Monster Hunter: Kinofilm auf 2021 verschoben

PC XOne PS4
Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 185937 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtDieser User unterstützt GG seit neun Jahren mit einem Gold-Abonnement.Dieser User war an Weihnachten 2017 unter den Top 25 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2019 unter den Top 100 der SpenderDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltDieser User war Teil des Elfen-Kriegsrats im Warhammer-2-Letsplay.Dieser User hat uns bei der Warhammer 2 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Warhammer 2 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User hat uns bei der GDC-Doku 2019 mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.

12. Juli 2020 - 2:36 — vor 20 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Monster Hunter - World ab 17,90 € bei Amazon.de kaufen.

Laut einem Bericht der Hollywood-News-Website Deadline wird der Kinostart der Monster-Hunter-Verfilmung mit Milla Jovovich in der Hauptrolle auf das nächste Jahr verschoben. Ursprünglich sollte der Film am 4. September Premiere haben, wird nun aber voraussichtlich erst am 23. April 2021 in den Kinos weltweit anlaufen. Über die Ankündigung, die Darsteller und diverse Promo-Aktionen wie Filmposter im Vorfeld des Kinostarts haben wir euch bereits unterrichtet. Spezielle Gründe für die Verschiebung des Streifens von Regisseur Paul W. S. Anderson wurden nicht genannt.

Vermutlich ist dies einfach der Tatsache geschuldet, dass Kinos in den USA bis auf Weiteres immer noch nicht geöffnet werden dürfen und sich dieser Umstand aufgrund des katastrophalen Verlaufs der Corona-Pandemie in den Vereinigten Staaten in den nächsten Monaten auch kaum ändern wird. Auch wurden bereits alle für den Sommer geplanten Kinostarts in den Herbst verschoben, sodass einiges an Konkurrenz an den Kinokassen zu erwarten wäre, sollten die Lichtspielhäuser öffnen.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22113 - 12. Juli 2020 - 3:24 #

Ich glaube Corona verpasst den Kinos, wie wir es kennen, endgültig den Todestoß.

invincible warrior 14 Komm-Experte - 2067 - 12. Juli 2020 - 4:04 #

Um ehrlich zu sein hätte ich damit kein Problem, das Mainstreamkino ist sowieso scheiße mit all den Idioten, die dann reinreden, laut futtern oder nur mit ihren 2-Metern dir die Sicht versperren. Andere Kunstformen haben auch in der Nische überlebt, hätte nix gegen öffentlich geförderte Arthousekinos, während die Multiplexe für immer verschwinden.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 12. Juli 2020 - 7:39 #

"Um ehrlich zu sein hätte ich damit kein Problem, das Mainstreamkino ist sowieso scheiße mit all den Idioten, die dann reinreden, laut futtern oder nur mit ihren 2-Metern dir die Sicht versperren."
Das alles kann man umgehen, indem man erst drei oder vier Wochen nach Premiere ins Kino geht. ;)

Golmo 17 Shapeshifter - 8742 - 12. Juli 2020 - 11:55 #

Oder in eine Stadt/Land zieht wo es nicht von Assis wimmelt.
Hatte bei uns im Multiplexx noch nie ein schlechtes Erlebnis. Die Leute würden sich in Grund und Boden schämen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 61964 - 12. Juli 2020 - 13:07 #

Ich hab, egal wo ich im Kino war, noch nicht so ein Erlebnis gehabt. Mich nerven nur ab und zu Leute, die ihr Smartphone während eines Films nicht in der Tasche behalten können. Wenn die in der Reihe vor mir sind, blendet das.

invincible warrior 14 Komm-Experte - 2067 - 13. Juli 2020 - 4:30 #

Denen gibt man ohne Reue einen Tritt in den Rücken oder wenn weiter weg ein gezielter Wurf mit Popcorn oder was anderem.

MicBass 19 Megatalent - P - 17471 - 13. Juli 2020 - 7:25 #

Oder man spricht sie freundlich drauf an. Kostet etwas mehr Überwindung als ein Tritt, hilft aber oft mehr.

