunkt. Das ganze MMO-Gedöns hätte mE weggekonnt.

Deepstar 15 Kenner - 3598 - 12. Oktober 2020 - 20:16 #

Genau das.

SQ42 mit klassischen Mehrspielermodi wäre für den Beginn doch vollkommen ausreichend gewesen.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 10624 - 12. Oktober 2020 - 21:04 #

Ist schon sehr schnell klar gewesen, dass es einen großen MMO-Part bekommt und den muss er nun halt auch liefern. War in meiner Erinnerung eines der ersten Stretchgoals, ich kann mich aber auch irren. Wer welchen Teil von SC mag, oder auch beide, ist am Ende egal, weil beide Teilstücke nunmal dazugehören ;)

VikingBK1981 19 Megatalent - 16100 - 12. Oktober 2020 - 16:26 #

....also nie.....

Elton1977 19 Megatalent - - 18990 - 12. Oktober 2020 - 17:18 #

Das ist wirklich nur noch lächerlich. Diesem Herrn Roberts sollte die Presse keine Beachtung mehr schenken bis zu dem Zeitpunkt, an dem dann wirklich mal ein Fortschritt präsentiert werden kann. Wenn ich schon beispielsweise in der Gamestar seitenlange Previews sehe, wieviele das in den letzten Jahren waren kann ich schon gar nicht mehr zählen, könnte ich über die Platzverschwendung fast schon boshaft werden. Letzten Endes kommt eh nur „ein Spiel“ dabei raus, wenn überhaupt.

Thomas Seiler 14 Komm-Experte - P - 2149 - 12. Oktober 2020 - 17:46 #

Im Gegenteil, ich würde mich über ein detailliertes Post Mortem von Star Citizen echt freuen. Das fände ich interessanter als das Spiel selbst.

Elton1977 19 Megatalent - - 18990 - 12. Oktober 2020 - 18:30 #

Ok, dann wäre es wenigstens aus der Preview-Sektion verschwunden. Diesen einen Artikel könnte ich dann noch verkraften.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60580 - 14. Oktober 2020 - 10:33 #

Ja, aber das kommt doch üblicherweise erst nach Release des Spiels, oder?

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 25664 - 14. Oktober 2020 - 10:57 #

Also noch nier :-)?

DerKoeter 17 Shapeshifter - P - 7042 - 13. Oktober 2020 - 22:56 #

Der Presse geht es wie Roberts:
- So lange es Dumme gibt, die riesige Mengen an Echtgeld für virtuelle Schiffe ausgeben, macht er so weiter wie bisher
- So lange SC-Artikel welcher Art auch immer noch geclickt werden wie hulle (was die Redaktion schon in mehreren Podcasts erwähnt hat), wird es diese Berichterstattung geben

maddccat 19 Megatalent - F - 13358 - 12. Oktober 2020 - 17:19 #

Jetzt nur nicht hetzen!

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7304 - 12. Oktober 2020 - 18:08 #

Ach Leute, irgendwie sehe ich das als Backer entspannter, als viele Zuschauer. Hey, ich habe ja keine 2 Tausend Euro für so ein riesiges digitales Paket ausgegeben, die es tatsächlich auf deren Webseite gibt, habe gerade mal den Minimalbetrag für das Spiel bezahlt, weil ich eigentlich NUR die Einzelspielerkampagne wollte.

Nun haben sie sich zu sehr mit dem Online-Spiel verzettelt, schade, aber was soll's. Vielleicht nutzen sie die Chance tatsächlich, etwas nie Dagewesenes zu schaffen. Die Videos von der Alpha waren schon beeindruckend, was man da alles auf Planeten, Schiffen, Stationen und Wracks so machen kann. Das ist eher eine Art Lebenssimulation, denn ein Space-Simulator. Und wenn das seine Vision ist, die er noch eine Weile finanzieren kann, dann soll er weiter machen. Ich habe genug anderes zu spielen.

Wenn das Ziel von ihm wirklich erreicht wird, dann brauche ich wohl lange Zeit kein anderes Spiel mehr anfassen und werde wohl lange Zeit darin abtauchen können. Bis dahin sehe ich es gelassen. Weitermachen! :)

Viele Grüße und genießt die schönen Herbsttage!

Goremageddon 15 Kenner - P - 3243 - 12. Oktober 2020 - 18:23 #

Das kann ich ziemlich genau so unterschreiben.

roxl 17 Shapeshifter - - 6418 - 12. Oktober 2020 - 22:27 #

Lebenssimulation. Wohl wahr.

