Wochenend-Lesetipps 29/2020: Kontrollverlust, Terrorangst & Abgase
Teil der Exklusiv-Serie Lesetipps fürs Wochenende

PC XOne PS4
Bild von Q-Bert
Q-Bert 21957 EXP - 20 Gold-Gamer,R6,S8,A1,J10
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreicht

18. Juli 2020 - 6:00

Es gibt eine Sache, bei der ich das Gefühl habe, die Menschheit verliert "sie" langsam aber sicher. Aber wir Gamer nehmen "sie" in die Hand und packen fest zu! Konsoleros sogar in beide Hände. Ich rede natürlich von der Kontrolle. Uns fällt die Kontrolle ja auch ziemlich leicht, denn mit Maus und WASD oder mit einem Controller lenken wir das Schicksal ganzer virtuellen Welten, während die echte Welt um uns herum im Chaos versinkt. Wagen wir einige Ein- und Ausblicke auf unsere Umwelt - und ich verspreche euch, zumindest am Ende dieser Lesetipps hat ein echter Held alles im Griff!

Deutschlands vielversprechendste Entwickler
insidegames.de am 05.07.2020 von Dominik Schott

Ist Deutschland ein Entwicklungsland, wenn es um die Spielebranche geht? Aber unbedingt! Denn junge, kreative Teams entwickeln hier Spiele, die einen Vergleich mit der internationalen Konkurrenz nicht scheuen müssen. Dieser Artikel stellt fünf dieser Entwicklerteams aus Deutschland vor, deren Namen wir uns merken sollten. Oder wisst ihr auf Anhieb, wer hinter Spielen wie Through The Darkest of Times, Lost Ember oder The Longing steckt?

Indiegames Rundschau: Raumschiffknacker im Orbit
golem.de am 13.07.2020 von Rainer Sigl

Hardspace Shipbreakes ist zwar ein Schrottspiel, aber in diesem Fall ist das eine sehr gute Nachricht! Denn ihr zerlegt in diesem Spiel abgewrackte Raumschiffe, um mit dem Schrott Geld zu verdienen. Genau das versuchen viele Indiegames-Entwickler auch, sehr zum Leidwesen mancher Spieler:innen. Aber die Indiegames Rundschau schafft Abhilfe! Der Text ist ein Indiegames-Mülltrenner, der für euch die interessantesten Titel aus der Indieszene herauspickt.

Über die Emission der Immersion
wasd-magazin.de am 15.07.2020 von Dejan Lukovic

In der neuesten Ausgabe der WASD #17 geht es um die Natur. Da eine blumige Sprache meinem Naturell entspricht, war geplant, dass eine Q-lumne über "Pixel, Pizza und Vivaldi" im Bookazine erscheint. Leider ist mir das Thema aber über den Kopf gewachsen. Statt also meiner Wanderung durch "Die Vier Jahreszeiten in Computerspielen" zu folgen, dürft ihr stattdessen einen Artikel über's Kacken und Furzen lesen (No Shit!). Und über andere Abgase. Zum Beispiel darüber, dass drei Stunden Zocken an der PS4 so viel CO2 produziert wie ein Kilometer Autofahren. Und dass der jährliche Stromverbrauch aller PS4 in Deutschland so klimaschädlich ist wie 10.000 Erdumrundungen mit dem Flugzeug.

Gamer unter Terrorverdacht
zeit.de am 13.07.2020 von Kai Biermann

Mit dem Satz "Onlinegames sind an sich keine Bedrohung, aber ..." beginnt die Analyse des EU-Koordinators für die Terrorbekämpfung. Für Gilles de Kerchove sind Plattformen wie Steam oder XBox Live ein Tummelplatz für Terroristen, Extremisten, Geldwäscher, Antisemiten und Homophobe. "Viele populäre Videospiele beinhalten Gewalt und Krieg, was Spieler anspricht, die von gewalttätigen extremistischen Botschaften angezogen werden könnten." Darunter viele, "die sozial isoliert oder entrechtet sein können". Die Konsequenz: Mehr Regulierung und Überwachung!

