Liebling, ich habe Survival geschrumpft

Spiele-Check: Grounded im Early Access
Teil der Exklusiv-Serie Spiele-Check

PC XOne Xbox X
Bild von SupArai
SupArai 27722 EXP - 21 Motivator,R9,S6,C5,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Gold-Abonnement.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDieser User war an Weihnachten 2019 unter den Top 100 der SpenderSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

9. September 2020 - 11:29 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Teaser

Im Check verrät euch User SupArai, ob Grounded bereits im Early Access für Survival-Freunde taugt und was Obsidian mit dem Setting mit geschrumpften Helden in einem riesigen Garten so anstellt.

Erinnert ihr euch noch an die Komödie Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft aus dem Jahr 1989? Wie der Titel bereits andeutet, werden dort vier Kinder versehentlich geschrumpft und müssen allerlei Situationen bestehen, für die Normalgroße nur ein müdes Lächeln übrig haben. Grounded könnte das Videospiel zum Film sein.

Aus dem Stengel der Pusteblume werden nach dem Fällen holzähnliche Balken, die ihr für den Bau einer Hütte oder anderer Gegenstände benötigt.


Gameplay
Nach der Wahl eures Charakters findet ihr euch mir nichts dir nichts im Spiel wieder. Egal, wenn dies nicht euer erstes Survival-Spiel ist, ahnt ihr die nächsten Schritte sowieso. Andernfalls werden euch dank des Tutorials zumindest die wichtigsten Grundlagen schrittweise nähergebracht: Genug essen und trinken, die Landschaft erkunden, Materialien sammeln, Gegenstände herstellen, ein schützendes Eigenheim bauen. Neu gefundene Materialien analysiert ihr zuerst in einer Maschine, um neue Rezepte freizuschalten. Grounded folgt dem bekannten Survival-Pfad.

Allerdings ist das Survival-System, vor allem im Vergleich mit anderen Genre-Vertretern, nur rudimentär umgesetzt. Ihr solltet zwar ein Auge auf die entsprechenden Leisten haben, das Auffrischen derselben kostet aber wenig Mühe und selbst wenn ihr nicht genug Verpflegung zu euch nehmt, führt die Mangelernährung nicht zum Tod, lediglich eure Gesundheit sinkt auf das Minimum. Die Anstrengungen des Tagewerks haben eurer Ausdauer nichts an, sondern diese sinkt durch Tätigkeiten nur temporär - haltet ihr kurz inne, regeneriert sie sich wieder. Die nächtliche Ruhephase dient nur dazu, dass ihr nicht im Dunkeln spielen müsst.

"Aaahhh!“ Spinnen sind in Grounded sehr gefährliche Tiere. Und ich gebe zu: Bei meiner ersten Begegnung mit ihnen ist mir der Schreck durch die Glieder gefahren!


Garden Warfare
Aber der Garten hat es in sich. Ihr, nicht einmal Daumennagel-groß, steht vor baumhohen Grashalmen, begegnet den Marienkäfern auf Augenhöhe und dem Trupp Arbeiter-Ameisen besser mit dem nötigen Respekt. Während die vorgenannten Zeitgenossen euch nicht feindlich gesonnen sind, sieht das bei Spinnen, Stinkekäfern oder Soldaten-Ameisen anders aus. Diese greifen bei Sichtkontakt an und mir blieb bislang nur, die Beine in die Hand zu nehmen, denn für den Nahkampf ist meine Ausrüstung noch zu minderwertig. Oder ist das Spiel zu unbalanciert? Wenn ihr sterbt, erfolgt der Respawn zwar sofort, allerdings müsst ihr euren Rucksack am Ort eures Ablebens wieder aufsammeln.

Ihr craftet euch die ersten Werkzeuge, fällt mit der Steinaxt Grashalme, Klee und Pusteblumen, beobachtet einen Trupp Ameisen wie sie einen Käfer jagen, den sich durchs Dickicht fräsenden Marienkäfer und bekämpft beherzt eine Herde Milben. Die Spielwelt von Grounded ist zwar Fiktion, aber da sie der Realität entspringt, fühlt sie sich nahbar und echt an. Es erwartet euch zudem eine geschichtliche Einbettung des Geschehens, die natürlich in Zusammenhang mit eurer Schrumpfung steht und in der ihr verschiedene Aufgaben lösen müsst.

Das Inventar ist eher klassisch gehalten: 30 Gegenstände passen in euren Rucksack. Das Gewicht spielt keine Rolle. In die Schnellauswahl packt ihr die wichtigsten Hilfsmittel.