Player One 15 Kenner - P - 3016 - 13. Oktober 2020 - 12:50 #

Sie haben doch schon etwas nie Dagewesenes geschaffen.

Goremageddon 15 Kenner - P - 3243 - 13. Oktober 2020 - 18:57 #

Das stimmt natürlich. Allein OCS könnte das ganze schon Wert gewesen sein. Mal sehen wo das in der Zukunft so zum Einsatz kommt und ob, und wenn wieviel, Lizenzgebühren dabei für CIG rausspringen.

Egal ob es je fertig wird oder nicht, technisch hat sich das ganze schon gelohnt.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 25664 - 13. Oktober 2020 - 20:04 #

Ich glaube, PlayerOne hat etwas anderes gemeint...

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 143516 - 12. Oktober 2020 - 18:09 #

Vielleicht habe ich bis dahin mal meinen PoS abgearbeitet...

paschalis 28 Endgamer - - 123212 - 12. Oktober 2020 - 18:14 #

Nope, das erscheint auf jeden Fall vorher ;-)

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 25664 - 12. Oktober 2020 - 20:09 #

Jupp, Piles of Shame divergieren, das ist Gesetz.

J.C. 12 Trollwächter - P - 859 - 12. Oktober 2020 - 18:20 #

Ja, gut, dass ich mir schon 2016 mein Geld zurueck geholt habe. So ein Schmarrn.

TheRaffer 21 Motivator - P - 26086 - 12. Oktober 2020 - 18:33 #

Die Entwicklung von Star Citizen ist doch die eigentliche Unterhaltung. Kein Spiel wird je diese Dauer und Spannung bieten können. ;)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 143516 - 12. Oktober 2020 - 19:38 #

Der Weg ist das Ziel! ;)

FastAllesZocker33 16 Übertalent - 5299 - 14. Oktober 2020 - 18:44 #

Die Spieleentwicklung wird alle Zeiten überdauern.

MicBass 19 Megatalent - P - 17451 - 12. Oktober 2020 - 19:13 #

Ich freu mich auf die Doku dazu die eines Tages kommen wird.

roxl 17 Shapeshifter - - 6418 - 12. Oktober 2020 - 22:32 #

Dokuserie

DerKoeter 17 Shapeshifter - P - 7042 - 13. Oktober 2020 - 22:59 #

Der wird bis dahin so viel Material zusammen haben, dass er dafür sein eigenes "Star Citizen Netflix" aus der Taufe heben kann ;-)

FastAllesZocker33 16 Übertalent - 5299 - 14. Oktober 2020 - 18:43 #

Die Doku wird nie fertiggestellt werden. ;)

Sierra 27 Spiele-Experte - 84419 - 12. Oktober 2020 - 19:42 #

2042: star citizen ist endlich fertig und liegt jedem Kids Club Menü bei.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25775 - 12. Oktober 2020 - 21:00 #

Spielbar auf dem iPhone 42XS.

Noodles 24 Trolljäger - P - 61657 - 12. Oktober 2020 - 21:31 #

Nein, da wird das Spiel über einen Chip direkt in dein Gehirn gestreamt. ;)

roxl 17 Shapeshifter - - 6418 - 12. Oktober 2020 - 22:40 #

Dann muss ich meinen Combat Light Fighter Blade von Esperia meinem Enkel vererben.

Warum ist es so schwierig zuzugeben, dass man diese Backer-Kohle sehr wahrscheinlich ziemlich aus dem Arsch geblasen hat?

FastAllesZocker33 16 Übertalent - 5299 - 14. Oktober 2020 - 13:39 #

Ist der Spruch nicht irgendwie andersherum? ;)

Aber ohne Witz: ich habe mein in 2014 (!!) angeschafftes HOTAS für Star Citizen (jaja, gutgläubig und so weiter) wieder verkauft. Erst kürzlich in 2020, ... für Elite Dangerous war es echt gut!

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23545 - 14. Oktober 2020 - 15:36 #

Ich will nicht wissen, wer damals alles seinen Rechner extra für das Spiel aufgerüstet hat;)

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9430 - 12. Oktober 2020 - 23:27 #

Spiele einfach fertig machen und auf den Markt bringen... pffft, das kann doch jeder.

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 9045 - 13. Oktober 2020 - 5:50 #

Scheinbar eben nicht .