Noodles 24 Trolljäger - P - 61964 - 13. Juli 2020 - 13:29 #

Also mich würde ein Tritt mehr Überwindung kosten. :D

MicBass 19 Megatalent - P - 17471 - 14. Juli 2020 - 9:58 #

Ja mich ehrlich gesagt auch ^^

gmork 10 Kommunikator - 457 - 12. Juli 2020 - 12:45 #

Diese Aussage ist natürlich ein Schlag ins Gesicht für Leute, die mit Herzblut und Leidenschaft in der Branche arbeiten, undifferenziert und viel zu kurz gedacht, unkonstruktiv.
Du warst zudem wahrscheinlich lange nicht mehr im Kino. Schon vor und tlw. auch während Corona haben Kinos massiv investiert, in größere Sitze (kein Problem mehr wegen 2Meter-Mann vor dir) und auch Technik (Projektion/Sound).

Das Verhalten der Gäste ist eine ganz andere Sache, aber liegt viel weniger in der Macht von Kinos! Aber auch hier wird durch häufigere Kontrollen, strengere Hausordnung bei Handynutzung usw. längst reagiert. Kinos wissen dass sie reagieren müssen (genau wie damals Print vs Online, und auch GG macht sehr vokal klar, dass sie sich immer wieder neu erfinden/verbessern wollen/müssen).

Ich möchte dich auch daran erinnern, dass kaum jemand hier, wohl auch nicht du, sein "Kinowerdegang" in einem Arthousekino begonnen hat, sondern das (analog wie bei Niveau von Büchern,Essen) erst kommt, aber der Start wohl in einem großen Kino war. Jetzt deswegen dem "Mainstreamkino" den Tod zuwünschen ist schon hart. Kino ist und bleibt die günstigste kulturelle Freizeitgestaltung in so einem Umfang!

Zu den Preisdiskussionen weiter unten; auch das ist in großen Teilen Geschichte. Fixpreise ohne jede Zuschläge im Bereich von 7,99 bis 9,99 sind teils schon etabliert, viele andere Modelle folgen und werden getestet.
Und auch hier die Arthousekinos: deren Eintrittspreise sind eben NUR wegen kommunaler Förderung möglich! Wie ARD/ZDF vs Private!

Denn wenn du bedenkst, dass die Hälfte jedes Ticketpreises an die Verleiher geht, und so ein Kino wesentlich massiv höhere Kosten hat (Miete oft sechsstellig, Elektrizität, Personal, Technikwartung) als jedes Restaurant -- und hier bitte ich dich, mal den 0,5/1L Preis eines Biers/Getränks auf der Speisekarte deines Restaurants mit dem von Kinos zu vergleichen -- dann wirst du vielleicht verstehen, dass so eine Aussage wie von dir, bei denen, die es als Beruf machen, sehr viel Magenschmerzen verursacht.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - 5342 - 12. Juli 2020 - 6:05 #

Das glaube ich nicht. Es war doch wohl immer ein einträgliches Geschäftsmodell und die Kunden waren bereit alle Ticketpreise und völlig überhöhte Preise für Eis usw. zu zahlen. Die Kunden haben dann auch Aufpreise für 4k, digital, Überlänge, ... immer mitgemacht und was ich als neusten Trend sah: extra teure Premiumsitze. Die unterschiedlich teuren Sitzreihen gibt es ja sowieso schon ewig. Warum das nicht wieder aufleben lassen? Die Leute lassen hier gerne ihr Geld.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 12. Juli 2020 - 7:40 #

Glaub ich nicht. Dazu gehen zu viele noch gerne ins Kino. In meinem Bekanntenkreis zb, gehen alle einschliesslich mir, seit der Wiedereröffnung unserer Kinos wieder hin.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22113 - 12. Juli 2020 - 16:02 #

Das ist aber nicht wirklich repräsentativ. ;)
Den Kinos im Ganzen ging es schon vor Corona nicht gut.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 12. Juli 2020 - 19:20 #

Erzähl das unserem Cinemaxx. So voll wie die Bude vor Corona zu jeder Tageszeit war.

