Es geht um Ulthuan!

Die Elfenhofsitzung im 5. Monat hat begonnen (Warhammer 2 Letsplay)

PC Linux MacOS
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 408989 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

13. Juli 2020 - 16:02 — vor 3 Wochen zuletzt aktualisiert

Teaser

Während wir auf die Befriedung des Nordostens und die Aufrüstung unserer Armeen setzten, haben die Dunkelelfen einfach ihrerseits eine Invasion gegen Ulthuan gestartet. Wir werden ihnen heimleuchten!
Aktion: Warhammer 2 LP
8520€
 
1500
1. Monat (1-10)
 
3000
2.Monat (11-20)
 
4500
3. Monat (21-30)
 
6000
4. Monat (31-40)
 
7500
5. Monat (41-50live)
 
9000
6. Monat (51-60)
 

Smartphone-Nutzer: Bitte Querformat nutzen, um den ganzen Balken zu sehen.

Danke, dass du uns unterstützen möchtest! Klicke auf eine der Medaillen, um via PayPal (per Guthaben, Lastschrift oder Kreditkarte) zu zahlen. Jede Medaille entspricht einem Spendenrang und bestimmten Leistungen, siehe diese Übersicht. Du willst als Nicht-GamersGlobal-User mitmachen? Extra für dich haben wir eine Schnellregistrierung.

zahle 5€
zahle 10€
zahle 25€
zahle 50€
zahle 100€

Alternativ könnt ihr uns auch eine Überweisung direkt auf unser Konto schicken; schreibt "Warhammer 2 LP" hinter eure Usernummer (siehe Profil):

Ihr könnt den Betrag auch via Lastschrift über GoCardless bezahlen:

zahle 5€
zahle 10€
zahle 25€
zahle 50€
zahle 100€
Total War - Warhammer 2 ab 28,25 € bei Amazon.de kaufen.
Wie immer finden die Diskussionen hier unter der Depesche beziehungsweise im Kriegsrat per Privatnachricht statt, abgestimmt aber wird direkt am Elfenhof.

Zu sagen, dass unsere Pläne des letzten Monats im Nachhinein ein wenig überambitioniert waren, wäre purer Defätismus. Wir, Elfenkönig Joregh Langorion, sehen es als Entgegenkommen der Dunkelelfen an, ihre schmutzigen verdorbenen stinkenden Körper selbst bis zu unseren Küsten zu tragen. So müssen wir nicht übers Meer fahren, um daraus verdorbene, schmutzige, stinkende Kadaver zu machen!

Trotzdem hat uns die Schnelligkeit des hasserfüllten Angriffs – nein, nicht überrascht, aber doch in einem nicht hundertprozentig glücklichen Moment ereilt. Tyrion und Ingmir sind noch weit im Nordosten (und werden ihre Mission dort schnellstmöglich beenden), doch ob wir Tor Anroc trotz der vom ungeprüften Kommandanten Cavill dort schnell rekrutierten Elitetruppen werden halten können, ist ungewiss. Bis Eldaine und seine Drachen dorthin marschiert sein werden, ist Tor Anroc vielleicht schon nicht mehr. Wir werden es wieder aufbauen, mit Mörtel aus zerstoßenen Dunkelelfen-Knochen!

Die wichtigste Schlacht dieses Zeitalters –zumindest bis hierhin – allerdings wird um Tor Anlec geschlagen werden. Dort hat der finstere Admiral Galathon seine Schwarze Arche in die Muschelfarmen unserer Küstenstadt gelenkt. Gerade landet er 1.500 Korsaren der Schwarzen Arche, darunter 300 mit Handarmbrust, sowie Dunkeldornen und Krähen des Khaines an, auch acht Schnitter-Ballisten wurden gesichtet. Nun halten manche von euch sicher "Korsaren" für irgendwelche Leichtbewaffneten, die schon beim Anblick unserer Stadmauern zu zittern beginnen. Dummerweise hat aber jeder Verband mehr Hitpoints als etwa eine Einheit unserer kürzlich in den Dienst berufenen Frostphönixe, und kaum weniger als unsere Monddrachen...