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22903 - 14. Oktober 2020 - 17:23 #

Die nehmen wohl das Beheben von Fehlern/Bugs zu ernst ;-) Dauert noch...

BobaHotFett 13 Koop-Gamer - 1459 - 13. Oktober 2020 - 14:49 #

Winter 2666 (für alle alten PC Action'ler)

Pro4you 19 Megatalent - 15464 - 13. Oktober 2020 - 19:54 #

Solange die Milch kommt wird gemolken

Urghfas 10 Kommunikator - 403 - 16. Oktober 2020 - 1:21 #

Erstaunlich, so viele negative und hämische Kommentare. Dazu teilweise die Beschwerde/Verwunderung, dass die Presse immer noch darüber berichtet. Das Paradoxe daran ist ja, dass hier fast nur "Gegner" von Star Citizen schreiben... Denkt mal drüber nach, so viele Kommentare, so viele Leute, die es angeblich nicht mögen...
Ihr seid es die das alles am Leben halten, vielen Dank dafür und für die tolle Unterstützung!

Das Spiel wird von mal zu mal besser und besser, am Ende werden dies so viele spielen, viele von euch, sehr viele von euch, eingeschlossen!

Ich für meinen Teil bin absolut begeistert. Alleine heute wieder über 8 Stunden in Star Citizen verbracht und tolle FPS Shooter Momente erlebt. Von den Kämpfen im Arena Commander und Star Marine ganz abgesehen. Insgesamt komme ich auf weit über 300 Stunden.

Ich bin davon überzeugt, dass wir aktuell mitten dabei sind, Spiele Geschichte zu erleben. Dies wird den meisten erst in einigen Jahren bewusst werden, was okay ist.

Fazit: die Leute sollten sich eher mit Dingen beschäftigen, die Sie interessieren, würde der Gesamtgesellschaft ein wenig gut tun. Da wir hier im Durchschnitt eher wertige User haben, bin ich überzeugt, dass Star Citizen euch alle interessiert, dafür nochmals mein aufrichtiges Dankeschön :-)

Cyd 19 Megatalent - P - 13957 - 16. Oktober 2020 - 8:50 #

Ein Spiel, das 2014 erscheinen sollte und 2020 immernoch nicht erschienen ist, mit einem "wenn es mal fertig sein sollte" Termin, das zieht nunmal nicht nur positive Stimmen mit sich. So erstaunlich finde ich das jetzt nicht. Dass einige Leute mit was anderem, dem Multiplayer-Spiel viel Spaß haben, hilft dem Squadron 42 - um dem es hier geht - auch nicht weiter. Sobald Squadron 42 mal spielbar sein sollte und es das ist was versprochen wurde, dann können sie sich die ganzen Lorbeeren abholen. Bis dahin müssen sie sich auch mit vielen negativen und hämischen Kommentaren begnügen. No Man's Sky lässt grüßen.

Fazit für mich: Die Leute sollten nicht so viel versprechen, was sie dann eh nicht einhalten können, sondern machen und liefern. Dann ersparen sie sich viele negative und hämische Kommentare.

Urghfas 10 Kommunikator - 403 - 16. Oktober 2020 - 11:00 #

Nunja, es wurde damals von der Community (natürlich nicht alle, aber fast) entschieden, ja gar verlangt, dass CIG SQ42 aufdreht und den MP Part SC ebenso. Dass da enttäuschte zurück bleiben, klar, das ist leider so.

Mal ganz ehrlich, mit großer Mitarbeiterzahl etc. läuft das ja "erst" seit 4-5 Jahren so langsam aufsteigend - man darf keine Wunder aus dem nichts von ~6-12 Leuten erwarten die das ganze vor 8 Jahren angestossen haben.
Wir sind lange noch nicht in einem Zeitfenster wo es fertig sein müsste, besonders nicht, wenn man bedenkt, welche Grenzen dort eingerissen werden, wovon wir alle in Zukunft profitieren werden.

Und NMS... tut mir leid, den Vergleich kann man sich schenken, denn SQ42 ist nach wie vor in der Entwicklung und jeder weiss das. Albern wäre es, wenn er nun Termine nennen würde, nur um seinem Team Druck aufzubauen, SQ42 zum Datum "X" fertig haben zu müssen. Dann passiert nämlich genau das, wie es immer läuft, es wird halbgar rausgehauen und es beginnt Chaos.
Weshalb wir (überzeugte Backer) ihm (Chris) und CIG alle so begeistert beistehen, ist, dass es endlich mal jemand durchzieht, etwas zu entwickeln, was noch nie zuvor gemacht wurde.

