Nvidia plant für 40 Milliarden Dollar ARM zu kaufen

Bild von Johannes
Johannes 40145 EXP - 23 Langzeituser,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

14. September 2020 - 21:18 — vor 3 Tagen zuletzt aktualisiert

Nvidia plant derzeit die Übernahme des britischen Chipherstellers ARM Limited für 40 Milliarden US-Dollar. Dessen Prozessoren kommen aufgrund ihres geringen Stromverbrauchs in den meisten Smartphones und Tablets zum Einsatz, sowie zukünftig in Apple-Computern. Es handelt sich laut CNN um die teuerste Übernahme im Halbleiter-Bereich.

ARM ging in den 90ern aus dem Prozessorhersteller Acorn hervor und wurde 2016 vom japanischen Unternehmen Softbank aufgekauft, damals für 32 Milliarden Dollar. Die jetzige Übernahme durch Nvidia soll innerhalb der nächsten 18 Monate abgeschlossen werden. Dafür müssen allerdings die Kartellbehörden in Europa und den USA noch zustimmen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 142536 - 14. September 2020 - 16:56 #

Kriege ich da ein Prozent von? Bin ja bescheiden. ;)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 182103 - 14. September 2020 - 17:02 #

Ach, mir würden schon 0,01% reichen. :)

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22797 - 14. September 2020 - 17:32 #

Dann gehe ich mit 0,001% mit;-)

TheRaffer 21 Motivator - P - 25693 - 15. September 2020 - 8:15 #

Ein Gewinn von 8 Milliarden in 4 Jahren ist wirklich ok. Denke damit kann ich leben.

zz-80 13 Koop-Gamer - 1704 - 15. September 2020 - 22:06 #

Nein. Softbank hat wenig aus ARM gemacht und kassiert erstmal nur 2 Mrd upfront Cash (insgesamt 12 Mrd Cash) und 21,5 Mrd in Nvidia Aktien. Weitere 5 Mrd fliessen nur bei erreichen von finanziellen Zielen an Softbank. Die restlichen 1,5 Mrd gehen als Aktien an ARM Mitarbeiter. Softbank musste verkaufen, da erhöhter Cashbedarf. für Nvidia ein Klassedeal, wobei ich bezweifle das es komplett ohne Auflagen von den Kartellbehörden durchgewunken werden wird.
Hätte Softbank statt ARM mal besser Nvidia gekauft in 2016... dann reden wir mal je nach Zeitpunkt von einer lockeren Ver–10–fachung. :D

TheRaffer 21 Motivator - P - 25693 - 16. September 2020 - 9:45 #

Interessante Infos, danke.

indubioproretro 12 Trollwächter - P - 1023 - 14. September 2020 - 17:17 #

Lieber ARM dran, als ARM ab?!

Inso 17 Shapeshifter - P - 7670 - 14. September 2020 - 17:19 #

Was mich daran primär stört, ist die Tatsache, dass NVidia ein amerikanisches Unternehmen ist. So wie die aktuell mit Restriktionen um sich werfen, ist das für den Rest der Welt jetzt nicht unbedingt der beste Deal -.-

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - F - 9967 - 14. September 2020 - 18:10 #

Für alle die schon eine höchste Lizenz haben ist das völlig egal. Die können für immer machen, was sie wollen.

Inso 17 Shapeshifter - P - 7670 - 14. September 2020 - 18:20 #

Es geht ja nicht nur um die aktuellen Chips, sondern auch um die Entwicklungen der nächsten Jahre. Bei dem wie das da im Vorfeld bei TikTok abgelaufen ist, bin ich da aktuell mit Prognosen ganz vorsichtig. Nebenher sind die Briten dabei den Brexit-Vertrag gesetzlich zu brechen - Papier ist geduldig^^.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - F - 9967 - 14. September 2020 - 21:52 #

Apple kann mit seiner Lizenz völlig unabhängig von Nvidia tun was die wollen bei der Entwicklung. Jeder mit der gleichen Lizenz logischerweise auch.
Was ARM da selber macht ist ziemlich irrelevant, die machen eh nicht viel mehr als Lizenzen verteilen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 81982 - 14. September 2020 - 18:11 #