Noodles 24 Trolljäger - P - 61964 - 12. Juli 2020 - 19:32 #

Klar, den großen Ketten ging es ganz gut, die haben ja auch viele der kleinen Kinos verdrängt.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22113 - 13. Juli 2020 - 2:58 #

Die großen Ketten sind halt auch die ersten die bei Misserfolg ganz schnell die Läden dicht machen. :D

Deepstar 15 Kenner - 3603 - 12. Juli 2020 - 23:50 #

Ich hoffe nicht.

Es mag sie in der heutigen Zeit nicht mehr so häufig geben, aber es gibt tatsächlich Filme die funktionieren aus meiner Sicht nur im Kino.

Titanic, Herr der Ringe 3, Avatar... das sind für mich alles Filme die nur im Kino funktionieren und den Großteil ihrer Faszination auf dem Weg nach Hause verlieren.

Leider sind viele Filme tatsächlich schon in Gedanken für das Heimkino entwickelt, die bräuchte man wirklich nicht im Kino.
Aber für die Filme für die es nicht gilt... wäre das Kino schon ein ziemlicher Verlust.
Also hoffen wir mal, dass Corona die Firmen lieber dazu bringt, wieder richtige KINOfilme zu produzieren...

Filme wo man in ein paar Jahren dann sagen kann "Verdammt nochmal, wieso habe ich den nicht im Kino gesehen?"

Krasses Erlebnis, wenn man dann wirkliche Klassiker zu Gesicht bekommt. Star Wars oder Alien... da merkt man erst, wie scheiße die im direkten Vergleich zu Hause eigentlich sind ^^.

Pro4you 19 Megatalent - 15478 - 13. Juli 2020 - 2:00 #

In VR wird es sein Comeback feiern

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 12. Juli 2020 - 7:41 #

Also wenn ich mir das Bild ansehe, erwarte ich Mega Trash! :D

RomWein 15 Kenner - 2714 - 12. Juli 2020 - 8:29 #

Na ja, Regie Paul W. S. Anderson und eine der Hauptrollen wird wieder mal von seiner Frau Milla Jovovich besetzt... mich würde extrem überraschen, wenn da was anderes als Trash am Ende dabei rauskommt.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 12. Juli 2020 - 10:24 #

Hm, da ich die letzten drei Resi Filme selbst für Trah mies fand, kann ich nur positiv überrascht werden.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60978 - 12. Juli 2020 - 11:33 #

Eben, den Film kann wahrscheinlich nicht mal Tony Jaa retten.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 12. Juli 2020 - 12:03 #

Gerade das Schwert sieht so total lächerlich aus, unglaublich! :D

MicBass 19 Megatalent - P - 17471 - 13. Juli 2020 - 7:29 #

Ich find gerade das Schwert ja schon wieder so schlecht, dass es schon wieder gut ist. ^^ Aber insgesamt erwarte ich auch einen ganz miesen Streifen.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 35716 - 13. Juli 2020 - 8:24 #

Das ist ja nun einmal der Vorlage geschuldet, da kann Anderson nichts für.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 35716 - 13. Juli 2020 - 8:28 #

Diese Bevorzugung der eigenen Ehefrau finde ich zum Fremdschämen. Andererseits passt es ja. Weder ist Jovovich eine gute Schauspielerin, noch ist ihr Mann ein guter Regisseur.