Und es wir schon lange (ich behaupte noch nie) nicht nur sein Traum entwickelt, sondern der Traum einer ganzen Generation an Spielern - denn die Basis der Backer, sind die schon damals zurecht absolut begeisterten Spieler von Wing Commander etc. Wir haben seiner Zeit schon erkannt, zu was dieser Visionär im Stande ist.
Heute sind wir der Mittelstand auf der ganzen Welt, haben die Kaufkraft, die Geduld, die Lebenserfahrung, Selbstdisziplin und Abgeklärtheit ihn und sein Team Seite an Seite zu begleiten.

Denn es wird an etwas gearbeitet, dass wir uns zum Teil seit über 30 Jahren erträumen. Und dann kommt da wieder mal Chris Roberts daher und zeigt auf, dass es irgendwie wohl machbar zu sein scheint - nur muss er sich den Weg selbst erst ergründen.
Dies hat er mit seinem Team vor ein paar Jahren tatsächlich geschafft und nun läuft es auf Hochtouren - es wird wunderbar (in SC ist es schon wunderbar).

Was dass allseits beliebte Thema "ihr verbrennt eure Kohle" angeht - nun, die reinen SQ42 Spieler, können ja nie mehr als ~45,- € bisher investiert haben, also seht es als das, mehr nicht, eine Investition in ein unbekanntes Projekt - lasst es, wenn euch das Risiko zu gross ist und wartet und kauft erst wenn etwas fertig ist. Es sind doch alle mündig (gut nicht alle, aber das ist deren Problem) und geschäftsfähig.
Und mit welchem Recht kümmert sich jemand darum, ob irgendjemand fremdes sein Geld verbennt? Das ist doch nur peinlicher Neid, denn wir können es uns leisten Hunderte bis Tausende Euros abzuschreiben - who cares, ist doch nur Geld - lasst euch von Geld nicht so diktieren, sehr gefährlich! Wo wir wieder bei der Lebenserfahrung etc. sind.
Ich verstehe wenn jemand "nur", wie damals angedacht, ein Wing Commander der modernen Form haben wollte und auch heute nur will - zugegeben, das tut mir auch leid, denn diese Leute wurden enttäuscht.
Leider gab und gibt es so viele mehr, die dafür waren, dass es etwas wird, was man sich nicht erträumen konnte.
Haltet durch, denn ihr bekommt etwas, dass Spielegeschichte schreiben wird.

Fazit: Endlich macht jemand etwas ohne die Grenzen an die wir/ihr alle so gewöhnt seid - was absolut ungesund ist - und hat dafür eine gewaltige Unterstützung. Lasst die Backer backen, denn sie wissen was sie tun, weil sie Leidenschaft in sich tragen und das Produkt schon sehen und immer gesehen haben. Alle anderen, schnuppert in die Entwicklung rein und schaut ob es was wird oder nicht, wenn es denn einen interessiert und geniesst es wenn es dann kommt, wenn es kommt.
Denn die lautesten sind die, die erst in letzter Zeit "aufspringen" und sich nicht die Mühe machen, den Werdegang mal tatsächlich zu durchleuchten. Es kann so einfach sein.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23545 - 16. Oktober 2020 - 11:56 #

Du kannst das ja drehen, wie du willst, aber Fakt ist doch, dass Chris Roberts entweder mehrfach dreist gelogen hat, was den Fortschritt des Projekts angeht und/oder die Projektplanung eine komplette Katastrophe ist. Es ist ja nicht so, dass sie 2014 gesagt haben "Wir machen ein AAA+ Spiel, das dauert bis zu 10 Jahre", sie haben immer wieder suggeriert, dass da fast demnächst was fertig werden soll, zuletzt erst mit der Beta-Ankündigung und dabei alle Deadlines immer wieder gerissen und letztendlich sind wir auch nach 6 Jahren "Entwicklung unter Vollast" nicht etwa beim Polishing, sondern frühe Alpha ohne Feature-Lock. Das ist unseriös. Und das zieht natürlich negative Kommentare an, sowohl von außen, als auch von enttäuschten Backern.

