Baldur's Gate 3: Early-Access-Start zum Vollpreis

PC
Bild von Kati G.
Kati G. 6107 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S5,A1,J5
Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

4. September 2020 - 12:07 — vor 7 Wochen zuletzt aktualisiert
Entgegen gängiger Gepflogenheiten werden die Larian Studios den Early-Access-Zugang zu Baldur's Gate 3 bereits zum Vollpreis von 59,99 US-Dollar auf Steam anbieten. Das gab Larians PR-Director Michael Douse via Twitter bekannt. Allerdings soll der Umfang des angebotenen ersten Aktes (drei werden es in der finalen Version sein) bereits für rund 25 Stunden Spielspaß sorgen. Mehr als viele fertige Spiele in dieser Preisklasse bieten. Über die regionalen Preise werde man im Laufe des Septembers informieren, wahrscheinlich ist für den hiesigen Steam-Shop aber eine 1:1-Übernahme des Preises in Euro. 

Man solle sich jedoch nicht genötigt fühlen, Baldur's Gate 3 bereits während der Early-Access-Phase zu kaufen, schickt Douse an potentielle "Das ist zu teuer!"-Nörgler hinterher. Das Spiel werde schon nicht verschwinden. Wenn Baldur's Gate 3 am 30. September 2020 seine EA-Pforten öffnet, wird zudem bereits eine Twitch-Integration verfügbar sein. Mit dieser können Streamer ihre Zuschauer live entscheiden lassen, mit welchen Situationsentscheidungen das Abenteuer bestritten werden soll. Zudem soll es einige Stadia-Features geben, die das beste aus der „coolen Einzigartigkeit“ dieser Plattform herausholen sollen. Mehr Details verspricht Douse für das kommende Update.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10187 - 4. September 2020 - 12:14 #

60€ sind zu viel. Nicht weil es im EA ist, sondern grundsätzlich. Man bekommt nur eine Mietlizenz und hat auch physisch nichts in der Hand.

Hermann Nasenweier 19 Megatalent - P - 14428 - 4. September 2020 - 12:33 #

Ich sehe vor allem wenig Sinn dafür überhaupt Geld zu zahlen. Ich Endeffekt mache ich mir dann ja damit das Spielerlebnis kaputt, weil man in der Vollversion ja dann alles nochmal Spielen muss. Ist sicher was für absolute Fans, die es eh mehrmals durchspielen, aber nix für mich.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82454 - 4. September 2020 - 20:02 #

Wieso, das ist doch die Vollversion. Wenn du im EA kaufst bekommst du das gesamte Spiel.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10187 - 4. September 2020 - 20:13 #

Musst wohl trotzdem noch mal anfangen.

Harry67 19 Megatalent - - 16409 - 5. September 2020 - 8:48 #

In einem RPG macht mir das auch keinen Spaß. In einer Simulation ok, da freut man sich auf neue Features, die reinkommen. Aber ein RPG will ich ordentlich durchspielen können.

Zum einen, weil das hier sicher ein Stundenfresser wird und zum anderen, weil es nervt, warten zu müssen, bis es weitergeht, oder im schlimmsten Fall wieder neu anfangen zu müssen.

Ach so: Und die ganze Spoiler-Nerverei. Vorhersehbar, dass sich alle sofort überschlagen werden um bei dem Thema im Gespräch zu sein.

Andererseits kann ich verstehen, dass genau das als Marketing Tool genutzt wird. Und wenn (wenn!) der erste Teil wrklich gut spielbar sein sollte, und es einen guten Übergang zur 2 Episode gibt, dann würde ich es sicher auch eher holen.

Hermann Nasenweier 19 Megatalent - P - 14428 - 7. September 2020 - 15:20 #

Wie die anderen schon geschrieben haben, macht es beim Rollenspiel wenig Spass dann das ganze in der Vollversion nochmal nachzuspielen. Wer das ganze Spiel mit allen Kombination von Charakteren eh mehrmals durchspielt, sieht das sicher anders. Ich finds aber öde.

Hab einmal bei einem Rollenspiel im Closed Beta mitgemacht. Das war zwar schon ziemlich geil, hat mir dann aber etwas den Spaß am ersten Drittel der Vollversion kaputtgemacht. Man kannte dann halt doch schon den Plot.

EA an sich stört mich ja nicht immer, aber bei einem RPG finde ichs blöd.

Wesker 15 Kenner - 3468 - 4. September 2020 - 17:50 #

"Mietlizenz", was ist das denn?

Oder glaubst du physische Games sind heutzutage noch was wert?

SiriusAntares 14 Komm-Experte - P - 2438 - 4. September 2020 - 20:05 #

Also ein drei Jahre altes, physisches Super Mario Odyssey ist heute immer noch über 40€ Wert ;-)

Desotho 17 Shapeshifter - F - 7016 - 4. September 2020 - 23:07 #

Am PC hast Du einen ausgedruckten Steam Code und eine leere DVD Hülle ^^

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22105 - 5. September 2020 - 3:27 #

Das aber auch nur wenn man die Absicht hat das Spiel irgendwann zu verkaufen. Wer seine Spiele nicht verkauft, interessiert den Wert null.^^

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82454 - 4. September 2020 - 20:02 #

Und? Muss man was in der Hand haben?