Ein Schicksalskampf also, für den es wohl keinen Besseren gibt als den tapferen Alastar, der bereits einmal glorreich von den quasi Toten zurückgekehrt ist. Wobei Wir nicht wissen, wieso wir dieses Detail gerade hier erwähnt haben. Jedenfalls hat Alastar zu diesem Zeitpunkt und auf aktuellem Wissenstand Unser volles, ansonsten völlig uneingeschränktes Vertrauen!


 
Hässlich wie die Nacht, aus der sie entstammt: Die Schwarze Arche vor Tor Anlec erinnert uns daran, wie wichtig es für die Schönheit unserer Welt ist, jeden einzelnen Dunkelelfen und jede einzelne Dunkelelfin von ihrem Antlitz zu tilgen.

Zu den aktuellen Entscheidungen Beachtet auch, dass ihr in Folge 50 erstmals die Gelegenheit haben werdet, vor Ort beim Feldzug Eures geliebten Königs dabei zu sein, in einer (so nennen es die Gnome, die das technisch-mechanisch organisieren) LIVE-FOLGE! Deren genauer Termin steht noch nicht fest.

Ihr seht schon, werte Elfenhof-Mitglieder (die ihr alle einmalig mindestens fünf Goldstücke in die Kriegskasse geworden habt): Es stehen wichtige Schlachten an. Aber noch wichtiger sind die richtigen Entscheidungen in dieser schicksalsschwangeren Stunde, aufdass ihr uns Wege weisen möget, die unsere langfristige Übermacht und triumphale Glorie befördern mögen.

Auch den neuen Kriegsrat dürfen wir bei dieser Gelegenheit begrüßen, der etwa zur Hälfte aus alten und neuen oder wiederkehrenden Mitgliedern besteht:

Chorazeck, Faith, Truffe, Chorazeck, noir8, paschalis, SupArai als weiter dienende Mitglieder, TSH-Lightning, Astaldo. SilberGibbon, Ratcatcher jguillemont, Olphas und samm als neue oder wiederkehrende. Schatzkanzler bleibt, zum vierten Mal hintereinander, der edle Chorazec

So stellt nun eure Teetassen ab und kommet in die oberen Elfengärten, um über den Krieg im Nordosten, die kurzfristige Antworten auf die Dunkelelfen-Angreifer, aber auch unsere mittelfristigen Pläne zu diskutieren und abzustimmen
Die einzelnen Entscheidungen umfassen in der ersten Monatshälfte:
  1. Die Fortführung oder Begrenzung oder Beendigung des Krieges gegen die Skaelinger.
  2. Das Timing des mittlerweile überfälligen dritten Rituals.
  3. Das Umgehen mit den möglichen Folgen des Angriffes der Dunkelelfen auf Tor Anlec im Norden
  4. Unser Umgang mit den möglichen Folgen des Angriffes der Dunkelelfen auf Tor Anroc im Nordwesten
  5. Sollten wir die erste Angriffswelle abwehren, schalten wir dann auf sofortigen Entlastungsangriff oder ruhiges Aufbauen?

Sollten unsere Sorgen bezüglich 3. oder 4. sich durch die Tapferkeit unserer Kommandeure und Truppen als unbegründet erweisen, setzen wir die Aufrüstung unserer Invasionsstreitkräfte fort. In jedem Fall wird es zur Monatshälfte eine weitere Elfenhof-Sitzung geben, um der dann aktuellen Lage gerecht zu werden (und hoffentlich zum Angriff gegen Naggarond zu blasen!).

 
Unsere Drachenarmee hat sich in Bewegung gesetzt, aber sie ist zu weit von Tor Anroc entfernt, um deren Schicksal beeinflussen zu können.



gez.
Joregh Langorion

Edelster der Edlen
König aller Elfen*

Siegreichster der Siegreichsten
Verteidiger der Asur und Ulthuans**
Zukünftiger Einiger Ulthuans
Zukünftiger Bewinger von Naggarond
Hochgewachsenster der Hochgewachsensten



*Naggarothi sind keine Elfen!

