PM: Verschmelzt in PixelBot Extreme! mit dem Controller (Sony Playstation Blog)

PC PS4 MacOS
Bild von GG-Redaktion
GG-Redaktion 65963 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreicht

28. Juli 2020 - 16:45 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

HINWEIS: DIES IST EINE PRESSEMITTEILUNG, KEINE REDAKTIONELLE NEWS

Streicht euch den 4.August dick und rot im Kalender an, denn das ist der Tag, an dem dieses fordernde 2D-Retro-Shoot-’em-up für die PlayStation 4 rauskommt. Die einzigartige farbbasierte Schießmechanik dreht sich um die vier farbigen Tasten auf eurem DualShock-Controller.

Mit jeder Taste könnt ihr eine Rakete der entsprechenden Farbe abfeuern, die Gegner und Hindernisse in derselben Farbe eliminieren kann. Das farbbasierte Zielerfassungssystem erfordert Einsatz, Durchhaltevermögen und ein gutes Gedächtnis. Eure kognitiven Fähigkeiten und eure Multitasking-Künste werden wahrlich auf die Probe gestellt, aber dafür werdet ihr auch mit einem wirklich zufriedenstellenden Gameplay-Erlebnis belohnt.

Ihr müsst dem kleinen Helden „pixelBOT“ dabei helfen, sich seinen Weg durch 25 handgefertigte Levels zu bahnen. Dabei fliegt ihr, weicht Gegnern aus und zerstört Hindernisse. Durch Sammelobjekte bekommt ihr lebensrettende Schilde, schaltet neue Levels frei, öffnet Boss-Arenen und deckt die geheimen und besonders anspruchsvollen EXTREME!-Levels auf. Aber aufgepasst: Ihr werdet sehr oft sterben! Durch das schnelle Respawnen wird der Spielfluss aber kaum unterbrochen und ihr werdet nie zu weit zurückgeworfen.

R-Type hat uns besonders stark inspiriert, deshalb ist es kein Wunder, dass das Retro-Feeling und der krasse Schwierigkeitsgrad großen Einfluss auf unsere grundlegende Vision von pixelBOT EXTREME! hatten. Außerdem haben wir uns einfach in herausfordernde Indie-Plattformer verliebt, die Retrospiele modern interpretieren. Unser erstes Konsolenspiel sollte also das gleiche fesselnde und zufriedenstellende Gefühl hervorrufen, das wir damals bereits verspürten.

Wir haben uns lange überlegt, wie wir einen Koop-Modus ins Spiel integrieren sollen. Anstatt, dass beide Spieler jeweils alle vier verschiedenfarbigen Raketen abfeuern können, haben wir uns dazu entschlossen, die Raketenfarben auf die beiden BOTs zu verteilen. Ihr müsst also wirklich als Team zusammenarbeiten und könnt nicht einfach eure Feuerkraft verdoppeln. Dazu benötigt ihr Kommunikation, und das macht das Couch-Koop-Gameplay doch erst richtig aus.

Der Original-Soundtrack, der perfekt zum Spiel passt, wurde von der slowenischen Lo-Fi-Band Phonotrash komponiert, auf die wir bereits früh in der Entwicklung gestoßen waren, als wir nach der richtigen Stimmung für den Soundtrack gesucht haben. Da sie auch große Videospielfans sind, haben sie uns gerne bei unserem Projekt unterstützt und ein paar exklusive Songs für uns aufgenommen. Die Musik von Phonotrash passt wie die Faust aufs Auge zum Retro-Feeling und dem Gameplay von pixelBOT EXTREME!

pixelBOT EXTREME! wurde durch meine Indie-Spieleschmiede PlayHeart Games und ein paar Freunde, die ich im Laufe meiner Karriere kennengelernt habe, zum Leben erweckt. Als Spieleentwickler und Leveldesigner mit acht Jahren Erfahrung habe ich für mehrere große Studios gearbeitet. Während dieser Zeit hatte ich die Gelegenheit, Konstantin Dimitrov kennenzulernen– ein sehr talentierter Künstler und ein guter Freund–, der pixelBOT und die Pixelwelt wirklich lebendig gemacht hat.

Ich traf auch auf Fabian Russ– ein passionierter Komponist und Sounddesigner aus Leipzig–, der einfach die perfekte Wahl für die hochwertigen Retro-Soundeffekte war.

Nachdem wir sechs Jahre lang all unser Herzblut und unsere gesamte Erfahrung in unser Spiel gesteckt haben, erblickt pixelBOT EXTREME! nächste Woche endlich das Licht der Welt auf meiner Lieblingskonsole, der PlayStation. Dafür möchte ich dem Leipziger Indie-Publisher FusionPlay meinen herzlichsten Dank aussprechen. Für mich als Indie-Entwickler fühlt sich das wirklich wie ein Traum an, der endlich wahr wird, da ich nach so langer Zeit mein erstes eigenes Spiel für die PlayStation rausbringe.

Bei einem Treffen für Spieleentwickler in Leipzig traf ich auf Konrad Kunze– ein echt inspirierender Spieledesigner und -entwickler von FusionPlay. Auch er war von den alten Arcade-Games fasziniert und hat mir gesagt, wie sehr er das Grundprinzip von pixelBOT EXTREME! mag und dass seine Firma daran interessiert wäre, das Spiel für die PS4 zu portieren und zu veröffentlichen. Nachdem wir speziell für die PlayStation-Version zusammen einige neue Features wie zum Beispiel das Couch-Koop und die Schwierigkeitsgradauswahl entwickelt haben, ist es nächste Woche endlich soweit.

pixelBOT EXTREME! ist die Verschmelzung der besten Elemente aus meinen Lieblingsvideospielen und meiner eigenen verrückten Designideen. Es ist nichts für jene, die sich durch Herausforderungen schnell abschrecken lassen, aber es reißt euch trotzdem nicht aus dem Flow. Spielt es doch mal ab nächsten Dienstag an und abonniert unsere Kanäle.

Mitarbeit
Action
Shoot-em-up
PlayHeart Games
PlayHeart Games
20.04.2018 (PC, MacOS) • 04.08.2020 (Playstation 4)
Link
0.0
MacOSPCPS4