Faith 17 Shapeshifter - - 8807 - 4. September 2020 - 12:32 #

60€ ist allgemein ganz schön teuer... aber hoffentlich wird es das Wert sein.
Wasteland 3 kostet auch knapp 60€ - wo ist die Mehrwertsteuersenkung :D
Ich hab kurioserweise Divinity Original Sin 2 für unter 30€ damals über Kickstarter bekommen - und das war sein Geld auf jeden Fall mehr als Wert.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 416309 - 4. September 2020 - 13:07 #

Weißt du zufällig noch, wieviel Wasteland 2 damals final bei Steam gekostet hat, ganz am Anfang, meine ich? Das kostete im Early-Access damals nämlich 60 Euro oder sogar noch was mehr, was damals für EA-Titel wenigstens die Ausnahme war.

Weryx 19 Megatalent - 13725 - 4. September 2020 - 13:35 #

29,99€ reduziert zum release und 39,99€ UVP.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 416309 - 4. September 2020 - 13:46 #

Oh, so günstig sogar. Ich hatte irgendwas im Hinterkopf, dass die finale Version halt günstiger auf Steam war als die EA-Fassung, was ich schon sehr seltsam fand. Aber genau deswegen, weil ich final nie mit 60 Euro gerechnet hätte, hatte ich damals ja Brian Fargo mal gefragt, wieviel Einfluss der Entwickler auf den Preis auf Steam hat – hatte ich, glaube ich, im Zusammenhang mit Beyond a Steel Sky mal erwähnt. Er meinte damals nur "I could sell it for a 1000."

sigug (unregistriert) 4. September 2020 - 14:31 #

Wasteland 3 kostet 1 Euro.
Ansonsten, ja, putzig. Wer gibt mehr als 10 Euro / Monat für nen neues Spiel aus? Warum? Wieso?
Klar, das nächste ND Spiel, kein Problem für 70 Euro, aber alles andere?
Aber putzig, wie man schon nur im ersten Akt an die 25 Stunden "verschwendet", davon dann mind. 95% Filler.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10187 - 4. September 2020 - 14:32 #

Ein ND Spiel ist keinen Cent wert.

Despair 17 Shapeshifter - 7180 - 4. September 2020 - 16:23 #

Für einen Euro darfst du "Wasteland 3" einen Monat lang spielen. Kleiner Unterschied. ;)

Noodles 24 Trolljäger - P - 61616 - 5. September 2020 - 0:38 #

Wie redest du dir eigentlich schön, dass The Last of Us 2 zu lang ist?

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 183853 - 4. September 2020 - 12:35 #

Ja, is ok. Erstens kann ich warten, zweitens gibts bei Release der Vollversion dann vielleicht eh einen Rabatt.

maddccat 19 Megatalent - F - 13358 - 4. September 2020 - 13:22 #

Gestern erst wieder zwei, drei Quests in BG1 erledigt - glaub, ich muss mich langsam ranhalten.^^

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22891 - 4. September 2020 - 15:05 #

60 Euro???Ein PC Spiel kostet 49,99 oder so....ganz schön frech.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60542 - 4. September 2020 - 17:30 #

Inzwischen ist der Neupreis für AAA-Spiele auch am PC bei 59,99 angelangt. Jedenfalls wenn man direkt bei Steam & Co. ohne Rabatte kauft.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22891 - 4. September 2020 - 19:21 #

Hab nur überlegt..weil ist ja ein Early Access Game oder. Wobei wenns fertig ist..naja. Aber gut, klar...hast recht.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22105 - 5. September 2020 - 3:30 #

AAA-Spiele kaufe ich nie zum Release. Aktuell interessiert mich Iron Harvest und Crusader Kings III und die kosten in der normalen Version beide 49,99€.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60542 - 6. September 2020 - 18:54 #

Mag sein, aber die großen Titel von EA, Ubisoft, Activision, Bethesda usw. kosten eben üblicherweise 60.

direx 20 Gold-Gamer - - 24747 - 5. September 2020 - 10:40 #

Verwöhntes Pack!!!
Als ich noch jung war, kostete ein durschnittliches PC Spiel 140,-DM, was immerhin 70€ sind. Sierra hat teilweise bis zu 169,-DM verlangt und auch Super Nintendo Spiele lagen alle in dieser Preisspanne.

Harry67 19 Megatalent - - 16409 - 5. September 2020 - 16:17 #

So ist's richtig. Gib's ihnen! ;)

Deepstar 15 Kenner - 3594 - 4. September 2020 - 18:40 #

Ich finde wer sich dazu entschließt eine total unfertige fehlerhafte Version eines Spiels zu erwerben, sollte dafür immerhin mit einem geringeren Kaufpreis belohnt werden.

60€ für Early Access finde ich ziemlich krass.. oder soll das Spiel bei Release dann 80€ kosten?

Desotho 17 Shapeshifter - F - 7016 - 4. September 2020 - 23:08 #

Belohnt werden ... mit zwei saftigen Ohrfeigen ^^

sYcureXd 06 Bewerter - 86 - 5. September 2020 - 14:06 #

Early Access in Form eines absolut unfertigen Spiels? Und dafür dann den Vollpreis zahlen? Nein, danke.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60542 - 5. September 2020 - 16:13 #

Du kriegst ja später das fertige Spiel dafür.

Gorkon 18 Doppel-Voter - - 9411 - 5. September 2020 - 20:02 #

Und darfst wieder von vorne Anfassen, wie ich verstanden habe...

TheRaffer 21 Motivator - P - 26048 - 7. September 2020 - 12:57 #

Ich warte dann doch eher, bis es fertig ist. ;)