Starcraft 2: Verbesserter Editor und mehr zum 10-jährigen Jubiläum

PC MacOS
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 110463 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

28. Juli 2020 - 10:34 — vor 7 Wochen zuletzt aktualisiert
Starcraft 2 - Wings of Liberty ab 35,00 € bei Amazon.de kaufen.

Ganze zehn Jahre alt ist Starcraft 2 - Wings of Liberty (im Test, Note: 9.5) mittlerweile. In dieser Zeit hat das Echtzeitstrategie-Spiel von Blizzard bereits einiges an Patches spendiert bekommen und auch zum zehnten Geburtstag ihres Werkes spendieren die Entwickler ein Update, das den Titel auf Version 5.0 bringt.

Besonders den Editor hat Blizzard sich mit dem Patch vorgenommen. Dieser wurde laut Aussage des Studios nun mehr an den von Warcraft 3 angepasst, aber natürlich habe man auch das Feedback der Community einfließen lassen, um die Bedienung um ein Vielfaches zu erleichtern. Eine vollständige (sehr umfangreiche!) Liste der Änderungen, die Blizzard dem Editor spendiert hat, findet ihr in den entsprechenden PTR-Patchnotes.

In der Arcade gibt es nun ein neues Genre "Kampagne", damit Community-kreierte Missionen nun fließende Übergänge haben und sich angenehmer spielen als bisher. Wenn ihr lieber die Original-Missionen von Wings of Liberty, Heart of the Swarm (im Test, Note: 9.5) und Legacy of the Void (im Test, Note: 9.5) angehen wollt, dann hat Blizzard ebenfalls an euch gedacht. Die drei großen Kampagnen wurden mit vielen neuen freischaltbaren Erfolgen versehen, die ein erneutes Spielen belohnen.

Weiter wurden die Co-op-Kommandanten mit den neuen Prestigetalenten versorgt. Diese erhaltet ihr, wenn ihr die Fortschritte auf den Stufen 1-15 mit dem entsprechenden Kommandanten durchspielt. Durch die Talente kann der Stil eures Recken laut Blizzard komplett geändert werden, so dass er sich gänzlich anders spielt, als ihr es gewohnt seid.

Abgesehen von den größeren Features hat Blizzard mit dem Jubiläumspatch 5.0 für Starcraft 2 noch zwei weitere, kleinere Änderungen eingebaut. Nach dem Ladebildschirm eines Matches gibt es nun einen Countdown-Timer, ihr werdet also nicht mehr sofort in die Partie geschmissen. Wenn ihr benutzerdefinierte Lobbies erstellt, dürft ihr nun außerdem den Server auswählen, auf dem ihr spielen wollt.

Video:

sigug 13 Koop-Gamer - P - 1488 - 28. Juli 2020 - 11:10 #

Holy shit, das sind schon wieder 10 Jahre?
Ich weiss noch, wie es mich damals schon überhaupt nicht mehr geflasht / interessiert hat. Und das als Blizzard Fan aus den 90ern.

Ganon 24 Trolljäger - P - 59940 - 28. Juli 2020 - 11:23 #

Pech für dich, es war ein großartiges Spiel.

yankman 16 Übertalent - P - 5462 - 28. Juli 2020 - 11:38 #

Es ist ein großartiges Spiel !

Lacerator 16 Übertalent - 5079 - 28. Juli 2020 - 14:34 #

Naja, als Solist bewerte ich nur die Kampagne, und die war nicht die Welt, zumindest nicht nach den Maßstäben, die Blizzard vor allem mit WarCraft 3 gesetzt hat. Aber auch StarCraft 1 war da m.E. besser.

Ganon 24 Trolljäger - P - 59940 - 28. Juli 2020 - 14:58 #

Ich rede auch nur von der Kampagne, und da fand ich alle Teile von StarCraft 2 super. Möglich, dass WC3 noch besser war, aber deswegen ist SC2 ja nicht schlecht im Vergleich zur Konkurrenz.

Elfant 24 Trolljäger - P - 49238 - 28. Juli 2020 - 12:50 #

Auf die Gefahr hin sigug recht zu geben: Ich hatte zur Einstimmung den ersten Teil inklusive Broodwar durchgespielt und war auch nicht begeistert vom 2. Teil.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 57039 - 28. Juli 2020 - 14:32 #

Mich hatte das auch nicht mehr angefixt.