** Soweit nicht durch Drittparteien vereitelt
Jörg Langer Chefredakteur - P - 408989 - 13. Juli 2020 - 16:02 #

Entscheidet weise! Und vergesst nicht, die Kriegskasse weiter zu füllen, der sechste Monat ist noch nicht finanziert!

LRod 17 Shapeshifter - - 8968 - 13. Juli 2020 - 16:20 #

So, ich habe für Frieden mit den Skaelingern, Verlagerung nach Westen und nach Abwehr einen schnellen Ritualstart gestimmt. Das scheint mir sinnvoller zu sein, als ein bis zwei Armeen für die Reste der Skaelinger im Nordosten zu binden, während der Westen bedroht wird.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 56670 - 13. Juli 2020 - 17:57 #

Habe gerade meine Stimmen abgegeben. ;)

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 24610 - 13. Juli 2020 - 21:28 #

Meine Stimmen sind auch dabei. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 408989 - 13. Juli 2020 - 22:00 #

Werte Elfenedle, nutzt ruhig die Chance, hier über eure Entscheidungen zu referieren, sodass eine Diskussion entstehen kann!

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 24610 - 14. Juli 2020 - 13:15 #

Aber mein König, die Sache ist doch klar. Zuerst erobern wir die restlichen Skaeliger-Siedlungen bzw. zerstören diese und dann werfen wir alles was wir auftreiben können gegen diese schändlichen Dunkelelfen, während wir das Ritual zu Ende bringen. Den Rest macht Ihr schon...

LRod 17 Shapeshifter - - 8968 - 14. Juli 2020 - 14:00 #

Ich finde das nicht klar ;-)

Wie oben schon geschrieben, bin der Meinung, wir sollten mit den Skaelingern Frieden schließen und die Truppen nach Westen verlagern anstatt da jetzt noch weitere Zeit mit 2 Armeen im Osten zu verlieren, während der Westen angegriffen wird.

Und das Ritual abzuhalten, während die Dunkelelfen im Westen rumlaufen und wir zwei Armeen im Osten auf irgendwelchen Eisschollen umherschicken, finde ich ganz problematisch, aber die Kombination aus Frage 1 und 2 geht nach aktuellem Stand dahin.

Naja, wenn die Ergebnisse so bleiben, dann darf unser geschätzter König in der nächsten Runde einen 3-Fronten-Krieg aufmachen, mit den Skaelingern, den Dunkelelfen und dem Chaos - jedenfalls werden das dann spannende Depeschen ;-)

paschalis 27 Spiele-Experte - - 94913 - 14. Juli 2020 - 14:24 #

Die Tendenz der Abstimmung sehe ich auch mit etwas Sorge. Die Skaelinger sind so dezimiert, daß sie keine Gefahr mehr darstellen. Troll Fjord kann Ingmir noch schnell einnehmen und zerstören, daß gibt immer benötigtes Geld. Albion hingegen ist durchaus gut befestigt. Anstatt Zeit damit zu verlieren, Tyrion zur Eroberung zu schicken und ihn dann wieder rasten lassen zu müssen, um die Verluste auszugleichen, sollte er gleich Richtung Westen geschickt werden. Die Skaelinger dürfen ihre eine Reststadt vorerst behalten und sind wahrscheinlich froh, wenn man ihnen den Frieden anbietet. Vielleicht lassen sie dafür sogar noch etwas springen ;-)

Das Ritual abzuhalten, bevor die Invasion der Dunkelelfen abgewehrt ist, ist auch viel zu riskant. Selbst wenn die Ritualstädte ausreichend befestigt sein sollten, was ich nur für Lothern glaube, so könnten Chaostruppen wie beim letzten mal ungehindert durch das Land marodieren und kleinere Städte zerstören. Daher müssen unsere Armeen erst die Dunkelelfen schlagen, um dann flexibel zur Verfügung zu stehen.