Urghfas 10 Kommunikator - 403 - 16. Oktober 2020 - 12:29 #

Ok ja, verstehe deinen Ansatz.
Ich sehe das "Problem" eher darin, dass CIG im Laufe der Entwicklung auf Dinge und Ideen stößt, die vieles, oder das ein oder andere, intern wieder um werfen, weil sie sich davon mehr Möglichkeiten in der Zukunft versprechen.
Das wird ja auch oft an ihm kritisiert, das er sich verheddert und verzettelt.
Allerdings ist es doch genau das, was wir endlich mal brauchen, ohne Rücksicht auf Termine, einfach mal umstellen und besser machen - dauert dann auch viel länger, gar keine frage - aber genau dafür mögen die meisten ihn und sind froh dass es endlich mal jemand tut.
Für den Traum den man sich selbst teils noch garnicht vorstellen kann.

Ich würde es nicht Lügen oder Katastrophe nennen, das wäre zu böse, denn das hat er sicher nicht im Sinn - eher verträumt, in Visionen verstrickt und evtl. ein wenig naiv dass alle es ohne murren mitmachen. Allerdings trifft er damit den Nerv von so unendlich vielen Leuten - das ist der Punkt, er bedient eine Sehnsucht die da draussen schlummert.

Alle anderen die einfach nur ein weiter Spiel haben wollen, ok, schade - aber die, die die immersivsten Sci-Fi Spiele aller Zeiten ersehnen und teils schon erleben, die haben Geduld und werden ihn weiter tragen - mag es noch 2-5 Jahre dauern, denn dafür lohnt es sich.

Ich hoffe ich konnte ein wenig die Sichtweisen darstellen, weshalb es so surreal wirkt, dass so viel in dieses Projekt investiert wird (aktuell ~100.000 $ pro Tag).
Man kann es nicht mit der rationalen Sicht ergründen, es geht nur über Leidenschaft und Emotion - das ist das Geheimnis und die Basis von Star Citizen und Squadron 42.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23545 - 16. Oktober 2020 - 14:17 #

Ich verstehe die Sichtweise. Letztendlich verkauft Chris Roberts auch in erster Linie einen Traum, die eierlegende Wollmilchsau unter den Weltraumspielen. Sie machen tolle Trailer, Tech-Demos und allgemein hervorragendes Marketing. Es wird eine Vision und kein Spiel verkauft. Das führt zu der Situation, dass es im Prinzip kontraproduktiv ist, ein Spiel "fertig zu stellen", weil sie zum einen den extremen Erwartungen gar nicht gerecht werden können und zum anderen ihr Finanzierungsmodell auf endloser Entwicklung basiert. Daher wird auch "in 2-5" Jahren ungefähr der gleiche Stand sein wie heute. Oder vor 2-5 Jahren. Solange er natürlich fleißig die Wale bei der Stande hält, geht das ewig so weiter und ich gönne es allen, die da weiter mitträumen und dabei Spaß haben. Gefährlich wird es nur, wenn jemand noch so naiv ist und mit einem "fertigen" Spiel rechnet. Bei Star Citizen können sie dem ja ganz gut ausweichen; Squadron 42 als Singleplayer wird schwieriger, aber ich rechne fest damit, dass man da auch noch genügend Ausreden und Umstruktierungen findet, um das weiter in die Ferne rücke zu lassen. Denn wie gesagt, der Release eines Spiels in das Worst-Case-Szenario für das Projekt, der Traum platzt dann nämlich und darum wird das nie passieren (Ich nehme Wetten an ;).

Urghfas 10 Kommunikator - 403 - 16. Oktober 2020 - 14:55 #

Ein bisschen düster ^^

Ich seh das so, es ist selbstverständlich so viel mehr als vor 2-5 Jahren und es wird von mal zu mal mehr und mehr. Es ist mit dem stand vor 2-5 Jahren nicht zu vergleichen, so wird es auch schon in 0,5-1 Jahr viel weiter sein.
Also in Star Citizen, denn nur das kann man bisher "spielen", ist es ja nach wie vor eigentlich eine Entwicklungsunterstützung, was jeder Backer weiss, leider zu viele immer wieder vergessen und von einem Spiel reden.
Aber es macht dennoch unheimlich Laune und ja, man kann dem Gefühl erliegen, dass es schon ein "fertiges" Spiele wäre, das noch Bugs hat etc. - isses halt nur nicht, ist in vollem Entwicklungsstadium, das ist "alles". Da die Leute aber immer wieder meinen es mit fertigen Spielen vergleichen zu müssen, spricht eher sogar stark für SC, denn wer macht das denn wenn man gesunden Menschenverstand hat?