Seh ich auch so. Wenn ich sehe, wie sie Huawai plattgemacht haben, krieg ich das kotzen. (Was natürlich damit dass ich ein Huawai Phone habe, nicht das geringste zu tun hat).

doom-o-matic 17 Shapeshifter - P - 7255 - 14. September 2020 - 17:23 #

Das waere die Chance gewesen fuer die EU da etwas digitale Souveraenitaet reinzubringen. Aber wir koennen ja noch auf die Kartellbehoerden hoffen.

LRod 18 Doppel-Voter - - 9324 - 14. September 2020 - 19:12 #

Ja, wäre nett gewesen, wobei ich da nicht wüsste, welches Unternehmen gerade 40 Milliarden über hätte und die Staaten sowas ja nicht selbst machen.

Die EU setzt aber auch auf die offene RISC-V-Architektur (und ARM) und will da langfristig was eigenes hinbekommen. Scheint aber eher Richtung embedded und SUpercomputer zu gehen:
https://www.tomshardware.com/news/european-processor-intiative-chiplets-processor,39599.html

Witzigerweise müssen für die Übernahme wohl auch die chinesischen Kartellbehörden zustimmen (für ein dazugehöriges chinesisches Tochterunternehmen). Das würde ich mir an deren Stelle gut überlegen :-D

Wunderheiler 21 Motivator - 28521 - 14. September 2020 - 20:14 #

Die Chinesen freuen sich doch eher, dass es dann nicht mehr in japanischer Hand ist ;)

misc 18 Doppel-Voter - - 9263 - 14. September 2020 - 22:19 #

Die Chance war schon in dem Moment vertan, als sie damals den Verkauf an Softbank (und damit aus der EU hinaus) erlaubt hat.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 81982 - 14. September 2020 - 18:12 #

Was würde das für uns Endkunden bedeuten?

misc 18 Doppel-Voter - - 9263 - 14. September 2020 - 22:23 #

Im Wesentlichen nichts. Es könnte aber irgendwann etwas teurer werden, wenn Nvidia seine Grafiktechnologie in neue ARM Designs integriert und höhere Lizenzgebühren verlangt.

furzklemmer 15 Kenner - 3529 - 14. September 2020 - 18:24 #

Absolut sinnvoller Schritt. So hoch, wie aktuell die Nvidia-Aktie steht, zahlen die das aus der Porto-Kasse. ARM ist im Mobile-Bereich das Quasi-Monopol.

Aber vergibt ARM selbst nicht nur Lizenzen oder produzieren die auch?

LRod 18 Doppel-Voter - - 9324 - 14. September 2020 - 19:04 #

Nein, die produzieren nicht mehr selbst.

zz-80 13 Koop-Gamer - 1704 - 15. September 2020 - 22:00 #

Sie zahlen nur 12 Mrd Cash aus der Portokasse und 21,5 Mrd Gegenwert mit eigenen Aktien, womit Softbank (wieder) Nvidia Shareholder wird. Zusätzlich erhalten die ARM Mitarbeiter noch 1,5 Mrd Gegenwert Nvidia Aktien und bei erreichen bestimmter finanzieller Ziele ARMs fliessen nochmal 5 Mrd in Cash oder Nvidia Aktien an Softbank. Du hast also schon die richtige Idee gehabt mit dem (inflationiertem) Nvidia–Aktienkurs.

TheRaffer 21 Motivator - P - 25693 - 15. September 2020 - 8:16 #

Normale Firmenübernahme halt. Fressen und gefressen werden...

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7201 - 15. September 2020 - 15:06 #

Interessant. Die Frage ist, ob daraus andere Produkte entstehen, ob NVidia selber wieder mobile Geräte anbietet, wie die NVidia-Shield, die ich als Wohnzimmer-PC nutze. Oder ist das lediglich ein juristisches Lizenz-Geschäft?

Mitarbeit
Jörg Langer
News-Vorschlag: