PM: Erhalte mehr Transparenz und Kontrolle über die Nutzung Deiner Daten (Microsoft Xbox Wire)

XOne
Bild von GG-Redaktion
GG-Redaktion 74163 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreicht

16. September 2020 - 13:30 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert

HINWEIS: DIES IST EINE PRESSEMITTEILUNG, KEINE REDAKTIONELLE NEWS

Technologie spielt eine wichtige Rolle in Deinem Leben. Sie beeinflusst die Art und Weise wie Du lernst, arbeitest und  mit Freunden und Familie in Kontakt bleibst und spielst. Aber nicht nur der uneingeschränkte Zugang zu diesen Technologien ist wichtig, sondern auch das Verständnis dafür, wie diese Technologien Deine persönlichen Daten nutzen. 

Vergangenes Jahr verpflichtete sich Microsoft, mehr Transparenz und Kontrolle über Kundendaten zu gewährleisten. Heute unternehmen wir einen weiteren Schritt in diese Richtung, indem wir die Datenschutzeinstellungen für unsere Konsolen aktualisieren. Es ist unser Ziel, dass unsere Nutzer mitentscheiden. Daher haben wir auf bestehende Mechanismen aufgebaut, um Dir mehr Kontrolle über Deine persönlichen Diagnosedaten zu geben:

Um noch transparenter gegenüber der Community zu sein, werden wir detaillierte Auskunft über die gesammelten Daten geben – direkt auf Deiner Konsole. Schon bald erhältst Du, sobald Du Dich auf Deiner Xbox One einloggst, eine Übersicht über die notwendigen Diagnosedaten, die wir sammeln. Dieses Update wird auch auf Xbox Series X und Xbox Series S verfügbar sein, wenn diese am 10. November auf den Markt kommen.

Doch warum sind diese Diagnosedaten auf Xbox notwendig? Einfach gesagt dienen sie dazu, Deine Konsole sicher, geschützt und auf dem neuesten Stand zu halten während sie die benötigte Leistung für Dein Spielerlebnis bringt.

Beispiele für benötigte Diagnosedaten:

Es ist unser Ziel, ein tolles Spielerlebnis für Dich auf Xbox zu schaffen. Bei der dauerhaften Erfüllung dieses Zieles helfen uns die notwendigen Diagnosedaten. So spielst Du immer bei bestmöglicher Performance ohne Unterbrechungen.

Diese Daten helfen uns dabei:

Als weiterer Schritt in Richtung Transparenz und Optimierung Deiner Privatsphäre sammeln wir keine Daten mehr aus der Sprachsuche und der Umwandlung von Sprache zu Text. Wir prüfen ständig, welche Daten wir benötigen, um positive Spielerfahrungen auf Xbox zu unterstützen. Und so haben wir festgestellt, dass diese Informationen für unsere Mission nicht relevant sind.

Wir benötigen die notwendigen Diagnosedaten, damit Deine Konsole reibungslos funktioniert. Um jedoch mehr Kontrolle über Deine Privatsphäre zu erhalten, kannst Du nun über die Bereitstellung zusätzlicher, optionaler Diagnosedaten entscheiden.

Dank dieser optionalen Daten erhalten wir zusätzliche Informationen über Deine Konsole. Dazu zählen erweiterte Fehlerberichte, sodass wir mehr über mögliche Probleme erfahren können. Zusätzlich ermöglichen sie eine effizientere Fehlersuche sowie Problembehebung und Du erhältst zudem Spielempfehlungen, die besser zu Deinem persönlichen Geschmack passen.

Optionale Diagnosedaten informieren beispielsweise über:

Im Verlauf der kommenden Wochen kannst Du bei der Anmeldung auf Deiner Konsole eine Auswahl über die optionalen Diagnosedaten treffen, die Du freigeben möchtest.

Du kannst die Zustimmung zur Freigabe optionaler Daten jederzeit widerrufen oder anpassen – sowohl in Deinem Xbox-Profil als auch auf der Konsole selbst – vorausgesetzt niemand anders ist angemeldet. Eltern und Aufsichtspersonen passen diese Einstellungen auch für ihre Kinder einzeln an. So änderst Du die Einstellungen über Deine persönlichen optionalen Daten:

So änderst Du als Organisator eines Microsoft Familien-Accounts die Einstellungen zu den optionalen Daten Deiner einzelnen Familienmitglieder:

So änderst Du die Einstellung zu optionalen Daten Deiner Konsole, wenn niemand eingeloggt ist:

Für weitere Informationen über Diagnosedaten auf Xbox und wie Du die Kontrolle über die herausgegebenen Daten anpasst, erfährst Du in diesem Beitrag zu den Einstellungen für optionale Datennutzung.

Es ist uns wichtig, dass Du jederzeit weißt, welche Daten wir sammeln und warum. Indem wir Dir mehr Wahlmöglichkeiten über die Weitergabe Deiner Daten geben, kommen wir unserer Verpflichtung nach mehr Transparenz und Kontrolle nach. Das Vertrauen unserer Nutzer ist von entscheidender Bedeutung, und wir werden auch in Zukunft Deine Meinung in Bezug auf die Nutzung Deiner Daten und den Datenschutz berücksichtigen.

Weitere Informationen zu Deinem Datenschutz unter Microsoft erfährst Du auf der offiziellen Website.

Informationen zu neuen Updates und Spielen sowie die aktuellen News rund um Xbox findest Du hier auf Xbox Wire DACH.