Ich hoffe sehr, daß noch einige Höflinge ihren Eifer zügeln können und sich umentscheiden zugunsten einer weniger riskanten Herangehensweise.

marcw11 14 Komm-Experte - - 2543 - 14. Juli 2020 - 18:11 #

Ein wahrscheinlich enger Verwandter unseres Elfenkönigs hat hierzu einige passende Kommentare über den magischen, alle Dinge vernetzenden Äther geschickt:

Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering.

Größe ist nicht alles. Die kleinere Truppe wir sind. Dafür größer im Geist.

A Jedi (wohl eine bisher unbekannte Spielart der Elfen, weit, weit entfernt. Anm.d.Red.) uses the Force for knowledge and defense, never for attack.

In diesem Sinne, lasst uns hoffen, dass wir die Fronten reduzieren und Tyrion nicht sinnlos in den nordischen Weiten herumirren lassen.

The Real Maulwurfn 15 Kenner - P - 3188 - 14. Juli 2020 - 9:17 #

Wings for Naggarond! Langorion wirds schon richten.

smerte 17 Shapeshifter - - 8623 - 14. Juli 2020 - 15:46 #

Gibt es eigentlich auch einen Plan bezüglich möglicher Interventionsarmeen? Der Schaden den die letzte angerichtet hat, war ja nicht so klein. Auch wenn sie "leichte" Wegfindungsprobleme hatte.

RoT 19 Megatalent - P - 14489 - 15. Juli 2020 - 0:12 #

würde denke ich auch die ein oder anbdere invasionsarmee der dunkelelfen vielleicht wieder zurückrufen, aber die frage ist wohl, ob dafür nicht schon zu viele runden vergangen sind, oder bleiben die interventionsarmeen so lange, bis sie besiegt wurden?

smerte 17 Shapeshifter - - 8623 - 15. Juli 2020 - 12:19 #

Ich glaube sie verschwinden, sobald das Ritual beendet ist. Kann man denn sehn wie wie viele Runden die Rituale bei den anderen Fraktionen noch dauern?

TSH-Lightning 22 AAA-Gamer - - 32060 - 15. Juli 2020 - 16:37 #

Nein, sie leben weiter bis sie getötet werden. Das konnte man auch in den zurückliegen Folgen sehen.

TSH-Lightning 22 AAA-Gamer - - 32060 - 14. Juli 2020 - 16:25 #

Sofort mit dem Ritual zu starten ohne auch nur eine Armee in der Nähe der 2 Städte zu haben ist Wahnsinn! Die Garnisonen halten keine 3 Chaos- oder Skavenarmeen auf, das endet dann wie in Saphery wo wir ja Alastar hatten...

Tai Chi Chi Kung 11 Forenversteher - 773 - 14. Juli 2020 - 17:17 #

Machmal wuenschte ich den Fog of War aus. Ich wuerde gern die Chaos Armeen bei den Dunkelelfen sehen. Kaum zu glauben, dass sie trotz Ritual 2 so starke Invasionstruppen schicken koennen. Das gleiche gilt fuer ihr Wirtschaft. Die muss sehr gross sein, um das alles zu finanzieren.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 408989 - 14. Juli 2020 - 17:21 #

Ich tippe auf göttliche Hilfe, namentlich vom gefürchteten Gott CHE ATEN-DEKI...

LRod 17 Shapeshifter - - 8968 - 14. Juli 2020 - 17:43 #

Die werden sicher Produktionsboni haben wegen der Schwierigkeitsstufe. Echtes Cheaten, also das brechen von Spielregeln, ist mir allerdings noch nicht aufgefallen. Es kommt auch durchaus vor, dass mal ein Ritual ohne menschliches Eingreifen schief geht. Sind nicht z.B. die Skaven aktuell ein Ritual zurück?

Und die Dunkelelfen sind aus irgendwelchen Gründen (Startposition? Schwache Gegner in der Umgebung?) praktisch immer die stärkste Fraktion im Spiel. Die werden noch mehr Armeen als nur die zwei bei uns haben.