Bei SQ42 muss man einfach vertrauen, dass sie da dran sind und selbstverständlich vieles geheim halten, was auch sein muss und richtig ist, wie ich finde. Es gibt ja Infos, regelmäßig, nur nicht so, wie es sich manche vorstellen, aber deren Vorstellung ist nur leider nicht die Grundlage für CIGs Entscheidungen, warum auch. Wie bei jeder Entwicklung, wo man erst 1 Jahr vor Release überhaupt erst was von dem Projekt hört. Hier sind wir transparent von Anfang an dabei und erleben alle Hochs und Tiefs voll mit, das können viele leider nicht einordnen.

Man sollte eher mal froh drüber sein, solche Einblicke zu bekommen und diese Erfahrung einfach mitnehmen und was draus machen, aber da sind wir wieder beim Punkt Lebenserfahrung etc.

Naiv ist da garnichts, denn wir sind einfach mittendrin in der Entwicklung und wer sie verfolgt, kann nachvollziehen was wie läuft. Absolut keine Kopfschmerzen, warum auch.

Das Grundsätzliche Risiko, dass ein Projekt platzt, klar, das gibt es. Wem das zu riskant ist, lässt die Finger davon. Ich verstehe ehrlich nicht wo das Problem liegt. Es sind nur Erwachsene die das unterstützen können. Wenn man nicht weiß was man tut und welche Risiken es birgt, sollten man sich eher selbst mal hinterfragen, aber es wurde wohl schon auf zu viele Knöpfe gedrückt, ohne sich selbst Gedanken zu machen, weil es ja "alle" tun ;-)

Fazit: Chris verkaufte einen Traum, ja, aber wir kommen dem Tag für Tag näher und können es auch schon erleben, bespielen und in SC spüren was da noch kommt und wo die Reise hingeht. Aktuell mehr denn je. Und er füllt diesen Traum mit Tatsachen, er liefert ab, was will man mehr - die Reise hat längst begonnen :-)

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23545 - 16. Oktober 2020 - 15:41 #

"muss man einfach vertrauen, dass sie da dran sind und selbstverständlich vieles geheim halten, was auch sein muss und richtig ist, wie ich finde."
"Hier sind wir transparent von Anfang an dabei"
Ja, was denn nun?
Das ist doch bestenfalls eine Scheintransparenz mit ihren zig "Roadmaps", die nach und nach alle für die Tonne waren. Meines Wissens nach gibt es weder Infos, wo das ganze Geld hinfließt, noch eine seriöse Projektplanung mit Milestones etc., was man den "Investoren" ja eigentlich vorlegen müsste. Also jedenfalls, wenn es darum ginge, ein Spiel zu entwickeln. Aber wie schon gesagt, es geht mehr um den Traum und "fertige" Tatsachen oder ganz konkrete Ansagen sind da nicht hilfreich.
Jedenfalls freut es mich, wenn es für dich noch funktioniert und du einen dem finanziellen und zeitlichen Aufwand angemessenen Entwicklungsfortschritt sehen kannst, meiner Meinung nach bracht man da aber schon eine sehr große Fanbrille und Naivität.
"Das Grundsätzliche Risiko, dass ein Projekt platzt, klar, das gibt es. Wem das zu riskant ist, lässt die Finger davon. Ich verstehe ehrlich nicht wo das Problem liegt. Es sind nur Erwachsene die das unterstützen können."
Das Problem ist die bewusste Irreführung, aber ja, du hast recht, das muss jeder selbst beurteilen und mittlerweile ist die Faktenlage ja eindeutig genug. Für manche ist es sicher auch schon längst eine "Der Weg ist das Ziel"-Erfahrung, du schreibst ja auch, dass dir allein das Beobachten der Entwicklung und Pre-Alpha-Gameplay Spaß macht und das muss man auch respektieren denke ich. :)

Urghfas 10 Kommunikator - 403 - 16. Oktober 2020 - 16:45 #

Meine zwei Aussagen schließen sich ja nicht aus. Ich fühle mich äußerst ausreichend informiert und dass die Jungs und Mädels da einfach mal ihren Job machen, habe sie weitaus mehr als bewiesen. Also ja, dass sie das weiterhin tun, darauf vertraue ich. Nochmal, so ein Projekt kann noch nicht fertig sein. Darauf zu kommen ist für mich ganz einfach normal, wenn man sachlich daran geht.
Ich kam mit den Roadmaps immer gut zurecht. Ich fürchte, die sehr kuriose Forderung so ziemlich alles immer und sofort gezeigt zu bekommen, ist hier eher das Problem. Das können sie schlicht nicht machen und wäre auch nicht leistbar. Sie sollen nicht alles doppelt machen, dafür unterstützen wir das ja nun nicht.