Grafik, Sound und Early-Access-Probleme
Grounded läuft auf meinem System bereits ziemlich fehlerfrei: Einige Abstürze sind zu beklagen, aber dank der großzügigen Autosave-Funktion ohne großen Fortschrittsverlust. Die Performance schwankt und in der Welten-Simulation kommt es hin und wieder zu Ungereimtheiten. Aber diese kleinen Fehler haben mir den Spaß an der Entdeckung der Spielwelt nicht genommen.

Grafisch zaubert Obsidian wirklich eine wunderschöne Miniaturwelt auf den Bildschirm, Grounded sieht einfach toll aus. Alles was ich sehe oder aufhebe, erinnert mich an die Wirklichkeit und die kleinen thematischen Gebiete der Mini-Welt sind abwechslungsreich. Genau wie die Soundkulisse. Erwartet keinen epischen Soundtrack, aber der Garten hört sich genau so an, wie sich ein Garten anhören sollte. Gerade zu Spielbeginn erzeugt die Umgebung die Illusion, dass ihr euch in einem wilden, rauen und vor allem lebendigen Biotop befindet, in dem die Bewohner miteinander interagieren.

Also ist schon alles gut? Nein, natürlich nicht. Die Charakterauswahl hat mich unsicher werden lassen, ob ich wirklich einen vorpubertären Mini-Dreikäsehoch mit Kinderstimme spielen möchte. Infantil ist auch das Survival-Konzept, denn im derzeitigen Zustand ist Grounded ein Leichtgewicht und die Mechanik zu unwichtig, als dass sie ein spannendes Element wäre. So verhält es sich auch mit der Interaktions-Simulation: Die Begegnungen im Tierreich finden lediglich am unteren Ende der Nahrungskette statt, die gefährlichen Geschöpfe bleiben brav in ihrem Areal. Die Geschichte konnte ich leider nicht vorantreiben, da in meinem Spiel ein Quest-Trigger nicht ausgelöst wurde. Und natürlich strotzt Grounded noch nicht vor Umfang, aber dies schreibe ich einem Early-Access-Spiel nicht auf die Negativliste.

In der Spielwelt findet ihr so manchen achtlos weggeworfenen Tetra Pak. Die haben für euch einen echten Nutzen: Mit den Safttropfen stillt ihr sowohl Durst wie auch Hunger.


Mein Fazit
Grounded sieht toll aus, bietet bereits im jetzigen Zustand eine ordentliche Portion Abwechslung und spielt sich wie ein flottes Action-Adventure. Kämpfe gegen die großen, bösartigen Widersacher sind fordernd, bislang konnte ich noch keins der Viecher zur Strecke bringen. Demgegenüber steht ein Survival-System, dass ich in diesem Zustand nicht als Gewinn bewerte, da es inkonsequent und oberflächlich eingesetzt wird.

Aber das Verweilen in Grounded macht großen Spaß und die Spielidee Lust auf mehr! Ihr setzt euch in einer gefährlichen Welt gegen Widrigkeiten durch, greift auf ein schlüssiges und eingängiges Crafting-System zurück und erkundet eine interessante und abwechslungsreiche Spielwelt. Wird Grounded mich in meiner Leidenschaft für Survival-Spiele abholen? Ich glaube nein. Aber in die Welt des Action-Adventures Grounded kehre ich gerne und neugierig zurück!

  • Survival-Action im Early Access für PC und Xbox One
  • Einzelspieler und Mehrspieler
  • Für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Preis: 29,99 Euro bei Steam und im Microsoft Store (im Game Pass enthalten)
  • In einem Satz: Spaßiges Schrumpfabenteuer, in dem ein herkömmlicher Garten als Spielplatz für ein Action-Adventure (mit ein bisschen Survival) dient.
schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 201697 - 9. September 2020 - 12:18 #

Outworld Let's Play, Grounded Check ... irgendwie bekomme ich gerade Lust auf Survival-Crafting. Nur in keinem der beiden Spiele. Ich muss mal meinen MoJ durchforsten ob sich nicht was adäquates finden lässt. Grounded dann vielleicht mal Später wenns den EA-Status verlassen hat. Danke für den Check :)

SupArai 21 Motivator - - 27722 - 9. September 2020 - 20:37 #

Ich empfehle Green Hell für das anspruchsvolle Erlebnis oder Raft (Early Access) für den zwanglosen Spaß.

Vor kurzem gab es auch Ark bei Epic, keine Ahnung ob du dort zugeschlagen hast. Das habe ich noch nicht ausprobiert.

Olipool 17 Shapeshifter - - 6304 - 10. September 2020 - 11:40 #

The Forest nicht zu vergessen als Tipp!