The Real Maulwurfn 16 Übertalent - P - 4113 - 12. Juli 2020 - 9:49 #

Monster Hunter Trash, passt für mich, mehr kannst doch da nicht rausholen.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23741 - 12. Juli 2020 - 10:50 #

Es werden im Prinzip alle Filme auf 2021 verschoben, gerade der wichtige amerikanische Markt ist ja völlig unberechenbar gerade.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15741 - 12. Juli 2020 - 15:50 #

Eigentlich ist es sehr berechenbar. Dieses Jahr wird das nix mehr drüben. Jetzt ist gerade ein junger Erwachsener gestorben, der extra auf eine Corona-Party gefahren ist, um sich anzustecken. „Ich glaube, ich habe einen Fehler gemacht. Ich dachte, der Virus sei Fake News.“ sollen seine letzten Worte gewesen sein.
https://www.foxnews.com/us/texas-hospital-died-covid-party

ZockerVater 22 AAA-Gamer - - 33679 - 12. Juli 2020 - 14:33 #

Corona mischt auf jeden Fall den US Markt auf. Unseren damit quasi sekundär. Vielleicht eine Chance für das deutsche Kino?

TheRaffer 21 Motivator - - 26380 - 14. Juli 2020 - 18:48 #

Nein, denn "wir" können es einfach nicht. *schulterzuck*

Ganon 24 Trolljäger - P - 60978 - 15. Juli 2020 - 21:15 #

Ach, das kann man so allgemein nicht sagen. Es gibt schon sehr gute deutsche Filme. Aber so etwas wie die üblichen Hollywood-Blockbuster kommt aus Deutschland sicherlich eher nicht.
Aktuell werden ja die modernen Neuinterpretationen von Undine und Berlin Alexanderplatz sehr gelobt. Aber ich gebe zu, wirklich sehen muss ich das nicht. ;-)

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23741 - 15. Juli 2020 - 22:07 #

Naja, die Hollywood Blockbuster werden ja teilweise hier produziert. Zum Beispiel Tribute von Panem und Avengers Civil War wurden großenteils in Potsdam gedreht. Aktuell wird da Matrix 4 produziert, geht ja hier wieder.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60978 - 15. Juli 2020 - 22:19 #

Hier gedreht, aber von US-Studios mit entsprechend Kohle. ;-)
Allerdings sind ja mittlerweile einige der renommierteren Spezialeffekt-Firmen hierzulande verortet, z.B. Pixomondo. Das müsste doch eigentlich auch deutschen Filmen zu Gute kommen können.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23741 - 15. Juli 2020 - 22:22 #

Da sind auch deutsche Gelder drin, leider auch viel Steuergelder für Filmförderung, die meiner Meinung nach nichts bei Hollywood Produktionen zu suchen haben, aber das macht es am Ende attraktiv hier zu drehen.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15741 - 16. Juli 2020 - 8:50 #

Ist halt die Frage, wieviel Arbeitsplätze so eine Produktion in Deutschland schafft. Dann würde die Filmförderung wieder Sinn ergeben.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 23741 - 16. Juli 2020 - 10:45 #

Es geht um hohe Millionebeträge für jeweils nur wenige Monate Drehzeit, so viel wird den deutschen Kabelträgern dabei nicht ausbezahlt. Für die "wichtigen" Posten werden ja die amerikanischen Profis eingeflogen, also deutsche Arbeitsplätze werden in dem Verhältnis eher nicht geschaffen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 15. Juli 2020 - 21:16 #

Interessant, ich mag deutsche Filme.

Noodles 24 Trolljäger - P - 61964 - 16. Juli 2020 - 13:41 #

Ich auch, versteh nicht, warum immer auf deutschen Produktionen rumgehackt wird. Klar gibt es da einigen Mist, aber den gibt es aus anderen Ländern auch. Und erst recht aus Hollywood. Ein großes Produktionsbudget macht noch lange keinen guten Film.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 16. Juli 2020 - 13:42 #

Eben. Es gibt ja bei uns schliesslich nicht nur Til Schweiger Filme. Obwohl ich 2 von ihm auch richtig gut fand.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60978 - 16. Juli 2020 - 13:47 #

Far Cry und welchen noch? ;-)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 16. Juli 2020 - 14:23 #

Witzig... :)
Nein, zum einen "Wo ist Fred?“ zum zweiten" Honig im Kopf".