Was das Geld angeht, da wird auch meistens sehr eindimensional drauf geschaut. Das Geld war in solchen Summen ja nie auf einmal vorhanden. Das ist ein durchlaufender Posten. Wieviel Mitarbeiter sind es inzwischen... weiß grad nicht genau... ich meine mich an 640 zu erinnern. Das sind bei 3000,- $ kosten im Schnitt (einfach mal ne Hausnummer, nur damit es mal griffig wird) schon über 23 Millionen Dollar pro Jahr - ich gehe da eher von mehr aus, bestimmt gut an die 30 Millionen $.
Das Geld fließt ganz massiv in die Gehälter, dazu Server, Energie, Liegenschaftskosten der 5 Studios - ich verstehe auch hier nicht wieso das so schwer zu verstehen ist.
Das muss mir niemand vorlegen, ich kann es ja selbst überschlagen und mir Gedanken machen.

Es bestätigt sich leider immer wieder, dass es nicht die "naiven Fanboys" sind, sondern eher die pauschal polternden "Hater" - wenn wir schon anfangen solche Begriffe zu nutzen - die hier die eher uninformierten sind. Liegt aber auch in der Natur der Sache, da sich der Fan damit beschäftigt und der andere eben nicht.

Bewusste Irreführung ist schon hart und als Grundlage nur zu unterstellen, dass "fertige" Tatsachen etc. nicht Hilfreich für den "Betrug" sind... uiuiui... woher kommt sowas, ich meine, wieso geht man nicht einfach mal davon aus, dass da jemand von der schieren Welle überrollt wurde und dann natürlich auch Fehler gemacht wurden und auch wieder gemacht werden, ganz klar - aber wieso immer so eine "Sensations und Verschwörerische" Sicht der Dinge? Und ja, die Faktenlage ist eindeutig, ich glaube aber, wir bewerten sie gänzlich anders ^^.

Vielen Dank dass Du Dich für mich freust, das liest man ja auch gerne :-)
Macht im übrigen auch Spass, sich mir Dir vernünftig zu unterhalten, ist ja auch spannend die verschiedenen Sichtweisen mal respektvoll auszutauschen, top!

Solltest Du Star Citizen haben, könnten wir ja gerne mal ne Runde zusammen drehen - und das ist nicht als Fangfrage gemeint, ob du überhaupt Backer bist etc.
Und wenn du es nicht bist, ist das auch voll ok - man darf und "muss" sich auch Gedanken um Dinge machen können und dürfen, für die man noch nichts gezahlt hat. Hier biete ich Dir dann gerne an, Dir beim nächsten Freefly eine kleine Tour zu geben, falls du dann Interesse haben solltest.
(Das gilt natürlich für alle, die unserer Unterhaltung folgen sollten)

In diesem Sinne, viel Spaß uns allen, wohin unsere Interessen uns treiben mögen :-)

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23545 - 16. Oktober 2020 - 17:08 #

"Betrug" ist sicher zu hart, das unterstellt ja eine gewisse kriminelle Energie und das führt zu weit; es hat sich eher einfach so ergeben; die sind da in was reingewachsen, bei denen sich nun im Endeffekt beide Seiten gegenseitig "betrügen", wenn man so will. Der Entwickler, der meint, das Spiel aller Träume erschaffen zu können (sogar ohne gescheiten Projektplan) und die Backer-Fans, die das unkonventionelle ( ich würde sagen unprofessionelle) Vorgehen der Entwickler bestätigen, finanzieren und verteidigen. In der eigenen Filterblase ist dann bei beiden Friede-Freude-Eierkuchen und man wundert sich, wenn "Uninformierte" von außen da irgendwas kritisieren. ;)
So sehe ich das jedenfalls und beobachte die weitere Entwicklung, denn ein Stück Videospielgeschichte ist es in jedem Fall jetzt schon, völlig egal, wie das ganze ausgeht. Und es wäre natürlich toll, wen ich am Ende komplett falsch liege mit meiner Einschätzung diesbezüglich, denn so an sich finde ich das Konzept sehr faszinierend. Dann würde ich auch wieder eine Tour machen, im aktuellen Status reizt mich das nicht, ich spiele auch grundsätzlich keinen Early Access; gibt ja dann doch genug gute, fertige Spiele.