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 12316 - 28. Juli 2020 - 21:59 #

Ich hab das selbe gemacht und war etwas zerissen:
Das Missionsdesign ist imho deutlich besser, allein schon wegen den technischen Möglichkeiten. Auch gegenüber WarCraft 3. Technisch war es sogar auf der Höhe der Zeit, für Blizzard ja eher untypisch. Und es war von Anfang an im Multiplayer recht gut gebalanced und hat sauber funktioniert. Die Story in WoL war teilweise etwas hanebüchen und die erzwungenen Wechsel in den Story-Strängen haben mich genervt. Das zweite wurden mit den weiteren Teilen deutlich besser, aber den Story-Einschlag konnten sie für mich nicht mehr komplett retten, sie bleibt für mich hinter der von Broodwar und The Frozen Throne zurück. Aber allein aus Mangel an Alternativen ist sie bei mir in RTS-Stories in den Top5.

Elfant 24 Trolljäger - P - 49238 - 29. Juli 2020 - 13:05 #

Beim Missionsdesign können wir uns streiten. Es nutzt eindeutig die verbesserten technischen Möglichkeiten und ist vielfältiger, aber es ist ebenso vom Schwierigkeitsgrad leichter oder im Vergleich zu Broodwar deutlich zu leicht. Spontan erinnere ich mich nur bei der finalen WoL - Mission an Bildschirmtode auf Brutal.
Bei der Geschichte ist mein Grundproblem eher, daß so getan wird, als hätte es Broodwar nie gegeben und erzählen sie, wie Du schon sagtest, noch einmal in schlechter.

J.C. 11 Forenversteher - P - 564 - 28. Juli 2020 - 13:19 #

Finde super nervig, dass es keinen Ultrawide Support gibt. (Muss man bei esports Events ja nicht zulassen)

Grumpy 17 Shapeshifter - 7114 - 28. Juli 2020 - 13:52 #

wirklich viele und sinnvolle änderungen am editor, nur leider etwas spät :P

Lacerator 16 Übertalent - 5079 - 28. Juli 2020 - 15:01 #

10 Jahre schon wieder? Ich war 23 als das erschien? Es ist so furchtbar... :(

yankman 16 Übertalent - P - 5462 - 28. Juli 2020 - 15:56 #

Damit drückst du aber den Altersdurchschnitt :)).

TheRaffer 21 Motivator - P - 25713 - 28. Juli 2020 - 18:01 #

Nie gespielt, um ehrlich zu sein. Aber der Editor von Starcraft 1 hat mir viel Freude gemacht :)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 142564 - 28. Juli 2020 - 18:39 #

Noch nie ein Starcraft gespielt. Dabei liegen beide im Launcher. Aber die Zeit...

Francis 16 Übertalent - P - 4479 - 28. Juli 2020 - 18:41 #

Ein super Spiel, Wings of liberty hab ich die letzten Jahre öfters durchgespielt.

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1469 - 28. Juli 2020 - 19:29 #

Mein All-Time-Favourite. Ich spiele immer noch das ein oder andere 1v1, und seit 2010 ist m.E. auch kein anderes RTS nur ansatzweise an die Klasse von SC2 herangekommen (im MP).

Deepstar 15 Kenner - 3512 - 28. Juli 2020 - 20:27 #

Alle 3 Collector's Editions im Regal. Auch wenn ich tatsächlich nur Wings of Liberty durchgespielt habe, sogar noch auf Brutal damals. Für HotS, LoV und Nova Secret Missions fehlte mir irgendwie immer die Zeit.

Seit ein paar Monaten zocke ich das wieder regelmäßig im Koop. Und manche Sachen im Arcade sind tatsächlich ziemlich geil.

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 21127 - 28. Juli 2020 - 21:55 #

Haha das ist bei mir genau das gleiche.
Wings of Liberty 98% Erfolge (nur das mit dem dämlichen Shoot em Up hab ich nicht geschafft) und dann HotS ca 6 Missionen gespielt. Weiss nicht mal mehr warum ich aufgehört habe.

Ganon 24 Trolljäger - P - 59940 - 28. Juli 2020 - 22:57 #

Ich hab das alles gespielt (einmal durch auf Normal). Nur in der letzten Mission vom Nova-DLC bin ich gescheitert. So bleibt es unvollendet. :-(

Aber das passt, bei Starcraft 1 hatte ich damals in oder kurz vor der letzten Mission der Kampagne einen kompletten Festplattencrash und habe das daher auch nie durchgespielt, das Add-On dann gar nicht. Deswegen habe ich bei SC2 anfangs auch nicht kapiert, was es mit diesen Hybriden auf sich hat...

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 12316 - 28. Juli 2020 - 21:56 #

Schön dass Blizzard noch daran arbeitet, auch wenn die Neuerungen nicht gerade die Welt sind. Einen neuen Story-DLC hätte ich richtig gefeiert. Das soll nicht heißen dass da nichts gutes dabei ist, aber es scheint schon eher darauf abzuzielen, das die Community das Spiel noch am Leben halten soll, weil Blizzard nur noch sehr wenig investiert.