Alles außer Kontrolle? Kontrollvergabe und -wegnahme im digitalen Spiel
paida.de am 25.06.2020 von Bojan Peric

Videospiele unterliegen zwei gegenläufigen Aspekten: Einerseits wird den Spielern die Kontrolle über ein Spiel gegeben - andererseits wird diese sofort wieder durch Regeln und Mechaniken eingeschränkt. Wir nutzen dabei immer präzisere Eingabegeräte, angefangen bei den primitiven 8-Wege-Joysticks der 8-Bit-Ära bis hin zu Computermäusen mit 2000 dpi im 21. Jahrhundert, mit denen wir den Kontrollverlust im Reallife zu kompensieren versuchen, obwohl doch gerade das Videospiel unsere Bewegungsfreiheit einschränkt. Ist die Kontrolle über unsere Spiele am Ende nur eine Illusion? Der Text ist keine leichte Lektüre, bleibt aber nah an Spielen wie Tetris, Doom oder Baba is You und ist damit auch für Nicht-Wissenschaftler lesenswert.

Aus dem GG-Archiv: Öko Simulator - Projekt Grün
gamersglobal.de am 05.07.2010 von Sven

Im Jahr 2010 möchte User Sven unsere Welt vor dem Klimawandel retten, wird aber vom Öko Simulator bitter enttäuscht. "Wir erhalten als letztes Bauwerk ein futuristisches Kraftwerk, das doppelt so viel Energie wie eine mit Kohle betriebene Anlage produziert, dabei aber keinerlei Treibhausgas ausstößt – von so einer Erfindung wagen noch nicht einmal die Mitglieder der Partei Die Grünen in ihren kühnsten Träumen zu denken! Steht es um unseren Planeten wirklich so schlecht, dass wir unsere Hoffnungen auf Sciene Fiction begründen müssen?" Zehn Jahre später wissen wir es besser: Ja, ohne Science Fiction wird das wohl nichts mehr...

Im Video: How To Build A Gaming PC By - Henry Cavill
youtube.com am 16.07.2020

Henry Cavill kennen die normalen Leute da draußen als Superman. Wir kennen ihn auch als The Witcher aus der gleichnamigen Netflix-Serie. Aber Henry ist einer von uns! Ein echter Nerd, der sich seinen eigenen Gaming-PC zusammenbaut. An der Komponentenauswahl gibt es wenig zu meckern: Eine Ryzen 9 CPU plus RTX 2080 Ti mit Wasserkühlung, ein Edelgehäuse mit Rauchverglasung und viel Bling Bling. Jetzt müssen die vielen Teile nur irgendwie zusammenpassen... und fast wäre das schief gegangen!

Ein besonderer Dank geht diese Woche an Necromanus für den Tipp zur Indiegames Rundschau. Seid bitte nicht schüchtern und schickt uns auch weiterhin eure Hinweise zu Webseiten oder (ganz besonders!) YouTube-Videos! Eine PN an Necromanus und Q-Bert genügt, schon erscheint euer Username hier in Fettschrift.

Video:

invincible warrior 14 Komm-Experte - F - 2014 - 18. Juli 2020 - 6:25 #

Entweder Henry Cavill hat ein sehr sehr gutes PR Team und das gehört zum Masterplan für zweite Standbein im Streaming oder er ist einfach nur ein echt cooler Nerd. Scheint jedenfalls ein sehr sympathischer Kerl zu sein.

Olphas 24 Trolljäger - - 59730 - 18. Juli 2020 - 6:48 #

Ich glaub, der ist einfach wirklich ein Nerd.

Q-Bert 20 Gold-Gamer - P - 21957 - 18. Juli 2020 - 23:32 #

Das sieht man auf den ersten Blick... :]

Ganon 24 Trolljäger - P - 59958 - 20. Juli 2020 - 16:53 #

Ist er wohl wirklich, habe ich schon öfter gehört. Superman und Geralt wollte er wohl unbedingt spielen, da passt das schon, dass er auch gerne am PC zockt.

Harry67 19 Megatalent - - 16163 - 18. Juli 2020 - 7:16 #

Schöne Auswahl. Danke.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 57040 - 18. Juli 2020 - 8:09 #

Vielen Dank für die Lesetipps.

TheRaffer 21 Motivator - P - 25732 - 18. Juli 2020 - 8:55 #

Vielen Dank für die Zusammenstellung. Auf den Zeit-Artikel bin ich gespannt, vor Allem, weil der Link suggeriert, dass die Terroristen die PS meiden...

Harry67 19 Megatalent - - 16163 - 18. Juli 2020 - 10:21 #

Den Umkehrschluss nicht vergessen: Nur Terroristen spielen am PC ;)

Selo 10 Kommunikator - 361 - 18. Juli 2020 - 10:19 #

Through The Darkest of Times ist leider kein gutes Spiel. Die Spielmechanik erinnert zuerst an das Min-Maxen eines "This is the Police", "Banner Saga" oder eines X:COM (mit der Long War Mod). Also, dass es immer schlimmer wird, obwohl alle Aktionen gelingen.

In Wirklichkeit spielt man aber Animal Crossing in der Nazi-Zeit. Man muss drei Gegestände einer Sorte bekommen, dann 40 Mark, dann bekommt man eins davon, um zwei davon zu bekommen und so weiter und so fort. Sobald man das durchschaut hat, funktioniert die eigentlich nett erzählte (aber auch sehr plakative) Handlung mitsamt seiner Dramturgie und düsteren Stimmung nicht mehr. Stattdessen vergleiche ich Hitler mit Tom Nook. In Animal Crossing verschwinden aber meine schwer ergrindeten Gegenstände nicht!

Besonders schade ist, dass der Visual Novel Teil fast nicht mit dem Gameplay verknüpft ist. Eine erfahrener zusätzlicher Gamedesigner hätte hier vielleicht helfen können.

Der Hauptfeind (ohne Vorwissen) ist während eines Kapitels die Moral der Truppe. Diese sinkt unaufhörlich und kostet viel Zeit wieder aufzufrischen. Leider erweckt das Spiel mit dieser Gameplayaussage, dass nicht die Nazis der Grund für den schwachen Widerstand in Deutschland waren, sondern deren fehlender Wille. Auch weil man eben keinen Einfluss auf das Nazi-Regime und den Krieg hat, kann man daraus interpretieren, dass Widerstand während einer Terrorherrschaft zwecklos ist. Das wollten die Entwickler bestimmt auf keinen Fall damit aussagen, aber ihr Gameplay ist eindeutig. Hier hätten sie Hilfe gebraucht, auch vom Publisher.

Ein weiterer Kritikpunkt sind die angegebenen Wahrscheinlichkeiten währen der "Hauptmissionen". Als ich die Olympiaglocke sprengen wollte, kam eine Visual Novel zur Aktion. Den möglichen Handlungen wird eine Erfolgswahrscheinlichkeit zugeordnet (meistens zwischen 30 und 65%). Aber man muss so oft entscheiden, dass die Erfolgswahrscheinlichkeit unter 5% liegen sollte, trotzdem gelang es mir. Ich glaube diese sind nur zur Aufladung der Dramaturgie dar, also Fake. Wenn ein Spiel den Spieler anlügt, ärgert mich das.

Kühlschrankmagnet 08 Versteher - 164 - 18. Juli 2020 - 10:39 #

Schreib den Text bitte nicht in jedes Forum.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15530 - 19. Juli 2020 - 9:40 #

Ich lese das hier zum ersten Mal. Wo ist das Problem?