Tai Chi Chi Kung 11 Forenversteher - 773 - 15. Juli 2020 - 11:34 #

Das hat man gut gesehen als sie die Hochelfen auf ihrem Kontigent eingetuetet haben. Das waren bestimmt 5-6 Armeen und mit sehr guten Einheiten. Aber allein wenn man bei unserem Koenig sieht wie teuer der Unterhalt der Armeen ist und es sind erst 4(?), da fragt man sich schon ...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 408989 - 15. Juli 2020 - 12:45 #

Du hast ja eine putzige Vorstellung von "echtem Cheaten". Das "Brechen von Spielregeln" müsste man ja extra programmieren, viel zu viel Aufwand (ich denke, du meinst "KI sieht auch nicht mehr als der Spieler", oder?)

Jedenfalls können die Dunkelelfen offensichtlich Armeen in einer Menge und Qualität aus dem Boden stampfen und unterhalten, wie es uns trotz ja nun nicht gerade langsamer oder erfolgloser Spielweise nicht möglich ist zu diesem Zeitpunkt. Wenn das kein Cheaten ist, weiß ich auch nicht.

Man sieht es doch auch bei den Konföderationen: Sobald eine Fraktion mir beitritt, geht der Goldüberschuss massiv in den Keller, sprich: nach den für den Spieler gültigen Regeln wäre die jeweilige Fraktion längst bankrott gewesen. Dies schon eingedenk der "Mehr Armeen kosten überproportional mehr Gold", natürlich.

LRod 17 Shapeshifter - - 8968 - 15. Juli 2020 - 13:22 #

Cheaten ist es für mich in dem Moment, in dem allgemeine Regeln nur für eine Seite außer Kraft gesetzt werden.

Dass die KI auf höheren Schwierigkeitsstufen mehr Gold etc. bekommt, während man selbst z.B. mit jeder Stufe Abzüge auf die Zufriedenheit in den Provinzen bekommt, ist für mich in Strategiespielen und anderen Genres wie RPGs seit Anbeginn der Standard (ernst gemeinte Frage: Fällt dir ein Spiel ein, in dem die KI wirklich schlauer wird mit höherer Schwierigkeit?). Daher ist das für mich kein Cheaten, sondern es werden Werte modifiziert, die das Spiel leichter oder schwerer machen, aber Regeln werden damit nicht gebrochen. Jedenfalls steht die Anzahl der Armeen für mich eigentlich immer in einem realistischen Verhältnis zu der Anzahl der Städte und der gewählten Schwierigkeit.

Was ich aber noch nie bei der KI beobachtet habe ist das Herzaubern von Armeen aus dem Nichts (die Vampirfraktionen können das allerdings qua Fraktionsmechanik) oder ähnliche Dinge.

Bei den Sichtlinien muss ich dir allerdings Recht geben. Dass die KI mehr sieht, als sie sollte, erscheint mir doch sehr wahrscheinlich. Und das wäre dann in der Tat ein Cheaten der KI.

(PS: An wievielen Stellen die KI am Ende bei der Verwaltung ihrer Reiche doch wirklich cheatet, schon allein um einige Sachen für die Programmier handhabbar zu machen, weiß ich natürlich nicht.)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 408989 - 15. Juli 2020 - 13:33 #

Und "mehr Gold" erklärt, dass schon sämtliche Gebäude für sämtliche High-Tier-Einheiten gebaut werden konnten? Da gibt es doch auch noch den nackten Zeitfaktor (Städtewachstum eingeschlossen!). Ist das auch nur ein "Produktionsbonus".

Werte modifizieren in einer Weise, die zu für den menschlichen Spieler nicht nachmachbaren Ergebnissen führt, ist für mich cheaten.