Ganon 24 Trolljäger - P - 60978 - 16. Juli 2020 - 14:35 #

Hm, die habe ich beide nicht gesehen. Knocking on Heaven's Door fand ich damals echt gut.
Von den Filmen, bei denen er Regie geführt hat, habe ich nur Keinohrhasen und Schutzengel gesehen. das hat mir dann gereicht. ;-)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 16. Juli 2020 - 17:35 #

Knocking war auch gut, stimmt. "Honig im Kopf" kann ich auf jeden Fall empfehlen, ist aber stellenweise sehr traurig, vor allem wenn man selber Leute mit Alzheimer kennt.

MicBass 19 Megatalent - P - 17471 - 16. Juli 2020 - 23:22 #

Honig im Kopf ist wirklich gut. Super gespielt auch von Didi Hallervorden.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15741 - 15. Juli 2020 - 21:44 #

"Was nicht passt, wird passend gemacht." :)

TheRaffer 21 Motivator - - 26380 - 17. Juli 2020 - 17:27 #

Das ist das erste gute Argument, das ich hier lese! Du hast recht :)

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15741 - 18. Juli 2020 - 18:27 #

Gibt schon noch ein paar mehr. „Allein unter Frauen“, „Kleine Haie“, „Ein Mann für jede Tonart“, „Der bewegte Mann“, „Papa ante Portas“. Auch „Die unendliche Geschichte“ oder „Das Boot“.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 18. Juli 2020 - 19:04 #

Jo stimmt schon. Bis auf die unendliche Geschichte. Der war Megadreck.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15741 - 18. Juli 2020 - 19:17 #

Fand ich nicht. Das Buch gibt ja auch nicht viel mehr her.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 18. Juli 2020 - 19:55 #

Wie bitte? Ich empfehle dir das Buch mal richtig zu lesen! :(

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15741 - 12. Juli 2020 - 14:47 #

Die Spiele mag ich, aber ich glaube nicht, dass deren Handlung einen Film trägt. Aber na gut, „Mad Max Fury Road“ finden hier ja auch viele Leute gut.

ZockerVater 22 AAA-Gamer - - 33679 - 12. Juli 2020 - 15:01 #

Ich mochte den Film, ja.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 12. Juli 2020 - 15:33 #

Warum auch immer... Ach ja, du magst bestimmt Wüste.

ZockerVater 22 AAA-Gamer - - 33679 - 12. Juli 2020 - 19:15 #

Ich fand ihn lustig. Beste Szene der Typ mit der Gitarre auf dem Boxenauto.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 12. Juli 2020 - 19:19 #

Ok zugegeben, das hatte was.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15741 - 12. Juli 2020 - 22:17 #

Damit hast Du tatsächlich recht, die fand ich auch gut.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60978 - 12. Juli 2020 - 20:34 #

Weil Filme keine Bücher sind und aus mehr als nur Handlung bestehen.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15741 - 12. Juli 2020 - 22:16 #

Korrekt, und ich bin auch ein Effekt- und Soundfetischist, aber gar keine Handlung ist dann doch doof. Ich finde beispielsweise Inception super oder auch Dr. Strange. Die hatten eine schöne Mischung.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 12. Juli 2020 - 22:33 #

Dumm nur wenn sie gar keine Handlung haben, ausser wir fahren erst nach a, und dann nach b.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60978 - 13. Juli 2020 - 6:38 #

Aber auch nur sehr oberflächlich betrachtet. So gesehen ist auch Herr der Ringe nur "Hin und wieder zurück". ;P
Fury Road hat schon eine Handlung, die während der Action erzählt wird, nicht in statischen Dialogen - das kann nicht jeder Regisseur so gut wie hier. Charlize Therons Furiosa, die heimliche Hauptfigur, wird von manchen als feministischer Idol gesehen, schließlich befreit sie als Gebärmaschinen missbrauchte Frauen von einem patriarchalischen Gewaltherrscher. Man kann also durchaus einiges hinein interpretieren, wenn man will.
Aber so oder so ist er handwerklich einfach erstklassig gemacht, vom Produktionsdesign her meisterlich und beleidigt meine Intelligenz nicht. Von daher ja, ein guter Film für mich. Nein, ein sehr guter bis großartiger.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 13. Juli 2020 - 15:11 #

Er beleid8gt deine Intelligenz nicht? Dann, warum um alles in der Welt liebst du die Intelligenz Beleidung schlechthin, nämlich Pacific Rim?