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15530 - 19. Juli 2020 - 9:42 #

Danke für die Zusammenstellung. Normalerweise lese ich die Wochenendtips aus Zeitmangel nicht, aber gerade der Zeitartikel sowie die dort verlinkten weiteren Artikel waren sehr interessant. Und natürlich der Superman-PC. Der ist dann aber natürlich auch ein Terrorist. Spielt ja am PC.
Seine Oberarme hätte ich übrigens lieber als seinen PC. :)

Necromanus 19 Megatalent - - 13253 - 19. Juli 2020 - 10:41 #

Der Zeitartikel zeigt ein schönes Problem auf: Es gibt Politiker die immer die gleichen Phrasen dreschen ohne sich für Fakten zu interessieren. Dabei immer mehr anlasslos zu überwachen dürfte außerhalb von Geheimdiensten auch nicht das Mittel der Wahl sein. Selbst da halte ich das mittlerweile für fraglich, wenn man so liest was die noch alles treiben...

Harry67 19 Megatalent - - 16163 - 19. Juli 2020 - 12:05 #

Für Kontrollfreaks ist im Grunde jeder Bereich mit Eigenleben ein gefundenes Fressen.

Q-Bert 20 Gold-Gamer - P - 21957 - 19. Juli 2020 - 20:11 #

Ja, sehe ich auch so. Gerade vor 2 Tagen hat das Verfassungsgericht wieder eine Regelung zur Abfrage von IP-Adressen gekippt:

https://www.tagesschau.de/inland/verfassungsgericht-datenauskunft-101.html

Ob nun Vorratsdatenspeicherung, Gesichtserkennung, Bundestrojaner oder aber auch Autobahnmaut, Corona-Beschränkungen oder Mietendeckel... ich kann mich nicht erinnern, dass es vor 20 Jahren so ein ständiges Gezerre zwischen Legislative und Judikative gab.

Harry67 19 Megatalent - - 16163 - 19. Juli 2020 - 22:50 #

Es gab früher durchaus große Themen: Paragraph 218, Genehmigung von Auslandseinsätzen der BW durch den Bundestag, Kopftuchverbot, Eigenbedarf bei Cannabis ... klar: Heutige Probleme des Informationszeitalters waren noch Zukundtsmusik.

Elfant 24 Trolljäger - P - 49240 - 20. Juli 2020 - 13:22 #

Erinnerst Du Dich nicht mehr an den "Großen Lauschangriff"?

Q-Bert 20 Gold-Gamer - P - 21957 - 20. Juli 2020 - 14:06 #

Doch doch, als damals "junger Liberaler" hab ich sogar politisch aktiv dagegen gekämpft. Und klar, gab es auch damals Debatten, Kontroversen, Talkrunden und auch Gerichtsentscheidungen, die die Legislative ein bisschen "eingenordet" haben.

Inzwischen hab ich aber den Eindruck, die Legislative macht erstmal Gesetze/Regelungen/Verordnungen, im vollen Bewusstsein dessen, dass das BVfG oder das EUGH das Ding in ein paar Jahren wieder einkassiert. Und dann schweben wir ein paar Jahre im luftleeren Raum, dann kommt das Gesetz unter neuem Namen und teils noch krasserem Inhalt wieder und es dauert wieder ein paar Jahre, bis ein Gericht den Text einkassiert...

Necromanus 19 Megatalent - - 13253 - 20. Juli 2020 - 17:23 #

Der Eindruck drängt sich tatsächlich auf.

blobblond 20 Gold-Gamer - P - 22776 - 20. Juli 2020 - 5:50 #

Oktober letztes Jahr hat auch Seehofer die Forderungen gestellt, Gamer zu überwachen.

https://www.gamersglobal.de/news/164962/langer-laestert-seehofer-muss-nicht-die-gamer-szene-in-den-blick-nehmen

Ganon 24 Trolljäger - P - 59958 - 20. Juli 2020 - 16:50 #

Henry Cavill beim Zusammenbauen seines Gaming-PCs zugucken klingt so unglaublich nerdig, das muss ich mir heute Abend unbedingt reinziehen. :D