Mag sein, dass es in früheren Total-War-Teilen noch offensichtlicher oder schamloser war, ich denke da an Empire-Kleinstaaten, die problemlos Armeen spammen konnten, für die man eigentlich eine Großmacht gebraucht hätte. Andererseits sind bei den Total-War-Spielen auch immer mehr Spezialfraktionen dazu gekommen (Nomaden etc.), durch die man als Spieler ohne, hihi, Cheating oder Modding ja gar keine Chance hat, hinter die Kulissen zu sehen, ob das so funktionieren kann.

LRod 17 Shapeshifter - - 8968 - 15. Juli 2020 - 13:52 #

Das kann man natürlich auch so sehen. In dem Sinne gibt es allerdings so gut wie keine nicht-cheatende Strategie-KI in Titeln mit Aufbaupart.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 408989 - 15. Juli 2020 - 14:32 #

Wie soll das auch möglich sein? Das menschliche Hirn ist bei den allermeisten Aufgaben jedem Computer immer noch weit überlegen. Nur ist das ja keine neue Erkenntnis, wo wir aneinander vorbeireden, ist glaube ich das Geschick des Cheatens: wird dadurch just die Maschinen-Doofheit ausgeglichen -- wunderbar. Kommt die KI in Runde 3 mit Einheiten, die du in Runde 300 haben kannst -- nicht so wunderbar.

Darum mag ich ja die Civ6-KI nicht so: Mit leichten Boni ist sie chancenlos, mit großen Boni drückend überlegen und eigentlich nur durch Gamey-Taktiken schlagbar, die ich wiederum nicht benutzen will, weil ich doch historisch spielen möchte.

LRod 17 Shapeshifter - - 8968 - 15. Juli 2020 - 21:25 #

Naja, interessante Ansätze gibt es da schon:
https://techcrunch.com/2016/12/06/aragos-ai-can-now-beat-some-human-players-at-complex-civ-strategy-games/ Das würde mich schon interessieren, ein echtes Produkt mit so einer KI kenne ich aber leider nicht.

Mit dem Geschick beim Cheaten im Sinne von "wie massiv müssen die Vorteile sein, damit die dumme KI nicht frühzeitig abgehängt wird" stimme ich dir zu. Wenn die KI da Hilfe im Umfang eines Civilization 6 braucht (dein Video dazu ist einer meiner liebsten Beiträge auf GG), dann wird ein Spiel witzlos.

Ich persönlich habe die neueren TW-Teile, die ich gespielt habe, da auf schwer noch als nicht allzu übertrieben empfunden und ärgere mich eher über die offenbar uneingeschränkte Sicht. Die ist für mich persönlich viel eher ein Immersionskiller, schon weil sie ein taktisches Spiel mit der Armeeplatzierung, Hinterhalte etc. praktisch unmöglich macht und damit ein Spielelement entwertet.

Aber wenn du mit Cheaten die deutlichen Produktions- und Unterhaltsvorteile meinst (und nicht aus dem Nichts entstehende Armeen oder Einheiten), dann habe ich deinen Ausgangspost jetzt richtig verstanden und kann dir da dann auch nicht widersprechen.

RoT 19 Megatalent - P - 14489 - 15. Juli 2020 - 0:19 #

Bei der 1. Entscheidung hätte ich mir noch die Entscheidung gewünscht, dass beide gegen Albion ziehen, aber trotzdem alles zerstört wird. daher zunächst meine wahl auf die gemeinsame Schlacht und der Versuch Frieden zu verhandeln, der kann ja dann auch gaaaanz züfällig wegen überhöhter Forderungen Scheitern.

Gibt es auch so etwas wie Vasallentum, was es in Shogun 2 gab?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 408989 - 15. Juli 2020 - 12:49 #

Nein, Vasallentum gibt es nicht.

RoT 19 Megatalent - P - 14489 - 15. Juli 2020 - 20:44 #

schade, das wäre natürlich eine schöne Option an der Stelle. Dann dürften die Skaelinger sogar noch die Hauptstadt behalten :).
Danke für die Info

RoT 19 Megatalent - P - 14489 - 17. Juli 2020 - 16:39 #

Cant wait Elfenmonat 2 begin :D