Ganon 24 Trolljäger - P - 60978 - 13. Juli 2020 - 17:14 #

Wieso ist der beleidigend? Innerhalb seiner Welt ist er doch völlig logisch und schlüssig. :D

Ich mag ihn, weil er einfach Spaß macht und mich an die Zeiten erinnert, als ich regelmäßig Godzilla-Filme im TV gesehen habe (das macht er besser als die offiziellen neuen Godzilla-Filme), die Charaktere dabei nicht zu platt sind und er diesen besonderen Guillermo-del-Toro-Touch hat. Keine seelenlose Materialschlacht wie Transformers, keine übertriebene Ernsthaftigkeit wie Godzilla 2014, einfach genau die richtige Mischung.

Und im Gegenzug darfst du mir jetzt erzählen, was an Batman v Superman gut sein soll, dem größten Unfall, den ich in den letzten 10 Jahren im Kino ansehen müsste. :P

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 13. Juli 2020 - 19:28 #

Ich liebe Batman. :)

Noodles 24 Trolljäger - P - 61964 - 13. Juli 2020 - 19:30 #

Ich auch, wegen Batman bin ich ins Kino, Superman mag ich nämlich nicht so sehr und ich fand den Film trotzdem furchtbar in der Kino-Version. Der Director's Cut soll ja besser sein, aber hat mich dann nicht mehr interessiert, kann mir nicht vorstellen, dass da auf einmal ein guter Film draus wird.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 13. Juli 2020 - 19:33 #

Der ist soweit ich weiss eine halbe Stunde länger. Und ich kenn auch nur den DC, und der ist in sich durchaus schlüssig und gut erzählt. Ich hab allerdings auch Man of Steel, Batman vs Superman und Justice League in einem Stück gesehen, da nimmt man auch noch mehr Feinheiten mit.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60978 - 13. Juli 2020 - 20:37 #

Alle drei am Stück? Mein Beileid!
Na ja, Man of Steel fand ich ganz ok. Justice League... wenn Zack Synder sein Ding hätte durchziehen können, wäre es zwar wahrscheinlich kein guter Film geworden, aber zumindest ein interessanter statt eines uninspirierten Avengers-Abklatsches (ich weiß, dass die JL in den Comics das "Original" ist, aber bei den Filmen war Marvel halt früher dran und hat das alles schon besser gemacht). Aber BvS war von schlüssig und gut erzählt so weit weg wie Feuer von Wasser. So viel himmelschreiender Unsinn, so viel Langeweile, und das bei so tollen Schauspielern - da gucke ich lieber noch mal Suicide Squad, der hatte wenigstens Harley Quinn. Aber eigentlich sollte man da noch besser Birds of Prey gucken.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 15741 - 13. Juli 2020 - 21:58 #

Man of Steel habe ich im IMAX Sydney gesehen (größte Leinwand der Welt?). Da hat er funktioniert, aber ingesamt finde ich Superman im Kino klar schwächer als Batman.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22113 - 14. Juli 2020 - 0:57 #

Das Problem bei Batman ist, dass jeder Film jemand anderes Batman ist. :D
Man of Steel fand ich gar nicht so schlecht. Auch die anderen DC-Filme konnte man gut anschauen. Am besten und das hat mich überrascht, fand ich Aquaman.