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 201697 - 10. September 2020 - 11:47 #

Danke euch für die Empfehlungen, werde mal ein prüfendes Auge auf die Titel werfen :)

Olipool 17 Shapeshifter - - 6304 - 10. September 2020 - 16:30 #

Zu The Forest kann ich dir noch sagen, es hat ein Geheimnis, das im Trailer und in der Beschreibung mit keinem Wort erwähnt wird. Es lohnt sich also nach allem Survival und Crafting der ganz losen "Story" zu folgen.

Amundis 13 Koop-Gamer - - 1355 - 14. September 2020 - 14:10 #

Also ich werfe noch den Ring in Subnautica .oO Blubb blubb Oo.

SupArai 21 Motivator - - 27722 - 14. September 2020 - 15:21 #

Ja, stimmt, das habe ich bislang noch nicht einmal gespielt, es ist lediglich seit Monaten installiert.

Amundis 13 Koop-Gamer - - 1355 - 15. September 2020 - 8:28 #

Meiner Meinung nach lohnt sich das.

SupArai 21 Motivator - - 27722 - 15. September 2020 - 10:43 #

Ich werde den Titel auf jeden Fall noch spielen. Es kommt halt immer ein anderer Titel dazwischen... ;-)

1000dinge 17 Shapeshifter - - 6950 - 9. September 2020 - 12:23 #

Gefällt mir sehr gut, ich habe mir schon einige Lets Plays angeschaut. Da schlage ich vielleicht später zu, aktuell käme es nur auf den PoS.

Danywilde 24 Trolljäger - - 85536 - 9. September 2020 - 12:35 #

Auch hier wieder ein dickes Danke für dein Engagement beim Spielecheck!

TheRaffer 21 Motivator - P - 25693 - 9. September 2020 - 12:48 #

Schöner Check, danke. Die Idee zu dem Spiel finde ich sehr witzig. Denke aber ich warte, bis es aus dem EA raus ist...

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 182103 - 9. September 2020 - 13:02 #

Danke für den Check. Bestätigt mich nur, dass ich mit diesem unverständlichen Machwerk von Obsidian, die ich ja eigentlich sehr schätze, nichts zu tun haben möchte.

TheLastToKnow 21 Motivator - P - 28475 - 9. September 2020 - 15:38 #

Klingt gar nicht so übel. :-)

thoohl 16 Übertalent - - 4603 - 9. September 2020 - 15:58 #

Sehr schön. Ist direkt auf meiner Wunschliste gelandet.

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 70467 - 9. September 2020 - 17:32 #

Das Setting klingt spannend. Mal sehen, was sie noch daraus machen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 142536 - 9. September 2020 - 17:49 #

Interessantes Setting und die Demo hatte einen gewissen Charme aber Survival ist nicht so meins. Wenn es denn mal fertig ist, schaue ich es mir vielleicht mal an. Danke für den Check!

Q-Bert 20 Gold-Gamer - P - 21879 - 9. September 2020 - 17:51 #

Bodenständiger Check, fühle mich nun gut geerdet.

Auf dem Inventarbild sieht der Typ aus wie Baby-Groot :)

SupArai 21 Motivator - - 27722 - 9. September 2020 - 20:39 #

Das muss die Eichelschalenmaske sein... ;-)

euph 27 Spiele-Experte - P - 91138 - 9. September 2020 - 17:56 #

Reinschauen will ich schon die ganze Zeit, finde nur keine Zeit dazu.

JensJuchzer 20 Gold-Gamer - P - 22436 - 9. September 2020 - 18:56 #

Mir hat das auch auf Anhieb gut gefallen, hoffe es kommt irgendwann mla DRM frei.

SupArai 21 Motivator - - 27722 - 10. September 2020 - 10:50 #

Grounded ist ein recht zwangloses, gut zugängliches Spiel, in dass ich ordentlich Stunden versenkt habe, und dabei einfach ne gute Zeit hatte.

Ich spiele Survival-Spiele ja eher "ziellos", also ich mache halt so worauf ich gerade Lust habe und deshalb habe ich auch erst sehr spät gemerkt, dass bei mir ein Story-Bug zueschlagen hat. Ich habe Obsidian angeschrieben, aber ich glaube nicht mehr daran, dass sie mir noch antworten.

Ich bin sehr gespannt, was am Ende bei dem Spiel rauskommt und werde jetzt auch erstmal warten, bis es fertig ist... oder vielleicht schau ich zum nächsten großen Update doch noch mal rein... ;-)

paschalis 28 Endgamer - - 110206 - 10. September 2020 - 10:36 #

Danke für den Check. Ich habe mit dem Game Pass mal kurz reingeschaut, aber für mich ist es immer noch zu viel Survival und zu wenig Action-Adventure.