Urghfas 10 Kommunikator - 403 - 16. Oktober 2020 - 17:31 #

Das stimmt, ist auch ne gesunde Einstellung, EAs nicht anzufassen. Hatte ich auch lange, bin dann auch 2-3 Mal auf die Nase gefallen, was aber ok war, wusste ja worauf ich mich einlasse und wollte den Macher helfen, hat dann leider nicht geklappt.

Ich lasse die Möglichkeit durchaus auch vollwertig bestehen, dass ich/wir "Jünger" ;-) das ein oder andere nicht ganz so kritisch selbst beäugen, wie es vermutlich ein Stück besser wäre.
Ich wünsche mir nur, dass die Gegenseite ebenso die Möglichkeit in betrachte zieht, dass es eben doch mit rechten Dinge, teils dilettantischen Dingen, aber doch mit rechten Dingen zugeht.

Schöne Grüße vom träumenden Backer-Fan an den Uniformierten :-D

Cyd 19 Megatalent - P - 13957 - 16. Oktober 2020 - 12:13 #

Ist doch schön, wenn es dir gefällt, du damit Spaß hast. Ich hatte mit der Release-Version von NMS auch sehr viel Spaß gehabt, konnt auch kaum einer nachvollziehen. Aber letzlich egal, hauptsache man hat selbst Spaß damit. :)

Der Vergleich passte schon. In beiden Fällen wurden Dinge versprochen, in beiden Fällen wurden die Versprechen nicht eingehalten, in beiden Fällen bekommen die Entwickler / die Spiele aufgrund dessen viel negative Kritik. Inhaltlich sind die Aussagen andere (für Squadron z.B. ein Release im Jahre 2014, dann 2015, dann 2016 usw.), aber das ist was anderes und dann natürlich nicht gleich.

Urghfas 10 Kommunikator - 403 - 16. Oktober 2020 - 12:38 #

So betrachtet durchaus richtig.

Chris hat auch ein harte Schule durchgemacht und sich dann ja von Aussagen bzgl. Terminen endgültig verabschiedet, da er den Mund auch in diesem Punkt recht voll genommen hat und sich nie bremsen konnte.
Daraus hat er gelernt, denn er hat, zu Recht, dafür gut Prügel eingesteckt.
Jetzt gibt er keine Termine an und schon wieder muss er einstecken. Da sieht man wieder, es wird immer Perfektion erwartet, selbst aber nicht gelebt.
Dass nun nichts mehr genannt wird, ist richtig und konsequent, sollte inzwischen auch von den Kritikern akzeptiert werden. Es war damals falsch, also kann es jetzt ja nicht richtig sein Termine zu nennen.

Denn es wird wieder was geben, was sich ändert und wieder was und wieder was, usw.

Bei NMS ging es als Release an den Start und das war hart, aber ja, auch da war es schon so, dass sehr viele Spaß damit hatten/haben. Und du hast recht, darauf kommt es an.

In diesem Sinne, viel Spaß :-)

The Real Maulwurfn 15 Kenner - P - 3856 - 16. Oktober 2020 - 12:25 #

Ja, Whatever.

euph 27 Spiele-Experte - P - 93700 - 16. Oktober 2020 - 16:27 #

Hast du dich schon als Pressesprecher bei Chris Roberts beworben? ;-)

Urghfas 10 Kommunikator - 403 - 16. Oktober 2020 - 16:46 #

:-D
nee, aber das hab ich auch noch nicht gehört, nice :-D

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105991 - 16. Oktober 2020 - 9:58 #

Squadron 42 ist aber was anderes als Star Citizen. Squadron 42 ist ein Singleplayer-Kampagnen-Spiel. Star Citizen ein Fass ohne Boden - und was mich persönlich null interessiert. Wenigstens das erste könnte man mal so langsam hinbekommen.

Urghfas 10 Kommunikator - 403 - 16. Oktober 2020 - 11:04 #

Hey, ich weiss, es ist was lang geworden, aber siehe dazu meine Ausführungen deim Vorredner.

Mit einem neutralen Blick, wird man feststellen, dass wir von der Entwicklungszeit eher mittendrin sind, denn einfach nur auf die Jahreszahlen zu schauen, ist ein wenig, entschuldigt, soll nicht persönlich sein, schwach und billig - denn dass sollten gerade die versierten User auf GG besser differenzieren können.