Insgesamt besser als der ganze Marvel-Quark.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 14. Juli 2020 - 6:56 #

Nee, auch wenn ich die DC Filme mag, besser als Marvel sind sie never ever. Die Nase vorn haben sie eher bei den Serien.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 14. Juli 2020 - 7:03 #

Lol, du findest BVC aus den genannten Punkten schlecht, aber Suicede Sqad, den grössten Crap seit es Hero Filme gibt, gut? Und dann auch noch wegen Miss komplett überbewertet Robbie? Ich schaudere hier gerade ob deines Geschmacks. Der Film wurde sowas von versaut. Ich hab mich gefreut als er angekündigt wurde. Aber die haben aus den tollen Comics einen so müden, uninspirierten, langweiligen Kack gemacht, das macht mich heute noch fassungslos. Und wo BVC langweilig und mit himmelschreiendem Unsinn gefüllt sein soll, seh ich echt nicht. Dein Beileid brache ich nicht. Ich fand alle drei gut unterhaltsam. Nichts was ich noch mal kucken muss, aber gutes Popcornkino.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60978 - 14. Juli 2020 - 9:50 #

Habe ich gesagt, dass Suicide Squad gut ist? Nein. Nur dass ich ihn lieber nochmal gucke als BvS. Und Margot Robbie überbewertet? Au weia! Über Geschmack soll man ja nicht streiten, aber sie ist eine der Top-Schauspielerinnen zur Zeit.

Meine Lieblingsbeispiele für Schwachsinn in BvS: Superman ist sofort zur Stelle, wenn Lois Lane am anderen Ende der Welt in Gefahr gerät. Cool! Aber wenn seine eigene Mutter in seiner Heimatstadt entführt wird, kriegt er das nicht mit und kommt auch gar nicht auf die Idee, sie mit seinen Supersinnen zu suchen, sondern geht auf Lex Luthors Forderung ein, gegen Batman zu kämpfen. Hääää?!
Und Batman war in dem Film auch ein Witz: Die Idee, einen älteren, desillusionierten Bruce Wayne zu zeigen, ist gut. Aber dass er in dieser Version immer noch seinen toten Eltern hinterhertrauert, als wären sie erst vorige Woche gestorben, ging mir sooo auf die Nerven. Wenn man das mal mit der Nolan-Trilogie vergleicht, da hatte er es am Ende von Batman Begins schon besser überwunden.

Was DC richtig gut kann, sind Frauenfiguren. Wonder Woman und Birds of Prey waren klasse. Und die Serien sind gut, da stimme ich zu. Haben ja mit dem Filmuniversum zum Glück nichts zu tun. ;-)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 14. Juli 2020 - 11:59 #

Mittlerweile schon. Und was deine Kritikpunkte angeht, die haben mich null gestört. Was Robbie angeht, das ist natürlich meine subjektive Meinung. ;)

MicBass 19 Megatalent - P - 17471 - 13. Juli 2020 - 7:30 #

War er ja auch.

TheRaffer 21 Motivator - - 26380 - 14. Juli 2020 - 18:49 #

Ähm...nein. ;)

MicBass 19 Megatalent - P - 17471 - 14. Juli 2020 - 22:08 #

Ich akzeptiere deine Geschmacksverirrung. :)

TheRaffer 21 Motivator - - 26380 - 15. Juli 2020 - 8:41 #

Danke, sehr zuvorkommend von dir :)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 82848 - 14. Juli 2020 - 19:23 #

Kein Stück.

Jabberwocky 15 Kenner - 2923 - 12. Juli 2020 - 21:04 #

Ich bin Serienfan seit MH3U, aber den Kinofilm von dem Regisseur und mit der Story, den können sie gern für immer auf Eis legen. Capcom soll sich lieber um noch einen vernünftigen Anime kümmern. MHStories ging so, aber er war leider etwas zu sehr auf die jugendliche Pokémon-Zielgruppe zugeschnitten. Ich hab' bloß ein paar Folgen geguckt.

TheRaffer 21 Motivator - - 26380 - 14. Juli 2020 - 18:49 #

Ich erwarte von dem Film nicht viel und werde mich wahrscheinlich köstlich amüsieren. :)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 185937 - 15. Juli 2020 - 21:49 #

So seh ich das auch. :)