Ghost Recon - Breakpoint: Update 2.1.0 in Kürze, bringt KI-Kameraden

PC XOne PS4
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 131697 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

13. Juli 2020 - 14:48 — vor 43 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Ghost Recon - Breakpoint ab 8,81 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Ubisoft im Rahmen der Forward-Präsentation bekannt gegeben hat, wird bereits am 15. Juli 2020 das Update auf Version 2.1.0 von Ghost Recon - Breakpoint (im Test, Note: 6.5) für alle Plattformen erscheinen, auf denen der Titel aktuell erhältlich ist. Der Patch auf die neue Version bringt vor allem ein großes Feature, von dem Solo-Spieler profitieren dürften: KI-Mitstreiter für euren Squad. Wenn ihr den Titel bisher alleine angegangen seid, musstet ihr Auroa alleine befreien, nun könnt ihr jederzeit im Menü eure Kameraden aktivieren oder deaktivieren, nachdem ihr das erste Mal den Hub Erewhon erreicht habt.

Eure KI-Kumpels könnt ihr komplett nach euren Wünschen anpassen. Dabei sind nicht nur die Ausrüstung und Bewaffnung wählbar, ihr dürft sie auch optisch nach euren Vorstellungen gestalten. Mit einem Auswahlrad erteilt ihr ihnen Befehle, so dass ihr euch neu gruppiert oder sie angreifen lasst. Außerdem sollen sie sich dynamisch an euren Spielstil anpassen, ob leise oder laut bleibt ganz euch überlassen. Natürlich werden sie euch auch wiederbeleben oder auch ein Simultanschuss, um mehrere Gegner gleichzeitig auszuschalten, ist möglich. Einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten könnt ihr euch in einem neuen Trailer verschaffen, den ihr unterhalb dieser Zeilen findet.

Ab dem 16. Juli 2020 findet außerdem das Live-Event "Widerstand!" (Trailer) statt. Ihr unterstützt die Outcasts bei einem Gegenangriff auf die Sentinels. Dabei müsst ihr Gefangene befreien, Außenposten attackieren und Konvois aufhalten. Wenn ihr das Event abschließt, verändert sich auch die Spielwelt von Ghost Recon - Breakpoint. Je nach Ausgang treten die Outcasts in den Fraktionskrieg gegen die Sentinels oder Wolves. Für euch winken zudem 14 exklusive Belohnungen. Enden wird das Live-Event "Widerstand!" am 29. Juli 2020.

Video:

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 21040 - 13. Juli 2020 - 15:04 #

Jetzt noch diese völlig überflüssigen und nervigen Drohnen und Roboter raus nehmen und es könnte doch noch ein gutes Spiel werden.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25158 - 13. Juli 2020 - 21:55 #

Dann kann man aber auch gleich Wildlands spielen ;)

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 21040 - 13. Juli 2020 - 22:28 #

Mach ich tatsächlich auch wieder ;-)

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17035 - 13. Juli 2020 - 16:33 #

Und schwupp kann Breakpoint das, was schon Wildlands konnte. Aber ich habe einstweilen genug von der Ubisoft-Formel.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5783 - 13. Juli 2020 - 17:35 #

Wenn man jetzt noch diese sterile, fiktive Insel mit ihren öden Wäldern durch ein authentisches Shithole Country ersetzen würde, dann wären wir in der richtigen Richtung unterwegs.

Oder anders gesagt: man muß das Spiel nur zu Wildlands umpätchen.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26362 - 14. Juli 2020 - 9:56 #

Was ist denn ein shithole country und was hat das mit Bolivien zu tun?

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5783 - 14. Juli 2020 - 10:13 #

"Shithole Country" ist ein Terminus von Donald Trump zur Beschreibung von Shithole Countries in der Dritten Welt.

The Real Maulwurfn 16 Übertalent - P - 4965 - 14. Juli 2020 - 10:27 #

Yeah, Trump knows best.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26362 - 14. Juli 2020 - 12:49 #

Das beantwortet zwar nicht meine Frage (naja, eigentlich schon), aber krass, hat er das wirklich gesagt? Der Mann schafft es tatsächlich immernoch regelmäßig mich durch seine Widerlichkeit zu überraschen.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25158 - 14. Juli 2020 - 11:54 #

Also authentisch war da nichts in Wildlands, hat höchstens deine Vorurteile bestätigt, dass da ausschließlich Drogendealer wohnen, alles andere aus Slums besteht und nur Amerikaner mal aufräumen müssen. ;)

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5783 - 14. Juli 2020 - 19:53 #

Auf den Google-Satellitenbildern sieht's genauso aus, wie im Spiel. Ob das authentisch ist, ist mir recht wurscht. Ich wollte noch nie nach Bolivien.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26362 - 14. Juli 2020 - 21:48 #

Ist ein wunderschönes Land, ich würde da jederzeit wieder hin. Kann ich nur empfehlen.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17035 - 14. Juli 2020 - 22:09 #

Vermutlich im Moment aber auch gerade schlecht.

manacor 14 Komm-Experte - P - 2295 - 13. Juli 2020 - 18:35 #

das wird schon noch ... muss nur noch meinen RDR2- und Elite Dangerous-Konsum in den Griff bekommen :o)

vgamer85 20 Gold-Gamer - F - 25129 - 13. Juli 2020 - 18:50 #

Fast hätte ich R2D2 gelesen...:-) Ich müsste Breakpoint ebenfalls mal weiterzocken..

Lorion 17 Shapeshifter - P - 8823 - 13. Juli 2020 - 22:20 #

Die KI-Kollegen haben mir persönlich zwar nicht gefehlt, aber da werde ich auf jeden Fall auch nochmal reinspielen. Vor allem auf das "Liveevent" bin ich mal gespannt, das hatte mir damals tatsächlich gefehlt, das man mit den Rebellen gemeinsam was gegen die Besatzer unternehmen kann.

Mersar 15 Kenner - P - 3921 - 14. Juli 2020 - 10:22 #

Werden die Gegner dann auch angepasst (z.B. Anzahl?), wenn ich die Team-Kameraden mitnehme?